VCDS, PoCOM, KOBD2Check Shop
VCDS, PoCOM
KOBD2Check
Dieselschrauber - Autoforum für Technik, Reparatur und Wartung an Audi, Seat, Skoda und Volkswagen. Support für VCDS, PoCOM und KOBD2Check (OBD2). eLearning OBD und KFZ-Technik.

ASZ extreme Leistungsprobleme

 
Neues Thema beginnen Auf Beitrag antworten Weitergeben, Thema teilen Lesezeichen setzen Druckansicht Dieselschrauber - Übersicht » OBD und Steuergeräte
Autor Nachricht
cupra-turbo



KFZ-Schrauber seit: 03.04.2006
Beiträge: 7
Karma: +0 / -0   Danke, gefällt mir!


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag13-06-2006, 21:06    Titel: ASZ extreme Leistungsprobleme Antworten mit Zitat

Hallo an die Dieselschraubergemeinde...

ich bin bei meinem TDI mitlerweile total ratlos...ich habe sämtliche hinweise die ich im Forum gefunden habe soweit es ging überprüft..habe bisher aber nicht die ursache für mein Leistungsproblem finden können.

kurze beschreibung des Fahrzeugs: Skoda Fabia RS 130 PS PD TDI (MKB ASZ) mitlerweile umgebaut auf ARL Turbo (hat mit dem Problem aber soweit nichts zu tun) wird eigentlich mit einer Pbox gefahren..die ist allerdings für die weiter unten angefügte messung etc. ausgebaut gewesen um besser vergleichen zu können...zudem ist die größere Ansaugung vom Ibiza Cupra TDI verbaut...Laufleistung im Moment ca. 100.400 km (Problem seit über 20.000 km schon icon_sad.gif icon_sad.gif )

Problembeschreibung:
Fahrzeug zieht in den ersten 3 Gängen sehr gut durch bis an den roten Drehzahlbereich...
in den Gängen 4, 5 und 6 (mitlerweile teilweise auch schon in gang 3) wird der rote drehzahlbereich teilweise bei weitem nicht erreicht (Drehzahlmesser bleibt einfach stehen..wobei man nicht 100% pauschal sagen kann es wäre immer dieselbe Drehzahl bei der der motor "hängt" meist ist es jedoch 3.500 oder 4.000 1/min.

gecheckt bzw. getauscht wurde schon:
Luftfilter
Dieselfilter
LMM
AGR
Alurohr zwischen LMM + Turbo getauscht
Turbo (Umbau auf ARL Turbo)
Ventilblock für Unterdruck bzw. Ladedruckregelung getauscht Schläuche gescheckt
Ladedruck/Temperatursensor der sich am LLK befindet getauscht
Katalysator scheppert nicht..dürfte im normalfall also i. o. sein
ansonsten keine unübliche verengung etc. an der Auspuffanlage
Saugrohr wurde ausgebaut und ordentlich gereinigt.

hier findet ihr die 2 Log-Files...die erste dürfte wohl die interessantere sein:

http://www.donsilencioso.de/Leistung/

zudem noch ein Diagramm von meinem Ladedruckverlauf im 4. Gang icon_sad.gif


http://www.donsilencioso.de/Leistung/ladedruck.jpg

ich hoffe ihr wisst noch rat...ich hab keine ahnung was ich noch machen könnte...

Gruss

Christian
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden  
dieselschrauber
Administrator
Administrator
Avatar-dieselschrauber

KFZ-Schrauber seit: 12.04.2002
Beiträge: 16150
Karma: +307 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: St.Gallen
2018 Volkswagen T6 Verbrauch


Beitrag13-06-2006, 21:20    Titel: ASZ extreme Leistungsprobleme Antworten mit Zitat

Hi Christian,

die Ladedruckregelung funktiuoniert schonmal prima icon_smile.gif
Die Frage ist nur, warum das Steuergerät ab 3200rpm den Ladedruck absenkt?

Was macht der Umgebungsdruck im Messwertblock 10 (Stichwort: Schutz des Laders vor Überdrehzahl)?

Was machen alle Temperaturen während der LD in den Keller geht (Diesel, Ansaugluft, Kühlwasser)?

Grüße, Rainer
PS: Statt PBox wäre sicher etwas mehr rußfreie Leistung drin...
Dipl.-Ing. (FH) Rainer Kaufmann - Kaufmann Automotive GmbH
Diagnose-Tools: VCDS, OBD2 mit RKS+CAN
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Fahrzeuge des Benutzers ansehen
cupra-turbo



KFZ-Schrauber seit: 03.04.2006
Beiträge: 7
Karma: +0 / -0   Danke, gefällt mir!


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag13-06-2006, 21:28    Titel: ASZ extreme Leistungsprobleme Antworten mit Zitat

Rainer K. hat folgendes geschrieben:
Hi Christian,

die Ladedruckregelung funktiuoniert schonmal prima icon_smile.gif
Die Frage ist nur, warum das Steuergerät ab 3200rpm den Ladedruck absenkt?

Was macht der Umgebungsdruck im Messwertblock 10 (Stichwort: Schutz des Laders vor Überdrehzahl)?

Was machen alle Temperaturen während der LD in den Keller geht (Diesel, Ansaugluft, Kühlwasser)?

Grüße, Rainer
PS: Statt PBox wäre sicher etwas mehr rußfreie Leistung drin...


den Block 10 hab ich nicht geloggt..hole ich aber noch nach...

Temperaturen habe ich auch mal mitgeloggt in der anderen datei.....mir kommt die kraftstofftemperatur + Saugrohrtemperatur etwas höher vor...kühlwasser ist aber unter vollast auf jedenfall im normalen (realistischem) bereich...ich werd nochmal schnell runterlaufen und gucken was er jetzt "kalt" für werte anzeigt...das müßte ja nun ca. umgebungstemperatur sein beim saugrohr, kühlwasser + kraftstoff...

auf welchen wert im block 10 muss ich genau achten?

anstatt Pbox ist eh ein chip geplant um den größeren turbo etwas auszureizen icon_smile.gif aber erstmal muss das problem weg sein...sonst machts ja keinen sinn

EDIT: also der Motor ist noch zu warm um die temperaturen richtig einschätzen zu können...die sind alle noch recht hoch...Kühlwasser hat 57 grad und Kraftstoff 49 grad... (auch die saugrohrtemperatur liegt in dem bereich...müßte die nicht eigentlich schneller abkühlen?)
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden  
ulf
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 13.04.2002
Beiträge: 11139
Karma: +13 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Saarland
2013 Volkswagen Polo
Premium Support

Beitrag14-06-2006, 6:14    Titel: ASZ extreme Leistungsprobleme Antworten mit Zitat

Rainer K. hat folgendes geschrieben:
Die Frage ist nur, warum das Steuergerät ab 3200rpm den Ladedruck absenkt?

Hallo,

genau das scheint mir auch der Knackpunkt zu sein!

Das LD-Kennfeld des ASZ sieht jedenfalls "etwa anders" aus als der Sollverlauf in der Grafik, nämlich 2350 mbar bis etwa 3500 rpm, 2300 mbar @ 4000 rpm, dann weiter sinkend.

Im Serientrimm(!) hat mein ASZ-Polo das LD-Soll auch etwas abgesenkt, wegen zu hoher LLT: aber da ging es um Größenordnungen von max. 0,1 bar weniger ab ca. 3500 rpm, bei etwa 80°C LLT, IIRC.

Da in Christian's Logs die LLT bis deutlich über 90°C steigt, könnte das evtl. die Ursache sein (ich weiß aber nicht aus eigener Erfahrung, wie sich die EDC bei solchen LLT normalerweise verhält, habe meine LLK-Wirkung rechtzeitig vorher verbessert -> siehe LLK-Foto in meiner sig)
Ist Dein Leistungsverlust umso schlimmer, je wärmer es draußen ist?

Ist vielleicht Dein LLK völlig verdreckt / verölt oder so zugebaut, daß kaum noch Fahrtwind hinkommt bzw. hinter dem LLK abströmen kann (Tuning-Frontschürze, falsches Spoilergitter . . .?)

Oder sollte die radikale LD-Absenkung ein Notauf sein -> Fehlerspeicher??
Gruß Ulf
_________

Polo 6R CDLJ / PNU
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden   Fahrzeuge des Benutzers ansehen
cupra-turbo



KFZ-Schrauber seit: 03.04.2006
Beiträge: 7
Karma: +0 / -0   Danke, gefällt mir!


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag14-06-2006, 7:36    Titel: ASZ extreme Leistungsprobleme Antworten mit Zitat

ulf hat folgendes geschrieben:
Rainer K. hat folgendes geschrieben:
Die Frage ist nur, warum das Steuergerät ab 3200rpm den Ladedruck absenkt?

Hallo,

genau das scheint mir auch der Knackpunkt zu sein!

Das LD-Kennfeld des ASZ sieht jedenfalls "etwa anders" aus als der Sollverlauf in der Grafik, nämlich 2350 mbar bis etwa 3500 rpm, 2300 mbar @ 4000 rpm, dann weiter sinkend.

Im Serientrimm(!) hat mein ASZ-Polo das LD-Soll auch etwas abgesenkt, wegen zu hoher LLT: aber da ging es um Größenordnungen von max. 0,1 bar weniger ab ca. 3500 rpm, bei etwa 80°C LLT, IIRC.

Da in Christian's Logs die LLT bis deutlich über 90°C steigt, könnte das evtl. die Ursache sein (ich weiß aber nicht aus eigener Erfahrung, wie sich die EDC bei solchen LLT normalerweise verhält, habe meine LLK-Wirkung rechtzeitig vorher verbessert -> siehe LLK-Foto in meiner sig)
Ist Dein Leistungsverlust umso schlimmer, je wärmer es draußen ist?

Ist vielleicht Dein LLK völlig verdreckt / verölt oder so zugebaut, daß kaum noch Fahrtwind hinkommt bzw. hinter dem LLK abströmen kann (Tuning-Frontschürze, falsches Spoilergitter . . .?)

Oder sollte die radikale LD-Absenkung ein Notauf sein -> Fehlerspeicher??


ich hab jetzt die messwerteblöcke geloggt..sind unter dem link oben zu finden (zu erkennen am 14_06 am dateiende)

der LLK ist eigentlich recht sauber..zumindet hab ich ihn so vom letzten mal gucken in erinnerung...werde ich aber nochmal nachsehen....schürzen etc. pp sind serie...einzig der Luftkanal der zum LLK führt ist wegmontiert worden weil defekt nach kleinem unfall (ist aber schon min. 60.000km her!) nachdem ich keinen unterschied feststellen konnte hab ich mir da damals keinen neuen bestellt...den LLK hatte ich zwischendurch auch mal auf sichtbare schäden kontrolliert aber keine gefunden...

Fehlerspeicher hat ganz am anfang mal den LLM ausgespuckt gehabt..seit dem tausch ist aber nichts mehr im Speicher...

und richtig...je wärmer (gestern ganz krass, heute morgen nicht so stark) desto schlimmer ist das ganze...im extremfall nur 160 auf der AB icon_sad.gif

vor dem losfahren heute morgen hab ich den Block 7 nochmal angesehen...messwerte dürfte mit werten von umgebungstemperatur + ca. 2-3 grad in ordnung zu sein würde ich sagen....

zu deinem LLK...was kostet sowas?...macht es sinn den nebler (hab ich ja auch vorm LLK) mal testweise auszubauen?

Apropo..ist mir grad noch eingefallen....das problem kam in schüben....sprich zuerst trat es nur bei temperaturen >32 grad auf...das hat sich dann "gesteigert" bis ich sogar bei +5 grad probleme hatte.....evtl. auch ein hinweis auf ein teil?
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden  
Jochen_145
Gast




 


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag14-06-2006, 10:13    Titel: ASZ extreme Leistungsprobleme Antworten mit Zitat

Wenn die Ladelufttemperatur den Ausschlag für die Ladedruckminderug wäre, warum tritt es dann nur in hohen Gängen auf ?

Es wäre man interessant einen kompletten Log von der Beschleunigungsphase 1 bis 4 oder 5 Gang zu sehen.
Hier sollte man sehen, ob es wirklich an der Ladelufttemp liegt, es müsste dann in jedem Gang gleich sein, wenn die Ladeluft > 90°C ist.

Wenn mein MSG in den Notlauf geht habe ich nun noch 0,5 bar Ladedruck , wie es beim PD ist, weiss ich nicht, jedoch gibt es keinen 'temporären' Notlauf.. Also müsste der dann solange die Zündung nicht aus ist, immer wenig Ladedruck haben.

Warum nimmst du die Nebellampen nicht mal raus und guckst, was passiert..
Ist es dann weniger, liegt es wirklich an der Kühlung...

Gruss Jochen
Nach oben
cupra-turbo



KFZ-Schrauber seit: 03.04.2006
Beiträge: 7
Karma: +0 / -0   Danke, gefällt mir!


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag14-06-2006, 10:22    Titel: ASZ extreme Leistungsprobleme Antworten mit Zitat

Jochen_145 hat folgendes geschrieben:
Wenn die Ladelufttemperatur den Ausschlag für die Ladedruckminderug wäre, warum tritt es dann nur in hohen Gängen auf ?

Es wäre man interessant einen kompletten Log von der Beschleunigungsphase 1 bis 4 oder 5 Gang zu sehen.
Hier sollte man sehen, ob es wirklich an der Ladelufttemp liegt, es müsste dann in jedem Gang gleich sein, wenn die Ladeluft > 90°C ist.


ich vermute das er in den unteren gängen evtl. nicht so schnell regeln kann und es daher erst im 4. 5. und 6. gang auftritt wo der motor ja doch länger zum hochdrehen braucht.....ich vermute aber auch eher einen elektronischen fehler......weil das problem nur phasenweise auftritt......und was mir auch grad noch einfällt....hin und wieder ist das ganze schubweise...sprich ich bin am gas...es fehlt leistung...dann kommt die leistung wieder und es fehlt wieder leistung...

am besten wird sein wenn ich die logs 7 8 und 10 nochmal vom 1. bis 4 gang durchbeschleunigt logge...
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden  
ulf
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 13.04.2002
Beiträge: 11139
Karma: +13 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Saarland
2013 Volkswagen Polo
Premium Support

Beitrag14-06-2006, 10:48    Titel: ASZ extreme Leistungsprobleme Antworten mit Zitat

Jochen 145 hat folgendes geschrieben:
Wenn die Ladelufttemperatur den Ausschlag für die Ladedruckminderug wäre, warum tritt es dann nur in hohen Gängen auf ?

Weil der LLT eine gewisse Wärmepufferwirkung hat. In den untern Gängen wird nicht so lange am Stück mit hohem LD gefahren, daß er ganz "durchgeheizt" wird und die LLT an seinem Ausgang auf kritische Werte steigt.


cupra-turbo hat folgendes geschrieben:
schürzen etc. pp sind serie...einzig der Luftkanal der zum LLK führt ist wegmontiert worden weil defekt nach kleinem unfall (ist aber schon min. 60.000km her!) nachdem ich keinen unterschied feststellen konnte hab ich mir da damals keinen neuen bestellt...den LLK hatte ich zwischendurch auch mal auf sichtbare schäden kontrolliert aber keine gefunden...

Schau ihn Dir mal rundum an (von vorne und hinten!), ob die Lamellen evtl. mit Öl-Staub-Siff zugesetzt ist, als Folge eines kleinen Risses nach dem Unfall.

Der Luftkanal gehört auf jeden Fall an den LLK!
Ein Vergleich der LLT-Logdaten mit und ohne ihn (Vollgas im 4. gang bis 4000 rpm) wird Dir zeigen, warum.

Zitat:
vor dem losfahren heute morgen hab ich den Block 7 nochmal angesehen...messwerte dürfte mit werten von umgebungstemperatur + ca. 2-3 grad in ordnung zu sein würde ich sagen....

Dann dürfte der Geber OK sein.

Zitat:
und richtig...je wärmer (gestern ganz krass, heute morgen nicht so stark) desto schlimmer ist das ganze...im extremfall nur 160 auf der AB icon_sad.gif
Apropo..ist mir grad noch eingefallen....das problem kam in schüben....sprich zuerst trat es nur bei temperaturen >32 grad auf...das hat sich dann "gesteigert" bis ich sogar bei +5 grad probleme hatte.....evtl. auch ein hinweis auf ein teil?

Also offenbar eine allmählich stärker werdende Schutz-Reaktion auf überhöhte LLT'en.
Könnte z.B. von zunehmender äußerer Verdreckung des LLK kommen (siehe oben -> Ölsiff?).
Mit diesen Infos halte ich jetzt die Kombination Nebler + kein Luftkanal + Dreck in den äußeren LLK-Lamellen für den Auslöser Deiner Probs.
Nebler raus, Luftkanal rein, LLK rundum(!) grob reinigen - und der Fabia rennt wieder, möchte ich fast wetten . . . sofern der LLK heile ist.

Zitat:
macht es sinn den nebler (hab ich ja auch vorm LLK) mal testweise auszubauen?
Beim Polo auf jeden Fall, beim Fabia ziemlich sicher auch.
Könnte aber sein, daß die paar K Senkung der LLT das Problem nur leicht (oder nicht fühlbar) entschärfen -> siehe oben.

Zitat:
zu deinem LLK...was kostet sowas?...

Ist ein Custom-Made-Einzelstück, also Verhandlungssache mit dem jeweiligen Kühlerbauer.
Solange Du aber kein strammes Tuning fährst, reicht der Serien-LLK satt aus - mit abgedichteter Kühlluftführung, und wenns richtg heiß ist ohne Nebler.
Wenn Du hinter dem LLK noch ein Abluft-Loch in die Radhausschale schneidest (von der Hinten-Unten-Kante ausgehend ca. 10 cm hoch und 5 cm nach vorne, ca. 15 cm breit) so daß das Spritzwasser vom Reifen noch nicht auf den LLK trifft, kühlt er nochmal ein paar Grad besser.
Gruß Ulf
_________

Polo 6R CDLJ / PNU


Zuletzt bearbeitet am 14-06-2006, 11:04, insgesamt 2-mal bearbeitet.
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden   Fahrzeuge des Benutzers ansehen
cupra-turbo



KFZ-Schrauber seit: 03.04.2006
Beiträge: 7
Karma: +0 / -0   Danke, gefällt mir!


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag14-06-2006, 10:52    Titel: ASZ extreme Leistungsprobleme Antworten mit Zitat

@ Ulf

dann werd ich heute abend mal etwas testen, schrauben, reinigen + schneiden icon_biggrin.gif

und dann mal sehen obs besser ist icon_smile.gif

die Luftführung werd ich dann mal versuchen irgendwie zusammenzukleben und auch wieder einbauen...

melde mich dann heute abend/nacht spätestens nochmal wie es aussieht.
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden  
ulf
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 13.04.2002
Beiträge: 11139
Karma: +13 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Saarland
2013 Volkswagen Polo
Premium Support

Beitrag14-06-2006, 11:09    Titel: ASZ extreme Leistungsprobleme Antworten mit Zitat

cupra-turbo hat folgendes geschrieben:
@die Luftführung werd ich dann mal versuchen irgendwie zusammenzukleben und auch wieder einbauen...

Da dürften ein paar Meter Packband reichen, falls das Puzzle nicht aus zu vielen Kleinteilen besteht.
Nur wenn die Halterungen am LLK oder dem Tunnel abgerissen sind, wirds etwas problematisch.

Ansonsten: Dicht ist wichtiger als schön!

Viel Erfolg icon_wink.gif
Gruß Ulf
_________

Polo 6R CDLJ / PNU
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden   Fahrzeuge des Benutzers ansehen
Roger
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber
Avatar-Roger

KFZ-Schrauber seit: 11.10.2002
Beiträge: 3058
Karma: +64 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Rodgau
2017 Volkswagen Golf
Premium Support

Beitrag14-06-2006, 11:44    Titel: ASZ extreme Leistungsprobleme Antworten mit Zitat

cupra-turbo hat folgendes geschrieben:
@ Ulf

dann werd ich heute abend mal etwas testen, schrauben, reinigen + schneiden icon_biggrin.gif

und dann mal sehen obs besser ist icon_smile.gif

die Luftführung werd ich dann mal versuchen irgendwie zusammenzukleben und auch wieder einbauen...

melde mich dann heute abend/nacht spätestens nochmal wie es aussieht.


Dazu kannst Du auch das Abweisgitter aus einem Audi TT verwenden. Dazu musst Du allerdings dessen Radhausschale schlachten. Das Gitter mit einem großzügigen Rand ausschneiden und in Deine Schale z. B. einnieten und ggf. mit Silikon abdichten. Damit besteht wenigstens nicht mehr die Gefahr, dass mit dem Spritzwasser Dreck in das LLK-Gitter transportiert wird.

Wenn ich mich recht erinnere, war Rainer K.'s Selbstversuch mit Löchern in der Schale am A3 nicht so recht von Erfolg gekrönt.

@Ulf:

Ein Kollege mit einem 96 kW Ibiza von Ende 2005 hat dieses WE Probs mit Notlauf gehabt. Nach etwa 3h "schwerst möglichen rechten Fußes" lief er plötzlich nur noch 120, nach einem Neustart war wieder alles normal. Fehler war (am Tag darauf) leider keiner abgelegt. Das Öl war in der Nähe der Min.-Markierung, sonst alles unauffällig.

Fahrzeug ist bis auf eine Luftmassenadaptierung nach oben und einen Cupra-Rüssel völlig Serie. Kann der Notlauf mit zu hoher LLT zusammengehangen haben, ohne dass ein Notlauffehler abgelegt wurde ?
Gruß
Roger

MJ 2018 GTI Performance DLBA

//images.spritmonitor.de/880099.png
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden   Fahrzeuge des Benutzers ansehen
cupra-turbo



KFZ-Schrauber seit: 03.04.2006
Beiträge: 7
Karma: +0 / -0   Danke, gefällt mir!


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag14-06-2006, 12:44    Titel: ASZ extreme Leistungsprobleme Antworten mit Zitat

Roger hat folgendes geschrieben:


Dazu kannst Du auch das Abweisgitter aus einem Audi TT verwenden. Dazu musst Du allerdings dessen Radhausschale schlachten. Das Gitter mit einem großzügigen Rand ausschneiden und in Deine Schale z. B. einnieten und ggf. mit Silikon abdichten. Damit besteht wenigstens nicht mehr die Gefahr, dass mit dem Spritzwasser Dreck in das LLK-Gitter transportiert wird.

Wenn ich mich recht erinnere, war Rainer K.'s Selbstversuch mit Löchern in der Schale am A3 nicht so recht von Erfolg gekrönt.


ist mir bekannt mit dem abweisgitter, aber danke für den tip icon_smile.gif

ich hab mir den "bericht" auch mal durchgelesen und es aufgrund dessen gelassen...aber ich denke mal es kann im prinzip nur besser werden als jetzt icon_wink.gif icon_biggrin.gif

das die LLT zu hoch war und der deswegen in notlauf ging kann wohl schon sein...scheint ja bei mir auch so zu sein...habe ja auch keinen fehler im speicher....
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden  
ulf
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 13.04.2002
Beiträge: 11139
Karma: +13 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Saarland
2013 Volkswagen Polo
Premium Support

Beitrag14-06-2006, 13:47    Titel: ASZ extreme Leistungsprobleme Antworten mit Zitat

Roger hat folgendes geschrieben:
Ein Kollege mit einem 96 kW Ibiza von Ende 2005 hat dieses WE Probs mit Notlauf gehabt. Nach etwa 3h "schwerst möglichen rechten Fußes" lief er plötzlich nur noch 120, nach einem Neustart war wieder alles normal. Fehler war (am Tag darauf) leider keiner abgelegt. Das Öl war in der Nähe der Min.-Markierung, sonst alles unauffällig.

Fahrzeug ist bis auf eine Luftmassenadaptierung nach oben und einen Cupra-Rüssel völlig Serie. Kann der Notlauf mit zu hoher LLT zusammengehangen haben, ohne dass ein Notlauffehler abgelegt wurde ?

Gute Frage . . . ich habe bisher noch nie direkt nach einem Notlauf in einen Fehlerspeicher gucken können.

Die LLT sinkt normalerweise schon nach ein paar sec Schub oder Teillast auf unkritische Werte ab, so daß dann beim Gasgeben zumindest kurzfristig wieder die volle Leistung verfügbar sein müßte . . . sofern die LLT-abhängige LD-Reduzierung nicht ein längeres "Gedächtnis" hat (freie Spekulation!).

Ich mache ja so einige Versuche mit meinem Polo, aber ihn mutwillig an die Grenze eines LLT-bedingten Kollapses zu bringen, steht nicht auf meiner ToDo-Liste icon_razz.gif

Also sorry, für Deinen Kollegen kann ich nur zu VAGCOM raten icon_wink.gif
Gruß Ulf
_________

Polo 6R CDLJ / PNU
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden   Fahrzeuge des Benutzers ansehen
Jochen_145
Gast




 


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag14-06-2006, 14:23    Titel: ASZ extreme Leistungsprobleme Antworten mit Zitat


Wenn Du hinter dem LLK noch ein Abluft-Loch in die Radhausschale schneidest (von der Hinten-Unten-Kante ausgehend ca. 10 cm hoch und 5 cm nach vorne, ca. 15 cm breit) so daß das Spritzwasser vom Reifen noch nicht auf den LLK trifft, kühlt er nochmal ein paar Grad besser.

Warum soll Spritzwasser ein Problem sein ?
Wenn du langsam fährst, kommt das Wasser nicht bis an den Kühler. Bist du schnell, ist auf Grund der Aerodynamik ein Unterdruck im vorderen Radkasten, der nun durch den Überdruck von der Abströmung des LLK geflutet wird. Somit wird dort wenig Wasser hingelangen.
Wobei das eigentlich schade ist, denn die Spritzwasserkühlung bauen andere zusätzlich ein icon_biggrin.gif

ICh denke das ein Steinschlagschutz im Rahmens eines Gitters (Alu , gabs jetzt bei Lidl) ausreicht.

Bei der Grösse bin ich mal gespannt. Ich habe jetzt deutlich grösser ausgeschnitten. So etwa die gesamte Fläche des Kühlers. Ich werde den Temperaturunterschied mal messtechnisch aufzeichen (Typ-K Element vor dem LLK und vor der Stauklappe).
Dann kann man mal verschiedene Bereiche ab- und zukleben.
ICh bin mir sicher, dass dies im Gegensatz zu Rainers Messungen Auswirkungen hat

Gruss Jochen
Nach oben
Roger
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber
Avatar-Roger

KFZ-Schrauber seit: 11.10.2002
Beiträge: 3058
Karma: +64 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Rodgau
2017 Volkswagen Golf
Premium Support

Beitrag14-06-2006, 14:57    Titel: ASZ extreme Leistungsprobleme Antworten mit Zitat

Ulf hat folgendes geschrieben:
Die LLT sinkt normalerweise schon nach ein paar sec Schub oder Teillast auf unkritische Werte ab, so daß dann beim Gasgeben zumindest kurzfristig wieder die volle Leistung verfügbar sein müßte . . . sofern die LLT-abhängige LD-Reduzierung nicht ein längeres "Gedächtnis" hat (freie Spekulation!).

Ich mache ja so einige Versuche mit meinem Polo, aber ihn mutwillig an die Grenze eines LLT-bedingten Kollapses zu bringen, steht nicht auf meiner ToDo-Liste icon_razz.gif

Also sorry, für Deinen Kollegen kann ich nur zu VAGCOM raten icon_wink.gif


Hallo Ulf,

der Effekt blieb auch bei Langsamfahrt - schnell ging es ja auch gar nicht mehr icon_wink.gif . Von daher scheint es eindeutig ein Notlauf gewesen zu sein.
Einen versuchten Kollaps verlangt hier ja keiner icon_biggrin.gif . Mir war nur der fehlende Eintrag im Speicher suspekt und sonst passte es ja vom Thema hier rein.

VAG-Com hat er natürlich - das Interface ist sogar von hier aus dem Shop icon_smile.gif . Aber der Kollege hat erst am nächsten Tag ausgelesen, kam gerade erst von einer längeren Flugreise zurück und hatte da noch keine Ambitionen dazu. Ich habe ihm für die nächste Autobahnhatz die präventive Mitnahme des Läppis empfohlen.

Ich habe meinen ASZ schon herzig rangenommen, aber Notlauf konnte ich noch nie provozieren ...
Gruß
Roger

MJ 2018 GTI Performance DLBA

//images.spritmonitor.de/880099.png
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden   Fahrzeuge des Benutzers ansehen
ulf
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 13.04.2002
Beiträge: 11139
Karma: +13 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Saarland
2013 Volkswagen Polo
Premium Support

Beitrag14-06-2006, 18:01    Titel: ASZ extreme Leistungsprobleme Antworten mit Zitat

Jochen_145 hat folgendes geschrieben:
Warum soll Spritzwasser ein Problem sein ?
Wenn du langsam fährst, kommt das Wasser nicht bis an den Kühler. Bist du schnell, ist auf Grund der Aerodynamik ein Unterdruck im vorderen Radkasten, der nun durch den Überdruck von der Abströmung des LLK geflutet wird. Somit wird dort wenig Wasser hingelangen.

Hi Jochen,

Wasser (und Dreck) fliegen tangential vom Reifen weg, auch nach schräg-vorne-unten: das kann man anhand der Dreckspuren auf der gesamten Innenseite der Radhausschale unmißverständlich sehen.
Glaubst Du, daß sich diese rasende Gischtschleuder durch einen vergleichsweisen Hauch heißer Abluft *) aus dem LLK so stark von ihrem Kurs abbringen läßt, daß sie plötzlich einen Bogen um den LLK macht?

Warum bauen die Hersteller kunstvoll geformte Lamellen hinter die SMIC hochgezüchteter Motoren in die Radhausschalen, anstatt das Loch ganz offen zu lassen?
Welchen Grund kann das haben, außer eine Dreckdusche vom Kühlnetz abzuhalten?

*) Puste mal kräftig in Deine Hand, dann halte dabei einen LLK vor Deine Hand - und staune, was hinter dem Kühlnetz noch an Restströmung übrigbleibt icon_wink.gif


Zitat:
Ich habe jetzt deutlich grösser ausgeschnitten. So etwa die gesamte Fläche des Kühlers.

Dann sieh Dir mal nach ein paar Hundert Wasser-km (möglichst mit etwas Matsch dabei icon_twisted.gif ) den LLK von hinten an icon_wink.gif

Zitat:
Ich werde den Temperaturunterschied mal messtechnisch aufzeichen (Typ-K Element vor dem LLK und vor der Stauklappe).
Dann kann man mal verschiedene Bereiche ab- und zukleben.
ICh bin mir sicher, dass dies im Gegensatz zu Rainers Messungen Auswirkungen hat
Lasse uns bitte die Ergebnisse wissen icon_smile.gif
Gruß Ulf
_________

Polo 6R CDLJ / PNU
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden   Fahrzeuge des Benutzers ansehen
dieselschrauber
Administrator
Administrator
Avatar-dieselschrauber

KFZ-Schrauber seit: 12.04.2002
Beiträge: 16150
Karma: +307 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: St.Gallen
2018 Volkswagen T6 Verbrauch


Beitrag14-06-2006, 18:06    Titel: ASZ extreme Leistungsprobleme Antworten mit Zitat

Hi Christian,

die Werte im Steuergerät für die Ladelufttemperatur sind eindeutig zu hoch, Rest scheint plausibel zu sein.
Ist denn die passende Stosstange dran? Bei mir hat man nach einer Unfallreparatur vergessen, die Belüftungsöffnung für den LLK wegzuklipsen icon_confused.gif

Software im Motorstg. serienmässig oder dran rumgefummelt?

Grüße, Rainer
Dipl.-Ing. (FH) Rainer Kaufmann - Kaufmann Automotive GmbH
Diagnose-Tools: VCDS, OBD2 mit RKS+CAN
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Fahrzeuge des Benutzers ansehen
cupra-turbo



KFZ-Schrauber seit: 03.04.2006
Beiträge: 7
Karma: +0 / -0   Danke, gefällt mir!


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag14-06-2006, 20:33    Titel: ASZ extreme Leistungsprobleme Antworten mit Zitat

Rainer K. hat folgendes geschrieben:
Hi Christian,

die Werte im Steuergerät für die Ladelufttemperatur sind eindeutig zu hoch, Rest scheint plausibel zu sein.
Ist denn die passende Stosstange dran? Bei mir hat man nach einer Unfallreparatur vergessen, die Belüftungsöffnung für den LLK wegzuklipsen icon_confused.gif

Software im Motorstg. serienmässig oder dran rumgefummelt?

Grüße, Rainer


nene die Schürze ist in ordnung...die wurde gar nicht getauscht (schaden sieht man kaum, war auch nur kleiner aufprall ca. 10-15km/h...)

MSTG ist soweit ich weiss serie..ich hab den Wagen mit 6.000 km als VFW gekauft...und seitdem hat keiner was am STG gemacht icon_wink.gif

ich hab jetzt mal die luftführung notdürftig gerichtet und wieder eingebaut, LLK ordentlich gereinigt, ne öffnung in radhausschale geschnitten, den NSW ausgebaut und das Gitter noch etwas bearbeitet (da war ein teil zu..das hab ich weggeschnitten, jetzt ist also nicht mehr viel geschlossen wenn das Gitter drin ist...

resultat vom gefühl her: geht auf jedenfall schonmal besser im oberen drehzahlbereich....ich habs auch mitgeloggt...nur dürfte das nix wert sein...hab nach dem loggen festgestellt das 2 undichte stellen in der ladeluftstrecke waren/sind...fehler nummer 1 war der untere anschluss am LLK..der is wieder ein stück rausgeruscht bei der ersten großen belastung und hing nur so 3/4 drin....2. undichtigkeit ist oben im motorraum...da hatte ich auseinander gesteckt um den llk auszubauen und natürlich auch wieder zusammengesteckt...aber da ist auf einmal die gummidichtung weg icon_eek.gif ich hoffe mal das teil liegt jetzt nicht im motor icon_redface.gif

nuja da brauch ich auf jedenfall erstmal ne neue dichtung bevor ich ordentliche messwerte hab....
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden  
Jochen_145
Gast




 


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag14-06-2006, 22:45    Titel: ASZ extreme Leistungsprobleme Antworten mit Zitat

Hallo Ulf,



Wasser (und Dreck) fliegen tangential vom Reifen weg, auch nach schräg-vorne-unten: das kann man anhand der Dreckspuren auf der gesamten Innenseite der Radhausschale unmißverständlich sehen.
Glaubst Du, daß sich diese rasende Gischtschleuder durch einen vergleichsweisen Hauch heißer Abluft *) aus dem LLK so stark von ihrem Kurs abbringen läßt, daß sie plötzlich einen Bogen um den LLK macht?

Ja ganz ehrlich, zum einen glaube ich es zum anderen weiss ich es, da ich diese Version schon im zweiten Fahrzeug fahre.
Schau mal auf der Autobahn, wenn du neben einem fahrzeug ehrfährst, wo sich die Gischt bricht.. Dies ist meist oberhalb der Stossstange. Da siehst du auch an den Dreckspuren.
Der Druckunterschied ist sogross, dass in der DTM oder beim 911er RSR über diesen Weg, die komplette Kühlluft abgeleitet wird. Hierbei gilt je weiter die Öffnung nach vorn geht, desto grösser ist der Unterdruck neben dem Auto. Du kannst auf diesem Weg die Abluft sogar rückwertig ableiten, sodass der Kühler hinter dem Luftauslass leigen kann. Gut, dies funktioniert nur bei entsprechenden Geschwindigkeiten


Warum bauen die Hersteller kunstvoll geformte Lamellen hinter die SMIC hochgezüchteter Motoren in die Radhausschalen, anstatt das Loch ganz offen zu lassen?
Welchen Grund kann das haben, außer eine Dreckdusche vom Kühlnetz abzuhalten?


Akkustische Gründe ! ICh habe den LLK meines Audi Cabrio (AHU, 123 PS, ********) auf die gleiche Weise geöffnet, nur ist hier keine Abschottung zum Motor wie beim Seat oder Audi A3. Und das mein Cabrio ein Diesel ist, hörst du jetzt sehr deutlich...
Du glaubs garnicht, wieweit Löcher den Schall verändern.

*) Puste mal kräftig in Deine Hand, dann halte dabei einen LLK vor Deine Hand - und staune, was hinter dem Kühlnetz noch an Restströmung übrigbleibt icon_wink.gif


Dann sieh Dir mal nach ein paar Hundert Wasser-km (möglichst mit etwas Matsch dabei icon_twisted.gif ) den LLK von hinten an icon_wink.gif


Ok, ich mache mein Gitter und somit den LLK regelmässig mit dem Schlauch richtig sauber...


ICh bin mir sicher, dass dies im Gegensatz zu Rainers Messungen Auswirkungen hat Lasse uns bitte die Ergebnisse wissen icon_smile.gif

das werde ich gern..
Wenn Rainer doch Recht haben sollte, klebe ich meine aufgeschnittene Front wieder zu. Dann verbessere ich wenigstens wieder die Aerodynamik icon_lol.gif

gruss Jochen
Nach oben
ulf
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 13.04.2002
Beiträge: 11139
Karma: +13 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Saarland
2013 Volkswagen Polo
Premium Support

Beitrag16-06-2006, 6:28    Titel: ASZ extreme Leistungsprobleme Antworten mit Zitat

Jochen_145 hat folgendes geschrieben:
Schau mal auf der Autobahn, wenn du neben einem fahrzeug ehrfährst, wo sich die Gischt bricht.. Dies ist meist oberhalb der Stossstange. Da siehst du auch an den Dreckspuren.

Das mit der brechenden Gischt stimmt, aber bei meinem Polo ist die Radhausschale in der Ebene des Reifens, weiter innen, komplett mit Dreck bepflastert, also auch vorne gleichmäßig von oben bis unten.
Und wenn ich mir die Wucht von Wasser und Dreck besonders oberhalb 100 km/h vorstelle, glaube ich immer noch, das das Zeug durch ein kühlnetzgroßes Loch in der Radhausschale relativ unbeeindruckt bis auf die LLK-Rückseite fliegt, auch wenn die Abluft des LLK schräg dagegen bläst.

Zitat:
Der Druckunterschied ist sogross, dass in der DTM oder beim 911er RSR über diesen Weg, die komplette Kühlluft abgeleitet wird. Hierbei gilt je weiter die Öffnung nach vorn geht, desto grösser ist der Unterdruck neben dem Auto.

Jo, das Prinzip kann man auch an LKW mit Planen auf der BAB sehen: direkt hinter der Vorderwand macht die Plane einen strammen Bauch nach außen, dann kommt eine kurze Flatter- / Wirbelzone, und dahinter liegt der Außendruck sogar höher als innen und drückt die Plane an die Streben des Aufbaues.


Zitat:
Ok, ich mache mein Gitter und somit den LLK regelmässig mit dem Schlauch richtig sauber...

Aha icon_razz.gif Und wie sieht beides vor dem Reinigen aus?
Gruß Ulf
_________

Polo 6R CDLJ / PNU
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden   Fahrzeuge des Benutzers ansehen
ulf
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 13.04.2002
Beiträge: 11139
Karma: +13 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Saarland
2013 Volkswagen Polo
Premium Support

Beitrag24-07-2006, 16:58    Titel: ASZ extreme Leistungsprobleme Antworten mit Zitat

So, ich hab mit etwas Verspätung icon_redface.gif ein Bildchen aus der "schönsten" Passage von Chrisians Logdaten gebastelt.

Man sieht, wie das LD-Soll ab etwa 80°C LLT runtergeregelt wird, die LLT mit runterzieht, und sich das Ganze bei etwa 1,0 bar LD und 86°C LLT einpendelt.
Der "Überschwinger" der LLT davor ist typisch für mehr oder weniger träge Regelschleifen.

Damit haben wir praktisch einen Beweis, daß zumindest Christian's Leistungseinbruch durch die überhöhte LLT bedingt ist.



LLT und LD Fabia ASZ.gif
 Beschreibung:
 ASZ extreme Leistungsprobleme
 Dateigröße:  7,02 KB
 Angeschaut:  7711 mal

LLT und LD Fabia ASZ.gif

Gruß Ulf
_________

Polo 6R CDLJ / PNU


Zuletzt bearbeitet am 23-08-2006, 5:56, insgesamt 3-mal bearbeitet.
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden   Fahrzeuge des Benutzers ansehen
ulf
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 13.04.2002
Beiträge: 11139
Karma: +13 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Saarland
2013 Volkswagen Polo
Premium Support

Beitrag22-08-2006, 21:02    Titel: ASZ extreme Leistungsprobleme Antworten mit Zitat

Hier ist wohl das Ende dieser Geschichte:
Zitat:
ich würde erstmal hergehen und mit nem hochdruckreiniger mal den Ladeluftkühler ordentlich sauber machen....auch wenn er eigentlich "sauber" aussieht...am besten wäre ausbauen und mit der bürste von vorne + hinten und evtl. sogar mal innen spülen (achtung es ist öl im LLK!)

das war es nämlich bei meinem RS und wir haben über 1 1/2 Jahre nach der ursache gesucht!

aus http://www.fabia4fun.de/thread.php?threadid=4776&hilight=llk&hilightuser=458 (dort als User Creative Cardesign), gepostet am 27.07.06
. . . warum nicht auch hier icon_question.gif
Gruß Ulf
_________

Polo 6R CDLJ / PNU
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden   Fahrzeuge des Benutzers ansehen
Neues Thema beginnen Auf Beitrag antworten Weitergeben, Thema teilen Lesezeichen setzen Druckansicht Dieselschrauber - Übersicht » OBD und Steuergeräte
Ähnliche Fachartikel und Themen
Thema Community Bereich
Keine neuen Beiträge 2,5 TDI (AEL) im Volvo 850 --- extreme Startschwierigkeiten Diesel - Motorentechnik
Keine neuen Beiträge Polo 1.4 TDI extreme Start und Leerlaufprobleme Diesel - Motorentechnik
Keine neuen Beiträge extreme vibrationen im leerlauf beim afn Diesel - Motorentechnik
Keine neuen Beiträge extreme Anfahrschwäche bei kaltem Motor (VW Polo TDI) Kraftfahrzeugtechnik Allgemein
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten.
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen.