VCDS, PoCOM, KOBD2Check Shop
VCDS, PoCOM
KOBD2Check
Dieselschrauber - Technik, Reparatur und Wartung an Audi, Seat, Skoda und Volkswagen. Support für VCDS, PoCOM und KOBD2Check (OBD2). eLearning OBD und KFZ-Technik.

Sensorik fuer Oeltemperatur

 
Gehe zu Seite: 1, 2, 3  Weiter
Neues Thema beginnen Auf Beitrag antworten Weitergeben, Thema teilen Lesezeichen setzen Druckansicht Dieselschrauber - Übersicht » Diesel - Motorentechnik
Autor Nachricht
Jan6K
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber
Avatar-Jan6K

KFZ-Schrauber seit: 12.04.2002
Beiträge: 4854
Karma: +88 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Hagen

Premium Support

Beitrag06-11-2003, 14:46    Titel: Sensorik fuer Oeltemperatur Antworten mit Zitat

Hallo allerseits,

da ich gerade am Basteln meiner LDA/Voltmeter-Kombination bin, mal eine Frage bezueglich einer moeglichen Erweiterung in Richtung der Oeltemperatur.

Prinzipiell gibt es ja zwei Moeglichkeiten, da zu sinnvollen Messwerten zu kommen:

- Sensor an der Oelablassschraube
- Sensor am Oelpeilstab

Wie sind da eure Erfahrungen mit den jeweiligen Technologien? Einige Vorteile und Nachteile scheinen recht klar, aber wie sieht das in der Praxis aus?

Bislang sehe ich das so:

Peilstab:
+ einfacher Einbau
- Kabel stoeren bei der Oelstandskontrolle
- Oelstab muss geaendert werden

Ablass
+ keine Aenderungen bei der Oelkontrolle
- moegliche Undichtheiten an der Ablassschraube durch unpassende Sensoren oder Adapterstuecke
- komplizierte und gefaehrdete Kabelfuehrung zum Sensor

Was davon haltet ihr fuer relevant?

Dann habe ich im Grunde nur Sensoren gefunden, die an irgendeine Anzeige gebunden sind, sprich, sie sind aufeinander abgeglichen und haben ansonsten ein ohne die Anzeige nur schwer herauszufindendes Verhalten bezueglich der Abbildung der Temperatur auf den Widerstand oder die Spannung.

Ich will das ganze an einem -200mV bis +200mV Panelmeter betreiben, an das ich das Signal geeignet anpasse. Voraussetzung dafuer waere aber, dass ich einen Sensor finde, der sich linear verhaelt, und zudem ein annaehernd bekanntes Verhalten hat.

Kennt da jemand etwas?

Derzeit neige ich fast dazu, auf diese Erweiterung erst einmal zu verzichten, aber vielleicht weiss ja jemand noch einen schoenen Sensor...

Viele Gruesse,

Jan
1Z5 CFHF / AHB H4D
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
WarLord
Gast




 


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag06-11-2003, 15:02    Titel: Sensorik fuer Oeltemperatur Antworten mit Zitat

Hm, der Passat 35i mit MFA hatte einen Sensor im Ölfilterflansch drin, mit dem man sich dann die Öltemperatur auf der MFA anzeigen lassen konnte. Der Golf IV hat das Schraubloch und den Eingang an der MFA auch noch. Damit stehen die Chancen nicht schlecht, dass es in deinem Ibiza sowas auch gibt.

Gruß WarLord
Nach oben
Jan6K
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber
Avatar-Jan6K

KFZ-Schrauber seit: 12.04.2002
Beiträge: 4854
Karma: +88 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Hagen

Premium Support

Beitrag06-11-2003, 15:04    Titel: Sensorik fuer Oeltemperatur Antworten mit Zitat

Hi,

im Golf IV ist da dann ein Bildstopfen bzw. eine Schraube drin?

Das koennte ja u.U. sogar einbaubar sein, ohne das Oel abzulassen, wenn man schnell ist und ein wenig Sauerei duldet. Das werde ich mal checken, wie das am ASV aussieht.

Wobei das immer noch offen laesst, welchen Sensor man nimmt.

Viele Gruesse,

Jan
1Z5 CFHF / AHB H4D
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
WarLord
Gast




 


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag06-11-2003, 15:33    Titel: Sensorik fuer Oeltemperatur Antworten mit Zitat

Da gibt es einen von VW, der passt in's Schraubloch rein. Schau mal auf http://www.jagiella.net. Da steht die Teilenummer für den Sensor (ist allerdings für den Golf III).

Gruß WarLord
Nach oben
wollif
Gast




 


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag06-11-2003, 15:35    Titel: Sensorik fuer Oeltemperatur Antworten mit Zitat

Hallo Jan6K,

ich habe seit Jahren schon einen Peilstab mit Temperaturfühler (Conrad):
+ Funktioniert einwandfrei
+ Original-Ablaßschraube bleibt dran
- Wenn du damit den Ölstand ablesen möchtest: Vergiss es. Dafür nehme ich dann den originalen Peilstab, liegt im Kofferraum.
-> Im Grunde empfehlenswert.

Gruß
wollif

Golf III 1Z, Bj. 94
Nach oben
dieter
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 27.01.2003
Beiträge: 274
Karma: +13 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: LK Uelzen

VCDS/Reparatur Support

Beitrag06-11-2003, 16:58    Titel: Sensorik fuer Oeltemperatur Antworten mit Zitat

Zitat:
Voraussetzung dafuer waere aber, dass ich einen Sensor finde, der sich linear verhaelt, und zudem ein annaehernd bekanntes Verhalten hat.


nimm einen Pt100 oder Pt1000. die gibt's in allen möglichen bauformen, auch mit gewinde zum einschrauben. infos und datenblätter findest du bei conrad (kaufen kann man sie anderswo bestimmt billiger).

was für einen fühler willst du für die lda nehmen ?

grüße
dieter
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
WarLord
Gast




 


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag06-11-2003, 16:59    Titel: Sensorik fuer Oeltemperatur Antworten mit Zitat

Hm, für mich wäre das nur eine Bastlerlösung, die mich nicht so recht befriedigen würde. Da wäre mir die Ölablassschraube lieber.

Gruß WarLord
Nach oben
Jan6K
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber
Avatar-Jan6K

KFZ-Schrauber seit: 12.04.2002
Beiträge: 4854
Karma: +88 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Hagen

Premium Support

Beitrag06-11-2003, 19:40    Titel: Sensorik fuer Oeltemperatur Antworten mit Zitat

Hallo allerseits,

danke erstmal fuer eure vielen Antworten!

@Dieter: MPX4250AP von Motorola. Gibts bei Segor fuer 28 Euro, die Datenblaetter kann man bei Reichelt runterladen (leider gibts den da nur in der A-Ausfuehrung ohne Gehaeuse mit Schlauchanschluss).

@wollif: Hast du da das Original-Messgeraet dran, oder was selbstgebautes?

@All: Ich werde nach euren Hinweisen mal weiterforschen - momentan scheint mir das mit der Oelfilterschraube am besten, so das vorhanden ist (das schaue ich noch nach).

Viele Gruesse,

Jan
1Z5 CFHF / AHB H4D
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
Achim
Gast




 


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag07-11-2003, 8:41    Titel: Sensorik fuer Oeltemperatur Antworten mit Zitat

Hi,

@Jan6K
fahre auch nen Seat mit ASV Motor EZ 10/00. Bei mir war am Oelfilterträger ne Blindschraube
mit M10x 1 Gewinde oberhalb des Oeldrucksensors.
Die kann man ohne Oel ablassen raus schrauben, gibt kaum sauerei.
Nen Fühler dafür gabs bei Seat, war von VDO. Hab mich dann aber für den Fühler an der
Ablassschraube entschieden. Mit dem Fühler am Oelfilterträger kam ich kaum über 105°C.
Nach oben
wollif
Gast




 


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag07-11-2003, 8:56    Titel: Sensorik fuer Oeltemperatur Antworten mit Zitat

@Jan6K: Das Meßgerät ist ebenfalls von Conrad. Heute würde ich mir eins von VDO gönnen.
Nach oben
Mc_Givertechnik
Schrauber
Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 27.02.2003
Beiträge: 390
Karma: +3 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Graz Österreich
2010 Volkswagen T5
Premium Support

Beitrag07-11-2003, 9:20    Titel: Sensorik fuer Oeltemperatur Antworten mit Zitat

@warlord

Servus

Das klingt interessant. Ist es vielleicht möglich, auch bei meinem ACV, durch nachrüsten des Sensors (Blindstopfen am Ölkühler vorhanden), mir die Öltemperatur in der MFA anzeigen zu lassen. Wer weiss das?? Mein Bus, weil Longlife fähig, hat ja einen Ölstands/Öltemperaturfühler in der Ölwanne montiert, kann man dieses Signal nicht irgendwie abgreifen??? Oder gar über OBD mit Zusatzdisplay anzeigen lassen???
Wo ist es denn am vernünftigsten, die Öltemperatur zu ermittel? Logischer weise doch mitten in der Ölwanne, wenn ich nicht falsch denke. Spitzentemperaturen im Zylinderkopfbereich wären eher unklig, oder?

Grüße, Peter
VW T5 GP Multivan Startline CAAC 2,0 CRD 103 KW
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden   Fahrzeuge des Benutzers ansehen
Jan6K
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber
Avatar-Jan6K

KFZ-Schrauber seit: 12.04.2002
Beiträge: 4854
Karma: +88 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Hagen

Premium Support

Beitrag07-11-2003, 15:42    Titel: Sensorik fuer Oeltemperatur Antworten mit Zitat

Hi allerseits,

hatte jemand aehnliche Erfahrungen wie Achim bezueglich der Oelfilterhalterung, dass da keine richtigen Temperaturen zu messen sind?

Denn das waere ja schon wichtig.

Viele Gruesse,

Jan
1Z5 CFHF / AHB H4D
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
matthiasTDI96
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 27.02.2003
Beiträge: 5898
Karma: +201 / -0   Danke, gefällt mir!


Premium Support

Beitrag07-11-2003, 16:33    Titel: Sensorik fuer Oeltemperatur Antworten mit Zitat

Hallo Jan6K

auch auf die Gefahr jetzt falsch zu liegen. Also erstmal ein Freund von mir fährt einen 35i mit 9A Maschine und der hat den Öltemp. Sensor am Ölfilterträger ( das weiß ich sicher, da wir ihn tauschen mussten, das Ding war undicht ( ! ) nach 189000km ). Der Passat kommt selten mal mit dieser Anzeige über 98 Grad...hat mich auch schon gewundert.....allerdings ist von dem Wagen eh der Sonntag von und daher wird dem evtl. Fehler nicht nachgegangen.

So jetzt kommt das wo ich Angst habe mich zu irren: Bei meinem Ölfilter Träger geht eine Menge Schlauchzeugs durch die Platte und ich bilde mir ein mal gelesen zu haben, das es sich um einen Öl Wasser Wärmetauscher handelt. Dies würde doch somit der falsche Einbauort für den Fühler sein, wenn ich recht habe.

Nir erscheint auch die Ölablassschraube unter dem Aspekt der günstigste Ort zu sein. Auch dürfte es da nie zu einer Gefährdung kommen. Mein Golf ist ganz zu von unten und wenn du da mal aufsetzten sollteset gibt es bestimmt eh richtig was zu reparieren....

Also, lasse mich gerne belehren!
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
dieselkugel
Gast




 


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag07-11-2003, 17:04    Titel: Sensorik fuer Oeltemperatur Antworten mit Zitat

Brauchst dich nicht belehren lassen.

Es gibt wirklich Fahrzeuge mit einem Wassergekühltem Ölkühler.
Nach oben
eike
Gast




 


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag07-11-2003, 18:43    Titel: Sensorik fuer Oeltemperatur Antworten mit Zitat

Moin,

bisher blieb die Frage nach dem Idealen Meßort für die Öltemperatur ungeklärt.
Von der Logik her würde ich vermuten, daß die Öltemperatur am Ausgang der Ölpumpe am relevantesten ist, da mit 'dem' Öl der Motor geschmiert wird und nicht mit rücklaufendem Öl in der Ölwanne vor dem Ölkühler bzw Öl-Kühlwasser-Wärmetauscher.
Was meint Ihr?

Grüße

Eike
Nach oben
Jan6K
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber
Avatar-Jan6K

KFZ-Schrauber seit: 12.04.2002
Beiträge: 4854
Karma: +88 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Hagen

Premium Support

Beitrag07-11-2003, 19:11    Titel: Sensorik fuer Oeltemperatur Antworten mit Zitat

Hi,

das mit dem wassergekuehlten Oelkuehler halte ich beim ASV uebrigens auch fuer moeglich, so ein Teil findet man bei dem Motor naemlich auch, und es duerfte an der Stelle sein.

Im Grunde muss man irgendwo in die Oelwanne oder anderweitig dahin kommen, wo immer Oel ist, das duerfte aber fuer den Peilstab ebenso zutreffen wie fuer die Ablassschraube.

Der Ibi ist unten auch zu, aber mit gefaellt dennoch die Idee nicht, da zwischen der Plastik und der heissen Oelwanne irgendwelche Kabel zu haben.

Viele Gruesse,

Jan
1Z5 CFHF / AHB H4D
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
Achim
Gast




 


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag09-11-2003, 0:04    Titel: Sensorik fuer Oeltemperatur Antworten mit Zitat

Hi,

@Jan6K
der ASV hat nen Wärmetauscher der sitzt unterm Oelfilter.


aber mit gefaellt dennoch die Idee nicht, da zwischen der Plastik und der heissen Oelwanne irgendwelche Kabel zu haben.


Fahre jetzt seit ca 50000km mit dem Fühler an der Ablassschraube rum, bisher keine
Probleme. Hatte in meinem ersten Auto mal nen Peilstabfühler, der hat ewig Probleme
bereitet. Ist aber schon 15 Jahre her, vieleicht sind die ja mittlerweile besser.
Wenn Du wegen des Kabels angst hast gibts da doch einige möglichkeiten das zu schützen,
z.B. Plastikriffelrohr, Silikonkabel oder normales Kabel durch Silikonschlauch.
Ich habe z.B. das gleiche Riffelrohr verwendet wie die Autoindustrie, habe Glück da unsere
Firma Sensoren für die Automobilindustrie herstellt.
Nach oben
Jan6K
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber
Avatar-Jan6K

KFZ-Schrauber seit: 12.04.2002
Beiträge: 4854
Karma: +88 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Hagen

Premium Support

Beitrag09-11-2003, 0:25    Titel: Sensorik fuer Oeltemperatur Antworten mit Zitat

Hi Achim,

damit wuerde der Fuehler am Oelfilterhalter also keinen SInn machen.

Bleiben also die anderen beiden Varianten icon_wink.gif))

Du hast eine Komplett-Anzeige, also Sensor und Anzeige zusammen gekauft, oder?

Ich liebaeugele im Moment naemlich ein wenig mit der Variante eines pt100 oder pt1000 Fuehlers im Schraubgehaeuse fuer die Ablassschraube.

Gibts da Erfahrungen, was Qualitaet und Dichtheit angeht? Oder Empfehlungen fuer bestimmte Typen/Hersteller?

Welche Abmessung braucht man beim TDI da? (ich vermute mal, da unterscheiden sich die einzelnen TDI nicht), und gibts Problene mit der Laenge?

Viele Gruesse,

Jan
1Z5 CFHF / AHB H4D
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
MikeF
Gast




 


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag10-11-2003, 10:22    Titel: Sensorik fuer Oeltemperatur Antworten mit Zitat

Ich beschäftige mich mit der Thematik schon länger! Ablassschraube kannst SOFORT vergessen, wenn die Ölwanne aus Alu ist! Stichwort: Kontaktkorrosion!!! Meist sind die Sensoren und deren Adapter aus Messing! Ölmesstab ist Käse! Das einzig wahre ist und bleibt das Ölfiltergehäuse! Nur belegt dort bei meinem 96kW TDI der Öldruckschalter den einzigen Platz. Also hat mein Teilefritz von einem Audi A6 eine Art Y-Adapter besorgt. Dort kann man den Druckschalter UND den Sensor reindrehen. Jedoch bei mir auch nicht so einfach, weil ich den langen Temp-Sensor von EQUUS habe und somit einen Adapter für den Adapter icon_smile.gif in einer Dreherei habe drehen lassen. VW Y-Adapter ca.35.- und der handgefertigte aus Messing nochmal 40.-. Nicht billig, aber dafür was gscheites. Orig. sitzen die Öltempsensoren bei VW auch immer am Ölfiltergehäuse!
Im Netz gibst sogar Bilder davon.

Grüße
Nach oben
dieselschrauber
Administrator
Administrator
Avatar-dieselschrauber

KFZ-Schrauber seit: 12.04.2002
Beiträge: 15979
Karma: +286 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: St.Gallen
2018 Volkswagen T6 Verbrauch


Beitrag10-11-2003, 10:54    Titel: Sensorik fuer Oeltemperatur Antworten mit Zitat

Hi,

Zitat:
Ablassschraube kannst SOFORT vergessen, wenn die Ölwanne aus Alu ist! Stichwort: Kontaktkorrosion!!!

und was ist mit dem Kupferring zwischen Ölablaßschraube und meiner Alu-Ölwanne?
icon_mrgreen.gif

Grüße, Rainer
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Fahrzeuge des Benutzers ansehen
MikeF
Gast




 


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag10-11-2003, 10:57    Titel: Sensorik fuer Oeltemperatur Antworten mit Zitat

......nichts, wenn die Ölwanne nicht aus Alu ist, oder der Ring nicht aus Kupfer icon_smile.gif

VW übernimmt KEINE Garantie bei solchen Fällen!
Nach oben
dieselschrauber
Administrator
Administrator
Avatar-dieselschrauber

KFZ-Schrauber seit: 12.04.2002
Beiträge: 15979
Karma: +286 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: St.Gallen
2018 Volkswagen T6 Verbrauch


Beitrag10-11-2003, 11:01    Titel: Sensorik fuer Oeltemperatur Antworten mit Zitat

Hm, bei mir sind schon seit Jahren Cu-Dichtringe zwischen Ölablaßschraube und Alu-Ölwanne.
Was ist da denn serienmässig verbaut?

Ach ja: die Kolben sind übrigens aus einer Alu-Legierung, da drin steckt ein Stahl-Kolbenbolzen und im oberen Pleuelauge ist üblicherweise eine Lagerbuchse aus einer Messing/Bronze Legierung.
So wild wirds also nicht sein. Das mit dem Garantieverlust bei nem Cu-Dichtring halte ich für ein Märchen. Hast Du dafür konkrete Aussagen (Link oder Auszug aus einem offiziellen Schriftstück genügt)?

Mir ist grad noch was eingefallen: die Ölleitung vom Ölfiltergehäuse (Alu) zum Turbolader ist mit ganz normalen Cu-Dichtringen abgedichtet. daher stufe ich Deine Aussage mal prophylaktisch unter 'Sagen und Märchen' ein. icon_smile.gif

Grüße, Rainer


Zuletzt bearbeitet am 10-11-2003, 11:12, insgesamt 3-mal bearbeitet.
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Fahrzeuge des Benutzers ansehen
MikeF
Gast




 


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag10-11-2003, 11:08    Titel: Sensorik fuer Oeltemperatur Antworten mit Zitat

Wie es nun konkret aussieht kann ICH nicht sagen. Mein 'Meister' hat mir gesagt daß VW teilweise beschichtete Schrauben und Scheiben verwendet. Vielleicht ist das die Antwort auf deine Frage. Man kann nicht IMMER gleiche Metalle verwenden, aber VW beschichtet sie dann! Nur läßt sich ein Sensor oder ein Adapter nachträglich schwer beschichten icon_wink.gif
Das mit Kontaktkorrosion ist aber ein alter Hut und nichts Neues! Du kannst ja eine Messingschraube reindrehen und wahrscheinlich wird auch nichts sein, aber es KANN! Ich riskiers nicht!

Grüße
Nach oben
MikeF
Gast




 


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag10-11-2003, 11:15    Titel: Sensorik fuer Oeltemperatur Antworten mit Zitat

Ich muß auch keine Infos hier abgeben. Die Märchen sind nicht auf meinem Mist gewachsen!
Nach oben
Neues Thema beginnen Auf Beitrag antworten Weitergeben, Thema teilen Lesezeichen setzen Druckansicht Dieselschrauber - Übersicht » Diesel - Motorentechnik
Gehe zu Seite: 1, 2, 3  Weiter
Ähnliche Fachartikel und Themen
Thema Community Bereich
Keine neuen Beiträge LDA und Oeltemperatur im Ibiza 6K (Bilder) Diesel - Motorentechnik
Keine neuen Beiträge Audi A3 8P, CFGB Oeltemperatur Diesel - Motorentechnik
Keine neuen Beiträge Labelfile fuer den BLS OBD und Steuergeräte
Keine neuen Beiträge Kuehlwasserthermostate fuer VW Kraftfahrzeugtechnik Allgemein
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten.
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen.