VCDS und KOBD2Check Shop
VCDS kaufen /
KOBD2Check kaufen
Diesel Forum. Community für Reparatur und Wartung an Audi, Seat, Skoda und Volkswagen. Support für VCDS und KOBD2Check (OBD2). On-Board-Diagnose und KFZ-Technik.

zu wenig Kompression, mögliche Ursachen ?

 
Neues Thema beginnen Auf Beitrag antworten Weitergeben, Thema teilen Lesezeichen setzen Druckansicht Dieselschrauber - Übersicht » Techtalk, Fahrzeugtechnik und Werkstatt
Autor Nachricht
vegenativ
Blaumann
Blaumann


KFZ-Schrauber seit: 01.11.2005
Beiträge: 26
Karma: +1 / -0   Danke, gefällt mir!


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag02-10-2006, 20:49    Titel: zu wenig Kompression, mögliche Ursachen ? Antworten mit Zitat

Ich habe einen quereingebauten AFN mit nur "120 TKM" von **** erstanden.
Ich habe den Motor eingebaut (der alte hatte einen Motorschaden) mit neuen Düsen, ESP, und Turbo. Habe heute festgestellt, daß der neue Motor zu wenig Kompression auf dem dritten Zylinder hat 19 statt 26 bar wie die anderen. Der Motor lief nach dem Einbau kurze Zeit super, dann hat er ein bißchen Blasen im Dieselzulauf gezogen (schlechte Verschraubung) woraufhin sich kurze Zeit später schlagartig ein helles Tackern aus Richtung Zylinderkopf eingestellt hat, begleitet von blauer Rauchentwicklung bei leichtem Gasgeben und unrundem Lauf, klar mit dem Kompressionsproblem.
Die Frage ist nun und mir sind auch Antworten aus dem Bauch sehr willkommen, ob die Fehlerursache eher in Richtung Kopf wahrscheinlich ist oder Motorblock.Mich wundert das plötzliche Auftreten, das Geräusch aus dem Kopf und das in Kombination mit dem blauen Rauch (Öl?), aber kein Wassereintrag ins Öl, keine Blasen im Öl und kein seltsamer Geruch aus dem Öleinfüllstutzen.
Die Fragerei hat folgenden Hintergrund : Wenn es wahrscheinlich der Block ist, baue ich gleich den ganzen Motor aus, ist es wahrscheinlich der Kopf, dann lasse ich den Block erstmal montiert und baue nur den Kopf aus.
Vielen Dank für die Antworten, Suche habe ich bemüht, hoffe, daß ich kein Fettnäpfchen erwischt habe.
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
FaBu
Blaumann
Blaumann


KFZ-Schrauber seit: 16.08.2006
Beiträge: 63
Karma: +3 / -1   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Berlin

Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag02-10-2006, 21:14    Titel: zu wenig Kompression, mögliche Ursachen ? Antworten mit Zitat

Es hört sich für mich nach einem nicht richtig schliessendem Ventil an,Vielleicht aber auch Ventilführung?Kann man so nicht genau fest machen.Blauer Rauch steht meist für Motorölverbrennung ,der Block sollte es nicht sein,es sei denn die Kolbenringe sind defekt.

Weitere Ursachen kann man aber nicht ausschliessen.

Mfg Fabian
Glühfix sonst Nix! icon_smile.gif
Bj.97 Golf Vari. AHU/CTN def.AGR;-)
100km/5L
0,216 Düsen, Kaufmann Chip,VR6 LuFiKa
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
vegenativ
Blaumann
Blaumann


KFZ-Schrauber seit: 01.11.2005
Beiträge: 26
Karma: +1 / -0   Danke, gefällt mir!


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag02-10-2006, 22:13    Titel: zu wenig Kompression, mögliche Ursachen ? Antworten mit Zitat

Alles klar, dann mache ich erstmal den Kopf runter.
Vielen Dank.
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
FaBu
Blaumann
Blaumann


KFZ-Schrauber seit: 16.08.2006
Beiträge: 63
Karma: +3 / -1   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Berlin

Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag03-10-2006, 11:16    Titel: zu wenig Kompression, mögliche Ursachen ? Antworten mit Zitat

Wenn die Ventile nicht richtig schliessen,dann schau dir die Hydro´s an.Das klappern kann auch von defekten Hydro´s kommen.

Grüße Fabian
Glühfix sonst Nix! icon_smile.gif
Bj.97 Golf Vari. AHU/CTN def.AGR;-)
100km/5L
0,216 Düsen, Kaufmann Chip,VR6 LuFiKa
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
vegenativ
Blaumann
Blaumann


KFZ-Schrauber seit: 01.11.2005
Beiträge: 26
Karma: +1 / -0   Danke, gefällt mir!


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag03-10-2006, 21:27    Titel: zu wenig Kompression, mögliche Ursachen ? Antworten mit Zitat

Alles klar.
Nur zum Verständnis, wie würden sich nicht richtig schließende Ventile mit blauem Rauch in Verbindung bringen lassen ?
Vielen Dank.
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
myfisch
Gast




 


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag03-10-2006, 22:20    Titel: zu wenig Kompression, mögliche Ursachen ? Antworten mit Zitat

Genau- Wo sollte das Öl herkommen! Mach mal den Ventildeckel runter und schau dort!

Ist da nix zu sehen Kopf runter! Dort noch nichts festellbar- Kolben ziehen!

Mein Tip: Kolbenschaden!

Drück Dir die Daumen!

Tom
Nach oben
vegenativ
Blaumann
Blaumann


KFZ-Schrauber seit: 01.11.2005
Beiträge: 26
Karma: +1 / -0   Danke, gefällt mir!


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag22-10-2006, 22:02    Titel: Jetzt wird es absurd Antworten mit Zitat

Also Theorie bestätigt, Kopf runter Riefen im Dritten Zylinder, daher der Kompressionsmangel und vor allem Pleuellagerschalen auf dem dritten Zylinder ebenfalls völlig weg, sodaß die Kurbelwelle auch dahin ist.

danach :
- Motor neu Bohren und Hohnen lassen
- neue Kolben Mahle auf Übermaß
- sämtliche Lager neu
- sämtliche Dichtungen neu
- komplett neuer Zylinderkopf
- Kurbelwelle aus dem 1.Motor überprüfen lassen, dann eingebaut

Nach dem Anlassen klang der Motor genau wie der erste Motor, klares Tackern bei jeder Nockenwellen Umdrehung, aber nicht weiter ortbar, gute 10 min Leerlauf mit 2 Neustarts.
Leichter weißer Rauch mit nicht leicht seltsamem Geruch
Dann 300 m gefahren Motor ausgemacht, nach 1 min wieder angemacht und klingt wie Grütze. Lautes Hämmern auf jedem Topf.

Mich wundert, Düsen neu von Henzo, ESP neu aus dem Forum, Block neu Kopf neu, Kurbelwelle alt aber geprüft. Wieso klang der Motor anfangs wie ein 195 TKM Motor, wieso ist er aufeinmal ganz platt ?
Alles sauberst eingebaut, alle Dehnschrauben getauscht, alle Anzugmomente beachtet, Motor mehrfach ausgekärchert und wieder eingeölt.
Kurz vor dem letzten wiederanmachen, weißer Dampf wahrscheinlich aus dem Motorraum, war beim Öffnen aber nicht weiter zu orten, da schon recht dunkel.

Könnte der Zylinderkopf gerissen sein ? Trotz korrekter Montage ? Beim zweimaligen Nachziehen um 90°, nachdem natürlich schön kreuzweise erst auf 40 dann auf 60 Nm angezogen wurde, hatten die Dehnschrauben recht unterschiedliche Widerstände. Manchmal kurz fester, dann 45° leichter dann etwas fester, sollte doch alles ganz gleichmäßig sein.

Werde wieder die Kompression messen und mir die Ölwanne ansehen, scheu natürlich wieder den Schritt unnötig den Kopf zu demontieren.

Vielen Dank und wie immer, Brainstorming sehr erwünscht, ich berichte im Nachhinein, was defekt war.
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
Skoda Doc
Blaumann
Blaumann


KFZ-Schrauber seit: 18.01.2006
Beiträge: 47
Karma: +1 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Malsfeld

Registrierter VCDS Benutzer

Beitrag22-10-2006, 22:14    Titel: zu wenig Kompression, mögliche Ursachen ? Antworten mit Zitat

Hast du denn auch die Ölpumpe geprüft?? Nur mal so als Idee.

Hast du den Verkäufer bei egay angeschrieben wegen dem defekt?
97´Golf Variant Joker AFN
03´Bora ARL UK Import
93´Mitsubishi GTO UK Import
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
Herr Antje
Schrauber
Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 18.01.2006
Beiträge: 1549
Karma: +7 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Nahe Tübingen

VCDS/Reparatur Support

Beitrag23-10-2006, 7:28    Titel: zu wenig Kompression, mögliche Ursachen ? Antworten mit Zitat

Dass der ZK reißt, halte ich erstmal für unmöglich, der Kopf war ja plan (neu). Die Hydros müssen sich neu Füllen, manchmal dauert das, bis der Motor auf Temp ist. Ob es die Hydros sind, läßt sich ja raushören.

Weiter könnte ein Hammern auch von schlecht ausgerichtete Düsen sein. Hast du die richtig eingebaut? Hast du mit Seifenwasser geprüft, ob die Düsen und Glühkerzen dicht sind?

Als letztes könntest du dir den Zahnriementrieb mal anschauen. Vielleicht hast du da ein Fehler gemacht und sind die Steuerzeiten nichtmehr OK.

Wenn alles nichts bringt (bis jetzt hast du noch kein Geld kaputt gemacht), wirst du wohl wieder den ZK runter machen müssen.
Aktuell:
- Sharan Goal '04 V(R)6 2.8 150 kW, ab 09.08.2007 mit Vialle LPI, MKB: AYL
- G3 VR6 '93 128 kW, MKB: AAA
Bis 07/2007: Passat Variant 3BG '01 2.5TDI 110 kW, MKB: AKN
Bis 03/2004: Audi A3 '00 1.9 TDi 96 kW, (MKB: ASZ?)
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
dieselschrauber
Administrator
Administrator
Avatar-dieselschrauber

KFZ-Schrauber seit: 12.04.2002
Beiträge: 16442
Karma: +339 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: St.Gallen
2018 Volkswagen T6 Verbrauch


Beitrag23-10-2006, 10:11    Titel: zu wenig Kompression, mögliche Ursachen ? Antworten mit Zitat

Hi,

das mit dem Düsen ausrichten sollte man bei AFN und Co. nicht so eng sehen, einfach so drehen, daß sie mittig in der Haltepratze sitzt und plan auf der Dichtscheibe.
Das 'Nagelgeräusch' des Motors ändert sich zwar wenn man die Lage der Düse verändert, aber ein 'Hämmern' wird keinesfalls draus.
Was macht der Spritzbeginn? Steuerzeiten ok? Düsen mit Sicherheit ok? Nicht, daß da bei der Montage Schmutz (Sandkörnchen reicht) hineingelangt ist... Düse beim Einbau runtergefallen und mit der Spitze am Betonboden eingeschlagen?

Grüße, Rainer
Dipl.-Ing. (FH) Rainer Kaufmann - Kaufmann Automotive GmbH
KFZ-Diagnose: VCDS kaufen, OBD2 Scanner kaufen
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Fahrzeuge des Benutzers ansehen
vegenativ
Blaumann
Blaumann


KFZ-Schrauber seit: 01.11.2005
Beiträge: 26
Karma: +1 / -0   Danke, gefällt mir!


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag23-10-2006, 10:27    Titel: zu wenig Kompression, mögliche Ursachen ? Antworten mit Zitat

Die Ölpumpe habe ich komplett zerlegt und gereinigt, die sah gut aus.
Das bei Ebay war privat, zu dem ist der Lagerschaden erst nach ein paar Minuten in der Form aufgetreten. Ich hatte vor dem Einbau die Ölwanne runter da war kein bißchen Späne drin. Ich werde mal die Düsen nochmal gegen einen anderen Satz tauschen, dieses helle Klackern am Anfang empfand ich auch als Indikator für die Einspritzung.
Runtergefallen sind die Düsen bei mir nie, auf Reinlichkeit habe ich geachtet und sie sind mittig montiert.
Seifenwasser ist ein guter Tip, ich mußte die alten Kupferringe wieder verwenden, das könnte vielleicht das Klackern lösen.
Ich wollte bevor ich den Kopf runternehme, noch die anderen Varianten, auch Steuerzeiten, Kompression, usw. prüfen, meint Ihr, daß ich mehr Schaden produzieren könnte wenn ich den noch ein paarmal drehe, bzw. laufenlasse ?
Ich habe den Motor nach Auftreten des Geräuschs sofort ausgemacht.
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
Herr Antje
Schrauber
Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 18.01.2006
Beiträge: 1549
Karma: +7 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Nahe Tübingen

VCDS/Reparatur Support

Beitrag23-10-2006, 10:39    Titel: zu wenig Kompression, mögliche Ursachen ? Antworten mit Zitat

Wenn durch ein paar minuten laufen lassen irgendetwas kaputt geht, ist es schon soweit hin, dass es eh ersetzt werden muss. Trotzdem wäre ich da vorsicht. Ich wurde nicht hochdrehen und so schnell wie möglich erst mal lokalisieren, woher es kommt (mit Schraubendreher abhören). Kommt es von der Rumpf, wurde ich nichtmehr laufen lassen, kommt es von der ZK, könntest du noch ein paar Sachen prüfen.

Als erstes wurde ich die Steuerzeiten mal prüfen, bevor du nochmal startest.

Die Ölkanäle sind frei gewesen, nicht dass dein Lager trocken läuft? Öldruck könntest du auch mal nachmessen.
Aktuell:
- Sharan Goal '04 V(R)6 2.8 150 kW, ab 09.08.2007 mit Vialle LPI, MKB: AYL
- G3 VR6 '93 128 kW, MKB: AAA
Bis 07/2007: Passat Variant 3BG '01 2.5TDI 110 kW, MKB: AKN
Bis 03/2004: Audi A3 '00 1.9 TDi 96 kW, (MKB: ASZ?)
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
vegenativ
Blaumann
Blaumann


KFZ-Schrauber seit: 01.11.2005
Beiträge: 26
Karma: +1 / -0   Danke, gefällt mir!


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag25-10-2006, 23:08    Titel: jetzt wird es schräg Antworten mit Zitat

Also ich habe den Kopf demontiert und habe festgestellt, daß ich tatsächlich einen Kolben verkehrt herum montiert habe.
Das hat zum einen die Öldüse für die Kolbenkühlung abgeschert zum andere hat es die Glühkerze krumm gehauen.
Es befindet sich jetzt eine kleine Delle im Kolben, nun die erste Frage :
Kann ich den Kolben, er sieht ansonsten noch gut aus, auch keine Riefen im Zylinder oder irgenwelche anderen Schäden, weiter benutzen ?
Wenn nicht kann ich ihn einzeln tauschen oder soll ich ein paar kaufen ?
Das zweite ist und jetzt kommt der Lacher, ich habe vor der Montage in alle Zylinderkopf-Löcher Lappen gestopft und die habe ich bei der Montage des Motors nicht entfernt icon_smile.gif
Stecken noch alle drin aber auf Kolben 4 hängt einmal ein wenig zwischen Kopf und Ventil und auf dem 3 Topf hängt der halbe Lappen zwischen Ventil und Kopf.
Das Ventil ist am Rand blank in der Mitte rußig, es sieht nicht so aus als wenn das Ventil den Kolben geküßt hat, wenn ja ist es mit der Lappenfederung darunter zwangsläufig verbeult ? Kann der Kolben auch unter den Umständen weiterverwendet werden ?
Falls das Ventil verbeult ist, kann man es einzeln tauschen und neu einschleifen oder sollte man das satzweise machen ?

Mal wieder vielen Dank vorab für Eure Tips und Brainstorming ist erwünscht.
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
Herr Antje
Schrauber
Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 18.01.2006
Beiträge: 1549
Karma: +7 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Nahe Tübingen

VCDS/Reparatur Support

Beitrag26-10-2006, 7:11    Titel: zu wenig Kompression, mögliche Ursachen ? Antworten mit Zitat

Also, so viele Fehler ist schon krass icon_eek.gif Sei froh, dass er gleich nicht richtig lief. Nächste mal vielleicht ein erfahrene Schrauber hinzuziehen? Nehme dich auch mehr Zeit um alles ein 2. Mal zu prüfen.

Wegen die Kolben, das wird wohl keiner sagen können, abhängig wie beschädigt. Auch kann zB das Lager einen abbekommen haben.

Das Ventil kann man einzeln tauschen. Wenn nicht krumm, wurde ich erstmal, wenn nötig, einschleifen (Unterdruck/Vakuum messen).
Aktuell:
- Sharan Goal '04 V(R)6 2.8 150 kW, ab 09.08.2007 mit Vialle LPI, MKB: AYL
- G3 VR6 '93 128 kW, MKB: AAA
Bis 07/2007: Passat Variant 3BG '01 2.5TDI 110 kW, MKB: AKN
Bis 03/2004: Audi A3 '00 1.9 TDi 96 kW, (MKB: ASZ?)
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
Neues Thema beginnen Auf Beitrag antworten Weitergeben, Thema teilen Lesezeichen setzen Druckansicht Dieselschrauber - Übersicht » Techtalk, Fahrzeugtechnik und Werkstatt
Ähnliche Fachartikel und Themen
Thema Community Bereich
Keine neuen Beiträge Fehlercodes und deren mögliche Ursachen für MKB AFB Fehler und Dokumentation (Audi, Seat, Skoda, VW)
Keine neuen Beiträge Fehlercodes und deren mögliche Ursachen für MKB AAT, AEL Fehler und Dokumentation (Audi, Seat, Skoda, VW)
Keine neuen Beiträge Fehlercodes und deren mögliche Ursachen für MKB AVB Fehler und Dokumentation (Audi, Seat, Skoda, VW)
Keine neuen Beiträge AFB - Kompression Diesel - Motorentechnik
Keine neuen Beiträge Probleme mit der Kompression V6 TDI 2,5 Diesel - Motorentechnik
Keine neuen Beiträge Kompression beim AEL Techtalk, Fahrzeugtechnik und Werkstatt
Keine neuen Beiträge AKE V6 TDI schlechte Kompression Diesel - Motorentechnik
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten.
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen.