OBD2 Shop
OBD Info & Bestellung
Dieselschrauber Community - Motortechnik (Diesel, Benzin, Elektro), Kraftfahrzeugtechnik und Diagnose an Audi, Seat, Skoda und Volkswagen. VCDS- und OBD2-Support. Löse Dein Problem am KFZ.

Hilfe!!!! Mehrverbrauch nach Zahnriemenwechsel

FehlerdatenbankSuchen  KFZ-FachartikelKFZ-Technik Fachartikel  LesezeichenLesezeichen  LinksLinks 
Garage - FahrzeugeGarage  Bücher / Tools zum Thema KFZBücher / Tools  InfoFAQ, Impressum & Datenschutz
RSS-NewsfeedRSS-Newsfeed  RegistrierenRegistrieren  LoginLogin
 
Neues Thema beginnen   Auf Beitrag antworten      Weitergeben, Thema teilen   Lesezeichen setzen   Druckansicht    Dieselschrauber Community - Übersicht » Diesel - Motorentechnik Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
evasop



KFZ-Schrauber seit: 08.12.2003
Beiträge: 5
Karma: +6 / -0   Danke, gefällt mir!


Premium Support

Beitrag14-02-2004, 8:02    Titel: Hilfe!!!! Mehrverbrauch nach Zahnriemenwechsel Antworten mit Zitat

Hallo Leute,
bin neu hier und kenn mich nicht so gut aus, vielleicht hat der eine oder andere noch einen Tip für mich, bevor ich die Werkstatt aufsuchen muss.
FZD: Lupo 3L, BJ 11/99, 82'km
Lief bisher einwandfrei, Verbrauch im Sommer unter 3l, im Winter ca. 3,5l. Nach Zahnriemenwechsel ist der Verbrauch gestiegen, geht auch bei sparsamer Fahrweise nicht mehr unter 4l. Hab den ZR ohne Spezialwerkzeug gewechselt, KW und NW markiert, waren nach ZR-Wechsel auch wieder an gleicher Stelle.
-Endgeschwindigkeit wird nicht mehr bzw. nur noch bergab (auf der Autobahn erreicht)
-habe den Eindruck als würde er im unteren Drehzahlbereich nicht mehr so gut ziehen, wenn Turbo einsetzt zieht er schon ab, kann aber nicht objektiv sagen ob noch genauso gut wie vorher
-Bei Beschleunigung im kurzes "ruckeln", was aber nach Austausch des LMM weg war.
-kein auffallend erhöhter Qualmausstoss (nur beim vollen Beschleunigen im Scheinwerferlicht des Hintermanns ist was zu sehen, denke das war bisher auch so)
-Auffällig ist ein "rumpeln" beim langsamen Lastwechsel, besonders wenn der Motor warm ist (ist mir aber unmittelbar nach dem ZRW noch nicht aufgefallen)

Nach den Vorschlägen im Forum hab ich bereits folgendes überprüft, bzw. ausgetauscht:
-Dichtheitsprüfung Ansaugtrakt, Einlasstrakt, Schläuche
-Sichtprüfung Kabel, Stecker
-AGR und Ansaugtrakt gereinigt (nur geringe Ablagerungen)
-Mechanik Turbo-/AGR Dose
-LMM, Luftfilter, Dieselfilter neu
-Einspritzzeit hab ich dann noch von Werkstatt überprüfen lassen, die sagen, sie ist OK

alle Massnahmen haben nichts gebracht.
Hab mal die Werte mit VAGCOM ausgelesen, hoffe es sind die richtigen:
http://www.sonnenkraft-freising.de/gruppe134.xls
http://www.sonnenkraft-freising.de/gruppe8910.xls
http://www.sonnenkraft-freising.de/gruppe111316.xls

Hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen, besten Dank im Voraus
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
PowerSound3L
Gast




 


Kostenloser Account, kein KFZ-Diagnose Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag14-02-2004, 9:37    Titel: Hilfe!!!! Mehrverbrauch nach Zahnriemenwechsel Antworten mit Zitat

hallo,
der fehler wird mit sicherheit am wechsel ohne das spezialwerkzeug liegen.
das spezialwerkzeug ist nicht einfach nur da um die kurbelwelle und die nockenwelle zu arretieren, sondern ist auch dafür da um die nockenwelle wieder in die richtige position zu bringen, da die nockenwelle auch die PD elemente antreibt.
das nockenwellenrad ist verstellbar indem man die 3 schrauben auf dem rad löst.
wenn man den ZR ohne das spezialwerkzeug wechselt, dann stimmen mit sicherheit die einstellungen nicht mehr, aus folgendem grund:
der motor hat einen positionssensor an der nockenwelle.
die motorsteuergung regelt die einspritzzeiten nach den position der nockenwelle.
wenn nun aber die kurbelwelle nicht die richtige position hat, dann führt das eben zu einem falschen motorlauf.
ohne die neue einstellung der ( mittels kurbelwellenstop, absteckstift und neuer einstellung des nockenrad ) stimmt zwar die positon der nockenwelle, weil die motorsteuerung danach regelt,
aber die relative position der kurbelwelle ist bzw kann druchaus falsch sein.
das nockenwellenrad is zweiteilig, mit dem absteckstift wird der innere teil arretiert, wo auch der positionssensor mist. der äussere teil läst sich nach lösen der 3 schrauben um ein zahn nach links oder rechts drehen, so lang sind die langlöcher.


mach diese einstellung mit dem spezialwerkzeug und es wird bestimmt wieder alles okay sein ( wenn durch die falsche einstellung kein irreversibler schaden entstanden ist ).

die altbekannte methode mit dem markieren ist nicht mehr zu empfehlen bei PD motoren!

sehr hilfreich sind diese links:

http://community.dieselschrauber.de/viewtopic.php?t=5121

http://www.lupo3lclub.de/forum/viewtopic.php?t=1005


http://pics.m-eit.de/ZRwechsel/ZR8.JPG

PS: ich hab den ZR wechsel vor 2 tagen gemacht und hab sogar das gefühl, der der 3L ein klein bisschen besser geht, möglicherweise durch die neue einstellung.
grüsse
Nach oben
 
evasop



KFZ-Schrauber seit: 08.12.2003
Beiträge: 5
Karma: +6 / -0   Danke, gefällt mir!


Premium Support

Beitrag14-02-2004, 11:10    Titel: Hilfe!!!! Mehrverbrauch nach Zahnriemenwechsel Antworten mit Zitat

Hallo PowerSound3L
danke für deine schnelle rückmeldung.
da ist mir noch was unklar: ich hab beim ZR wechsel die KW und NW zwar nicht arretiert sondern nur auf OT gedreht und beide markiert, die drei schrauben an der NW aber nicht gelöst. Dann dürfte sich doch eigentlich nichts verstellen, oder doch? nach dem alles wieder drauf war, waren KW und NW exakt wieder auf gleicher position (markierung). nach langem rumsuchen wg. ursache des mehrverbrauchs hab ich meinen 3l dann doch zur werkstätte gebracht - zur sicherheit mal den Einspritzzeitpunkt nachmessen und ggf. einstellen lassen - die habens gemacht und gesagt es ist alles ok (nebenbei bin ich einen hunni losgworden). jetzt wo du es erwähnst fällt mir was ein - im fehlerspeicher war nach! dem werkstattbesuch der positionsgeber drin. Ich hab ihn gelöscht, ist aber seitdem nicht mehr aufgetaucht. Haben die da vielleicht mist gebaut?
Oder hab ich mist gebaut und sollte ich die einstellung nochmal mit dem spezialwerkzeug vornehmen?
Was sagst du zu den messwerten? sind die ok? wäre toll, wenn du mir die mw von deinem 3L (die müssten ja einwandfrei sein) mal schicken oder meine mit deinen vergleichen könntest.
Besten Dank
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
evasop



KFZ-Schrauber seit: 08.12.2003
Beiträge: 5
Karma: +6 / -0   Danke, gefällt mir!


Premium Support

Beitrag14-02-2004, 11:34    Titel: Hilfe!!!! Mehrverbrauch nach Zahnriemenwechsel Antworten mit Zitat

Hallo PowerSound3L
sorry hab deinen link auf die 3LClub seite erst später gelesen, jetzt wird mir einiges klar - das "rumpeln" könnte vielleicht das aufschlagen der spannrolle am motor sein - besonders wenn er warm ist. ich werd mir die teile und die repanl. besorgen und nochmal ausprobieren.
wg LMM: ist dir mal aufgefallen, dass das ausgangssignal des LMM, gemessen mit osci oder schnellen multimeter mit v-peak speicher, beim gasgeben mal kurz auf 12v springt? mit einem 0815 multimeter ist das nicht zu messen. ist das normal? (war bei alten und neuen LMM gleich)

Besten Dank
Joe
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
PowerSound3L
Gast




 


Kostenloser Account, kein KFZ-Diagnose Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag14-02-2004, 12:28    Titel: Hilfe!!!! Mehrverbrauch nach Zahnriemenwechsel Antworten mit Zitat

hi,
wenn man die markierungsmethode verwendet, dann hat man zwar nockenwelle und kurbelwelle in etwa in der gleichen position, aber nunmal nicht wirklich 100%, weil zb der neue zahnrieme ja etwas kürzer ist.
auch ist dann nicht sichergestellt, das die nockenwelle wirklich 100% richtig steht relativ zu kurbelwelle.
da der nockenwellensensor an dem inneren teil des nockenwellenrads mist, stimmt zwar der einspritzzeitpunkt, weil der ja von der motorelektronik geregelt wird, aber die kurbelwellenposition kann dann trotzdem falsch sein.
bei einfachen bezinmotoren zb golf2 haben wir das früher auch mit dem markieren gemacht. da wars nicht so schlimm.
bei den PD motoren werden aber die PD elemente über die nockenwelle angetrieben und durch den positionssensor ist das ganze system natürlich empfindlicher gegen geringe abweichung.
mit der markierungsmethode kann man halt nicht so genau einstellen, weil so ein edding ist ja auch schon 1 bis paar mm breit und mit ein bisschen parallaxefehler sind da schon deutlich fehler drin.
mit dem spezialwerkzeug hat die kurbelwelle garkein spiel mehr und die nockenwelle hat mit dem absteckstift bei mir fast nix, vielleicht 1/10 mm.
es ist wirklich wichtig, das alles richtig eingestellt ist. genauso wichtig wie die zündung beim benziner.
wenn die werstatt den einspritzzeitpunkt überprüft, werden natürlich die messwerte von der diagnose genommen. da aber der einspritzzeitpunkt über den nockenwellenpositionssensor gemessen bzw geregelt wird, ist der einspritzzeitpunkt natürlich in ordnung, solange der sensor ok ist, aber trotzdem kann die kurbewelle eine falsche position haben.

deine messwerte sehen normal aus, keine auffälligkeiten.
der 2te zylinder scheint ein bisschen weniger leistung zu haben, was man an der leerlaustabilisierung sieht ( 1. -0.4, 2. +0.7, 3. -0.4 ) was aber im normalen rahmen liegt ( grenzwert 3.3)

das LMM signal bei mir hab ich nicht angeschaut, aber ich denke mal das der sprung normal ist. müsste ich mal genauer untersuchen.
grüsse
Nach oben
 
brezelmann01
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 14.09.2002
Beiträge: 680
Karma: +35 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Niedersachsen

Premium Support

Beitrag14-02-2004, 13:47    Titel: Hilfe!!!! Mehrverbrauch nach Zahnriemenwechsel Antworten mit Zitat

Lieber Leser, Du hast keine ausreichenden Rechte um weiter zu lesen, bitte melde Dich an.
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
Neues Thema beginnen   Auf Beitrag antworten      Weitergeben, Thema teilen   Lesezeichen setzen   Druckansicht    Dieselschrauber Community - Übersicht » Diesel - Motorentechnik Seite 1 von 1
Ähnliche Fachartikel und Themen
Thema Community Bereich
Keine neuen Beiträge Zahnriemenwechsel beim 1,9l PD TDI Fehlersuche & Anleitungen
Keine neuen Beiträge Zahnriemenwechsel Audi A6 4F, BRE Motor 2.0 TDI PD Fehlersuche & Anleitungen
Keine neuen Beiträge Zahnriemenwechsel PD Motor Quereinbau Fehlersuche & Anleitungen
Keine neuen Beiträge Mehrverbrauch nach Zahnriemenwechsel Kraftfahrzeugtechnik Allgemein
Keine neuen Beiträge Passat 3B AVF; Mehrverbrauch nach Zahnriemenwechsel !?! Kraftfahrzeugtechnik Allgemein
Keine neuen Beiträge Mehrverbrauch nach Zahnriemenwechsel 1.9TDI AVF Diesel - Motorentechnik
Keine neuen Beiträge Hilfe!!!Motorstartprobleme nach Zahnriemenwechsel Diesel - Motorentechnik
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten.
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen.