VCDS und OBD Diagnosegeräte Shop
VCDS kaufen, OBD Diagnosegerät kaufen
Diesel Forum. Community für Reparatur und Wartung an Audi, Seat, Skoda und Volkswagen. Support für VCDS und KOBD2Check (OBD2). On-Board-Diagnose und KFZ-Technik.

Partikelfilter brennt recht häufig frei, mit 7% Aschemasse

 
Neues Thema beginnen Auf Beitrag antworten Weitergeben, Thema teilen Lesezeichen setzen Druckansicht Dieselschrauber - Übersicht » Diesel - Motorentechnik
Autor Nachricht
Martininii



KFZ-Schrauber seit: 27.02.2012
Beiträge: 108
Karma: +15 / -1   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Mitteldeutschland

Premium Support

Beitrag11-09-2022, 19:11    Titel: Partikelfilter brennt recht häufig frei, mit 7% Aschemasse Antworten mit Zitat

Hallo,

ich habe beobachtet das mein BLS Motor bei 100km Autobahn und 40km Landstraße alle 250km frei brennt. Woran kann es alles liegen? Welche Messdaten wären alles sinnvoll?

Daten:

-VW Caddy ohne Tuning
-BLS Motor (2007), 105PS
-Partikelfilter von Firma Ernst (Siliziumcarbit-Füllung) mit 7% Füllgrad
-Differenzdrucksensor neu

Die Injektoren haben Werte zwischen -0,8 bis + 1,8.

Bei einer Fahrt auf der Autobahn über ca 50km konnte ich beobachten das sich der Partikelfilter langsam kontinuierlich füllt. Ich mache solche Fahrten ja nicht ständig, aber ich bin der Meinung das ich auch schon Fahrten hinter mir hatte das sich der Filter erst nach 700km neu regenerierte. Allerdings mit dem alten Partikelfilter.

Ob eine Ölvermehrung existiert, muss ich noch beobachten, aber es könnte tatsächlich sein, denn beim Ölwechsel vor ungefähr 3000km hatte ich einen Ölstand von ca mitte Ölmessstab und jetzt zeigt es maximum an. Um einen Messfehler beim Ölwechsel auszuschließen, möchte ich das noch beobachten!

Fragen:

-wenn ein Injektor dafür verantwortlich ist, lässt sich das heraus finden, wenn ja wie? (Bitte entsprechendes Werkzeug nennen/vorstellen)
-Was kann ich noch genau tun?

leider habe ich vom Einspritzsystem nicht viel Erfahrungen.
Caddy 3 mit BLS Motor, 105PS, DPF (0603/AGB)
Renault Laguna 2 mit F9Q Motor, 107PS/120PS (3004/158)


Zuletzt bearbeitet am 11-09-2022, 19:12, insgesamt 1-mal bearbeitet.
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
chli1976
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 29.11.2003
Beiträge: 834
Karma: +149 / -0   Danke, gefällt mir!


Premium Support

dieselschrauber gefällt das.
Beitrag12-09-2022, 10:21    Titel: Partikelfilter brennt recht häufig frei, mit 7% Aschemasse Antworten mit Zitat

Warum wurde der originale ersetzt?

250km finde ich jetzt nicht unbedingt unnormal. Wenn es mit dem originalen bei gleichem Fahrprofil langer war dann hat wahrscheinlich det Nachbau Filter schuld
VCDS
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
Martininii



KFZ-Schrauber seit: 27.02.2012
Beiträge: 108
Karma: +15 / -1   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Mitteldeutschland

Premium Support

Beitrag12-09-2022, 19:00    Titel: Partikelfilter brennt recht häufig frei, mit 7% Aschemasse Antworten mit Zitat

chli1976 hat folgendes geschrieben:
Warum wurde der originale ersetzt?

250km finde ich jetzt nicht unbedingt unnormal. Wenn es mit dem originalen bei gleichem Fahrprofil langer war dann hat wahrscheinlich det Nachbau Filter schuld



Der war vor langer zeit voll, danach gereinigt mit Wasser und dann gegen einen Filter von BM getauscht, welchen ich wegen defekten ventilschaftdichtungen bei längerer weiter Nutzung im zusammenhang Motortausch nochmal ersetzte. Ja der Aktuelle Filter, welcher mir als Erstausrüster-Teil angeboten wurde, besitzt auch einen etwas höheren Differenzdruck. Oder kann man dem wörtchen "Erstausrüster" nicht vertrauen?

Die Ladeluftstrecke scheint dicht zu sein. Zumindest nirgends ölig und der Ladedruck passt auch.

Ich habe jetzt allerdings ein neues Getriebe mit längerer Übersetzt drin. Ich fahre bei meist 2200rpm bei tempo 120, früher war die selbe drehzahl bei tempo 100! Daran kanns aber nicht liegen, das der Motor nun berg auf mehr Drehmoment aufbringen muss?
Meine Messfahrt war allerdings eher auf recht flachen gebiet. A4 hinter Jena
Caddy 3 mit BLS Motor, 105PS, DPF (0603/AGB)
Renault Laguna 2 mit F9Q Motor, 107PS/120PS (3004/158)
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
Rüdi
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 05.03.2005
Beiträge: 1214
Karma: +352 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Nord/Osthessen
2001 Audi A4 Avant
VCDS/Reparatur Support

dieselschrauber gefällt das.
Beitrag12-09-2022, 20:08    Titel: Partikelfilter brennt recht häufig frei, mit 7% Aschemasse Antworten mit Zitat

Erstausrüster ist der welcher ab Werk verbaut war....meist wird mit Erstausrüster Qualität beworben was unterm Strich genau nichts aussagt
Sommer: A4 B5 Avant 2,5 TDI Quattro Facelift (AKN silber)

Wartet auf H Kennzeichen: A4 B5 Avant 1.9 TDI Quattro (AFN Schwarz)

Winter: A4 B5 Avant TDI Quattro (AFN rot)

Allrags Spardose: Audi A2 1.4 TDI (AMF Silber)
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden   Fahrzeuge des Benutzers ansehen
guste100
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber
Avatar-guste100

KFZ-Schrauber seit: 27.07.2004
Beiträge: 2295
Karma: +299 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Mitte Schleswig Holsteins
2007 Volkswagen Passat
Premium Support

dieselschrauber gefällt das.
Beitrag13-09-2022, 9:26    Titel: Partikelfilter brennt recht häufig frei, mit 7% Aschemasse Antworten mit Zitat

Bei meinem vorherigen Passat 3C, BJ 2007 mit BMP Motor (140PS), lag der längste Abstand zwischen Regenerationen bei knapp 400km. Fahrprofil war ausschließlich Langstrecke (75km pro Richtung, Autobahn und Landstraße. Jeweils mit Tempomat 130 / 100km/h. Wenige Dörfer, keine Stadt, keine Ampel). Noch passender für den DPF geht's kaum.

Ich halte deine 250km daher nur für geringfügig kürzer als bei meinem damaligen Passat. Der Caddy dürfte jedoch auch einen höheren Verbrauch und damit bereits einen Grund für die häufigeren Regenerationen sein.

Trotzdem wäre es sinnvoll mal die DPF Werte zu loggen. Löst die errechnete Rußmenge die Regeneration aus, oder ist's der Differenzdruck? Passen LMM und LD-Verlauf zusammen und der LD Aufbau zeitlich, so dass ein Luftproblem ausgeschlossen werden kann?

Gruß
Guste
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden   Fahrzeuge des Benutzers ansehen
cj77



KFZ-Schrauber seit: 27.12.2014
Beiträge: 11
Karma: +4 / -0   Danke, gefällt mir!

2009 Volkswagen Passat
Premium Support

Beitrag13-09-2022, 19:35    Titel: Titel: Partikelfilter brennt recht häufig frei, mit 7% Asch Antworten mit Zitat

Hallo Martinii,

Nicht ganz das gleiche, aber mein Passat 3c8 mit MKB CBDC brennt den Partikelfilter alle 300 bis 400 km frei. Euro5 Abgasskandal mit Softwareupdate. Aktuell 313 Tkm. Den original ersten Partikelfilter habe ich vor ca. 20 Tkm spülen lassen und mit VCDS auf 25 Tkm äquivalenten Füllstand gesetzt - entspricht etwa 6% der max Aschebeladung.

Wenn ich zu sparsam (Tempomat max. 80-110 km/h) fahre, wird das Intervall kürzer. Fahre ich, wo es geht, über 140 km/h bei 2500-3000 RPM, wird das Intervall etwas länger, wegen der passiven Regenertion. 250 km würden fast dazu passen, mit niedertourigem Fahrprofil und etwas mehr Aschefüllstand?

Ich nulle in letzter Zeit immer die Tageskilometer wenn er regeneriert, weil das im Stadtverkehr nervt und ich alternativ Autobahn fahren kann wenn es soweit ist.

Grüße
Christoph
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden   Fahrzeuge des Benutzers ansehen
Martininii



KFZ-Schrauber seit: 27.02.2012
Beiträge: 108
Karma: +15 / -1   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Mitteldeutschland

Premium Support

Beitrag13-09-2022, 21:02    Titel: Re: Titel: Partikelfilter brennt recht häufig frei, mit 7% A Antworten mit Zitat

Rüdi hat folgendes geschrieben:
Erstausrüster ist der welcher ab Werk verbaut war....meist wird mit Erstausrüster Qualität beworben was unterm Strich genau nichts aussagt


Also immer nur original kaufen... Eigentlich gehe ich mittlerweile auch immer mehr in genau diese Richtung. Oft sind die Teile auch überhaupt garnicht viel teurer, im Vergleich zum Zubehör. Wobei ich beim Zubehör auch immer versuche das Premium-Zeug zu kaufen. Mittlerweile!

guste100 hat folgendes geschrieben:


Trotzdem wäre es sinnvoll mal die DPF Werte zu loggen. Löst die errechnete Rußmenge die Regeneration aus, oder ist's der Differenzdruck? Passen LMM und LD-Verlauf zusammen und der LD Aufbau zeitlich, so dass ein Luftproblem ausgeschlossen werden kann?

Gruß
Guste


Das werde ich in den nächsten Tagen, wenn ich mal keine 16 Stunden unterwegs bin, machen. Danke für diesen Hinweis!

cj77 hat folgendes geschrieben:
Hallo Martinii,
Wenn ich zu sparsam (Tempomat max. 80-110 km/h) fahre, wird das Intervall kürzer. Fahre ich, wo es geht, über 140 km/h bei 2500-3000 RPM, wird das Intervall etwas länger, wegen der passiven Regenertion. 250 km würden fast dazu passen, mit niedertourigem Fahrprofil und etwas mehr Aschefüllstand?

Ich nulle in letzter Zeit immer die Tageskilometer wenn er regeneriert, weil das im Stadtverkehr nervt und ich alternativ Autobahn fahren kann wenn es soweit ist.

Grüße
Christoph


Klingt nach meinem Fahrprofil, in den letzten Jahren, wenn ich für die Arbeit unterwegs bin icon_biggrin.gif
Nur bin ich momentan nur Langstrecke unterwegs. Meist 300 bis 1000km an einem Tag...
Caddy 3 mit BLS Motor, 105PS, DPF (0603/AGB)
Renault Laguna 2 mit F9Q Motor, 107PS/120PS (3004/158)
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
Martininii



KFZ-Schrauber seit: 27.02.2012
Beiträge: 108
Karma: +15 / -1   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Mitteldeutschland

Premium Support

Beitrag23-10-2022, 16:50    Titel: Logfahrt Antworten mit Zitat

guste100 hat folgendes geschrieben:


Trotzdem wäre es sinnvoll mal die DPF Werte zu loggen. Löst die errechnete Rußmenge die Regeneration aus, oder ist's der Differenzdruck? Passen LMM und LD-Verlauf zusammen und der LD Aufbau zeitlich, so dass ein Luftproblem ausgeschlossen werden kann?

Gruß
Guste


Hallo,

ich habe heute eine Logfahrt gemacht, mit Block 3, 10 und 11. Der Rußpartikelfilter fängt immer bei einer Beladung von 40% an mit freibrennen und braucht dann bei Autobahnfahrt bei 2000RPM ungefähr 20km bis er wieder frei ist. Eine Logfahrt kurz vor und nach dem Freibrennen kann ich versuchen erst kommende Woche zu machen, sofern das nach meinen angegebenen Werten noch erforderlich ist?!
Der Rußpartikelfilter ist aktuell mit 9mg Asche beladen.
Der Motor selbst ohne Anbauteile hat eine Laufleistung von momentan 204000km

-ab Sekunde 5 bis 9,9 rollen mit Standgas ohne eingelegtem Gang
-von Sekunde 10,41 bis 28,6 Vollast im 3. Gang
-von Sekunde 30,23 bis 40,1 wieder Standgas
-ab Sekunde 57,29 bei 2000rpm habe ich mal etwas simuliert wie ich ständig Autobahn fahre. Dort wo die Drehzahl leicht ab sinkt kam eine Kurve mit anschließendem leichten Berg auf Fahrt um 4. Gang.


Wenn ich rein weg nur Autobahn fahre, ohne Stau mit 2000-2100RPM dann fängt der Partikelfilter nach 310km an mit frei brennen. Der Wagen hatte in dem Moment ein Gewicht von 1700-1800kg



LOG-01-003-010-011_045201.CSV
 Beschreibung:
 Messerte aus Block 3, 10 und 11
Messerte aus Block 3, 10 und 11
Download
 Dateiname:  LOG-01-003-010-011_045201.CSV
 Dateigröße:  21,11 KB
 Heruntergeladen:  8 mal
Caddy 3 mit BLS Motor, 105PS, DPF (0603/AGB)
Renault Laguna 2 mit F9Q Motor, 107PS/120PS (3004/158)


Zuletzt bearbeitet am 23-10-2022, 17:54, insgesamt 4-mal bearbeitet.
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
dieselschrauber
Administrator
Administrator
Avatar-dieselschrauber

KFZ-Schrauber seit: 12.04.2002
Beiträge: 16684
Karma: +375 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: St.Gallen
2018 Volkswagen T6 Verbrauch


Beitrag24-10-2022, 21:49    Titel: Partikelfilter brennt recht häufig frei, mit 7% Aschemasse Antworten mit Zitat

Hi


Zitat:
Wenn ich rein weg nur Autobahn fahre, ohne Stau mit 2000-2100RPM dann fängt der Partikelfilter nach 310km an mit frei brennen.

hört sich für mich ok an. Denkbar wäre ein erhöhter Rußausstoß bei Lastwechseln, welcher den DPF schneller befüllt.

Also schauen ob
- der Ansaugtrakt inkl. LLK dicht ist (weniger Luft kommt in den Motor als normal)
- die Dichtung Lader-ZK dicht ist, die AGR-Rohre dicht sind und auch Sache wie eingeschraubte Temperatursensoren am Lader dicht eingeschraubt sind. Hier geht wertvoller Antrieb für den Lader verloren und dieser kann weniger Frischluft in den Motor pumpen.
- das AGR richtig schliesst und nicht klemmt (Abgase gehen direkt in Ansaugtrakt wenn sie nicht sollten)

Viele Grüsse, Rainer
Dipl.-Ing. (FH) Rainer Kaufmann - Kaufmann Automotive GmbH
OBD Diagnosegeräte
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Fahrzeuge des Benutzers ansehen
Neues Thema beginnen Auf Beitrag antworten Weitergeben, Thema teilen Lesezeichen setzen Druckansicht Dieselschrauber - Übersicht » Diesel - Motorentechnik
Ähnliche Fachartikel und Themen
Thema Community Bereich
Keine neuen Beiträge Partikelfilter (DPF) VAG TDI Aschemassenabgleich,Maximalwert Fehler und Dokumentation (Audi, Seat, Skoda, VW)
Keine neuen Beiträge Partikelfilter Zwangsregeneration von VAG TDIs mit VCDS Fehlersuche & Anleitungen
Keine neuen Beiträge Touran MKB BLS Aschemasse Partikelfilter mit VCDS auslesen Diesel - Motorentechnik
Keine neuen Beiträge VTG klemmt, dann wieder frei Upload
Keine neuen Beiträge Zwangsbeatmung ARL - Atemwege frei machen Diesel-Talk, Techtalk und Werkstatt
Keine neuen Beiträge B5/8D 1.9 TDI AFN: Wasserpumpendefekt häufig? Diesel-Talk, Techtalk und Werkstatt
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten.
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen.