VCDS und OBD Diagnosegeräte Shop
Das Diesel Forum. Community für Reparatur und Wartung an Audi, Seat, Skoda und Volkswagen. Support für VCDS und KOBD2Check (OBD2). On-Board-Diagnose und KFZ-Technik.

ALH TDI VE Pumpe tropft - Frage zu Dichtungen

 
Gehe zu Seite: 1, 2  Weiter
Neues Thema beginnen Auf Beitrag antworten Weitergeben, Thema teilen Lesezeichen setzen Druckansicht Dieselschrauber - Übersicht » Diesel Motorentechnik
Autor Nachricht
DerAlex
Gast




 


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag24-07-2004, 13:16    Titel: ALH TDI VE Pumpe tropft - Frage zu Dichtungen Antworten mit Zitat

Vorgeschichte:
Meine Einspritzpumpe tropft. Diesel läuft nur so heraus - das war übrigens der Grund für den frühzeitigen Tod meiner Lichtmaschine.
War heute früh bei VW. Im AKTE konnten die kein Ersatzteil finden . Nur die komplette Pumpe. Der Meister riet mir am Montag mal zum Boschdienst zu fahren da die Pumpe von Bosch stammt. Die haben auch einen Pumpenprüfstand.
Eine Pumpe wurde vom Vorbesitzer getauscht und VW hat damals 100% übernommen da das knapp nach dem ersten Jahr passiert ist.
Der Meister bei VW fragte ob ich Biodiesel getankt hätte - ich natürlich nicht, aber der Vorbesitzer hatte Biodiesel getankt - wie ich diese Brühe hasse icon_sad.gif

Hier das bild in groß
http://img20.exs.cx/img20/609/Pumpegro.th.jpghttp://img20.exs.cx/img20/8228/Pumpeklein.jpg


Fragen:
Erst hat es ganz viel getropft, die vier Schrauben an dem Bauteil wo die zwei Pfeile draufzeigen waren nicht fest, nach dem die Schrauben angezogen waren hat es aber immer noch getropft.
Wenn man die vier Schrauben etwas weiter gelöst und herausgedreht hat, konnte man unter dem Deckel zwei blaue Dichtungen sehen und eine Menge Steckverbindungen.
Kann man die Steckverbindungda rausziehen? Ich konnte die Kabel nur ca. 5 mm rausziehen. Wie kann man die Kabel da abziehen? Oder reisst man da was kaputt ?
Nach oben
Marco
Gast




 


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag24-07-2004, 16:19    Titel: ALH TDI VE Pumpe tropft - Frage zu Dichtungen Antworten mit Zitat

Hi,

rein aus Interesse, hattest Du Biodiesel getankt?
Zum Thema Pumpe abdichten kann ich leider nicht viel beitragen da ich es selbst noch nicht machen musste. Ich habe aber gelesen das solche Versuche relativ häufig in die Hose gegangen sind. Die Pumpenprofis unter uns können da bestimmt mehr zu schreiben.
Nach oben
DerAlex
Gast




 


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag24-07-2004, 17:59    Titel: ALH TDI VE Pumpe tropft - Frage zu Dichtungen Antworten mit Zitat

Ich selbst habe kein Biodiesel getankt, aber der Vorbesitzer. Als ich den Wagen bekommen habe war der Tank voll .... mit Biodiesel. Er meinte er hätte abwechselnd Biodiesel und normalen Diesel getankt, je nach dem. Eher mehr normalen Diesel als Biodiesel seit er die neue Pumpe bekommen hatte.


Hat wohl trotzdem genug Schaden angerichtet. icon_sad.gif
Nach oben
dieselschrauber
Administrator
Administrator
Avatar-dieselschrauber

KFZ-Schrauber seit: 12.04.2002
Beiträge: 17439
Karma: +651 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: St.Gallen
2018 Volkswagen T6 Verbrauch


Beitrag24-07-2004, 20:59    Titel: ALH TDI VE Pumpe tropft - Frage zu Dichtungen Antworten mit Zitat

Hi,

wenn die Suppe nur aus der Dichtung des elektrischen Anschlußkabels kommt, sieht es gut aus.
Ca. 30cm von der Pumpe weg gibt es eine Steckverbindung.
Vielleicht kannst Du die neuen Dichtungen einfach über Stecker und Kabel streifen?

Grüße, Rainer
Dipl.-Ing. (FH) Rainer Kaufmann - Kaufmann Automotive GmbH
VCDS Shop
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Fahrzeuge des Benutzers ansehen
bonze
Gast




 


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag25-07-2004, 10:39    Titel: ALH TDI VE Pumpe tropft - Frage zu Dichtungen Antworten mit Zitat

Wie mir das doch bekannt vorkommt.... icon_sad.gif
Nach oben
eike
Gast




 


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag25-07-2004, 14:08    Titel: ALH TDI VE Pumpe tropft - Frage zu Dichtungen Antworten mit Zitat

Wie mir das doch bekannt vorkommt.... icon_sad.gif

Mir auch, meine hatte an der selben Stelle geleckt.

Wie wäre es, sie wieder mit Biodiesel abzudichten, daß habe ich hier an anderer Stelle gelesen. Es soll funktionieren. icon_wink.gif
Nach oben
DerAlex
Gast




 


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag26-07-2004, 11:05    Titel: ALH TDI VE Pumpe tropft - Frage zu Dichtungen Antworten mit Zitat

Mit Biodiesel abdichten icon_question.gif Ne, danke. Das Zeug kommt mir nicht mal mehr in die Nähe meines Wagens. Auch die Ersparnis ist ein Witz, denn der Mehrverbrauch bügelt den Preisvorteil nieder und stinken tut es auch. Dann eher die neuen Diesel mit GTL Zusätzen wenn überhaupt.


Ich habe in einem anderen Beitrag etwas gelesen über Dichtungen die schwarz sind und aus Kautschuk gefertigt werden anstelle der originalen Dichtungen die blau sind.

Bei mir ist die Dichtung grün , nicht Blau.

Ich hoffe die Dichtungen kann man alle kaufen . Also die im Deckel oben sowie die für das Anschlusskabel. Oder icon_question.gif


So sieht es jetzt aus aber die Spezis hier dürften das ja kennen. Deckel haben wir abgemacht, mit Garantie ist ja wohl eh nichts mehr. Denn die andere Pumpe wurde von VW vor über 3 Jahren eingebaut. Und VW hat gleich gesagt, 'können wir nicht' ab zu Bosch damit oder gleich eine neue Pumpe kaufen.

http://img55.exs.cx/img55/6568/IMG_1176.th.jpghttp://img55.exs.cx/img55/92/IMG_1175.th.jpghttp://img55.exs.cx/img55/9443/IMG_1180.th.jpg
@Bonze: Was ist bei Dir gewesen? Auch die Dichtung? Was hast Du gemacht?


Zuletzt bearbeitet am 26-07-2004, 11:14, insgesamt 1-mal bearbeitet.
Nach oben
bonze
Gast




 


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag26-07-2004, 11:12    Titel: ALH TDI VE Pumpe tropft - Frage zu Dichtungen Antworten mit Zitat

Hallo Alex,
hier nachzulesen:

http://community.dieselschrauber.de/viewtopic.php?t=6447&highlight=bonze
http://community.dieselschrauber.de/viewtopic.php?t=6383&highlight=bonze

Bei mir war es leider nicht nur eine Dichtung!
Nach oben
DerAlex
Gast




 


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag26-07-2004, 11:38    Titel: ALH TDI VE Pumpe tropft - Frage zu Dichtungen Antworten mit Zitat

Oha, auch viele Problemchen was.


Wegen den Dichtugnen habe ich soeben bei unserem BOSCH Dienst angerufen.

Die schwarze für den Deckel kann man einzeln bekommen, die ovale und die rechteckige grüne kann man angeblich nicht bei BOSCH kaufen da müsste man ein neues Mengenstellwerk kaufen. icon_rolleyes.gif

Ich habe schon Samstag dieses hier gelesen:
HI!!

Den O-Ring bekommst du direkt bei Bosch. Je nach Werkstatt verlangen die unverschämte 5€ für das Ding, obwohl der eigentlich nur um die 2€ kosten soll. Ich habe mir aber nicht den Original O-Ring geholt, sondern einen aus kautschuk. Ich will ja weiter Biodiesel tanken.



Bis denn
Thomas

Jetzt frage ich micht woher ich den O-Ring aus Katuschuk bekomme. Denn Bosch verkauft laut tel. Auskunft nicht mal den normalen Ring . icon_question.gif
Nach oben
donalexo
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 09.01.2003
Beiträge: 695
Karma: +0 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Würzburg

VCDS/Reparatur Support

Beitrag26-07-2004, 12:15    Titel: ALH TDI VE Pumpe tropft - Frage zu Dichtungen Antworten mit Zitat

Hallo Alex (schöner Name übrigens icon_biggrin.gif )!

Schwarze O-Ringe/Dichtungen sind aus NBR-Kautschuk hergestellt und dürften daher nicht biodiesel- oder pöltauglich sein!
Die grünen Dichtungen sind aus Viton und daher chemisch wesentlich beständiger. Die Quellneigung von Vitondichtungen ist nahezu vernachlässigbar.

Deshalb mein Tipp: Wenn möglich gleich Vitondichtungen (grün) einbauen, dann hast Du Ruhe!

Gruß
Alex
AUDI A3 1.9 TDI, EZ 12/96, ursprüglich MKB AGR, umgebaut zum AHF mit GT1749V-Lader, verkauft mit 250tkm

Golf 4 1.9 TDI, EZ 1/98, MKB ALH, jetzt auch mit GT1749V-Lader, verkauft mit 300tkm

Touran 1.9 TDI, EZ 09/2004

Audi A4 Avant 2.0 TDI, EZ 03/2010
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
DerAlex
Gast




 


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag26-07-2004, 12:20    Titel: ALH TDI VE Pumpe tropft - Frage zu Dichtungen Antworten mit Zitat

Naja, ich habe ja das Problem , dass scheinbar die grünen Dichtungen nicht mehr ganz dicht sind und Bosch mir sagte, dass sie diese nicht verkaufen. Die schwarze Dichtung brauche ich nicht unbedingt die scheint ok zu sein. icon_sad.gif

Es läuft an der mit roten Pfeilen gekenzeichneten Stelle Diesel aus.
Erstes Bild oben.
Nach oben
Gremlin
Gast




 


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag26-07-2004, 15:12    Titel: ALH TDI VE Pumpe tropft - Frage zu Dichtungen Antworten mit Zitat

da hast du den hauptgewinn gezogen...

die dichtungen gibts in der tat nicht einzeln im ersatzteilverkauf. nur das komplette stellwerk...

CU Gremlin
Nach oben
DerAlex
Gast




 


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag26-07-2004, 15:44    Titel: ALH TDI VE Pumpe tropft - Frage zu Dichtungen Antworten mit Zitat

Ja sauber ........ dann hab ich ja intuitiv das richtige gemacht.

Eine noch sehr freundliches Schreiben an den Hersteller mit Bitte um Erklärung wo man diesen Pfennigartikel herbekommt und wer der Zulieferer ist. Ich glaub noch an Wunder, ich weiss icon_redface.gif


Jedenfalls hat der gute Mann beim Bosch Dienst mir dann wohl keinen Mist erzählt als er meinte ich müsste ein komplettes Mengenstellwerk kaufen.


Kann mir jemand mal sagen was das soll? Die drei Dichtungen konnte man ohne Verstellung einfach ausbauen und tauschen, aber zu kaufen gibt es die nicht icon_eek.gif
Nach oben
LZ
Blaumann
Blaumann


KFZ-Schrauber seit: 01.09.2003
Beiträge: 218
Karma: +6 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: .at-Klbg.

Premium Support

Beitrag26-07-2004, 16:30    Titel: ALH TDI VE Pumpe tropft - Frage zu Dichtungen Antworten mit Zitat

Hi,

die Sache ist das diese O-Ringteile Formstücke sind und halt kundenspezifisch gefertigt werden. Kein Hersteller solcher "Pfenningartikel" wird dir so einen Teil verkaufen-selbst wenn du von Bosch den Hinweis darauf bekommst. In solchen Fällen ist die Lösung des Ankaufes geeigneter O-Ringe in runder Ausführung mit dem richtigen Durchmesser sprich Länge. Den dann einzubauen dürfte bei so klaren Geometrien und gut zugänglichen Einbaulagen zwar auch kein Kinderspiel sein, aber mit etwas List und zähem Fett zu Bewerkstelligen sein. Den erforderlichen Durchmesser ermittelst du am Einfachsten durch lockeres Raufschieben auf ein geeignetes konisches Drehteil. Weil ich da grad einen Feldstecher mit konischen Optiken im Blichkfeld habe: zur Not geht es auch damit.
Die wesentlichen Masse eines O-Ringes sind die Schnurdicke=Durchmesser des Materials sowie der Inenndurchmesser. Der wird übrigens beim Hersteller genauso ermittelt wenn du mit einem Muster auftauchst.
http://www.busakshamban.de/cms/Produkte/Basis-+dichtungen
Hier habe ich einen Hersteller welcher solche Dichtungen anfertigt und zumindest hier in Wien auch noch in "Kleinmengen" verkauft.
Solche O-Ringe sind auch als Schnüre erhältlich und lassen sich mit geeigneten Klebern zu Formstücken verbinden (stumpfes Verkleben der planen Schnittflächen) Das funktioniert z.B. im Formenbau mit NBR Schnurmaterial hervorragend bei der Abdichtung der Kühlbohrungen.

lg robert
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
Georg-TDI
Gast




 


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag27-07-2004, 9:01    Titel: ALH TDI VE Pumpe tropft - Frage zu Dichtungen Antworten mit Zitat

Hallo,

traurige Geschichte, bin auch davon betroffen. Irgendwann muss ich meine ESP auch neu abdichten.

Was ist den mit einem Profi-Schrauber aus Hamburg? Er betreibt nebenbei ein Internethandel. Ich hab ihn schon mal kontaktiert, netter Typ.

dieselsend.de/

Früher hat er auch die ESP-Dichtsätze aus Viton für Biodiesel verkauft, zur Zeit leider nicht mehr.
Er hat komplette Dichtsätze, aber vielleicht ist ein Stückverkauf auch möglich.

Gruß, Georg
Nach oben
PrivatBereich
Gast




 


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag27-07-2004, 9:54    Titel: ALH TDI VE Pumpe tropft - Frage zu Dichtungen Antworten mit Zitat

@Georg-TDI:

der Henzo von Dieselsend hat schon eine ganze Menge, aber wenn ich mir die Bilderchen von seinen Dichtsätzen mal anschaue, dann kann ich die Dichtungen die DerAlex benötigt (im Foto grün) nicht entdecken.

Gruß
Privat
Nach oben
Neues Thema beginnen Auf Beitrag antworten Weitergeben, Thema teilen Lesezeichen setzen Druckansicht Dieselschrauber - Übersicht » Diesel Motorentechnik
Gehe zu Seite: 1, 2  Weiter
Ähnliche Fachartikel und Themen
Thema Community Bereich
Keine neuen Beiträge P261A, P261B - Pumpe für Kühlmittel Fehler und Dokumentation (Audi, VW, Seat/Cupra, Skoda)
Keine neuen Beiträge Doku Golf 1J, Pumpe für Scheinwerferwaschanlage undicht Fehler und Dokumentation (Audi, VW, Seat/Cupra, Skoda)
Keine neuen Beiträge Düseneinsätze von Pumpe-Düse Elementen wechseln Fehlersuche & Anleitungen
Keine neuen Beiträge Mal nicht PD-tek - Frage zur CR-Pumpe.. Dieselschrauber Bar
Keine neuen Beiträge Diesel tropft aus Dieselschrauber Bar
Keine neuen Beiträge Golf II Einspritzpumpe tropft Dieselschrauber Bar
Keine neuen Beiträge 1.9 TDI Tandempumpe tropft - Rückruf? Dieselschrauber Bar
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.