VCDS, PoCOM, KOBD2Check Shop
VCDS, PoCOM
KOBD2Check
Dieselschrauber - Autoforum für Technik, Reparatur und Wartung an Audi, Seat, Skoda und Volkswagen. Support für VCDS, PoCOM und KOBD2Check (OBD2). eLearning OBD und KFZ-Technik.

Funktionserklärung und Kaufberatung Batterieladegerät | Beiträge 24+

 
Gehe zu Seite: Zurück  1, 2
Neues Thema beginnen Auf Beitrag antworten Weitergeben, Thema teilen Lesezeichen setzen Druckansicht Dieselschrauber - Übersicht » Bordnetze, Fahrzeugelektrik, Multimedia
Autor Nachricht
Steffen G
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 26.10.2006
Beiträge: 2295
Karma: +239 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: bei Zwickau

Premium Support

Beitrag27-01-2015, 18:48    Titel: Funktionserklärung und Kaufberatung Batterieladegerät Antworten mit Zitat

klahaui hat folgendes geschrieben:
Hey!

Mangels Nachfrage kann ich es nur für 149€ netto bekommen. Das würde keinen Sinn machen.

Gruß


Hi!
Ja, das ist korrekt. Und dann ist es noch nicht bei mir.
Und wenn ich es privat kaufe, hab ich immerhin 2 Jahre Gewährleistung.

Trotzdem danke für Deine Bemühung!
Grüße, Steffen!

Golf 4 TDI,
T4 Doka-Pritsche, paar Oldtimer
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
Steffen G
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 26.10.2006
Beiträge: 2295
Karma: +239 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: bei Zwickau

Premium Support

Beitrag02-02-2015, 20:21    Titel: Funktionserklärung und Kaufberatung Batterieladegerät Antworten mit Zitat

Hi!
So, das Ladegerät ist heute angekommen.
Sieht schon mal sehr gut aus,
schöne Aufbewahrungstasche, schöne weiche Kabel, superfeine Stecker mit Arretierung und Gummi-Kappen, ordentliche Kabelzugentlastungen.
Also da bin ich ja schon mal sehr begeistert.
Jetzt wird noch die Bedienungsanleitung gelesen und morgen wird es ausprobiert! icon_biggrin.gif
Grüße, Steffen!

Golf 4 TDI,
T4 Doka-Pritsche, paar Oldtimer
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
dieselmartin
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber
Avatar-dieselmartin

KFZ-Schrauber seit: 13.03.2003
Beiträge: 10186
Karma: +26 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: in der Werkstatt
2007 Volkswagen Passat
Premium Support

Beitrag05-02-2015, 15:52    Titel: Funktionserklärung und Kaufberatung Batterieladegerät Antworten mit Zitat

Ich teste auch gerade.

Bisher hab ich meinen Passat (72Ah Blei-Säure, also nich AGM oder so) über den Dauerplus der AHK geladen. Da waren also ständig "Fummeleien" der Steuergeräte mit dabei.

Jetzt hab ich sie ausgebaut im Keller geladen ... mal sehn, wie sie morgen startet.

Die neue 68Ah AGM, mit der er gerade fährt gibt zumindest richtig gut Saft her. Er startet bei -3°C wunderbar.

m;
Transparency, Teamwork
... there was another T.

I don't know what the fuck it was.
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden   Fahrzeuge des Benutzers ansehen
Steffen G
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 26.10.2006
Beiträge: 2295
Karma: +239 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: bei Zwickau

Premium Support

Beitrag05-02-2015, 18:47    Titel: Funktionserklärung und Kaufberatung Batterieladegerät Antworten mit Zitat

Hi!
Also meine 10 Jahre alte 200Ah Berga im Traktor ist so voll wie noch nie, lt. Säuredichte,
der 45 Jahre alte polnische Diesel-Direkteinspritzer mit 3,2 L Hubraum ohne Vorglühung usw. springt auch an, bei den Temperaturen.

Die ebenfalls 10 Jahre alte 140Ah Fiamm im Multicar ist aber offenbar tot, da passt die Säuredichte nicht.

Jetzt ist gerade mein T4 dran, der halt nur gelegentlich gefahren wird.

Aber ich sag mal, -3°C ist doch für einen TDI kein Thema, mein Golfi springt auch bei - 15°C sofort an, seitdem ich die Glühkerzen gewechselt hab, trotz 300 000 km.
Grüße, Steffen!

Golf 4 TDI,
T4 Doka-Pritsche, paar Oldtimer


Zuletzt bearbeitet am 05-02-2015, 18:48, insgesamt 1-mal bearbeitet.
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
Steffen G
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 26.10.2006
Beiträge: 2295
Karma: +239 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: bei Zwickau

Premium Support

Beitrag04-05-2015, 18:54    Titel: Funktionserklärung und Kaufberatung Batterieladegerät Antworten mit Zitat

Steffen G hat folgendes geschrieben:
Hi!


Die ebenfalls 10 Jahre alte 140Ah Fiamm im Multicar ist aber offenbar tot, da passt die Säuredichte nicht.



Hmm, was soll ich sagen:

Ich hab es trotzdem nochmal mit dem neuen Ladegerät probiert, die 140er ist offenbar auch gerettet! Ich hab die vor 4 Wochen geladen, auf "recond", die Batterie funktioniert wieder.
Habe den Multicar schon mehrmals gestartet, in den 4 Wochen, ohne nachzuladen.
Das passt schon, danke vielmals für den Tipp mit einem ordentlichen Ladegerät.
Grüße, Steffen!

Golf 4 TDI,
T4 Doka-Pritsche, paar Oldtimer
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
T3Surfer
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 17.09.2004
Beiträge: 1859
Karma: +24 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Frankurt
2001 Seat Toledo
Premium Support

Beitrag04-05-2015, 21:26    Titel: Funktionserklärung und Kaufberatung Batterieladegerät Antworten mit Zitat

Sehr erstaunlich, dass das Ctek Deinem alten müden Akku wieder halbwegs Beine gemacht hat! icon_eek.gif Dann ist das die Bestätigung für mich: Habe eine 110Ah aus der Mercedes E-Klasse mehrere Tage auf "Recond" geladen, diese funktioniert seitdem als Wohnwagenbatterie prima. icon_eek.gif Dachte bisher, dass das nur Zufall war.
NA,Gehörlose wie ich können auch Schrauben! Ihr HÖRT ich FÜHLE! T3 TD EX-JX Jetzt 1Z mit 122PS und Renaultgetriebe Golf II TD Bj 84 512Tkm Passi 35I 1Z 468Tkm--> Seat Toledo AHF-- Toledo ARL 427Tkm mit Spritspartuning icon_wink.gif
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden   Fahrzeuge des Benutzers ansehen
olli
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 24.05.2002
Beiträge: 583
Karma: +44 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Berlin

Premium Support

Beitrag04-05-2015, 22:08    Titel: Funktionserklärung und Kaufberatung Batterieladegerät Antworten mit Zitat

Nö, da glaub ich auch nicht an Zufälle. Hab den 9 Jahre alten Akku vom C4, der nach dem Winter trotz 15 km Fahrtstrecke immer wieder Starthilfe wollte damit auch hervorragend in einen 'verkaufsfähigen' Zustand versetzt. 14 Tage problemlos nacheinander starten + Kurzstrecke sprechen für sich...

Gruß,
olli
A6 CANA/JME /
'95 Cinquecento als Stadtgurke ~~ 124CS0 für den Sommer...
Ex-A6 AEL
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
klahaui
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber
Avatar-klahaui

KFZ-Schrauber seit: 13.08.2009
Beiträge: 1065
Karma: +87 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Vogtland, Land der Berge
2007 Audi Q7
Premium Support

Beitrag04-05-2015, 22:45    Titel: Funktionserklärung und Kaufberatung Batterieladegerät Antworten mit Zitat

Wo hast du es denn am Ende bestellt und was war der Preis dafür?
Kaum macht man es richtig, funktioniert es!
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden   Fahrzeuge des Benutzers ansehen
olli
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 24.05.2002
Beiträge: 583
Karma: +44 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Berlin

Premium Support

Beitrag05-05-2015, 5:57    Titel: Funktionserklärung und Kaufberatung Batterieladegerät Antworten mit Zitat

Falls du mich meinst : Habs aus der Bucht, waren gute 120 Taler inkl. Versand.

Gruß,
olli
A6 CANA/JME /
'95 Cinquecento als Stadtgurke ~~ 124CS0 für den Sommer...
Ex-A6 AEL
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
klahaui
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber
Avatar-klahaui

KFZ-Schrauber seit: 13.08.2009
Beiträge: 1065
Karma: +87 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Vogtland, Land der Berge
2007 Audi Q7
Premium Support

Beitrag05-05-2015, 8:05    Titel: Funktionserklärung und Kaufberatung Batterieladegerät Antworten mit Zitat

Nein Steffen meinte ich icon_cool.gif
In der Bucht kaufe ich solche Artikel nicht, ob da dann China-Mist drin ist kann keiner erkennen.
Kaum macht man es richtig, funktioniert es!
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden   Fahrzeuge des Benutzers ansehen
Steffen G
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 26.10.2006
Beiträge: 2295
Karma: +239 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: bei Zwickau

Premium Support

Beitrag05-05-2015, 17:39    Titel: Funktionserklärung und Kaufberatung Batterieladegerät Antworten mit Zitat

Hi!
Ich hab es auch aus der Bucht, Preis ebenso etwa wie Olli.
Ich sag mal, wenn es von einem seriös erscheinendem Händler zum Sofortkauf ist, spricht nix dagegen. Ich hab damit auch allgemein noch keine schlechten Erfahrungen gemacht, also von Bucht-Käufen.

Wenn man es für 30 € haben will, sind die Chancen da aber eher schlecht.

Ich hab mich auch hier bei den üblichen Verdächtigen umgehört, also die örtlichen Werkstatt-Ausrüster, Teilehändler, da isses immer so 30 -40 € teurer.
Und das sehe ich beim besten Willen nicht ein.

Ist nun mal so, in der heutigen Zeit.
Ich war z.B. heute in der Apotheke und hab eine kleine Flasche Hautcreme gekauft. Kostet 19,50 € 100 ml, nichts besonderes. Ganz normale, konservierungsfreie, harnstoffhaltige Gesichtscreme.

Ich frag die Apotheker, (Chef), warum das so teuer ist. Ich will ja nicht gleich die ganze Apotheke kaufen. "Naja, der Aufwand, der Service, die super Beratung blabla".
Sag ich dann, da brauch ich mich ja auch nicht wundern, wenn man mich jede Woche 2 x anruft, ob ich mal aus einer Versandapotheke in Bad Steben noch 2 LKW-Ladungen Pakete holen kann, weil die P. garnicht genug Laster und Fahrer dafür hat.
Einen Rabatt-Gutschein hab ich für den Spruch zwar nicht bekommen, aber das musste mal gesagt werden.
Um eine Apotheke bei uns im Ort aufzukaufen, für 80 000 €, und stillzulegen, hat es dem nämlich gereicht.
Grüße, Steffen!

Golf 4 TDI,
T4 Doka-Pritsche, paar Oldtimer
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
Herbert
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 22.06.2005
Beiträge: 3723
Karma: +533 / -0   Danke, gefällt mir!


Premium Support

Beitrag07-01-2022, 17:40    Titel: Funktionserklärung und Kaufberatung Batterieladegerät Antworten mit Zitat

***Aufwärm***
Moin,
welches sind denn die Kabelquerschnitte und - längen bei Euren CTEK Ladegeräten? Speziell interessiert mich das CTEK MXS10, da gibt es eine Variante mit 4 m Verlängerungskabel.
Wenn das natürlich nur 2,5 mm2 hat, ist der Spannungsabfall über das Kabel hin und zurück schon bei 0,7 Volt. Da wird die prozessorgesteuerte Ladespannung etwas sinnfrei, weil am Geräteausgang (besonders Ladeschlußspannung bei einer AGM Batterie).
Andererseits wird´s mit einem kurzen 0,5 m Anschlußkabel etwas unpraktisch.
Danke & hg
Herbert
Horch A4 8K CJCD
(+ Audi 80 Avant B4 1Z 475Tkm - habe ich vom ersten bis zum letzten Tag gerne gefahren)
(+ Passat Variant 32B CY 400Tkm)
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
gnasch
Blaumann
Blaumann


KFZ-Schrauber seit: 19.07.2014
Beiträge: 76
Karma: +22 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: CH-25xx

Premium Support

Herbert gefällt das.
Beitrag07-01-2022, 20:54    Titel: Querschnitt Antworten mit Zitat

Ich habe ein uraltes Ctek 4003, mit 4A Ladestrom.
Die Batteriekabel sind tatsächlich nur ca 30cm lang,
und etwa 1.5 mm² im Querschnitt, aber am Gerät selbst ist
sekundäreitig ein langes Kabel mit ca 3m bis zum Stecker
für die Batteriekabel.

Wenn ich schon gepulst lade, programmiere ich den Prozi,
die Spannung in den Pulspausen zu messen - dann spielt
der Spannungsabfall keine Rolle.

Gruss, gnasch
Familienautos: 1988 Golf GTD mit 51 kW MKB MF -- 2008 Touran 1T2T54 T D7F LKF LA7W CN 77kW BLS
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
Herbert
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 22.06.2005
Beiträge: 3723
Karma: +533 / -0   Danke, gefällt mir!


Premium Support

dieselschrauber gefällt das.
Beitrag09-01-2022, 18:40    Titel: Funktionserklärung und Kaufberatung Batterieladegerät Antworten mit Zitat

Danke!

Der Querschnitt 1,5 mm² scheint für alle CTEK Geräte einschließlich MXS 10 EC Standard zu sein, auch mit 4 m Verlängerung. Leider gibt es keine Angaben in den technischen Daten.
Beim PRO25S gibt´s dann einen akzeptablen Wert 5,3 mm² in den technischen Daten. Dafür keine erhöhte Schlußspannung für AGM. Die Frage ist, ob diese erhöhte Schlußspannung bei dem Kabelquerschnitt nicht gebraucht wird.

Mein Eindruck: die MXS Geräte bis 10 sind eher zur Batteriepflege und für´s Motorrad geeignet, aber nicht zum wirklichen Laden einer dicken 90 Ah TDI Batterie. Da dauert das Laden auch mit der MXS10 Version zu lange. Die Konstantstromphase endet wegen des Spannungsabfalls über das dünne Kabel früh.
Die Konkurrenzprodukte werden wohl ähnlich sein.

hg
Herbert
Horch A4 8K CJCD
(+ Audi 80 Avant B4 1Z 475Tkm - habe ich vom ersten bis zum letzten Tag gerne gefahren)
(+ Passat Variant 32B CY 400Tkm)
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
Neues Thema beginnen Auf Beitrag antworten Weitergeben, Thema teilen Lesezeichen setzen Druckansicht Dieselschrauber - Übersicht » Bordnetze, Fahrzeugelektrik, Multimedia
Gehe zu Seite: Zurück  1, 2
Ähnliche Fachartikel und Themen
Thema Community Bereich
Keine neuen Beiträge Batterieladegerät Empfehlung Bordnetze, Fahrzeugelektrik, Multimedia
Keine neuen Beiträge Kaufberatung A8 3.3 TDI Kraftfahrzeugtechnik Allgemein
Keine neuen Beiträge Kaufberatung Passat 08/09 2.0 TDI Kraftfahrzeugtechnik Allgemein
Keine neuen Beiträge Kaufberatung Passat 3C Diesel - Motorentechnik
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten.
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen.