OBD Shop
OBD
Dieselschrauber Community - Auto- und Motor-Technik, Reparatur und Wartung an Audi, Seat, Skoda und Volkswagen. OBD-Support für VCDS und KDataScope (OBD2).

Wie groß ist der Hub der VTG Stange?

 
Gehe zu Seite: 1, 2  Weiter
Neues Thema beginnen Auf Beitrag antworten Weitergeben, Thema teilen Lesezeichen setzen Druckansicht Dieselschrauber Community - Übersicht » Kraftfahrzeugtechnik Allgemein
Autor Nachricht
Sven@G4H



KFZ-Schrauber seit: 01.08.2005
Beiträge: 113
Karma: +0 / -0   Danke, gefällt mir!


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag10-08-2005, 20:22    Titel: Wie groß ist der Hub der VTG Stange? Antworten mit Zitat

Hallo,
es geht um folgendes Fahrzeug! Golf 4 TDI 90PS ALH Motor Bj.98.
Aufgrund von Leistungsverlust habe ich mal 8veruscht) die Stange bzw. den Hebel wo aus dem Turbolader in die Ladedruckdose geht zu bewegen! Diese Stange kann ich schätzungsweise ca. 5mm in die Dose reindrücken, dann ist Ende! Jetzt meine Frage ist der Hub von 5mm zu wenig oder ist das normal so?

-mFg-
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
ulf
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 13.04.2002
Beiträge: 11139
Karma: +12 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Saarland
2013 Volkswagen Polo
Premium Support

Beitrag10-08-2005, 21:19    Titel: Re: Wie groß ist der Hub der VTG Stange? Antworten mit Zitat

Sven@G4H hat folgendes geschrieben:
Hallo,
es geht um folgendes Fahrzeug! Golf 4 TDI 90PS ALH Motor Bj.98.
Aufgrund von Leistungsverlust habe ich mal 8veruscht) die Stange bzw. den Hebel wo aus dem Turbolader in die Ladedruckdose geht zu bewegen! Diese Stange kann ich schätzungsweise ca. 5mm in die Dose reindrücken, dann ist Ende! Jetzt meine Frage ist der Hub von 5mm zu wenig oder ist das normal so?

-mFg-

Hi,

der normale Gesamthub ist ca. 1 cm.

Allerdings wächst die benötigte Kraft mit dem Weg, um den man die Stange in die Dose drückt.
Wenn Deine Kraft nach 5mm zu Ende ist (oder die Finger zu weh tun), kann die VTG trotzdem OK sein . . .

Wenn aber nach 5 mm ein harter Anschlag kommt, stimmt irgendwas nicht. Evtl. Ruß im Turbinengehäuse, der einen Teil des Verstellweges blockiert.
Gruß Ulf
_________

Polo 6R CDLJ / PNU
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden   Fahrzeuge des Benutzers ansehen  
Sven@G4H



KFZ-Schrauber seit: 01.08.2005
Beiträge: 113
Karma: +0 / -0   Danke, gefällt mir!


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag10-08-2005, 21:48    Titel: Wie groß ist der Hub der VTG Stange? Antworten mit Zitat

Ok, vielen Dank für die Antwort! Ist dann doch eher so das die Finger weh tun nach nem halben cm!
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
Sven@G4H



KFZ-Schrauber seit: 01.08.2005
Beiträge: 113
Karma: +0 / -0   Danke, gefällt mir!


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag12-08-2005, 19:21    Titel: Wie groß ist der Hub der VTG Stange? Antworten mit Zitat

Hallo,
so ich hab jetzt mal an der Stange mit nem Schraubenzieher gehebelt und siehe da der Hebel bewegt sich doch noch weiter als vorher! Allerdings nur so, ich kan nden Hebel ca 5mm in die Ladedruckdose reindrücken und dann gehts richtig schwer, wenn ich dann richtig drücke geht der Hebel nochmal ein stück rein und bleibt aber in der Dose und kommt nicht mehr heraus ohne das ich in wieder von der Dose rausheble! Hab auch schon Rostlöser hin und inzwischen geht er ein bisschen leichter aber dieser schwer überwindbare Punkt ungefähr in der Mitte ist immer noch. Hab daraufhin die Dose abgeschraubt um zu sehen obs an der Dose oder Turboseitig hakt, Dose funktioniert super, also hängts am inneren vom Turbo!
Meine Werkstatt von der ich noch 1 Jahr Garantie habe hat eine Messfahrt gemacht und den Ladedruck und LMM Wert geloggt, beides war in Ordnung und es gab auch keine Fehlermeldung! Das war bevor ich den Hebel wieder gängig gemacht habe! Nachdem ich das mit dem Hebel jetzt gemacht habe und er anscheinend beim fahren iweder funktionierte war spürbar mehr Leistung da, die Werkstatt meinte das könnte nicht sein das der Hebel geklemmt hat da im Fehlerspeicher keine Eintragung war!
Ich habe jetzt Sorge das der Hebel irgendwann mal wieder hängen bleibt, er geht nämlich immernoch sehr schwer! Was kann ich tun dass der Hebel bzw. die VTG wieder 100%ig funktioniert?

-mfg-
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
ulf
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 13.04.2002
Beiträge: 11139
Karma: +12 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Saarland
2013 Volkswagen Polo
Premium Support

Beitrag12-08-2005, 19:48    Titel: Wie groß ist der Hub der VTG Stange? Antworten mit Zitat

Sven@G4H hat folgendes geschrieben:
Was kann ich tun dass der Hebel bzw. die VTG wieder 100%ig
funktioniert?
Z.B. per Suche in den Fachartikeln stöbern . . .
Gruß Ulf
_________

Polo 6R CDLJ / PNU
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden   Fahrzeuge des Benutzers ansehen  
Sven@G4H



KFZ-Schrauber seit: 01.08.2005
Beiträge: 113
Karma: +0 / -0   Danke, gefällt mir!


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag13-08-2005, 12:41    Titel: Wie groß ist der Hub der VTG Stange? Antworten mit Zitat

Hallo Ulf,
hab nochmals die FAchartikel durchgelsen und auch gleich umgesetzt d.h. Warnblinker auf das Ladedruckmagnetventil gelgt und mal paar Minuten os den Motor laufen lassen, außerdem hab ich noch mit WD 40 nachgeholfen, aber es hat nix gebracht der Hebel hackt immernoch nach ca 5mm! Ladedruckdose ist in Ordnung da ich diese ja abgeschraubt hatte und da ging die Stange ja rein und raus!
Werde jetzt wohl nochmals meine Werkstatt besuchen!
Noch eine Frage ich hab ja den ALH Motor, bei der Messfhart von der Werstatt wurde folgendes ausgelesen:
Messwertblock 11
3990/min 1948 mbar 1836 mbar 69%

Die 69% sind ja die Ansteuerung des Ladedruckmagnetventils, laut deinem Fachartikel müsste dieser doch bei dieser Drehzahl bei ca.90-95% liegen oder? Sollte ich die Stange jetzt bisschen kürzer drehendamit diese 90% erreicht werden?

-mfg-
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
ulf
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 13.04.2002
Beiträge: 11139
Karma: +12 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Saarland
2013 Volkswagen Polo
Premium Support

Beitrag13-08-2005, 13:18    Titel: Wie groß ist der Hub der VTG Stange? Antworten mit Zitat

Sven@G4H hat folgendes geschrieben:
hab nochmals die FAchartikel durchgelsen und auch gleich umgesetzt d.h. Warnblinker auf das Ladedruckmagnetventil gelgt und mal paar Minuten os den Motor laufen lassen, außerdem hab ich noch mit WD 40 nachgeholfen, aber es hat nix gebracht der Hebel hackt immernoch nach ca 5mm!

Hat denn die VTG beim Warnblinken wenigstens die 5 mm freien Hub gemacht?

Zitat:
bei der Messfhart von der Werstatt wurde folgendes ausgelesen:
Messwertblock 11
3990/min 1948 mbar 1836 mbar 69%
Sollte ich die Stange jetzt bisschen kürzer drehendamit diese 90% erreicht werden?

Nein. Das Problem ist, daß die VTG nicht auf dem ganzen Weg gängig ist. Das bekommst Du durch Verstellen der Stange nicht in den Griff.

Ich würde eher mal in einer einsamen Gegend ein paar Runden mit dem Magnetventil am Warnblinker fahren, damit die VTG auch bei höherer Last und Temperaturwechseln durchgeknetet wird.
LDA ist dabei allerdings ratsam, um evtl. Druckspitzen per Gaspedal begrenzen zu können icon_exclaim.gif
Gruß Ulf
_________

Polo 6R CDLJ / PNU
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden   Fahrzeuge des Benutzers ansehen  
Sven@G4H



KFZ-Schrauber seit: 01.08.2005
Beiträge: 113
Karma: +0 / -0   Danke, gefällt mir!


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag13-08-2005, 13:52    Titel: Wie groß ist der Hub der VTG Stange? Antworten mit Zitat

Lieber Leser, Du hast keine ausreichenden Rechte um weiter zu lesen, bitte melde Dich an.
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
Neues Thema beginnen Auf Beitrag antworten Weitergeben, Thema teilen Lesezeichen setzen Druckansicht Dieselschrauber Community - Übersicht » Kraftfahrzeugtechnik Allgemein
Gehe zu Seite: 1, 2  Weiter
Ähnliche Fachartikel und Themen
Thema Community Bereich
Keine neuen Beiträge Wie muss ich die VTG-Stange einstellen (VNT17) Diesel - Motorentechnik
Keine neuen Beiträge VTG-Stange einstellen: empfohlenes Tastverhältnis 85% Diesel - Motorentechnik
Keine neuen Beiträge Laderüberlastung durch Verkürzen der VTG-Stange (@Ulf) ? Diesel - Motorentechnik
Keine neuen Beiträge Luftmassenmesser AJM - Werte zu groß KFZ-Diagnose-Forum, OBD und Steuergeräte
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten.
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen.