VCDS und OBD Diagnosegeräte Shop
VCDS kaufen, OBD Diagnosegerät kaufen
Diesel Forum. Community für Reparatur und Wartung an Audi, Seat, Skoda und Volkswagen. Support für VCDS und KOBD2Check (OBD2). On-Board-Diagnose und KFZ-Technik.

Probleme nach Umbau auf vnt17 Lader

 
Neues Thema beginnen Auf Beitrag antworten Weitergeben, Thema teilen Lesezeichen setzen Druckansicht Dieselschrauber - Übersicht » Diesel - Motorentechnik
Autor Nachricht
caravanatic
Gast




 


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag23-02-2004, 13:48    Titel: Probleme nach Umbau auf vnt17 Lader Antworten mit Zitat

hallöchen, ich bin schon eine weile dabei das archiv zu durchsuchen leider ohne erfolg...
ich habe vergangene woche einen vnt 17 lader in meinen afn eingebaut gleichzeitig habe ich die agr blind gemacht, nach der 1. probefahrt habe ging das fahrzeug nach dem reinschalten in den 3. gang in den notlauf fehler war saugrohrdruck regeldifferenz sporadisch.
habe das vtg gestänge überprüft,es ist leichgängig der turbo hat 15000 km runter und hat kein spiel,nach ausschalten der zündung ist der fehler weg, sowie ich aber vollast im 3. oder 4. gang verlange tritt das problem wieder auf...

was könnte da nicht funktionieren? habe sämtliche werkstattmittel zur verfügung.
infos zum fahrzeug 96iger audi a4 mit 1.9 tdi afn 4g. automatik,214000km

vielen dank
Nach oben
DocSnydor
Gast




 


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag23-02-2004, 14:10    Titel: Probleme nach Umbau auf vnt17 Lader Antworten mit Zitat

Hi,

log doch mal deinen Ladedruck und die Ansteuerung des Unterdruckventils für deine VTG mit, dann sind wir schlauer... icon_wink.gif
Nach oben
PrivatBereich
Gast




 


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag23-02-2004, 14:13    Titel: Probleme nach Umbau auf vnt17 Lader Antworten mit Zitat

Hallo,

poste doch mal ein Log mit dem Ladedruckverlauf. Führe eine Stellglieddiagnose durch und schau, ob die VTG sauber bewegt wird. Fährt das Fahrzeug bis zum Notlauf normal, oder komt der Turbo-Schub eher stärker / schächer als sonst?

Zum Fehler: Wird die Regelgrenze UNTER- oder ÜBERschritten?

Vermutung: die VTG-Stange muss in der Länge eingestellt werden.

EDIT: DocSnydor war schneller...

Gruß
Privat
Nach oben
Marco
Gast




 


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag23-02-2004, 14:15    Titel: Probleme nach Umbau auf vnt17 Lader Antworten mit Zitat

Hi,

dann such doch mal nach 'Saugrohrdruck Regeldifferenz'. Des weiteren schau dir doch mal via VAG-COM den Soll und ist Ladedruck über ein grösseres Drehzahlband an. Sehr wahrscheinlich ist das Gestänge zwischen Lader und Dose falsch eingestellt.
Nach oben
caravanatic
Gast




 


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag23-02-2004, 16:43    Titel: Probleme nach Umbau auf vnt17 Lader Antworten mit Zitat

habe gerade probefahrt mit 1551 gemacht ladedruck bei 3000 u/min vollgas 2432 mbar
und habe einen 2. fehler: luftmassenmesser kurzschluss nach plus..
@privatbereich ich kann nicht sagen ob der turboschub stärker oder schwächer kommt da es direkt nach dem laderumbau aufgetreten ist, der schub ist aber bis zum notlauf enorm.(wäre schön wenn das so bleibt.....)
stellglieddiagnose ist gemacht und in ordnung...
Nach oben
PrivatBereich
Gast




 


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag23-02-2004, 16:54    Titel: Probleme nach Umbau auf vnt17 Lader Antworten mit Zitat

habe gerade probefahrt mit 1551 gemacht ladedruck bei 3000 u/min vollgas 2432 mbar
Das sind gut 1,4Bar Überdruck. Schau mal in den Fachartikeln nach den genauen Sollwerten. Fakt ist schon mal, daß das für den AFN im Serienzustand zu viel ist (kein Chip vorausgesetzt).

Stell mal die VTG-Stange so ein, daß er weniger Druck aufbaut.

EDIT: habe gerade mal hier http://community.dieselschrauber.de/viewtopic.php?t=2992 nachgeschaut. bei zuviel Biß oder gar Notlaufproblemen im Volllastbereich die Stange länger einstellen


und habe einen 2. fehler: luftmassenmesser kurzschluss nach plus..
Ist der sporadisch / läßt er sich löschen? Wie sehen denn die LMM-Werte aus? Plausibel? --> Vergleich mit Sollwerten, ggf. Verkabel ung prüfen.

Bei deutlich zu hohem Ladedruck wird natürlich auch deutlich mehr Luftmasse gezogen, damit wird die Ausgangsspannung des LMM höher als erwartet liegen. Ob das Steuergerät dies als Kurzschluss nach Plus deutet? Keine Ahnung, bring erst mal den Druck in Ordnung.

Gruß
Privat


Zuletzt bearbeitet am 23-02-2004, 17:00, insgesamt 1-mal bearbeitet.
Nach oben
caravanatic
Gast




 


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag23-02-2004, 16:58    Titel: Probleme nach Umbau auf vnt17 Lader Antworten mit Zitat

der lmm ist in ordnung und die verkabelung hat auch keine macken... werde mich mal um die einstellung des vtg gestänges kümmen und dann erneut melden....
vielen dank schonmal
Nach oben
caravanatic
Gast




 


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag23-02-2004, 17:37    Titel: Probleme nach Umbau auf vnt17 Lader Antworten mit Zitat

habe gerade das vtg gestänge eingestellt,liegt jetzt bei 2240mbar, der fehler lmm ist weg aber der fehler saugrohrdruck,regeldifferenz ist immernoch drin.... aber er geht nicht mehr in den notlauf... icon_smile.gif leider ist die leistung auch weniger geworden..... icon_cry.gif mal schauen vieleicht ist die optimale einsellung noch nicht endgültig gefunden...
Nach oben
dieselschrauber
Administrator
Administrator
Avatar-dieselschrauber

KFZ-Schrauber seit: 12.04.2002
Beiträge: 16589
Karma: +353 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: St.Gallen
2018 Volkswagen T6 Verbrauch


Beitrag23-02-2004, 17:46    Titel: Probleme nach Umbau auf vnt17 Lader Antworten mit Zitat

Ohne Ladedruckanpassung im Chip macht ein VNT17 absolut keinen Sinn.
Also rauf den Druck im Kennfeld, dann gibts auch keinen Notlauf.
Such Dir also nen Tuner, der Dir Deinen Chip auf Deinen Lader anpassen kann und auch weiß, wie herum man einen Schraubenschlüssel hält.
Tuningchips von der Stange sind in Deinem Fall für die Tonne, denn da hättest dann auch gleich den alten Lader drinlassen können. Logischerweise gehen alle Tuningchips von der Stange von serienmäßiger Motor-Hardware aus.

Versteh ich eh nicht, warum Du ohne angepassten Chip überhaupt den VNT17 eingebaut hast und was das bringen soll... icon_rolleyes.gif

Grüße, Rainer
Dipl.-Ing. (FH) Rainer Kaufmann - Kaufmann Automotive GmbH
OBD Diagnosegeräte


Zuletzt bearbeitet am 23-02-2004, 17:49, insgesamt 1-mal bearbeitet.
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Fahrzeuge des Benutzers ansehen
christians
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 05.09.2002
Beiträge: 2100
Karma: +12 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Sauerland

Premium Support

Beitrag23-02-2004, 17:48    Titel: Probleme nach Umbau auf vnt17 Lader Antworten mit Zitat

Rainer K. hat folgendes geschrieben:

Versteh ich eh nicht, warum Du ohne angepassten Chip überhaupt den VNT17 eingebaut hast und was das bringen soll...

Wollte ich auch gerade fragen...
Gruß Christian
A6 BP, Ex-A6 AKN (Gurke), Ex-Audi100 92 AAT (5Zyl.)
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
ulf
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 13.04.2002
Beiträge: 11123
Karma: +13 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Saarland
2013 Volkswagen Polo
Premium Support

Beitrag23-02-2004, 19:21    Titel: Probleme nach Umbau auf vnt17 Lader Antworten mit Zitat

Rainer K. hat folgendes geschrieben:
Versteh ich eh nicht, warum Du ohne angepassten Chip überhaupt den VNT17 eingebaut hast und was das bringen soll... icon_rolleyes.gif

Hi Rainer,

Thomas hatte in seinem AFN-Golf AFAIK mal den 17er eingebaut.

Zwar war der Motor schon getunt, aber wohl ohne Spezialabstimmung auf den 17er. Soweit ich mich erinnere, gabs bei ihm keine Probleme mit dem 17er anstatt dem 15er.

Wenn aber der Motor im Originalzustand bleibt, macht der 17er grundsätzlich keinen Sinn (außer man will Ladedruckreserven für ein späteres Tuning einbauen).
Gruß Ulf
_________

Polo 6R CDLJ / PNU
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden   Fahrzeuge des Benutzers ansehen
Manuel Thomas
Gast




 


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag23-02-2004, 23:35    Titel: Probleme nach Umbau auf vnt17 Lader Antworten mit Zitat

Seit ich meinen G70 (Kurzschluß nach Masse) gewechselt habe, habe ich auch kein Saugrohrdruckregeldifferenzfehler mehr!

Zwar ist mein Ladedruck mit 1,3bar bei ca. 4.000U/min zwar trotz Chip zu hoch, aber im tolerierbaren Bereich.

Leistungsmässig macht es schon locker 1,5sek im Durchzugstest aus, den 17er anstatt den 15er zu haben!

Lasse mein Chip anpassen, wenn die großen Düsen kommen!

Gruß

Manuel
Nach oben
Steffarn
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber
Avatar-Steffarn

KFZ-Schrauber seit: 17.09.2003
Beiträge: 632
Karma: +3 / -0   Danke, gefällt mir!

2003 Audi A4 Avant
Premium Support

Beitrag24-02-2004, 0:24    Titel: Probleme nach Umbau auf vnt17 Lader Antworten mit Zitat

Zitat:
Seit ich meinen G70 (Kurzschluß nach Masse) gewechselt habe, habe ich auch kein Saugrohrdruckregeldifferenzfehler mehr!


was ist ein G70 ?

Kann es auch sein damit das nur einbildung ist damit er besser geht ?
Denn eigentlich bekommt er doch desegen auch nicht mehr Sprit laut kennfeld ! icon_rolleyes.gif

ps.
Hab auch schon den großen turbo bei mir im regal liegen und werde wenn es mal wärmer wird reinbastelln. Dann noch nen 12mm kolben in der ESP. und nen angepassten chip icon_twisted.gif Träumen darf man ja schon mal, vieleicht kann ich das auch mal umsetzen.

@caravanatic : wegen den zu hohen ladedruck! vieleicht reicht ja der unter druck nicht aus um die VTG dose voll einzufahren ! icon_eek.gif möglich ist ja alles ...
B.Eng (FH) u. KFZ Meister
Seit 06/10: Audi A4 1,9 TDI Avant Quattro mit AVF.
//images.spritmonitor.de/402493.png
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden   Fahrzeuge des Benutzers ansehen
ulf
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 13.04.2002
Beiträge: 11123
Karma: +13 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Saarland
2013 Volkswagen Polo
Premium Support

Beitrag24-02-2004, 9:23    Titel: Probleme nach Umbau auf vnt17 Lader Antworten mit Zitat

Manuel Thomas hat folgendes geschrieben:
Seit ich meinen G70 (Kurzschluß nach Masse) gewechselt habe, habe ich auch kein Saugrohrdruckregeldifferenzfehler mehr!

Hi Manuel,

*klick* icon_idea.gif das macht irgendwo Sinn.

Wenn LMM- und Ladedrucksignal untereinander nicht mehr plausibel sind, kann der Motor in den Notlauf springen.

Ich kenne einen Fall, wo beim AFN der Schlauch zum Druckgeber (im Motorcomputer) abgefallen war.
Ab 0,5 bar Ladedruck kam zuverlässig der Notlauf - offenbar weil die Luftmasse stieg, ohne daß ein entsprechender Druck gemessen wurde.

Bei Dir könnte es umgekehrt gewesen sein . . .
Gruß Ulf
_________

Polo 6R CDLJ / PNU
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden   Fahrzeuge des Benutzers ansehen
Manuel Thomas
Gast




 


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag24-02-2004, 10:29    Titel: Probleme nach Umbau auf vnt17 Lader Antworten mit Zitat


was ist ein G70 ?

G70= LMM


Kann es auch sein damit das nur einbildung ist damit er besser geht ?
Denn eigentlich bekommt er doch desegen auch nicht mehr Sprit laut kennfeld ! icon_rolleyes.gif

Bei mir ist es eine messbare Einbildung, aber ich habe auch einen Tuningsatz im Steuergerät


@caravanatic : wegen den zu hohen ladedruck! vieleicht reicht ja der unter druck nicht aus um die VTG dose voll einzufahren ! icon_eek.gif möglich ist ja alles ...

Dann wäre der Ladedruck zu gering, wenn es der Unterdruck nicht schafft, die VTG- Verstellung auf max. Ladedruckaufbau zu ziehen!

@ ULF,
ich hoffe es bleibt momentan dabei. Bin zwar erst 240km gefahren, die aber immer darauf bedacht das der Motor in den Notlauf springt, z.B. Vollgas bergauf usw..

Gruß

Manuel
Nach oben
Steffarn
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber
Avatar-Steffarn

KFZ-Schrauber seit: 17.09.2003
Beiträge: 632
Karma: +3 / -0   Danke, gefällt mir!

2003 Audi A4 Avant
Premium Support

Beitrag24-02-2004, 17:04    Titel: Probleme nach Umbau auf vnt17 Lader Antworten mit Zitat

Zitat:
Dann wäre der Ladedruck zu gering, wenn es der Unterdruck nicht schafft, die VTG- Verstellung auf max. Ladedruckaufbau zu ziehen!


Stimmt war ein denkfehler. gut damit es gemerkt wurde!!
B.Eng (FH) u. KFZ Meister
Seit 06/10: Audi A4 1,9 TDI Avant Quattro mit AVF.
//images.spritmonitor.de/402493.png
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden   Fahrzeuge des Benutzers ansehen
Neues Thema beginnen Auf Beitrag antworten Weitergeben, Thema teilen Lesezeichen setzen Druckansicht Dieselschrauber - Übersicht » Diesel - Motorentechnik
Ähnliche Fachartikel und Themen
Thema Community Bereich
Keine neuen Beiträge VTG-Lader: Funktionsprinzip und Einstellungen Fachartikel
Keine neuen Beiträge 1.4 16V (Benziner) AGR-Probleme Fehler und Dokumentation (Audi, Seat, Skoda, VW)
Keine neuen Beiträge Doku A2 8Z0 MJ 2002, Probleme mit EFH Fehler und Dokumentation (Audi, Seat, Skoda, VW)
Keine neuen Beiträge Diverse Probleme nach Umbau Bordnetzsteuergerät Bordnetze, Fahrzeugelektrik, Multimedia
Keine neuen Beiträge Probleme mit neuem Lader! Bitte um Hilfe Diesel - Motorentechnik
Keine neuen Beiträge Neuer Lader wieder Lagerschaden und noch größere Probleme Diesel-Talk, Techtalk und Werkstatt
Keine neuen Beiträge Umbau Turbolader ALH auf VP2 - Probleme mit Schlauch zum LLK Diesel-Talk, Techtalk und Werkstatt
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten.
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen.