OBD2 Shop
OBD Info & Bestellung
Dieselschrauber Community - Motortechnik (Diesel, Benzin, Elektro), Kraftfahrzeugtechnik und Diagnose an Audi, Seat, Skoda und Volkswagen. VCDS- und OBD2-Support. Löse Dein Problem am KFZ.

2l Öl auf 100km nach Zahnriemenriss und Zylinderkopfwechsel

FehlerdatenbankSuchen  KFZ-FachartikelKFZ-Technik Fachartikel  LesezeichenLesezeichen  LinksLinks 
Garage - FahrzeugeGarage  Bücher / Tools zum Thema KFZBücher / Tools  InfoFAQ, Impressum & Datenschutz
RSS-NewsfeedRSS-Newsfeed  RegistrierenRegistrieren  LoginLogin
 
Neues Thema beginnen   Auf Beitrag antworten      Weitergeben, Thema teilen   Lesezeichen setzen   Druckansicht    Dieselschrauber Community - Übersicht » Diesel - Motorentechnik Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
T3-TDI-Sporter
Gast




 


Kostenloser Account, kein KFZ-Diagnose Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag25-09-2003, 19:20    Titel: 2l Öl auf 100km nach Zahnriemenriss und Zylinderkopfwechsel Antworten mit Zitat

Hallo miteinander,

ich bin (un)glücklicher Besitzer von 1/3 LT28 Bj90 mit einem 2,4l Vorkammerdiesel und 57KW. Einer der beiden Mitbesitzer hat vor unserem geplanten Urlaub einen Zahnriemenriss fabriziert. Die Nockenwelle war vier mal gebrochen. Die Inspektion des Riemens ergab, dass der wirklich fällig gewesen ist. Die Ventile sahen dagegen alle noch gut aus. Aber trotzdem packten wir nen neuen Zylinderkopf (von **** ) drauf und ab in Urlaub. Verkäufer meinte der Kopf sei überholt.
Nach den ersten 1200km kam die Ölleuchte. Nach grossem Erstaunen haben wir Öl aufgegeossen und einen Vorrat angelegt. Während der nächsten 4000km pendelte sich der Ölverbrauch bei 2l/100km ein. Ratlosigkeit... icon_sad.gif
Inspektion während der Tour ergaben kein nennenswerten Ölquellen. Allerdings drückte Ölnebel massiv am Wellendichtring der Nockenwelle heraus und siffte unter der Zahnriemenabdeckung alles zu. Was sich dort nicht niederschlagen konnte drückte in den Motorraum und siffte den Rest zu. Der Lt ist jetzt unten und an Heck wirksam gegen korrosion geschützt icon_rolleyes.gif
Ausserdem haute die Karre dermassen Blaugrau raus, dass wir nach Auspuff fahren bzw. Gas geben mussten um die nachfolgenden Verkehrsteilnehmer nicht in die Bewusstlosigkeit sacken zu lassen. Also hat er auch massiv Öl verbrannt.
Meine Vermutung war nun, dass der **** -Fuzzi uns verarscht und die Ventilschaftdichtungen gleich ganz weggelassen hat icon_evil.gif
Nach 6000km sprang die Karre plötzlich auch nicht mehr richtig an, und musste bald immer angeschoben werden. Die Tatsache, dass er per Anschieben immer kam liess mich auf Kompressionsprobleme schliessen. Da stellte ich so einige Gedankenspiele an und vermutete Ölkohle auf den Ventilsitzen. Allerdings las ich hier gerade ein kurzes Statement über hohen Ölverbrauch und beschädigte Kolbenringe nach einem Zahnriemenriss.

Nun die grosse Frage: Kann das Aufschlagen der Kolben auf den Ventilen in Kolben und Block Schäden verursachen, die solch einen Ölverbrauch erzeugen (Die Kolben und Zylinderlaufbahnen hatten keine sichtbaren Schäden)?

Übrigens hatten wir nach der kompletten Reise (9000 km) knapp 200l Öl durch den Motor und die Atemwege der armen Schweine hinter uns gejagt.
Bis jetzt haben wir den Kopf noch nicht wieder runter, aber es führt ja kein Weg dran vorbei. Wenn ihr mir noch Hinweise zu charakteristischen Merkmalen geben könntet die mir verraten wo sich das Öl dünne gemacht hat, wäre ich euch sehr dankbar.

Gruss, T3
Nach oben
 
christians
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 05.09.2002
Beiträge: 2104
Karma: +12 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Sauerland

Premium Support

Beitrag25-09-2003, 21:06    Titel: 2l Öl auf 100km nach Zahnriemenriss und Zylinderkopfwechsel Antworten mit Zitat

Hi,
wenn er so am Nockenwellendichtring durchbläst scheint der Druck im Kurbelghäuse zu hoch zu sein, also beschädigte Kolbenringe und / oder Zylinderlaufbahnen.
Es müßte einen ziemlichen Orkan geben wenn Du bei laufendem Motor den Öleinfülldeckel abschraubst.
Gruß Christian
A6 BP, Ex-A6 AKN (Gurke), Ex-Audi100 92 AAT (5Zyl.)
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
Marco
Gast




 


Kostenloser Account, kein KFZ-Diagnose Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag25-09-2003, 22:10    Titel: 2l Öl auf 100km nach Zahnriemenriss und Zylinderkopfwechsel Antworten mit Zitat

Hallo,

klarheit über defekte Kolbenringe bzw. Laufspuren in den Zylinderlaufbahnen würde ein kurzer Kompressionstest der Zylinder verschaffen, drucktest des Kurbelgehäuses nicht vergessen
Nach oben
 
Dan.jel
Gast




 


Kostenloser Account, kein KFZ-Diagnose Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag26-09-2003, 7:19    Titel: 2l Öl auf 100km nach Zahnriemenriss und Zylinderkopfwechsel Antworten mit Zitat

Sorry, aber wo seit ihr denn ganz hingefahren?
9000km und 200 Liter ÖL???

Dafür hab ich kein Verständnis!

Gerade außerhalb Deutschlands kennen sich die Mechaniker hervorragend mit älteren Autos aus und reparieren das für nen Appel und nen Ei... icon_rolleyes.gif

Ich mußte in meinem Italienurlaub 40km langsam hinter einem Peugeot herfahren der wohl auch so nen kleines Öl-Problem gehabt hat.
Sogar auf meinem Lack waren überall Ölspuren zu sehen!!! icon_evil.gif
Und vom Pollenfilter dürfen wir nicht reden, der hat vielleicht gestunken!

Als der Verkehr zum Stehen gekommen ist hab ich mal mit ihm versucht zu reden was aufgrund mangelnder Italienischkenntnisse nicht viel geworden ist.
Aber soweit ich das verstehen konnte war er auf dem Weg zur Werkstatt! icon_smile.gif
Und er hat mich vorgelassen! *was für ein Glück!*
Nach oben
 
Tagessuppe
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber
Avatar-Tagessuppe

KFZ-Schrauber seit: 13.11.2002
Beiträge: 1096
Karma: +13 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Wien
2001 Audi Allroad
VCDS/Reparatur Support

Beitrag26-09-2003, 8:57    Titel: 2l Öl auf 100km nach Zahnriemenriss und Zylinderkopfwechsel Antworten mit Zitat

Lieber Leser, Du hast keine ausreichenden Rechte um weiter zu lesen, bitte melde Dich an.
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden   Fahrzeuge des Benutzers ansehen  
Neues Thema beginnen   Auf Beitrag antworten      Weitergeben, Thema teilen   Lesezeichen setzen   Druckansicht    Dieselschrauber Community - Übersicht » Diesel - Motorentechnik Seite 1 von 1
Ähnliche Fachartikel und Themen
Thema Community Bereich
Keine neuen Beiträge Doku A3, Differentialbruch nach Laufleistung Fehler und Dokumentation (Audi, Seat, Skoda, VW)
Keine neuen Beiträge Audi A4 B7/8E 1.8T BFB - Rütteln nach Kaltstart Fehler und Dokumentation (Audi, Seat, Skoda, VW)
Keine neuen Beiträge Doku Leistungsverlust nach Laufzeit, MKB AFB, AKN, AKE, AYM Fehler und Dokumentation (Audi, Seat, Skoda, VW)
Keine neuen Beiträge Vibrationen nach Zylinderkopfwechsel Diesel - Motorentechnik
Keine neuen Beiträge 325 tds Startprobleme nach Zylinderkopfwechsel Kraftfahrzeugtechnik Allgemein
Keine neuen Beiträge Touran TDI - nach Zylinderkopfwechsel - Vmax Tacho nur 180 VCDS- und OBD2-Forum, OBD-Diagnosegeräte und Steuergeräte
Keine neuen Beiträge Golf 4 1,9 TDI springt nach Zylinderkopfwechsel nicht an Kraftfahrzeugtechnik Allgemein
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten.
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen.