VCDS, PoCOM, KOBD2Check Shop
VCDS, PoCOM
KOBD2Check
Dieselschrauber - Autoforum für Technik, Reparatur und Wartung an Audi, Seat, Skoda und Volkswagen. Support für VCDS, PoCOM und KOBD2Check (OBD2). eLearning OBD und KFZ-Technik.

Fehlersuche bei Golf 6 TDI 66kW (5K1)

 
Gehe zu Seite: 1, 2, 3  Weiter
Neues Thema beginnen Auf Beitrag antworten Weitergeben, Thema teilen Lesezeichen setzen Druckansicht Dieselschrauber - Übersicht » Diesel - Motorentechnik
Autor Nachricht
hauminix



KFZ-Schrauber seit: 11.07.2016
Beiträge: 39
Karma: +6 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Austria

Premium Support

Beitrag20-10-2021, 18:09    Titel: Fehlersuche bei Golf 6 TDI 66kW (5K1) Antworten mit Zitat

Erstmal ein Lob an dieses Board und Community welche viele nützliche und hilfreiche Informationen teilt. Ich hoffe dass hier schon jemand mit einem ähnlichen Problem zu kämpfen hatte. Ich will nicht gleich in die Werkstatt da ich bereits erahnen kann was da an Euros anfallen. Das auf Verdacht tauschen bis es funktioniert hatte ich schon mal mit einem anderen Auto bei einer VW Werkstätte.

Das Problem ist dass das Auto unentwegt in den Regenerationsmodus läuft - nach ca. 20 gefahrenen Kilometer. Beobachten konnte ich dass die Rußmasse gemessen schnell ansteigt. Bis ca. 24g während die Rußmasse berechnet zwischen 1-2g nur sehr langsam ansteigt. Ab einem gemessenen Wert von 24g übernimmt er diesen Wert als berechneten Wert und beginnt eine Regeneration. Evaluiert durch den den Anstieg auf 600 Grad der Abgastemperatur 1 Bank 1 (IDE00167). Bei laufender Fahrt geht der berechnete Rußwert schnell zurück während der gemessene nur sehr langsam bis 15g zurückgeht, dann wieder kurz ansteigt, und wieder zurückgeht. Aber niemals so weit während der Fahrt (getestet ca. 40min auf Autobahn) dass er die Regeneration abschließen kann.

Bin dann auf eine Raststätte gefahren. Denn Motor nicht abgestellt und beobachtet dass die Abgastemperatur hoch bleibt und der gemessene Wert im Stillstand bei laufenden Motor dann schnell bis ca. 7g zurückgeht und er die Regeneration abschließt (mit VCDS letzte Regeneration). Dann weitergefahren und das Spiel wiederholt sieh wie vorher - immer wieder. Differenzdrucksensor habe ich schon getauscht.

Der Wagen hat 110.000km und hat einen guten Mix zwischen Langstrecke und Kurzstrecke (70:30).Ölstand steigt durch die vielen Regenerationen (Ölverdünnung mit Diesel). Habe das Öl vor ca. 2 Wochen gewechselt als dieses Verhalten ersichtlich wurde. Ebenfalls den Dieselfilter und Ölfilter. Kein sichtbarer Qualm, weder weiß, schwarz, blau aus dem Auspuff. Auch während der Fahrt (mit nachfahrendem Auto begutachtet)

Der Gegendruck bewegt sich zwischen 10hpa am Stand und 250hpa wenn ich das Auto ordentlich unter Volllast setze. Der DPF steht auf 40g und ist etwas mehr als halb voll.

Die Injektoren habe ich mir die Mengenabweichungen angesehen und haben folgende Werte am Stand. Diese springen stark.

Zy1: zwischen -0,2 und -0,5
Zy2: zwischen -1,2 und -1,5
Zy3: zwischen 0,8 und 1,3
Zy4: zwischen 1,3 und 2,2

Habe mir dann die Werte bei der Regeneration am Stand angesehen und die sahen katastrophal aus:

Zy1: zwischen -6 und -7
Zy2: zwischen -6 und -7
Zy3: zwischen 6 und 7
Zy4: zwischen 6 und 7

Daraufhin habe ich einen Rücklauf Test gemacht (ca. 5-6 min)

Injektor 1: 75ml
Injektor 2: 83ml (dieser Injektor wurde vor 10.000 km getauscht)
Injektor 3: 80ml
Injektor 4: 95ml

Der Fehlerspeicher hat keine bemängelten Einträge und ist sauber. Prüfung AGR und Drosselklappe mit VDS funktionieren. Die Injektoren zur Prüfung zu geben ist der nächste Schritt. Aber kann dies alleine die Problematik für das Verhalten der Regeneration sein ? Und vor allem wo kommt in dieser kurzen Zeit der viele Ruß her ?

Bin für jegliche Idee und Hilfe dankbar. Der Fehlerspeicher hat keine bemängelten Einträge und ist sauber. Prüfung AGR und Drosselklappe mit VDS funktionieren.


Zuletzt bearbeitet am 20-10-2021, 16:17, insgesamt 3-mal bearbeitet.



Test_2.JPG
 Beschreibung:
 Fehlersuche bei Golf 6 TDI 66kW (5K1)
 Dateigröße:  503,51 KB
 Angeschaut:  185 mal

Test_2.JPG


LOG-01-IDE00365ENG99400_&10.CSV
 Beschreibung:
 Fehlersuche bei Golf 6 TDI 66kW (5K1)
Fehlersuche bei Golf 6 TDI 66kW (5K1)
Download
 Dateiname:  LOG-01-IDE00365ENG99400_&10.CSV
 Dateigröße:  3,58 KB
 Heruntergeladen:  26 mal

LOG-01-IDE00167_&11.CSV
 Beschreibung:
 Fehlersuche bei Golf 6 TDI 66kW (5K1)
Fehlersuche bei Golf 6 TDI 66kW (5K1)
Download
 Dateiname:  LOG-01-IDE00167_&11.CSV
 Dateigröße:  215,86 KB
 Heruntergeladen:  18 mal


Zuletzt bearbeitet am 20-10-2021, 18:19, insgesamt 4-mal bearbeitet.
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
dieselschrauber
Administrator
Administrator
Avatar-dieselschrauber

KFZ-Schrauber seit: 12.04.2002
Beiträge: 16174
Karma: +309 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: St.Gallen
2018 Volkswagen T6 Verbrauch


Beitrag20-10-2021, 18:37    Titel: Fehlersuche bei Golf 6 TDI 66kW (5K1) Antworten mit Zitat

Hi,

Autoscan ?

LG, Rainer
Dipl.-Ing. (FH) Rainer Kaufmann - Kaufmann Automotive GmbH
Diagnose-Tools: VCDS, OBD2 mit RKS+CAN
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Fahrzeuge des Benutzers ansehen
hauminix



KFZ-Schrauber seit: 11.07.2016
Beiträge: 39
Karma: +6 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Austria

Premium Support

dieselschrauber gefällt das.
Beitrag20-10-2021, 19:06    Titel: Fehlersuche bei Golf 6 TDI 66kW (5K1) Antworten mit Zitat

Hallo Rainer,

sorry den habe ich vergessen. Ist vom 3.10 - hat sich aber nichts verändert. Den letzten Scan habe ich nicht gespeichert war aber gleich ohne Fehler.



Log-03-10 - 10-54-WVWZZZ1KZBW111937-109300km.txt
 Beschreibung:
 Fehlersuche bei Golf 6 TDI 66kW (5K1)
Fehlersuche bei Golf 6 TDI 66kW (5K1)
Download
 Dateiname:  Log-03-10 - 10-54-WVWZZZ1KZBW111937-109300km.txt
 Dateigröße:  9,94 KB
 Heruntergeladen:  48 mal
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
playzocker22



KFZ-Schrauber seit: 23.09.2021
Beiträge: 6
Karma: +5 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Stade

Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

dieselschrauber gefällt das.
Beitrag21-10-2021, 7:05    Titel: Fehlersuche bei Golf 6 TDI 66kW (5K1) Antworten mit Zitat

Moin,

der Raildruckkalibrierpunkt für alle 4 Zylinder mit den jeweiligen 3 Werten würde mich mal interessieren. Die Mengenabweichung ist aber auch schon nicht mehr die Beste...

Wär cool wenn du die mal auslesen könntest und posten würdest.

MfG
playzocker22
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
hauminix



KFZ-Schrauber seit: 11.07.2016
Beiträge: 39
Karma: +6 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Austria

Premium Support

Beitrag21-10-2021, 7:14    Titel: Fehlersuche bei Golf 6 TDI 66kW (5K1) Antworten mit Zitat

Ich werde diese Daten auslesen und posten. Dauert nur ein wenig, da ich die Ansaugbrücke und Drosselklappe abgebaut habe um sie zu reinigen. Die Verkokungen habe ich mir schlimmer erwartet. Bei Lufteinlassventil Zylinder drei und vier waren die Verkokungen mehr als bei eins und zwei. Ist jetzt alles wieder sauber und wird heute zusammengebaut.

Der Rücklauftest ist ca. 5 min gelaufen und die Abweichung zwischen tiefsten und höchsten Stand sind ca. 25%. Nicht gut aber eigentlich noch im Rahmen, was ich so gelesen habe. Sagt natürlich nichts über das Spritzbild aus was auch zu einer schlechten Verbrennung und Ruß führen kann. Deshalb war meine nächste Idee den Injektor 1, 3 und 4 überprüfen zu lassen. Der zweite wurde ja von 10.000km getauscht und sollte wohl noch in Ordnung sein.

AGR wurde vor ca. 30.000 km von VW auf Kulanz getauscht wegen dem Dieselskandal. Würde auch gerne einen Blick darauf werfen, aber bei diesem Modell ist der Ausbau ein ziemlicher Aufwand.


Zuletzt bearbeitet am 21-10-2021, 7:29, insgesamt 3-mal bearbeitet.
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
playzocker22



KFZ-Schrauber seit: 23.09.2021
Beiträge: 6
Karma: +5 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Stade

Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

dieselschrauber gefällt das.
Beitrag21-10-2021, 7:49    Titel: Fehlersuche bei Golf 6 TDI 66kW (5K1) Antworten mit Zitat

Also wenn du nach dem AGR Testlauf keinen Fehler bekommen hast ist damit generell erstmal alles i.O., das hab ich ja alles schon durch mit meinem P2002 Fehler der auf das ND AGR zurückzuführen war. Welche Ventile nun mehr oder weniger verrußt sind hat erstmal nichts zu sagen, die angesaugte Luft wird ja durch ein zusammengeführtes Rohr angesaugt bis es sich aufteilt in 1/2/3/4. Vielleicht ist das bauartbedingt, dass 3/4 mehr verkokt sind.

Rücklaufmengentests sind in der Tat nicht aussagekräftig es sei denn, du sammelst in einer Minute einen Liter Kraftstoff bei nem 1.6TDI oder du hast in einem Behälter 20ml, im anderen 250ml. Allerdings lässt weder die Rücklaufmengenprüfung, noch Einspritzmengenabweichung oder die Raildruckalibrierpunkte darauf schließen dass ein bestimmter Injektor funktioniert, oder eben nicht (damit gemeint: es sind nur Werte an denen man sich orientiert für eine tieferführende Fehlersuche, also Injektorprüfung auf dem Prüfstand). Ich tippe ganz stark darauf dass mindestens einer deiner Injektoren (und damit habe ich alle im Verdacht, auch den getauschten außer der ist original von Bosch und nicht aufbereitet) eine Macke hat, und das gewaltig.

Grenzwerte Raildruckkalibrierpunkte:

RdKalbrPkt 1: - 45 bis + 45 us
RdKalbrPkt 2: - 15 bis + 15 us

Der Dritte sollte nicht allzu doll vom 2. oder von 0us abweichen, kann aber. Kommt drauf an wie die anderen Werte aussehen.

Berichte dann icon_smile.gif


Zuletzt bearbeitet am 21-10-2021, 7:51, insgesamt 2-mal bearbeitet.
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
guste100
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber
Avatar-guste100

KFZ-Schrauber seit: 27.07.2004
Beiträge: 2250
Karma: +238 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Mitte Schleswig Holsteins
2007 Volkswagen Passat
Premium Support

dieselschrauber und Herbert gefällt das.
Beitrag21-10-2021, 13:56    Titel: Fehlersuche bei Golf 6 TDI 66kW (5K1) Antworten mit Zitat

Ruß entsteht bei Verbrennung unter Mangel von Sauerstoff.
Typische Ursache:
- Ladeluftleck (zu wenig Luft), sichtbar an Öl an den Ladedruckschläuchen
- AGR Leck (Abgase statt frische Ansaugluft).

Da es innerhalb von 20km bei dir auftritt, muss das Problem so massiv sein, dass es schnell zu identifizieren sein muss.

Wenn es nicht an zu viel Ruß liegt, stimmt etwas in der Messung nicht. Wie die Beladung genau ermittelt wird, kann ich nicht 100% sich sagen. Es dürfte aber primär vom Differenzdrucksensor kommen. Den hast du zwar gelogt aber leider ohne Einspritzmenge und Drehzahl. Er steigt in deiner Messung jedoch sehr schnell und gleichmäßig bis zur Regeneration an. Mit der Regeneration fällt er wieder. Das deutet für mich auf eine ordnungsgemäße Sensorfunktion hin.
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden   Fahrzeuge des Benutzers ansehen
hauminix



KFZ-Schrauber seit: 11.07.2016
Beiträge: 39
Karma: +6 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Austria

Premium Support

Beitrag21-10-2021, 15:01    Titel: Fehlersuche bei Golf 6 TDI 66kW (5K1) Antworten mit Zitat

Würde gerne die Raildruckkalibrierpunkte auslesen. Aber ich habe dies bei den erweiterten Messwerten nicht zur Verfügung. Gibt es da eine andere Art der Abfrage um dies zu erhalten ?

Danke
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
hauminix



KFZ-Schrauber seit: 11.07.2016
Beiträge: 39
Karma: +6 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Austria

Premium Support

Beitrag21-10-2021, 15:04    Titel: Fehlersuche bei Golf 6 TDI 66kW (5K1) Antworten mit Zitat

Luftmasse ist und Luftmasse soll stimmen überein. Sowohl im kalten aus auch im warmen Zustand.

Wie kann man AGR Leck testen ?
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
playzocker22



KFZ-Schrauber seit: 23.09.2021
Beiträge: 6
Karma: +5 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Stade

Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

dieselschrauber gefällt das.
Beitrag21-10-2021, 15:16    Titel: Fehlersuche bei Golf 6 TDI 66kW (5K1) Antworten mit Zitat

1. Entweder du hast dich verschrieben, suchst im falschen STG oder die Conti Simos PCR2.1 speichert diese Werte nicht (was ich ganz stark anzweifle). Kann ja sein, dass die nur anders gelabelt sind als bei den Bosch STG (meins z.B. EDC17C64).

2. AGR Leck kannst du in der Anpassung testen glaub ich, da kann man (bei mir auf jeden Fall) eine Testroutine laufen lassen fürs AGR mit einem Endergebnis. Sonst über die Stellglieddiagnose mit erw. Messwerten, wo du dann AGR SOLL und AGR IST vergleichst, während im 10 sek Takt AGR angesteuert wird. Bricht die Testroutine ab, hast du ein Problem. Endet sie mit "Abgeschlossen | ---", dann wird meist ein Fehler im STG abgelegt. Startet sie nicht, musst du einen leeren Fehlerspeicher haben im MSTG und die Testroutine muss in der richtigen Reihenfolge gestartet worden sein.

VCDS-Einstellungen-Anschlusstest-Übernehmen-Steuergerät-MSTG 01-Zugriffsberechtigung+Code-Anpassung und dann kanns losgehen. Sonst bekommt man den Fehler sehr oft:

"Abbruch - Falsche Befehlsreihenfolge" o.ä.


Zuletzt bearbeitet am 21-10-2021, 15:20, insgesamt 1-mal bearbeitet.
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
hauminix



KFZ-Schrauber seit: 11.07.2016
Beiträge: 39
Karma: +6 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Austria

Premium Support

Beitrag21-10-2021, 17:47    Titel: Fehlersuche bei Golf 6 TDI 66kW (5K1) Antworten mit Zitat

AGR Test habe ich gemacht - VCDS hat bestanden gemeldet.

Neue Testfahrt gemacht nachdem Ansaugbrücke etc. gereinigt habe.
Nach der Testfahrt habe ich alle Parameter die VCDS mir in den erweiterten Messwerten zu den Einspritzdüsen gibt in zwei Dateien protokolliert.



ed_02_stand_warm.CSV
 Beschreibung:
 Fehlersuche bei Golf 6 TDI 66kW (5K1)
Fehlersuche bei Golf 6 TDI 66kW (5K1)
Download
 Dateiname:  ed_02_stand_warm.CSV
 Dateigröße:  6,01 KB
 Heruntergeladen:  22 mal

ed_01_stand_warm.CSV
 Beschreibung:
 Fehlersuche bei Golf 6 TDI 66kW (5K1)
Fehlersuche bei Golf 6 TDI 66kW (5K1)
Download
 Dateiname:  ed_01_stand_warm.CSV
 Dateigröße:  8,97 KB
 Heruntergeladen:  24 mal

Testfachrt_21_10_2021.CSV
 Beschreibung:
 Fehlersuche bei Golf 6 TDI 66kW (5K1)
Fehlersuche bei Golf 6 TDI 66kW (5K1)
Download
 Dateiname:  Testfachrt_21_10_2021.CSV
 Dateigröße:  198,83 KB
 Heruntergeladen:  17 mal
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
dieselschrauber
Administrator
Administrator
Avatar-dieselschrauber

KFZ-Schrauber seit: 12.04.2002
Beiträge: 16174
Karma: +309 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: St.Gallen
2018 Volkswagen T6 Verbrauch


Beitrag21-10-2021, 20:16    Titel: Fehlersuche bei Golf 6 TDI 66kW (5K1) Antworten mit Zitat

Hi

hauminix hat folgendes geschrieben:
Würde gerne die Raildruckkalibrierpunkte auslesen. Aber ich habe dies bei den erweiterten Messwerten nicht zur Verfügung. Gibt es da eine andere Art der Abfrage um dies zu erhalten ?

Danke

Sollten da sein...

Die Mengenabweichungen der Injektoren sehen nicht gut aus. sind diese richtig montiert und dicht zum ZK?

LG, Rainer
Dipl.-Ing. (FH) Rainer Kaufmann - Kaufmann Automotive GmbH
Diagnose-Tools: VCDS, OBD2 mit RKS+CAN


Zuletzt bearbeitet am 21-10-2021, 20:22, insgesamt 1-mal bearbeitet.
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Fahrzeuge des Benutzers ansehen
hauminix



KFZ-Schrauber seit: 11.07.2016
Beiträge: 39
Karma: +6 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Austria

Premium Support

Beitrag21-10-2021, 20:51    Titel: Fehlersuche bei Golf 6 TDI 66kW (5K1) Antworten mit Zitat

Die Codierung im Steuergerät stimmen mit den Abweichcodes auf den Düsen überein. Morgen nehme ich sie raus und schaue sie mir mal an. Original Kupferdichtung und O-ring Dichtung habe ich heute schon besorgt.

Mal sehen was für eine Überraschung da auf mich zukommt. Werde sie aber vorher überprüfen lassen und dann entscheiden ob Reparatur oder Neue.

Raildruckkalibrierpunkte sind bei VCDS leider nicht da. MSTG - erweiterte Messwerte ... Filter mit "Rail" .... leider nicht auffindbar. VCDS DRV 21.3.0. Habe es jetzt auch mit der englischen 21.9.0 versucht. Auch dort ist es nicht vorhanden.


Zuletzt bearbeitet am 21-10-2021, 21:22, insgesamt 3-mal bearbeitet.
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
hauminix



KFZ-Schrauber seit: 11.07.2016
Beiträge: 39
Karma: +6 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Austria

Premium Support

Beitrag22-10-2021, 9:17    Titel: Einspritzdüsen ausgebaut Antworten mit Zitat

Habe sie jetzt ausgebaut und die Bilder angehängt. Habe mir eigentlich etwas anderes erwartet.



Alle-Duesen.jpg
 Beschreibung:
 Fehlersuche bei Golf 6 TDI 66kW (5K1)
 Dateigröße:  3,47 MB
 Angeschaut:  122 mal

Alle-Duesen.jpg


Duese-Zylinder-4.jpg
 Beschreibung:
 Fehlersuche bei Golf 6 TDI 66kW (5K1)
 Dateigröße:  1,99 MB
 Angeschaut:  127 mal

Duese-Zylinder-4.jpg


Duese-Zylinder-3.jpg
 Beschreibung:
 Fehlersuche bei Golf 6 TDI 66kW (5K1)
 Dateigröße:  2,05 MB
 Angeschaut:  126 mal

Duese-Zylinder-3.jpg


Duese-Zylinder-2.jpg
 Beschreibung:
 Fehlersuche bei Golf 6 TDI 66kW (5K1)
 Dateigröße:  1,82 MB
 Angeschaut:  126 mal

Duese-Zylinder-2.jpg


Duese-Zylinder-1.jpg
 Beschreibung:
 Fehlersuche bei Golf 6 TDI 66kW (5K1)
 Dateigröße:  2,14 MB
 Angeschaut:  126 mal

Duese-Zylinder-1.jpg


Zylinder-4_Schacht.jpg
 Beschreibung:
 Fehlersuche bei Golf 6 TDI 66kW (5K1)
 Dateigröße:  2,06 MB
 Angeschaut:  126 mal

Zylinder-4_Schacht.jpg


Zylinder-3_Schacht.jpg
 Beschreibung:
 Fehlersuche bei Golf 6 TDI 66kW (5K1)
 Dateigröße:  2,11 MB
 Angeschaut:  125 mal

Zylinder-3_Schacht.jpg


Zylinder-2_Schacht.jpg
 Beschreibung:
 Fehlersuche bei Golf 6 TDI 66kW (5K1)
 Dateigröße:  2,41 MB
 Angeschaut:  125 mal

Zylinder-2_Schacht.jpg


Zylinder-1_Schacht.jpg
 Beschreibung:
 Fehlersuche bei Golf 6 TDI 66kW (5K1)
 Dateigröße:  2,61 MB
 Angeschaut:  126 mal

Zylinder-1_Schacht.jpg

Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
Nordhesse_Lukas
Blaumann
Blaumann


KFZ-Schrauber seit: 15.10.2021
Beiträge: 13
Karma: +8 / -0   Danke, gefällt mir!

2012 Audi A3
Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

dieselschrauber gefällt das.
Beitrag22-10-2021, 12:05    Titel: Fehlersuche bei Golf 6 TDI 66kW (5K1) Antworten mit Zitat

Leider sind viele Bilder sehr unscharf.

Hast du jemanden an der Hand der ein *gutes* Ultraschall Reinigungsgerät zur Hand hat?

Ich habe damit meine Injektoren nach meinem Motorschaden erst mal gereinigt und genau inspiziert. Ein Injektor war an der Spitze eingerissen und da sah der Rest auch so verrust aus.

Gerade, dass alle 4 nun schon aussehen als seien sie nicht mehr gerade die jüngsten (gerade auch der schon neulich getauschte) finde ich schon etwas arg.


Ich hatte mal einen Injektor nach rund 10k km ausgebaut um noch mal an den (dummerweise nicht im Sichtbereich geklebten) Code zu kommen, da die Werkstatt den Injektor nicht codiert hatte.

Der sah bei weitem noch nicht so aus.


Zitat:
Die Codierung im Steuergerät stimmen mit den Abweichcodes"


mit den Codes oben drauf? War der Austauschinjektor ein neuer? Dann sollte es passen, sofern man z.B. 0 und O nicht vertauscht.
Aber gerade bei Aufbereiteten steht der neue Code i.d.R. seitlich auf einem extra Label. Aber den hättest du denke ich jetzt spätestens beim Ausbau entdeckt.

Die Mengenabweichung sehen aber in der Tat nicht gut aus.

Rücklaufmenge geht aber voll in Ordnung.

Was mir gerade noch auffällt:
Bei zwei Injektoren ist die Kupferdichtung ganz schön schmodderig an der Auflagefläche und auf den einigermaßen scharfen Bilder sieht die Auflagefläche am Kopf auch nicht ganz sauber aus. Deutet für mich für einen undichten Sitz am ZK hin und könnte schon so einiges erklären.

Gruß

Lukas
Audi A3 8PA 2.0 TDI quattro BJ 2012 MKB CFFB


Zuletzt bearbeitet am 22-10-2021, 12:10, insgesamt 3-mal bearbeitet.
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden   Fahrzeuge des Benutzers ansehen
hauminix



KFZ-Schrauber seit: 11.07.2016
Beiträge: 39
Karma: +6 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Austria

Premium Support

Beitrag22-10-2021, 12:44    Titel: Fehlersuche bei Golf 6 TDI 66kW (5K1) Antworten mit Zitat

Es wurde nur der Injektor 2 getauscht (ca. 10.000 km) gegen einen komplett neuen. Die Codes habe ich alle kontrolliert und sie stimmen mit dem MSG überein.

Hier nochmals ein schärferes Bild von den Kupferdichtungen.


So undicht kann er wohl nicht sein, da nur geringe Ablagerungen auf der Unterseite der Dichtungsringe zu sehen ist. Darüber sind sie komplett sauber. Da habe ich schon weitaus schlimmere gesehen.

Besonders schlimm sind die Mengenabweichungen als ich am Stand die Notregeneration gestartet habe um zu sehen wie die Mengenabweichen dann sind. Und da bin ich fast aus den Schuhen gefallen.

Zy1: zwischen -6 und -7
Zy2: zwischen -6 und -7
Zy3: zwischen 6 und 7
Zy4: zwischen 6 und 7

Er läuft auch unrund im Stand und bis zu einer Drehzahl von 2000 - darüber hinaus läuft er besser. Merke auch keinen großen Leistungsverlust in Beschleunigung wie in Endgeschwindigkeit.



Injektoren_Kupferdichtung.JPG
 Beschreibung:
 Fehlersuche bei Golf 6 TDI 66kW (5K1)
 Dateigröße:  437,59 KB
 Angeschaut:  120 mal

Injektoren_Kupferdichtung.JPG



Zuletzt bearbeitet am 22-10-2021, 12:46, insgesamt 1-mal bearbeitet.
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
Nordhesse_Lukas
Blaumann
Blaumann


KFZ-Schrauber seit: 15.10.2021
Beiträge: 13
Karma: +8 / -0   Danke, gefällt mir!

2012 Audi A3
Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag22-10-2021, 12:51    Titel: Fehlersuche bei Golf 6 TDI 66kW (5K1) Antworten mit Zitat

Injektor 2 sieht verglichen mit dem Rest am "übelsten" aus.

Injektor 1 hat ja auch minimale Ablagerungen.

Diese werden ja gemeinsam von einer Bratze befestigt und ich mag mal behaupten, dass diese nicht mit dem richtigen Drehmoment oder gar mit der alten Schraube? wieder befestigt wurde.

Ich würde auf jeden Fall den Injektorsitz ordentlich reinigen, neue Schraube und dann Drehmoment und Winkel laut Vorgabe.

Vorher würde ich aber alle Injektoren reinigen.


Gruß Lukas
Audi A3 8PA 2.0 TDI quattro BJ 2012 MKB CFFB
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden   Fahrzeuge des Benutzers ansehen
hauminix



KFZ-Schrauber seit: 11.07.2016
Beiträge: 39
Karma: +6 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Austria

Premium Support

Beitrag22-10-2021, 13:05    Titel: Fehlersuche bei Golf 6 TDI 66kW (5K1) Antworten mit Zitat

Ich werde die Injektoren - da sie schon draußen sind - erstmals überprüfen lassen. Ich kann mir nicht vorstellen dass diese Undichtheit (sollte es wirklich eine sein) zu dem Grundproblem der Rußbildung und andauernden Regeneration nach 20km führt. Vor allem da die Injektoren über dem Kupferring absolut sauber sind und sich dieses Problem erst vor kurzem eingestellt hat. Da wären sicherlich auch Verkokungen sollte eine gröbere Undichtheit vorliegen.

Das werde ich am Montag vornehmen lassen. Sollte sich da zeigen dass die Injektoren noch in Ordnung sind; was ich mir kaum vorstellen kann; bin ich wieder genauso schlau wie vorher.
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
dieselschrauber
Administrator
Administrator
Avatar-dieselschrauber

KFZ-Schrauber seit: 12.04.2002
Beiträge: 16174
Karma: +309 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: St.Gallen
2018 Volkswagen T6 Verbrauch


hauminix gefällt das.
Beitrag22-10-2021, 14:58    Titel: Fehlersuche bei Golf 6 TDI 66kW (5K1) Antworten mit Zitat

Zitat:
Ich werde die Injektoren - da sie schon draußen sind - erstmals überprüfen lassen. Ich kann mir nicht vorstellen dass diese Undichtheit (sollte es wirklich eine sein) zu dem Grundproblem der Rußbildung und andauernden Regeneration nach 20km führt. Vor allem da die Injektoren über dem Kupferring absolut sauber sind und sich dieses Problem erst vor kurzem eingestellt hat. Da wären sicherlich auch Verkokungen sollte eine gröbere Undichtheit vorliegen.

Was Du Dir alles nicht vorstellen kannst icon_wink.gif

Bei Undichtigkeiten an Injektoren überhitzt dieser und die Düsennadel beginnt zu klemmen.
Dann kommt genau so etwas heraus, wie Deine grottenschlechten Werte der Leerlaufruheregelung.

Und wenn der Injektor offen klemmt, macht es puff puff puff und Dein Motor ist Schrott.

Deine Injektoren sehen aus wie von einem Auto mit > 200.000km.

Und der Cu-Dichtring von Injektor 2 sieht aus, als hätte ihn ein Affe montiert. Da ist nämlich Dreck und Ruß hineingedrückt, was bei sachgemäßem Einbau unmöglich ist.

Der von Injektor 4 sieht aus, als wäre er niemals eingebaut gewesen und Nummer 3, so wie ich es erwarten würde.

icon_idea.gif
Dipl.-Ing. (FH) Rainer Kaufmann - Kaufmann Automotive GmbH
Diagnose-Tools: VCDS, OBD2 mit RKS+CAN


Zuletzt bearbeitet am 22-10-2021, 15:03, insgesamt 3-mal bearbeitet.
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Fahrzeuge des Benutzers ansehen
hauminix



KFZ-Schrauber seit: 11.07.2016
Beiträge: 39
Karma: +6 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Austria

Premium Support

Beitrag22-10-2021, 15:17    Titel: Fehlersuche bei Golf 6 TDI 66kW (5K1) Antworten mit Zitat

Danke für die aufschlussreiche Ausführung. Soll ich sie prüfen lassen? Das kostet auch nicht die Welt und ist in einem Tag erledigt, da sie schon mal draußen sind.

Der zweite wurde durch eine Werkstätte vor ca. 10.000 km ausgetauscht. Er musste dafür auch den ersten rausnehmen. Die Aussage der Werkstatt war dass er sehr schwer zum rausbekommen war. Vielleicht haben sie das Düsenloch nicht sauber gereinigt. Oder gibt es noch andere Gründe was sie beim Einbau falsch gemacht haben könnten ?


Zuletzt bearbeitet am 22-10-2021, 15:35, insgesamt 1-mal bearbeitet.
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
Nordhesse_Lukas
Blaumann
Blaumann


KFZ-Schrauber seit: 15.10.2021
Beiträge: 13
Karma: +8 / -0   Danke, gefällt mir!

2012 Audi A3
Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

hauminix gefällt das.
Beitrag22-10-2021, 15:36    Titel: Fehlersuche bei Golf 6 TDI 66kW (5K1) Antworten mit Zitat

Ja, es sieht schon sehr stark danach aus, dass man die Dichtflächen bzw. die Dichtfläche von Injektor 2 nicht (richtig) sauber gemacht hat.

Erfahrungsgemäß arbeiten Werkstätten ja eher nach dem Prinzip möglichst schnell zu sein und eher nicht so gründlich wie es jemand privat machen würde.

Wenn ich bedenke wie lange und gründlich ich den Injektorenschacht gereinig habe... das hätte bei einer Rechnung beim Freundlichen ordentlich geschmerzt.

Vermutung meinerseits liegt auch darin - du sagtest es ja schon - Injektor 1 mit "aus"bauen muss um den Halter entfernen zu können. Es reicht aber auch aus, dass man den Injektor nicht komplett raus zieht, aber etwas muss er schon mit raus.
Möglicherweise war dieser auch nie gänzlich draußen und der Injektorschacht etc. wurde dort gar nicht gereinigt und dann zusammen mit dem Injektor 2 wieder verbaut .- in einem wie ich denke nicht gereinigten Schacht (zumindest nicht gründlich)
Audi A3 8PA 2.0 TDI quattro BJ 2012 MKB CFFB
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden   Fahrzeuge des Benutzers ansehen
hauminix



KFZ-Schrauber seit: 11.07.2016
Beiträge: 39
Karma: +6 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Austria

Premium Support

Beitrag22-10-2021, 15:45    Titel: Fehlersuche bei Golf 6 TDI 66kW (5K1) Antworten mit Zitat

Was zumindest schon mal ein Fehler wäre beim ersten Injektor. Muss nicht jedes Mal wenn ein Injektor gelockert wird der Dichtring wie auch Dichtung mit getauscht werden ?

Diesmal mache ich es selber - denn bei sowas bin ich auch sehr pingelig. Da kommt es auf den Mehraufwand für die Reinigung nicht an.

Prüfung der Injektoren wird wohl Sinn machen oder ?
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
Herbert
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 22.06.2005
Beiträge: 3698
Karma: +512 / -0   Danke, gefällt mir!


Premium Support

dieselschrauber gefällt das.
Beitrag22-10-2021, 16:32    Titel: Fehlersuche bei Golf 6 TDI 66kW (5K1) Antworten mit Zitat

Moin,
hast Du eine wirkliche Referenz für den Rücklaufmengentest? Also kein internet bla bla, sondern spezifisch für den CAYC Motor?
Im Vergleich zum 2l TDI sieht mir das nämlich hoch aus. Ich hatte je etwa 30 ml bei 5 min Leerlauf, allerdings bei elektromagnetischen Düsen. Vorgabe ist annähernd gleicher Wert, mit Gesamtwert < 50 in 2 min, nach der Drossel zu messen.
Wenn der Rücklauf nicht stimmt, kannst Du das Geld für die Prüfung der Düsen sparen.
hg
Herbert
Horch A4 8K CJCD
(+ Audi 80 Avant B4 1Z 475Tkm - habe ich vom ersten bis zum letzten Tag gerne gefahren)
(+ Passat Variant 32B CY 400Tkm)
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
hauminix



KFZ-Schrauber seit: 11.07.2016
Beiträge: 39
Karma: +6 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Austria

Premium Support

Herbert gefällt das.
Beitrag22-10-2021, 17:34    Titel: Fehlersuche bei Golf 6 TDI 66kW (5K1) Antworten mit Zitat

Nein - Informationen habe ich nur über Internet gefunden. Im Elsa Reparaturleitfaden den ich online gefunden habe ist nur den Unterdrucktest beschrieben. Aber ich besitze keine Handunterdruckpumpe.

"Zur Überprüfung der Schaltventile auf Verschmutzung, und damit erhöhter Leckage, kann außer der „klassischen“ Rücklaufmengenmessung auch eine Überprüfung mit Unterdruck durchgeführt werden."

"Mit der Handunterdruckpumpe -VAS 6213- wird ein Unterdruck von 500 mbar aufgebracht. Bei i. O. Einspritzeinheiten bleibt der Druck über 30s konstant. Bei fehlerhaften Einspritzeinheiten fällt der Druck innerhalb von 2 ... 3 s wieder auf 0 bar."

Dort habe ich auch die genauen Nm Werte gefunden für Spannpratze etc. wie auch den kompletten Leitfaden für Einbau und Ausbau. Es gibt aber auch dort keine "Referenzwerte" für den "klassischen" Rücklauftest.
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
Neues Thema beginnen Auf Beitrag antworten Weitergeben, Thema teilen Lesezeichen setzen Druckansicht Dieselschrauber - Übersicht » Diesel - Motorentechnik
Gehe zu Seite: 1, 2, 3  Weiter
Ähnliche Fachartikel und Themen
Thema Community Bereich
Keine neuen Beiträge Leistungsmangel: Systematische Fehlersuche mit VCDS Fehlersuche & Anleitungen
Keine neuen Beiträge Fehlersuche manuelle Klimaanlage Lupo 3L Fehler und Dokumentation (Audi, Seat, Skoda, VW)
Keine neuen Beiträge Harter Abstellschlag - kein Fehlereintrag - Fehlersuche? Fehler und Dokumentation (Audi, Seat, Skoda, VW)
Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Leistungsverlust 66kW Golf 4 TDi Diesel - Motorentechnik
Keine neuen Beiträge Diagrammauswertung LMM Golf 4 AGR 66kW OBD und Steuergeräte
Keine neuen Beiträge AFN Golf 2 Umbau Fehlersuche Diesel - Motorentechnik
Keine neuen Beiträge Golf III 1Z Fehlersuche bei Leistungsverlust in Werkstatt Kraftfahrzeugtechnik Allgemein
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten.
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen.