OBD2 Shop
OBD Info & Bestellung
Dieselschrauber Community - Motortechnik (Diesel, Benzin, Elektro), Kraftfahrzeugtechnik und Diagnose an Audi, Seat, Skoda und Volkswagen. VCDS- und OBD2-Support.

Partikelfilter Zwangsregeneration von VAG TDIs mit VCDS (Fachartikel)

FehlerdatenbankSuchen  KFZ-FachartikelKFZ-Technik Fachartikel  LesezeichenLesezeichen  LinksLinks 
Garage - FahrzeugeGarage  Bücher / Tools zum Thema KFZBücher / Tools  InfoFAQ, Impressum & Datenschutz
RSS-NewsfeedRSS-Newsfeed  RegistrierenRegistrieren  LoginLogin
 
   Weitergeben, Thema teilen   Lesezeichen setzen   Druckansicht    Dieselschrauber Community - Übersicht » Fehlersuche & Anleitungen Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Partikelfilter Zwangsregeneration von VAG TDIs mit VCDS
dieselschrauber Beitrag25-10-2007, 10:14  
Bei VAG TDI Fahrzeugen mit serienmässigem Dieselpartikelfilter kann eine Zwangsregeneration mit VCDS durchgeführt werden. Dies kann bei ungünstigem Fahrprofil notwendig sein und ist Werkstattarbeit.

Bitte beachten Sie, daß die nachfolgenden, exemplarisch für die 1.4/1.9/2.0/2.5l PD, 1.6/2.0 CR und 2.7/3.0l CR TDI (BKS/BMK/BUN etc.) genannten Schritte nur zu unternehmen sind, wenn Sie wissen was Sie tun. Anleitungen für DPF-Zwangsregeneration bei neueren Steuergeräte mit Diagnose per UDS befinden sich weiter unten im Thema.
Sehen Sie im Zweifelsfall immer im jeweiligen Reparaturleitfaden zum Fahrzeug nach.

DPF Zwangsregeneration 1.4l/1.9l/2.0l/2.5l PD TDI

Voraussetzungen:

  • Zündung AN.
  • Motor läuft im Leerlauf.
  • Öltemperatur über 50°C.
  • Partikelfilter Beladungszustand (Meßwertblock 75 Wert 3) unter unter dem jeweiligem spezifiziertem Maximalwert. Wenn die Beladung des Partikelfilters größer ist, muß der Filter zwingend ersetzt werden, da sonst der Filter während der Regeneration zu heiß werden und abbrennen könnte!
  • Möglichst viele Stromverbraucher/Lasten im Fahrzeug sind an (z.B. Licht, Heckscheibenheizung, Klimaanlage).
  • Mit etwa 30-60km/h Fahren.
  • Motordrehzahl zwischen 1500 und 2500/min, Abgastemperatur im Abgaskrümmer > 700°C.
  • Fehlerspeicher des Motorsteuergeräts auf mögliche Fehlerursachen auslesen und diese beheben.

Die Regeneration dauert bis zu 20 Minuten, solange fahren bis der Beladungszustand des Filters möglichst klein ist (0%). Achtung, am Auspuffsystem können hohe Temperaturen entstehen!

Vorgehensweise:

[Steuergeräteauswahl]
[01 - Motor]

[Codierung-II - 11]
Regeneration durch Eingabe und Bestätigung von 21295 starten.

[Messwertblöcke - 08]
Blöcke 70 und 75 auswählen.

MWB 70.1: Regenerationsstatus (xxxxxxx1 = normale Regeneration, xxxxxx1x = erzwungenene Regeneration)
MWB 70.3: Regenerations-Timer
MWB 75.1: Abgastemperatur vor Turbolader
MWB 75.2: Abgastemperatur vor Partikelfilter
MWB 75.3: Beladungszustand Partikelfilter
MWB 75.4: Abgastemperatur nach Partikelfilter.

DPF Zwangsregeneration 2.7l/3.0l TDI V6

Voraussetzungen:

  • Zündung AN.
  • Motor läuft im Leerlauf.
  • Öltemperatur über 70°C.
  • Partikelfilter Beladungszustand unter 68g. Siehe Meßwertblock 104 Feld 3. Wenn die Beladung des Partikelfilters größer als 68g ist, muß der Filter zwingend ersetzt werden, da sonst der Filter während der Regeneration zu heiß werden und abbrennen könnte!
  • Motorhaube geschlossen.
  • Parkbremse angezogen.
  • Getriebe im Leerlauf/Parkposition.
  • Fehlerspeicher des Motorsteuergeräts ist leer.
  • Möglichst viele Stromverbraucher/Lasten im Fahrzeug sind an (z.B. Licht, Heckscheibenheizung, Klimaanlage).

Die Regeneration dauert bis zu 40 Minuten, die Motordrehzahl steigt dabei auf etwa 1500/min. Achtung, am Auspuffsystem können hohe Temperaturen entstehen!

Vorgehensweise:

[Steuergeräteauswahl]
[01 - Motor]

[Codierung-II - 11]
Regeneration durch Eingabe und Bestätigung von 10016 starten.

[Messwertblöcke - 08]
Alle 3 Blöcke auswählen, 100, 101 und 102.

MWB 100.1: Motordrehzahl
MWB 100.3: Regenerations-Timer
MWB 100.4: Regenerations-Abbruch erkannt (0 = kein Abbruch, 1 = Abbruch erkannt)
MWB 101.4: Regenerationsstatus (001 = Aufheizen, 010 = Regeneration, 100 = Abkühlen)
MWB 102.1: Temperatur vor KAT
MWB 102.2: Temperatur vor Partikelfilter

DPF Zwangsregeneration 1.6/2.0l R4 CR-TDI (CAN)

Hintergrundinformation:
Bei den neueren Common-Rail TDIs gibt es zwei Arten von DPF-Regeneration, abhängig von der jeweiligen Russbeladung des Filters. Wenn die berechnete oder tatsächliche Russmasse zwischen 30g und 40g liegt, kann die Regeneration im Stand oder beim Fahren durchgeführt werden.
Zwischen 40g und 45g Russmasse im Filter ist nur eine Regeneration beim Fahren möglich.

Voraussetzungen Regeneration im Stand:

  • Zündung AN.
  • Motor läuft im Leerlauf (Parkstellung bei AG).
  • Tank mindestens zu 25% gefüllt.
  • Kühlmitteltemperatur über 70°C (siehe Meßwertblock 2 Wert 4).
  • Motorhaube geschlossen.
  • Partikelfilter Beladungszustand (Meßwertblock 108 ODER Meßwertblock 241 Werte 2 und 3) unter bzw. im jeweiligem spezifiziertem Bereich. Wenn die Beladung des Partikelfilters größer als 45g ist, muß der Filter zwingend ersetzt werden, da sonst der Filter während der Regeneration zu heiß werden und abbrennen könnte!
  • Möglichst viele Stromverbraucher/Lasten im Fahrzeug sind an (z.B. Licht, Heckscheibenheizung, Klimaanlage).
  • Fehlerspeicher des Motorsteuergeräts auf mögliche Fehlerursachen auslesen und diese beheben.

Die Regeneration dauert bis zu 20 Minuten, solange Motor laufen lassen bis der Beladungszustand des Filters möglichst klein ist (0%). Achtung, am Auspuffsystem können hohe Temperaturen entstehen!

Vorgehensweise Regeneration im Stand:

[Steuergeräteauswahl]
[01 - Motor]

[Security Access - 16]
Regeneration durch Eingabe des von VCDS angezeigten Codes starten.

[Grundeinstellung - 04]
Meßwertblock für Regeneration im Stand auswählen.

[Ok]
Den Anweisungen auf dem Bildschirm folgen.

[Zurück]

[Messwertblöcke - 08]
Messwertblöcke 099 und 108 auswählen.

[Ok]

MWB 099.2: Abgastemperatur vor Turbolader
MWB 099.3: Abgastemperatur vor Partikelfilter
MWB 099.4: Abgastemperatur nach Partikelfilter

MWB 108.2: Rußmasse (berechnet)
MWB 108.3: Rußmasse (gemessen)

Warten, bis die Rußmasse möglichst klein ist (0%).

[Zurück]
[Verbindung beenden, zurück - 06]

Voraussetzungen Regeneration beim Fahren:

  • Zündung AN.
  • Motor läuft im Leerlauf (Parkstellung bei AG).
  • Tank mindestens zu 25% gefüllt.
  • Kühlmitteltemperatur über 70°C (siehe Meßwertblock 2 Wert 4).
  • Motorhaube geschlossen.
  • Partikelfilter Beladungszustand (Meßwertblock 108 ODER 241 Werte 2 und 3) unter bzw. im jeweiligem spezifiziertem Bereich. Wenn die Beladung des Partikelfilters größer als 45g ist, muß der Filter zwingend ersetzt werden, da sonst der Filter während der Regeneration zu heiß werden und abbrennen könnte!
  • Möglichst viele Stromverbraucher/Lasten im Fahrzeug sind an (z.B. Licht, Heckscheibenheizung, Klimaanlage).
  • Mit mindestens 60km/h Fahren.
  • Motordrehzahl zwischen 2000 und 2500/min, Abgastemperatur im Abgaskrümmer > 700°C.
  • Fehlerspeicher des Motorsteuergeräts auf mögliche Fehlerursachen auslesen und diese beheben.

Die Regeneration dauert bis zu 20 Minuten, solange fahren bis der Beladungszustand des Filters möglichst klein ist (0%). Achtung, am Auspuffsystem können hohe Temperaturen entstehen!
Wenn die Regeneration fehlschlägt, wurde entweder mit zuwenig Last gefahren (lange bergab) und die Abgastemperatur sank zu stark ab (~170°C vor Turbolader, 150°C vor/nach Partikelfilter) oder es liegt ein anderer Fehler am Motor vor, der behoben werden muss.

Vorgehensweise Regeneration beim Fahren:

[Steuergeräteauswahl]
[01 - Motor]

[Security Access - 16]
Regeneration durch Eingabe des von VCDS angezeigten Codes starten.

[Anpassung - 10]
Anpassungskanal für Regeneration beim Fahren auswählen und 1 als neuen Wert Eingeben.

[Speichern]
[Zurück]

[Messwertblöcke - 08]
Messwertblöcke 099 und 108 auswählen.

[Ok]

MWB 099.2: Abgastemperatur vor Turbolader
MWB 099.3: Abgastemperatur vor Partikelfilter
MWB 099.4: Abgastemperatur nach Partikelfilter

MWB 108.2: Rußmasse (berechnet)
MWB 108.3: Rußmasse (gemessen)

Fahren, bis die Rußmasse möglichst klein ist (0%).

[Zurück]
[Verbindung beenden, zurück - 06]

DPF Zwangsregeneration 1.6l/2.0l R4 & 2.7/3.0l V6 CR-TDI (UDS)

Hintergrundinformation:
Bei den neueren Common-Rail TDIs gibt es zwei Arten von DPF-Regeneration, abhängig von der jeweiligen Russbeladung des Filters. Wenn die berechnete oder tatsächliche Russmasse unter einem bestimmten Grenzwert liegt, kann die Regeneration im Stand oder beim Fahren durchgeführt werden. Bei höherer Russmasse im Filter ist nur eine Regeneration beim Fahren möglich.

Voraussetzungen Regeneration:

  • Zündung AN.
  • Motor läuft im Leerlauf (Parkstellung bei AG).
  • Tank mindestens zu 25% gefüllt.
  • Kühlmitteltemperatur über 70°C (siehe entsprechender erweiterter Meßwertblock).
  • Motorhaube geschlossen.
  • Partikelfilter Beladungszustand (siehe entsprechender erweiterter Meßwertblock) unter bzw. im jeweiligem spezifiziertem Bereich. Wenn die Beladung des Partikelfilters größer als die entsprechende Beladungsgrenze ist (siehe Screenshot unten) muß der Filter zwingend ersetzt werden, da sonst der Filter während der Regeneration zu heiß werden und abbrennen könnte!
  • Möglichst viele Stromverbraucher/Lasten im Fahrzeug sind an (z.B. Licht, Heckscheibenheizung, Klimaanlage).
  • Regeneration beim Fahren: Mit mindestens 60km/h Fahren.
  • Regeneration beim Fahren: Motordrehzahl zwischen 2000 und 2500/min, Abgastemperatur im Abgaskrümmer > 700°C.
  • Fehlerspeicher des Motorsteuergeräts auf mögliche Fehlerursachen auslesen und diese beheben.

Die Regeneration dauert bis zu 20 Minuten, solange fahren bis der Beladungszustand des Filters möglichst klein ist (0%). Achtung, am Auspuffsystem können hohe Temperaturen entstehen!
Wenn die Regeneration fehlschlägt, wurde entweder mit zuwenig Last gefahren (lange bergab) und die Abgastemperatur sank zu stark ab (~170°C vor Turbolader, 150°C vor/nach Partikelfilter) oder es liegt ein anderer Fehler am Motor vor, der behoben werden muss.
Bei Regeneration im Stand, sofern vom Steuergerät unterstützt, ist keine Eingabe bei Security Access - 16 notwendig.

[Steuergeräteauswahl]
[01 - Motor]

[Grundeinstellung - 04]
Regeneration durch Auswahl des entsprechenden Eintrags im Pulldown-Menü auswählen.

[Ok!]

Fahren, bis die Rußmasse bzw. das Russvolumen möglichst klein ist (0%, 0ml). Den entsprechenden Messwert dafür bei den erweiterten Messwertblöcken heraussuchen und beobachten.
[Zurück]
[Verbindung beenden, zurück - 06]


Beladungsgrenzen-Dieselpartikelfilter.jpg
 Beschreibung:
 Beladungsgrenzen des Dieselpartikelfilters für die verschiedenen Arten der Regeneration am Beispiel des 2.0 CR TDI 103kW, Motorkennbuchstabe CFFB.
 Dateigröße:  312,2 KB
 Angeschaut:  263462 mal

Beladungsgrenzen-Dieselpartikelfilter.jpg

Dipl.-Ing. (FH) Rainer Kaufmann - Kaufmann Automotive GmbH
Professioneller Diagnosesupport und technischer Support
Dieselschrauber KFZ-Diagnose Shop


Zuletzt bearbeitet am 02-06-2016, 13:49, insgesamt 12-mal bearbeitet.
Nach oben

Bewertungen - Partikelfilter Zwangsregeneration von VAG TDIs mit VCDS

Durchschnittsbewertung: 5,00 - schlechteste Bewertung: 5 - beste Bewertung: 5 - Anzahl der Bewertungen: 6 - Bewertungen ansehen

Danke sagen Du bist nicht dazu autorisiert dieses Thema zu bewerten.
   Weitergeben, Thema teilen   Lesezeichen setzen   Druckansicht    Dieselschrauber Community - Übersicht » Fehlersuche & Anleitungen Seite 1 von 1
Ähnliche Fachartikel und Themen
Thema Community Bereich
Keine neuen Beiträge Einstellung der Vorglühzeit an VAG-TDIs mit VCDS Fehlersuche & Anleitungen
Keine neuen Beiträge Partikelfilter (DPF) VAG TDI Aschemassenabgleich,Maximalwert Fehler und Dokumentation (Audi, Seat, Skoda, VW)
Keine neuen Beiträge Startprobleme und Vorglühanlage bei TDIs Fachartikel
Keine neuen Beiträge Touran MKB BLS Aschemasse Partikelfilter mit VCDS auslesen Diesel - Motorentechnik
Keine neuen Beiträge Starker Leistungsunterschied bei DPF Zwangsregeneration Kraftfahrzeugtechnik Allgemein
Keine neuen Beiträge VCDS 11.11.5 abgelaufen, VCDS: Software veraltet VCDS- und OBD2-Forum, OBD-Diagnosegeräte und Steuergeräte
Keine neuen Beiträge 2.7 / 3.0 TDI Dpf. Partikelfilter VCDS- und OBD2-Forum, OBD-Diagnosegeräte und Steuergeräte
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten.
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen.