OBD2 Shop
OBD Info & Bestellung
Dieselschrauber Community - Motortechnik (Diesel, Benzin, Elektro), Kraftfahrzeugtechnik und Diagnose an Audi, Seat, Skoda und Volkswagen. VCDS- und OBD2-Support. Löse Dein Problem am KFZ.

TDI Brennraum und Ansaugrohre reinigen

FehlerdatenbankSuchen  KFZ-FachartikelKFZ-Technik Fachartikel  LesezeichenLesezeichen  LinksLinks 
Garage - FahrzeugeGarage  Bücher / Tools zum Thema KFZBücher / Tools  InfoFAQ, Impressum & Datenschutz
RSS-NewsfeedRSS-Newsfeed  RegistrierenRegistrieren  LoginLogin
 
Neues Thema beginnen   Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.      Weitergeben, Thema teilen   Lesezeichen setzen   Druckansicht    Dieselschrauber Community - Übersicht » Diesel - Motorentechnik Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
Petrol



KFZ-Schrauber seit: 16.03.2017
Beiträge: 19
Karma: +3 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Ostthüringen

Premium Support

Beitrag16-02-2020, 12:35    Titel: TDI Brennraum und Ansaugrohre reinigen Antworten mit Zitat

Hallo...ich kann die Reinigung des Dieselsystems (z.B. DSSC für Systeme mit Hochdruckpumpen) mit den Mitteln von PRO-TEC empfehlen. Wenn Injektor ausgebaut wird, dann zusätzlich noch Brennraumreinigung mit Carbon X. Und wenn man schon dabei ist, Ansaugtraktreinigung mit "Triple X " (geht aber leider nur mit entsprechendem Gerät, welches einen feinen Sprühnebel erzeugt) und Partikelfilter-Reiniger (DPF-Cleaner).
Grüße
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
dieselschrauber
Administrator
Administrator
Avatar-dieselschrauber

KFZ-Schrauber seit: 12.04.2002
Beiträge: 15447
Karma: +206 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: St.Gallen
2018 Volkswagen T6 Verbrauch


Beitrag16-02-2020, 12:51    Titel: TDI Brennraum und Ansaugrohre reinigen Antworten mit Zitat

Hallo,

Zitat:

Brennraumreinigung mit ...

hm? Also wenn der Motor ok ist, befinden sich im "Brennraum" bei einem TDI keine nennenswerten Ablagerungen.
Und wenn er nicht ok und die Laufleistung jenseits von Gut und Böse ist, dann dürfte die vorhandene Ölkohle wenigstens noch ein wenig zu Abdichtung beitragen, insbesondere im Bereich um die Kolbenringe. Weiss nicht, ob das so schlau ist, dass dann zu entfernen, dann ist erst Recht Ende im Gelände.

Ventilreinigung bzw. Ansaugtraktreinigung kann allerdings je nach Kilometerstand und Fahrprofil sinnvoll sein, das kokt mit der Zeit schlicht zu und der freie Querschnitt der Rohre verringert sich.

Die Frage ist, ob Chemie hier sinnvoll einsetzbar ist, wenn 5mm oder mehr dicke Ölkohlekruste an den Wandungen hängt und ob eine mechanische Reinigung nicht sinnvoller wäre.

Viele Grüsse, Rainer
Dipl.-Ing. (FH) Rainer Kaufmann - Kaufmann Automotive GmbH
Dieselschrauber VCDS HEX-V2 Diagnosesystem


Zuletzt bearbeitet am 16-02-2020, 12:52, insgesamt 1-mal bearbeitet.
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Fahrzeuge des Benutzers ansehen  
Petrol



KFZ-Schrauber seit: 16.03.2017
Beiträge: 19
Karma: +3 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Ostthüringen

Premium Support

Beitrag16-02-2020, 14:10    Titel: TDI Brennraum und Ansaugrohre reinigen Antworten mit Zitat

Hallo...ich habe die beschriebenen Mittel seit ca. 3Jahren bei meinen Diesel-Fahrzeugen im Einsatz. Anlass war u.a. der hohe Differenzdruck beim Passat 2,0 TDI (s.a.
http://community.dieselschrauber.org/viewtopic.php?t=29251]) und eine verkokte Ansaugbrücke beim vergleichbaren Modell.
Der DPF-Diff.-druck bei Beschleunigung hat sich seither von 400hPa auf 325hPa verringert. Die Motoren laufen ruhig und kraftvoll. Die Hoch-Schaltvorgänge beim DSG erfolgen etwas eher, selbst bergauf bei leichter Beschleunigung schaltet er nicht einen Gang zurück, wie sonst üblich.
Im Ergebnis der Brennraumreinigung beim Passat 2.0 (ca. 190TKm) konnte ich eine schwarze Brühe absaugen. Beim Reinigungsvorgang wurde sicherlich der Zyl.-Kolben und Ventile wenigstens teilweise gereinigt. Man kann ja mittels Endoskop-Kamera (falls zur Hand) die Lage beurteilen. Im Beitrag war ja der Ausbau eines Injektor's Thema, damit ist ja Zugang gegeben.

Alles beschriebene ist nur eine Zustandsbeschreibung nach Anwendungen, nicht mehr. Mechanische Reinigung ist natürlich eine Option, wenn man die Möglichkeit hat seinen Motor zu zerlegen.
Ich kann bis jetzt nach Einsatz der Reiniger nicht's negatives berichten.
Grüße


Zuletzt bearbeitet am 16-02-2020, 14:16, insgesamt 6-mal bearbeitet.
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
dieselschrauber
Administrator
Administrator
Avatar-dieselschrauber

KFZ-Schrauber seit: 12.04.2002
Beiträge: 15447
Karma: +206 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: St.Gallen
2018 Volkswagen T6 Verbrauch


Herbert gefällt das.
Beitrag16-02-2020, 14:35    Titel: TDI Brennraum und Ansaugrohre reinigen Antworten mit Zitat

Hi

So sieht ein aufgrund Schadens verkokter Kolben aus:
https://community.dieselschrauber.org/viewtopic.php?t=23166

So sehen Kolben üblicherweise aus:
https://community.dieselschrauber.org/viewtopic.php?t=17300

Alles keine neuen Motoren sondern alte Dinger. Was willst Du da reinigen? icon_rolleyes.gif

Sofern nicht irgendwelche Abfälle im Tank landen, also völlig sinnlos das zu reinigen.

Sinnvoll wäre es beim Bild ganz unten:
https://community.dieselschrauber.org/viewtopic.php?t=3095

Bezweifle allerdings sehr, dass eine chemische Reinigung da effektiv ist und wenn doch, nicht mehr Schaden anrichtet als ohne.

Die Wundermittelchen gabs schon vor 20 Jahren, bitte Werbung in meinem Forum unterlassen. Was die eigene Nutzung von dem Zeug angeht: Des Menschen Wille ist sein Himmelreich. Wenn es Dich glücklich macht, rein damit.

Dem DSG ist es nebenbei bemerkt völlig Schnuppe wie der Brennraum aussieht, die programmierten Schaltpunkte sind durch die Software vom DSG und dem Motorsteuergerät definiert, durch nichts anderes. icon_idea.gif

Was sinnvoll sein könnte, wären Mittelchen um die Verkokung der sehr feinen Bohrungen in den Einspritzdüsen zu verhindern. Aber da kann ich nicht mit belastbaren Daten aufweisen, wer baut schon nach 100.000km die Düsen aus und prüft sie, baut neue ein und prüft diese wiederum 100.000km später.
Am ehesten könnten noch Fahrer von 170PS Passats mit PPD-Einspritzung hierzu Aussagen treffen, da deren Einspritzdüsen stark zur Verkokung neigen.
Ob die Düsen verkokt sind oder nicht lässt sich praktischerweise ohne Ausbau messen (Lambdawertvergleich bei definierten Bedingungen).

Vielleicht kann sich ja einer der betroffenen Passat Fahrer äussern, ob Einspritzsystemreiniger eine positive/negative Wirkung erzielten.

Viele Grüsse, Rainer
Dipl.-Ing. (FH) Rainer Kaufmann - Kaufmann Automotive GmbH
Dieselschrauber VCDS HEX-V2 Diagnosesystem


Zuletzt bearbeitet am 16-02-2020, 16:21, insgesamt 4-mal bearbeitet.
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Fahrzeuge des Benutzers ansehen  
Petrol



KFZ-Schrauber seit: 16.03.2017
Beiträge: 19
Karma: +3 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Ostthüringen

Premium Support

Beitrag16-02-2020, 16:26    Titel: TDI Brennraum und Ansaugrohre reinigen Antworten mit Zitat

Hallo...Werbung für irgendein Produkt zu machen ist nicht meine Absicht. Es ging mir darum aus meiner Erfahrung auf Alternativen zu verweisen, wie man ein Problem lösen kann oder wenigstens reduzieren. Beispiel DPF-Differenzdruck: kann sehr schön mit VCDS Werte vor und nach Reinigung auslesen. Gleiches gilt für andere Daten (Kalibrierwerte, Ölaschevolumen...). Ich halte mir so hoffentlich die Option offen mit den Fahrzeugen länger ohne nennenswerte Motorprobleme zu fahren.
Bei den DSG-Schaltpunkten muss ich widersprechen. Das Schaltverhalten hat sich geändert. Um Missverständnisse zu vermeiden, merkliche Verbesserungen setzen nach und nach ein.
Grüße
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
dieselschrauber
Administrator
Administrator
Avatar-dieselschrauber

KFZ-Schrauber seit: 12.04.2002
Beiträge: 15447
Karma: +206 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: St.Gallen
2018 Volkswagen T6 Verbrauch


Herbert gefällt das.
Beitrag16-02-2020, 16:49    Titel: TDI Brennraum und Ansaugrohre reinigen Antworten mit Zitat

Petrol hat folgendes geschrieben:
Beispiel DPF-Differenzdruck: kann sehr schön mit VCDS Werte vor und nach Reinigung auslesen. Gleiches gilt für andere Daten (Kalibrierwerte, Ölaschevolumen...). Ich halte mir so hoffentlich die Option offen mit den Fahrzeugen länger ohne nennenswerte Motorprobleme zu fahren.
Bei den DSG-Schaltpunkten muss ich widersprechen. Das Schaltverhalten hat sich geändert. Um Missverständnisse zu vermeiden, merkliche Verbesserungen setzen nach und nach ein.
Grüße

Hallo,

wie gesagt, des Menschen Wille ist sein Himmelreich.

Das auslesbare Ölaschevolumen korrigiert sich niemals nach unten, unter keinen Umständen (Fakt).

Der Differenzdruck hängt im Wesentlichen von der Russbeladung des DPF sowie Abgastemperatur und Abgasvolumen ab.

Daher bin ich mir 100% sicher, dass Du Deine Messungen nicht unter identischen Bedingungen vorgenommen hast.

Das veränderte DSG Schaltverhalten durch die Motorreinigung ist schlicht Humbug. Ausserdem hast Du ja in einem anderen Thema geschrieben, Du hast eine braune Brühe aus dem DSG abgelassen und dessen Öl gewechselt. icon_rolleyes.gif

Ich bilde mir auch nach dem Ölwechsel ein, das Auto würde schöner fahren obwohl ich es besser weiss. icon_rolleyes.gif

Zu dem Thema ist alles gesagt, glauben != wissen.

Viele Grüsse, Rainer
Dipl.-Ing. (FH) Rainer Kaufmann - Kaufmann Automotive GmbH
Dieselschrauber VCDS HEX-V2 Diagnosesystem


Zuletzt bearbeitet am 16-02-2020, 16:57, insgesamt 1-mal bearbeitet.
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Fahrzeuge des Benutzers ansehen  
Neues Thema beginnen   Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.      Weitergeben, Thema teilen   Lesezeichen setzen   Druckansicht    Dieselschrauber Community - Übersicht » Diesel - Motorentechnik Seite 1 von 1
Ähnliche Fachartikel und Themen
Thema Community Bereich
Keine neuen Beiträge Dieselpartikelfilter (DPF) ausbauen und reinigen Fehlersuche & Anleitungen
Keine neuen Beiträge AGR-Ruß --> Dreck im Brennraum??? Kraftfahrzeugtechnik Allgemein
Keine neuen Beiträge Kühlmittelverlust, Verbindung Brennraum / Kühlkanal? Diesel - Motorentechnik
Keine neuen Beiträge BPP DPF reinigen Diesel - Motorentechnik
Keine neuen Beiträge DPF reinigen? Diesel - Motorentechnik
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten.
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen.