VCDS und KOBD2Check OBD2 Shop
KOBD2Check,VCDS
und KDataScope
Info & Bestellung
Dieselschrauber Community - Forum für Motortechnik (Diesel, Benzin, Elektro), Kraftfahrzeugtechnik und Diagnose an Audi, Seat, Skoda und Volkswagen. VCDS- und OBD2-Forum.

Audi A8 3,0 V6 CDTA Russbeladung im DPF zu hoch

FehlerdatenbankSuchen  KFZ-FachartikelKFZ-Technik Fachartikel  LesezeichenLesezeichen  LinksLinks 
Garage - FahrzeugeGarage - Fahrzeuge  Bücher / Tools zum Thema KFZBücher / Tools  InfoFAQ und Impressum
RSS-NewsfeedRSS-Newsfeed  RegistrierenRegistrieren  LoginLogin
 
Neues Thema beginnen   Auf Beitrag antworten      Weitergeben, Thema teilen   Lesezeichen setzen   Druckansicht    Dieselschrauber Community - Übersicht » Diesel - Motorentechnik Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
Hans Dampf



KFZ-Schrauber seit: 23.11.2007
Beiträge: 27
Karma: +1 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Vellmar
2002 Audi A4 Avant
Premium Support

Beitrag25-09-2017, 16:07    Titel: Audi A8 3,0 V6 CDTA Russbeladung im DPF zu hoch Antworten mit Zitat

Guten Tag liebe Dieselschrauber.

Ich habe folgendes Problem gelöst, aber leider dennoch Fragen an euch und ich hoffe, dass Ihr mir helfen könnt.
Mein Vater hat einen Audi A8 4H, EZ Feb/2011, MKB CDTA (V6 TDI CR)
Ich habe an dem Wagen im Juni 2017 einen neuen Druckdifferenzsensor für den DPF eingebaut, da der Alte einen elektrischen Fehler meldete. Ich habe lediglich den Sensor getauscht und den Fehler Speicher gelöscht.
Jetzt, 3 Monate später, bekam ich das Auto mit folgendem Problem:

Freitag,22,September,2017,21:52:59:07236
VCDS -- Windows-basierter VAG/VAS-Emulator läuft auf Windows 7 x86
VCDS Version: RKS 17.1.3.0
Datenstand: 20170224 DS267.4
http://shop.dieselschrauber.de

Adresse 01: Motorelektronik Labeldatei: DRV\059-907-401-V2.CLB
Steuergerät-Teilenummer: 4H0 907 401 HW: 4G0 907 401
Bauteil und/oder Version: 3.0TDI EDC17 H37 0004
Codierung: 4A2A401A056601020000
Betriebsnummer: WSC 02311 785 00200
ASAM Datensatz: EV_ECM30TDI0114H0907401 001010 (AU64)
ROD: EV_ECM30TDI0114H0907401.rod
VCID: 61C21BE07055EE4986-8034
2 Fehlercodes gefunden:

5188 - Dieselpartikelfilter - Russbeladung zu hoch
P2463 00 [167] - -
Warnleuchte EIN - unbestätigt - geprüft seit letzter Löschung
Umgebungsbedingungen:
Fehlerstatus: 00000001
Fehlerpriorität: 2
Fehlerhäufigkeit: 1
Kilometerstand: 121986 km
Datum: 2017.09.22
Zeit: 21:51:04

Motordrehzahl: 758.50 /min
Normierter Lastwert: 27.8 %
Fahrzeuggeschwindigkeit: 0 km/h
Kühlmitteltemperatur: 79 °C
Ansauglufttemperatur: 37 °C
Umgebungsluftdruck: 990 mbar
Spannung Klemme 30: 14.260 V
Verlernzähler nach OBD: 40
P Flt Ld fac Ash Cor: 0.8950
Differenzdruck Partikelfilter: 98 hPa
Exh t Adap T Oxi Cat Ds: 224.0 °C
Exh t Adap TP Flt Ds: 227.9 °C
Abgasvolumenstrom im Partikelfilter: 63.8 m³/h
Aktuelle Betriebsart_2-Bit 0: 0
Aktuelle Betriebsart_2-Bit 16: 16
Aktuelle Betriebsart_2-Bit 24: 0
Aktuelle Betriebsart_2-Bit 8: 0

5189 - Partikelfilter Bank 1
P2002 00 [039] - Fehlfunktion
unbestätigt - geprüft seit letzter Löschung
Umgebungsbedingungen:
Fehlerstatus: 00000001
Fehlerpriorität: 2
Fehlerhäufigkeit: 1
Kilometerstand: 121986 km
Datum: 2017.09.22
Zeit: 21:51:04

Motordrehzahl: 758.50 /min
Normierter Lastwert: 27.8 %
Fahrzeuggeschwindigkeit: 0 km/h
Kühlmitteltemperatur: 79 °C
Ansauglufttemperatur: 37 °C
Umgebungsluftdruck: 990 mbar
Spannung Klemme 30: 14.260 V
Verlernzähler nach OBD: 40
Außentemperatur: 14.5 °C
Partikelfilter: Offset für Differenzdruck: 22 hPa
Partikelfilter: Rußmasse gemessen: 41.68 g
Partikelfilter: Rußmasse berechnet: 42.45 g
Partikelfilter: Kilometer seit letzter Regeneration: 486765 m
Partikelfilter Feldregeneration: Abbruchbedingungen-Bit 0: 0
Partikelfilter Feldregeneration: Abbruchbedingungen-Bit 8: 0


Daraufhin bin ich mit dem Wagen ca. 30 km gefahren und habe mir während der Fahrt die berechnete Russmasse angeschaut. Die ging auch nach den 30km Fahrt auf ca. 7 Gramm runter, wobei die „berechnete Russmasse“ raufging. Das Ganze sah dann so aus:

Adresse 01: Motorelektronik Labeldatei: DRV\059-907-401-V2.CLB
Steuergerät-Teilenummer: 4H0 907 401 HW: 4G0 907 401
Bauteil und/oder Version: 3.0TDI EDC17 H37 0004
Codierung: 4A2A401A056601020000
Betriebsnummer: WSC 02311 785 00200
ASAM Datensatz: EV_ECM30TDI0114H0907401 001010 (AU64)
ROD: EV_ECM30TDI0114H0907401.rod
VCID: 61C21BE07055EE4986-8034
2 Fehlercodes gefunden:

5188 - Dieselpartikelfilter - Russbeladung zu hoch
P2463 00 [167] - -
Warnleuchte EIN - unbestätigt - geprüft seit letzter Löschung
Umgebungsbedingungen:
Fehlerstatus: 00000001
Fehlerpriorität: 2
Fehlerhäufigkeit: 1
Kilometerstand: 122016 km
Datum: 2017.09.22
Zeit: 22:16:24

Motordrehzahl: 751.00 /min
Normierter Lastwert: 35.3 %
Fahrzeuggeschwindigkeit: 0 km/h
Kühlmitteltemperatur: 80 °C
Ansauglufttemperatur: 17 °C
Umgebungsluftdruck: 1000 mbar
Spannung Klemme 30: 14.260 V
Verlernzähler nach OBD: 40
P Flt Ld fac Ash Cor: 0.8950
Differenzdruck Partikelfilter: 115 hPa
Exh t Adap T Oxi Cat Ds: 226.0 °C
Exh t Adap TP Flt Ds: 282.5 °C
Abgasvolumenstrom im Partikelfilter: 69.7 m³/h
Aktuelle Betriebsart_2-Bit 0: 0
Aktuelle Betriebsart_2-Bit 16: 16
Aktuelle Betriebsart_2-Bit 24: 0
Aktuelle Betriebsart_2-Bit 8: 0

5189 - Partikelfilter Bank 1
P2002 00 [039] - Fehlfunktion
unbestätigt - geprüft seit letzter Löschung
Umgebungsbedingungen:
Fehlerstatus: 00000001
Fehlerpriorität: 2
Fehlerhäufigkeit: 1
Kilometerstand: 122016 km
Datum: 2017.09.22
Zeit: 22:16:24

Motordrehzahl: 751.00 /min
Normierter Lastwert: 35.3 %
Fahrzeuggeschwindigkeit: 0 km/h
Kühlmitteltemperatur: 80 °C
Ansauglufttemperatur: 17 °C
Umgebungsluftdruck: 1000 mbar
Spannung Klemme 30: 14.260 V
Verlernzähler nach OBD: 40
Außentemperatur: 14.0 °C
Partikelfilter: Offset für Differenzdruck: 22 hPa
Partikelfilter: Rußmasse gemessen: 7.42 g
Partikelfilter: Rußmasse berechnet: 43.70 g
Partikelfilter: Kilometer seit letzter Regeneration: 516512 m
Partikelfilter Feldregeneration: Abbruchbedingungen-Bit 0: 0
Partikelfilter Feldregeneration: Abbruchbedingungen-Bit 8: 0

So weit so gut, oder auch nicht. Eine Servicegeneration des DPF brach nach ein paar Sekunden aus „Sicherheitsgründen“ ab.
Mir kam der fast feststehende Differenzdruck von 98 hPa (schwankte in der freien Beschleunigung um max. 10 hPa) sehr komisch vor. Ich wechselte daraufhin nochmals den Differenzdrucksensor und habe dem Motorsteuergerät erzählt, dass ich einen neuen eingebaut habe (Über Anpassung 10 im MStG). Der Wert war danach bei ca. 30hPa im Leerlauf. Daraufhin habe ich eine Serviceregeneration durchgeführt, was auch wunderbar funktionierte. Sowohl die „gemessene“ und auch die „berechnete Russmasse“ gingen dabei auf einen Wert von 0,?? Gramm.
Danach habe ich den Fehlerspeicher gelöscht und das Auto fährt wieder einwandfrei.

Jetzt habe ich ein paar Fragen zu diesem Problem.

1. Hätte ich im Juni den neuen Differenzdrucksensor anlernen müssen bzw. war das eventuell die Ursache, das er
nicht mehr Regeneriert hat während der Fahrt? Falls nicht, müsste ja immer noch ein anderes Problem
vorliegen.
2. Hattet Ihr schon mal das Phänomen, dass ein neuer Diff.Drucksensor nach so kurzer Zeit wieder defekt geht?
3. Woher nimmt sich das Motorsteuergerät die „Errechnete Russmasse“?

Als Hinweis: Mein Papa ist Langstreckenfahrer und kam kurz vor dem Fehler aus Dortmund zurück (ca. 200km). Fahrprofil ist normal. Kein Dauervollgas etc.

Ich bedanke im Voraus für eure Antworten.
Audi A4 AKE
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden   Fahrzeuge des Benutzers ansehen  
dieselschrauber
Administrator
Administrator
Avatar-dieselschrauber

KFZ-Schrauber seit: 12.04.2002
Beiträge: 14070
Karma: +112 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Ländle
2008 Audi A4 Verbrauch


Beitrag25-09-2017, 16:33    Titel: Audi A8 3,0 V6 CDTA Russbeladung im DPF zu hoch Antworten mit Zitat

Hi,

Anlernen nach Tausch des Differenzdrucksensors ist immer sinnvoll, da das Motorsteuergerät dann gleich weiß was "kein Differenzdruck" ist.
Die Differenzdrucksensoren früherer Jahre hielten oft nur 50.000 - 100.000km, das sollte aber inzwischen kein Problem mehr sein. Heißt natürlich nicht, daß Du nicht Pech haben kannst.
Die errechnete Rußmasse wird aus dem Differenzdruck bei verschiedenen Lastzuständen errechnet. Je voller (Asche + Ruß) der DPF und je höher Luftmasse und Drehzahl, desto höher der Differenzdruck.

Generell solltest Du prüfen, ob Randbedingungen vorliegen, die eine DPF-Regeneration verhindern:
http://community.dieselschrauber.de/viewtopic.php?t=29120

Viele Grüsse, Rainer
Dipl.-Ing. (FH) Rainer Kaufmann - Kaufmann Automotive GmbH
Hilfe gefunden? Danke sagen
Dieselschrauber KFZ-Diagnose Shop


Zuletzt bearbeitet am 26-09-2017, 13:03, insgesamt 4-mal bearbeitet.
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Fahrzeuge des Benutzers ansehen  
Hans Dampf



KFZ-Schrauber seit: 23.11.2007
Beiträge: 27
Karma: +1 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Vellmar
2002 Audi A4 Avant
Premium Support

Beitrag26-09-2017, 7:41    Titel: Audi A8 3,0 V6 CDTA Russbeladung im DPF zu hoch Antworten mit Zitat

Vielen Dank Rainer für die schnelle und kompetente Antwort icon_smile_thumb_up.gif
Audi A4 AKE
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden   Fahrzeuge des Benutzers ansehen  
TDI-GTI-4-Motion
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber
Avatar-TDI-GTI-4-Motion

KFZ-Schrauber seit: 22.02.2009
Beiträge: 3911
Karma: +101 / -0   Danke, gefällt mir!

2002 Volkswagen Golf Verbrauch
Premium Support

Beitrag26-09-2017, 12:57    Titel: Audi A8 3,0 V6 CDTA Russbeladung im DPF zu hoch Antworten mit Zitat

Differenzdrucksensoren auch bitte ausschließlich gegen OEM Bosch Teile ersetzen. Mit Sensoren von Metzger oder aus der eBucht habe ich ausnahmslos nur schlechte Erfahrungen gemacht!
MfG. Michael

VW Golf IV TDI GTI 4-Motion Bj.2002 MKB/GKB: ARL/FEK
VW T4 Pritsche TDI Bj.1999 MKB/GKB: AXG/AFK (Selfmade)


Zuletzt bearbeitet am 26-09-2017, 12:59, insgesamt 1-mal bearbeitet.
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden   Fahrzeuge des Benutzers ansehen  
Neues Thema beginnen   Auf Beitrag antworten      Weitergeben, Thema teilen   Lesezeichen setzen   Druckansicht    Dieselschrauber Community - Übersicht » Diesel - Motorentechnik Seite 1 von 1
Ähnliche Fachartikel und Themen
Thema Community Bereich
Keine neuen Beiträge P3366 - Systemdruck Gas: zu hoch VAG, Fehler und Dokumentation
Keine neuen Beiträge P0634 - PCM / ECM / TCM interne Temperatur zu hoch Allgemeine Tipps
Keine neuen Beiträge P2185 - Kühlmittel Temperatursensor, zu hoch VAG, Fehler und Dokumentation
Keine neuen Beiträge Audi 80 TDI 1Z Kühlmitteltemperatur zu hoch Kraftfahrzeugtechnik Allgemein
Keine neuen Beiträge Ladedruck zu hoch? - Audi A4 1,9 TDI Bj.97 Upload
Keine neuen Beiträge Bordnetzspannung bzw. Generatorspannung im Audi Q7 zu hoch? Bordnetze, Fahrzeugelektrik, Multimedia
Keine neuen Beiträge Notprogramm - Ladedruck zu hoch? - Audi A4 1,9 TDI Bj.97 Kraftfahrzeugtechnik Allgemein
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten.
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen.