OBD Shop
OBD
Dieselschrauber Community - Auto- und Motor-Technik, Reparatur und Wartung an Audi, Seat, Skoda und Volkswagen. OBD-Support für VCDS und KDataScope (OBD2).

Chiptuning und Motortemperatur

 
Gehe zu Seite: 1, 2  Weiter
Neues Thema beginnen Auf Beitrag antworten Weitergeben, Thema teilen Lesezeichen setzen Druckansicht Dieselschrauber Community - Übersicht » Kraftfahrzeugtechnik Allgemein
Autor Nachricht
schaeffermk



KFZ-Schrauber seit: 13.03.2005
Beiträge: 29
Karma: +6 / -2   Danke, gefällt mir!
Wohnort: 76646 Bruchsal

Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag02-06-2005, 12:04    Titel: Chiptuning und Motortemperatur Antworten mit Zitat

Hallo,

ich habe da mal ne Frage zur Motortemperatur bei Chiptuning (da ich im Blaumann-Forum Ulf ´s Bericht gelesen habe)...ich fahre einen chipgetunten ASZ (130=>160 PS, 360 NM)...nun: lt. Tuner erhöht sich die Motortemp. um wenige Grad C icon_lol.gif ....jetzt les ich da was von 70-80 Grad C..und bei einem WISO-Bericht hat der ADAC was von +100 Grad c. und mehr gefaselt icon_eek.gif ....mein Waqen hat jetzt 65 tkm runter, davon 30 tkm mit Chip...rutschende Kupplung wurde behoben, sonst keine Probleme...

ich fahr auf der AB meist so 160 km/h...Fahrzeit 2h am Tag, Strecke 190 km...drücke ihn auch ab und zu mal an die 210 km/h (keine Geschwindigkeitsbegrenzung) ...aber eher selten .....und nur für so ca. 15-20 sec...

Sollte ich im Hochsommer vielleicht etwas Gas wegnehmen hinsichtlich Motortemperatur? Bei 160 km/h dreht der Motor so bei 3.000 U/min...an sich nicht tragisch....ist dies für einen chiptgetunten Motor bereits zuviel an Reisegeschwindigkeit?

Gruß Mark
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
ulf
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 13.04.2002
Beiträge: 11139
Karma: +12 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Saarland
2013 Volkswagen Polo
Premium Support

Beitrag02-06-2005, 12:53    Titel: Re: Chiptuning und Motortemperatur Antworten mit Zitat

schaeffermk hat folgendes geschrieben:
lt. Tuner erhöht sich die Motortemp. um wenige Grad C icon_lol.gif ....jetzt les ich da was von 70-80 Grad C..und bei einem WISO-Bericht hat der ADAC was von +100 Grad c. und mehr gefaselt

Wenns um Abschreckung vor Tuning geht, wird offenbar gerne von der Abgastemperatur geredet, die sich beim Tuning praktisch immer deutlich erhöht, sobald man die Mehrleistung abruft.

Der Normalhörer denkt aber oft "Temperatur = Wasser" und bekommt natürlich Panik vor einem kochenden Motor icon_lol.gif icon_lol.gif

Mit den wenigen Grad dürfte Dein Tuner übrigens die (quasi ungeregelte) Öltemperatur gemeint haben.
Gruß Ulf
_________

Polo 6R CDLJ / PNU
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden   Fahrzeuge des Benutzers ansehen  
Julian
Gast




 


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag02-06-2005, 13:35    Titel: Re: Chiptuning und Motortemperatur Antworten mit Zitat

....ist dies für einen chiptgetunten Motor bereits zuviel an Reisegeschwindigkeit?


Mal ne ernste Frage: Wieso hast Du Deinen Motor dann gechippt? icon_question.gif
Nach oben
 
flugdiesel
Blaumann
Blaumann


KFZ-Schrauber seit: 30.05.2005
Beiträge: 70
Karma: +8 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Innsbruck

Premium Support

Beitrag02-06-2005, 15:03    Titel: Chiptuning und Motortemperatur Antworten mit Zitat

wird per chip die Einspritzmenge erhöht, erhöht sich sofort die Abgastemperatur und die Kolbenmuldenrandtemperatur. Das ist vor allem auch eine Folge davon, dass das Mehr an Einspritzmenge bei gleichen Düsen nur über eine Verlängerung der Spritzdauer erreicht werden kann. Und je später die Einspritzung, desto heisser das Abgas. 100 ° C Erhöhung ist da nicht viel. Ein VTG Lader sollte im Dauerbetrieb nicht über 750° C abbekommen, kurzzeitig sind 820° vertretbar.
Nachdem die PKW-Lader so klein wie möglich dimensioniert werden, damit sie gut ansprechen, sind sie oben hinaus an der Leistungsgrenze und drehen z.B. ein GT-17 200.000 min-1 und darüber. Das erhöht die Ansauglufttemperatur, die praktisch linear die Abgastemperatur beeinflußt. Der Rückstau durch KAT usw tut ein übriges. Deshalb sind die meisten serienmäßigen Abstimmungen damit ohnehin am thermischen Limit, bezogen auf Dauervollgasbetrieb. Ein Chiptuner lebt davon, dass kein Mensch heute im PKW auf Dauer Vollgas fährt. Wenn der Tuner nicht übertreibt, hat also im Normalbetrieb der Turbolader eine vertretbare Lebenserwartung und werden auch die Kolbenmuldenrandtemperaturen (max. 380° C) nicht überschrittten.
Wenn also das Chiptuning seriös gemacht wurde, ist gegen Dauer-160 und kurz mal Volldampf nichts einzuwenden. Wenn Du Dich vergewissern willst, montier ein Abgasthermomenter. Für unseren ARL haben wir ein digitales Kombiinstrument von SPA genommen. Oben Ladedruck, unten Abgastemperatur. Das Gerät hat Warnlampen, die man auf ein Limit programmieren kann und einen Maximalwertspeicher, den man nachträglich abrufen kann. Zu bekommen bei www.isa-racing.de. Kosten samt K-Sensor und Interface für Temperaturen über 200° ca € 400,--
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden Gehe in Dein Profil um mehr über die Verlinkung Deiner Webseite zu erfahren.  
bafische
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 13.01.2005
Beiträge: 196
Karma: +22 / -0   Danke, gefällt mir!


VCDS/Reparatur Support

Beitrag02-06-2005, 16:01    Titel: Chiptuning und Motortemperatur Antworten mit Zitat

Zu dem Artikel von flugdiesel oben ist fast nichts hinzuzufügen.
Der windige Tuner könnte jetzt zwar sagen, das die Erhöhung der Abgastemperatur durch die verlängerte Spritzdauer über einen früheren Ansteuerbeginn wieder kompensiert werden könnte oder man einfach den Einspritzdruck anheben könnte.
Letzteres ist technisch fast nie möglich und ersteres führt dann zu einer deutlichen Anhebung des Spitzendruckes über das zulässige Mass. Das ist dann die vierte Grenze die man beachten muss, neben Verdichteraustrittstemperatur, Abgastemperatur (Kolbenmulden-T) und ATL-Drehzahl.
Wenn es nur einen Tuner geben würde, der mit dem Abgasthermometer, z.B. in einem schnell auswechselbaren Zwischenstück, der Ladedruckanzeige, dem Verdichter-KF, einen Trübungsmessgerät für die Rauchemission und als I-Tüpfelchen noch mit einem Indizierquarz für die Glühstiftkerzenbohrung ein Motortuning am Fahrzeug vornehmen würde.... ja dann würde ich gerne bereit sein die geforderten 500-1000€ zu bezahlen, weil so alle Toleranzen die die Grossserie hergibt auch in Leistung umgewandelt werden könnten. Die dafür benötigten Messinstrumente kosten viel weniger als die Software, die man zum rumdoktern in den Datenständen benutzt. Aber man müsste es wissen....
"Luft und Menge müssen stimmen - der Rest ist Physik."

unumstössliches Gesetz in der Dieselmotorenentwicklung
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
Julian
Gast




 


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag02-06-2005, 16:10    Titel: Chiptuning und Motortemperatur Antworten mit Zitat

Ein Chiptuner lebt davon, dass kein Mensch heute im PKW auf Dauer Vollgas fährt.

Hm ein guter Tuner stimmt seine Fahrzeuge so ab, daß diese hinterher immer noch vollgasfest sind.
Die Kolbenmuldenrandtemperatur ist bei der Ölkühlung Der Kolbenböden nicht vorrangig zu betrachten, wichtiger ist die Abgastemperatur vor Lader. Die VTG ist recht empfindlich. Der Serien 105 PS TDI im Golf5 (keinen MKB zur Hand) hat in der Serie nicht über 662°C, per gutem Chiptung (in dem Fall CSW) waren es 732°C per Speedbustertuning 861°C. Sieht man immer gut am Trübungfaktor Abgas. icon_wink.gif

Wichtig sind aber auch die Eingangstemperaturen der Ladeluft. Je weniger gut die Ladeluft nach Verdichtung gekühlt wird, desto heißer wirds hinten raus.

Das Tuning sollte schon dazuführen, daß man nicht nur am Stammtisch rumprahlen kann, sondern die Mehrleistung auch nutzt.
Wer mit 160km/h auf der AB rumschleicht, kann auch Polo 1.2 fahren! icon_smile.gif


Zuletzt bearbeitet am 07-06-2005, 16:35, insgesamt 1-mal bearbeitet.
Nach oben
 
bafische
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 13.01.2005
Beiträge: 196
Karma: +22 / -0   Danke, gefällt mir!


VCDS/Reparatur Support

Beitrag02-06-2005, 16:41    Titel: Chiptuning und Motortemperatur Antworten mit Zitat

Julian hat folgendes geschrieben:
Hm ein guter Tuner stimmt seine Fahrzeuge so ab, daß diese hinterher immer noch vollgasfest sind.

Diesen Tuner musst du mir mal zeigen, der über das Wissen über die Grenzwerte der Motoren verfügt, sowie über Möglichkeiten diese korrekt zu messen.

Zitat:
Die Kolbenmuldenrandtemperatur ist bei der Ölkühlung Der Kolbenböden nicht vorrangig zu betrachten, wichtiger ist die Abgastemperatur vor Lader.

Das ist zu überdenken - du kannst noch so viel Öl in die Kühlkanäle spritzen, ab einer gewissen Brenndauer schmilzt jeder Kolbenrand. Deswegen wird ja soviel Arbeit in die Messung der Kolbenbodentemperatur gesteckt und versucht die Einspritzdrücke weiter anzuheben um die Spritzdauer zu verkürzen.

Zitat:
Die VTG ist recht empfindlich. Der Serien 105 PS TDI im Golf5 (keinen MKB zur Hand) hat in der Serie nicht über 662°C, per gutem Chiptung (in dem Fall CSW) waren es 732°C per Speedbustertuning 861°C. Sieht man immer gut am Trübungfaktor Abgas. icon_wink.gif

Ich glaube da verwechselt du die Temperaturen vor und nach Turbine, da hast hier die Temperaturen nach Turbine gepostet und die sind idR am Nennleistungspunkt ca 120k niedriiger als vor Turbine. D.h Speedbustertuning hat 980Grad vor Turbine.

Zitat:
Das Tuning sollte schon dazuführen, daß man nicht nur am Stammtisch rumprahlen kann, sondern die Mehrleistung auch nutzt.

???
"Luft und Menge müssen stimmen - der Rest ist Physik."

unumstössliches Gesetz in der Dieselmotorenentwicklung
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
Julian
Gast




 


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag02-06-2005, 16:53    Titel: Chiptuning und Motortemperatur Antworten mit Zitat

Lieber Leser, Du hast keine ausreichenden Rechte um weiter zu lesen, bitte melde Dich an.
Nach oben
 
Neues Thema beginnen Auf Beitrag antworten Weitergeben, Thema teilen Lesezeichen setzen Druckansicht Dieselschrauber Community - Übersicht » Kraftfahrzeugtechnik Allgemein
Gehe zu Seite: 1, 2  Weiter
Ähnliche Fachartikel und Themen
Thema Community Bereich
Keine neuen Beiträge Motortemperatur bei TDI Tuning Diesel - Motorentechnik
Keine neuen Beiträge Audi A3 probleme mit der Motortemperatur!! Diesel - Motorentechnik
Keine neuen Beiträge BRD Weisser Rauch bei mittlerer Motortemperatur Diesel - Motorentechnik
Keine neuen Beiträge Passat 3B AJM Problem mit Motortemperatur / Überhitzung Diesel - Motorentechnik
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten.
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen.