OBD Shop
OBD
Dieselschrauber Community - Technik, Reparatur und Wartung an Audi, Seat, Skoda und Volkswagen. Support für VCDS, PoCOM und KOBD2Check (OBD2).

Lupo 3l - Lagerschaden - läuft wieder - aber ned so wie.....

 
Gehe zu Seite: 1, 2  Weiter
Neues Thema beginnen Auf Beitrag antworten Weitergeben, Thema teilen Lesezeichen setzen Druckansicht Dieselschrauber Community - Übersicht » Kraftfahrzeugtechnik Allgemein
Autor Nachricht
eiwolf



KFZ-Schrauber seit: 06.03.2008
Beiträge: 11
Karma: +2 / -0   Danke, gefällt mir!


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Albrecht gefällt das.
Beitrag06-03-2008, 10:58    Titel: Lupo 3l - Lagerschaden - läuft wieder - aber ned so wie..... Antworten mit Zitat

Hallo Leute,

nachdem ich schon längere Zeit ab und zu wieder in diesem Forum mitlese ist es mittl. soweit das ich mich (aus traurigen Anlass) anmelden musste icon_wink.gif


Ich glaube mein 3L Lupo Bj99 128tkm (Zahnriemen wäre jetzt fällig) das zeitliche gesegnet...

Als ich kurz nach der Autobahn an der Ampel losgefahen bin fing die Ölkontrollampe zu leuchten an. Hab dann auch den Motor aus gemacht und bin bis zur nächsten Parkmöglichkeit weitergerollt.

Motor wieder angelassen - Öldruck war wieder da - ca. 100 m nachdem ich losgefahren bin brannte Sie schon wieder - wieder Motor aus zur nächsten Parkmöglichkeit gerollt.

Öl kontroliert - es ist genug drinn - unters Auto geschaut - kein Ölfleck zu sehen

Motor wieder gestartet - Motorlauf ist sehr unruhig - im Standgas beginnt die Öldrucklampe aber nicht zu leuchten.

100m weitergefahren - so das Spiel ging von vorne los..... hab ihn dann abgestellt und nach hause geschleppt.

2 Tage Später

Motor ist mittl. fest .

Man sollte sich anscheinend nicht mehr auf die Öldruckkontrollleuchte verlassen - denn diese beginnt erst nach einer gewissen zeit zu leuchten. Das ganze hängt vll. mit der StartStopp automatik zusammen.

Zuvor fiel mir aber auf, das er nur auf 2 Zylinder lief. Ein Auspuffkrümmer wurde nicht warm. Das würde auch den unruhigen Motorlauf erklären. VAGcom zeigte bei einem Zylinder auch 0mg Leerlaufeinspritzmenge an. Steigerte man die Drehzahl lief der Motor auf einmal rund. Auch VAGcom zeigte dann für jeden Zylinder die selbe Einspritzmege an. Dann auf einmal ging der Motor im Leerlauf fest.

2 Tage später

Gestern hab ich schon mal begonnnen den Zylinderkopf zu demontieren.

Was mir aufgefallen ist ist, das im ganzen Ansaugbereich zwischen ATL und Ansaugspinne ziemlich viel Öl ist.

Ist das normal oder deutet das auf einen Turboladerschaden hin?

Die Turboladerwelle lässt sich ganz leicht drehen, nur die VTG Verstellung ist fest.

Der Kopf ist aber immer noch drauf:

1. Wegen dem 14er Vielzahn Inbus den ich nicht hab icon_mad.gif
2. Ich drau mich nicht über den Zahnriemen.

Gestern:

Heute hab ich endlich die Antriebswelle demontieren können um die Ölwanne runter zu bringen. Es handelt sich aber um keine Steckachse!!! Man muss zuerst das innere Kreuzgelenk zerlegen, um an einen 6er Inbus zu gelangen, der den anderen Teil der Antriebswelle mit der Differentialausgangswelle verschraubt. (Bilder werden folgen....)

Danach konnte ich ohne Probleme die Ölwanne demontieren.

Fehler war dann auch sofort gefunden.

Die Kette für die Ausgleichswelle und die Ölpumpe ist gerissen!

Dadurch lässt sich jetzt auch der unruhige Motorlauf und das leuchten der Öldrucklampe erklären. Was sich aber nicht erklären lässt ist die Tatsache, das der Motor lt. VAG-COM im Standgas nur zwei Zylinder mit Sprit versorgt hat. Bei leichtem Gas geben war alles wieder symmetrisch, und der Motor lief auch wieder ganz ruhig.

Auf jeden Fall ist der Motor ja fest. Aber kann des sein das sich so ein Motor mit Standgas festfrisst? Ich kannst ehrlich gesagt immer noch nicht glauben.

Die andere Frage ist: Misst unser Lupo wirklich den Öldruck bzw. lässt er die Öldruckkontrolllampe erst verzögert hell werden? Denn wie gesagt: Die Öldruckkontrollleuchte ging erst mit erhöhter Drehzahl und nach einer gewissen Zeit an.
Aber das kann doch nicht Sinn so einer Lampe sein? Wenn kein Öldruck da ist dann ist keiner da und dann muss das Auto das sofort melden!!!

Zukunft:

Was würdet ihr an meiner Stelle machen? Auto ist 10 Jahr alt und hat einen Leitplankenschaden auf der rechten Seite von vorne bis hinten.

AT Motor ca. 1400Euro

Bringt man den Motor irgendwie wieder "locker". Kurbelwellenlager darf man lt. VW nicht lösen, da sich sonst die Alu lagerschalen verziehen und der Motor hinüber ist.

Ich persönlich würde jetzt die Pleuellager lockern und versuchenmit einer Bastellösung wieder Öl in den Motor zu pressen. Was meint Ihr?

Angenommen ich würde den Motor wieder zum drehen bringen - wie bringe ich wieder eine Antriebskette für die Ölpumpe/Ausgleichswelle hinein. Ist das eine Kette die Vernietet wird, oder muss dann eh der Keilrippenriehmen und der Zahnriemen runter?


Danke für euere Hilfe.

Gruß,
Wolfgang


Zuletzt bearbeitet am 14-03-2008, 23:30, insgesamt 2-mal bearbeitet.
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
ulf
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 13.04.2002
Beiträge: 11139
Karma: +13 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Saarland
2013 Volkswagen Polo
Premium Support

Beitrag06-03-2008, 11:18    Titel: Re: Lupo 3l - Motorschaden durch gerissene Ölpumpenkette Antworten mit Zitat

eiwolf hat folgendes geschrieben:
Motor wieder angelassen - Öldruck war wieder da - ca. 100 m nachdem ich losgefahren bin brannte Sie schon wieder - wieder Motor aus zur nächsten Parkmöglichkeit gerollt.
. . .
Motor wieder gestartet - Motorlauf ist sehr unruhig - im Standgas beginnt die Öldrucklampe aber nicht zu leuchten.

100m weitergefahren - so das Spiel ging von vorne los..... hab ihn dann abgestellt und nach hause geschleppt.
. . .
Die andere Frage ist: Misst unser Lupo wirklich den Öldruck bzw. lässt er die Öldruckkontrolllampe erst verzögert hell werden? Denn wie gesagt: Die Öldruckkontrollleuchte ging erst mit erhöhter Drehzahl und nach einer gewissen Zeit an.
Aber das kann doch nicht Sinn so einer Lampe sein? Wenn kein Öldruck da ist dann ist keiner da und dann muss das Auto das sofort melden!!!
Hi,

erstmal mein Beileid zu Deiner Geschichte.

Zur Erklärung kann ich nur beisteuern, daß z.B. mein ASZ Polo eine Art "intelligente" Öldrucküberwachung im KI hat, die die Warnung erst anschaltet, wenn oberhalb einer gewissen (diagnose-adaptierbaren) Drehzahlschwelle vom Schalter "kein Duck" gemeldet wird.
IIRC ist die Schwelle zwischen 1500 und 2000 rpm wählbar.
Heißt umgekehrt: Auch völlig ohne Öl bzw. Öldruck könnte mein Motor so lange unterhalb jener Drehzahlschwelle laufen (und gefahren werden!!), bis er verreckt, ohne daß die Warnung auch nur kurz blinzelt.

Wenn Dein Lupo das gleiche tolle System hat, hast Du die Erklärung für Deine Beobachtungen der Öldrucklampe . . .
Gruß Ulf
_________

Polo 6R CDLJ / PNU
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden   Fahrzeuge des Benutzers ansehen  
eiwolf



KFZ-Schrauber seit: 06.03.2008
Beiträge: 11
Karma: +2 / -0   Danke, gefällt mir!


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag06-03-2008, 22:47    Titel: Lupo 3l - Lagerschaden - läuft wieder - aber ned so wie..... Antworten mit Zitat

Fehler gefunden!!!!

Das Pleuellager des 3. Zylinders (praktisch der neben dem Zahnriemen) hat sich gefressen..... Pleuel und Kurbelwelle schauen aber noch gut aus. Die Späne auf der Kurbelwelle kann man relativ einfach entfernen. Die anderen Lagerschalen schauen alle noch gut aus - es war überall noch Öl drinn.

Kann man so Lagerschalen einfach so kaufen?
Weiß jemand das Anzugsdrehmoment für die Pleuellager?

Die wichtigere Frage ist aber. Wie bring ich die neue Kette wieder in den Motor? Ist das eine Endloskette und ich muss den halben Motor zerlegen oder wird das ganze genietet?

Nächste Frage weiß jmd. wie man die Ausgleichswelle wieder mit der Kurbelwelle syncronisiert?



Danke für euere Antworten - hier noch ein paar Bilder

http://eiwolf.ei.funpic.de/lupo/1.jpg
http://eiwolf.ei.funpic.de/lupo/2.jpg
http://eiwolf.ei.funpic.de/lupo/3.jpg
http://eiwolf.ei.funpic.de/lupo/4.jpg
http://eiwolf.ei.funpic.de/lupo/5.jpg
http://eiwolf.ei.funpic.de/lupo/6.jpg
http://eiwolf.ei.funpic.de/lupo/7.jpg
http://eiwolf.ei.funpic.de/lupo/8.jpg
http://eiwolf.ei.funpic.de/lupo/9.jpg
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
T3Surfer
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 17.09.2004
Beiträge: 1861
Karma: +24 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Frankurt
2001 Seat Toledo
Premium Support

Beitrag07-03-2008, 1:03    Titel: Lupo 3l - Lagerschaden - läuft wieder - aber ned so wie..... Antworten mit Zitat

Sorry,ich muss dir da aus Erfahrung sagen,die Kurbelwelle ist SCHROTT icon_eek.gif Die Kurbelwelle muss feingeschliffen werden ! So grob wie die eingelaufen ist,sehen dann die neuen Pleulager genauso aus!
NA,Gehörlose wie ich können auch Schrauben! Ihr HÖRT ich FÜHLE! T3 TD EX-JX Jetzt 1Z mit 122PS und Renaultgetriebe Golf II TD Bj 84 512Tkm Passi 35I 1Z 468Tkm--> Seat Toledo AHF-- Toledo ARL 427Tkm mit Spritspartuning icon_wink.gif
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden   Fahrzeuge des Benutzers ansehen  
eiwolf



KFZ-Schrauber seit: 06.03.2008
Beiträge: 11
Karma: +2 / -0   Danke, gefällt mir!


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag07-03-2008, 11:29    Titel: Lupo 3l - Lagerschaden - läuft wieder - aber ned so wie..... Antworten mit Zitat

Auf den Bildern sieht die Kurbelwelle schlimmer aus als sie ist. Der grobe Belag auf der Kurbelwelle lässt sich relativ leicht abschaben mit einem Schraubendreher.....

Danach fühlt sich die KW mit dem Finger zumindest wieder glatt an.
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
teileklaus
Schrauber
Schrauber
Avatar-teileklaus

KFZ-Schrauber seit: 30.12.2006
Beiträge: 2651
Karma: +12 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Obrigheim
2005 Volkswagen
Premium Support

Beitrag07-03-2008, 21:38    Titel: Lupo 3l - Lagerschaden - läuft wieder - aber ned so wie..... Antworten mit Zitat

ich sehe auch schwarz für deine KW!
- dann stellt sich noch die Frage nach dem Grund des Fressens?
Bekommt die Schmierstelle Öl??
Gruß, der Teileklaus
Touran 2017 DFG SCR 2,0, 150 PS Schalt
Fiat 500, Einkaufswagen
R1240R BIG Bore Tuningkuh, 142 NM
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden   Fahrzeuge des Benutzers ansehen  
eiwolf



KFZ-Schrauber seit: 06.03.2008
Beiträge: 11
Karma: +2 / -0   Danke, gefällt mir!


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag07-03-2008, 22:25    Titel: Lupo 3l - Lagerschaden - läuft wieder - aber ned so wie..... Antworten mit Zitat

Ja wie geschrieben die Kette die die Ölpumpe und die Ausgleichswelle antreibt ist gerissen!!!!
Lager bekommt Öl - schon getestet.

Ich werds jetzt mal versuchen - die Lagerschalen kosten ja blos 16 euro...

gruß
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
Hutfahrer
Schrauber
Schrauber
Avatar-Hutfahrer

KFZ-Schrauber seit: 22.10.2005
Beiträge: 6533
Karma: +142 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: BAR

Premium Support

Beitrag07-03-2008, 22:42    Titel: Lupo 3l - Lagerschaden - läuft wieder - aber ned so wie..... Antworten mit Zitat

Lieber Leser, Du hast keine ausreichenden Rechte um weiter zu lesen, bitte melde Dich an.
|SUZUKI Swift Sport|
https://images.spritmonitor.de/728988.png
|Smart 450|
//images.spritmonitor.de/694270.png
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
Neues Thema beginnen Auf Beitrag antworten Weitergeben, Thema teilen Lesezeichen setzen Druckansicht Dieselschrauber Community - Übersicht » Kraftfahrzeugtechnik Allgemein
Gehe zu Seite: 1, 2  Weiter
Ähnliche Fachartikel und Themen
Thema Community Bereich
Keine neuen Beiträge Doku Lupo MKB AYZ, Fahrverhaltensprobleme Fehler und Dokumentation (Audi, Seat, Skoda, VW)
Keine neuen Beiträge Lupo 1,4 TDI gelegentliche Startprobleme Fehler und Dokumentation (Audi, Seat, Skoda, VW)
Keine neuen Beiträge Werkstattaktion Softwareanpassung Getriebe, 3L Lupo Fehler und Dokumentation (Audi, Seat, Skoda, VW)
Keine neuen Beiträge Turbo läuft wieder, aber der LMM? Upload
Keine neuen Beiträge Neuer Lader wieder Lagerschaden und noch größere Probleme Kraftfahrzeugtechnik Allgemein
Keine neuen Beiträge 1Z TDI läuft aber springt nur mit Überbrückung an Kraftfahrzeugtechnik Allgemein
Keine neuen Beiträge Wagen läuft wieder :-))) Der LMM war´s. Diesel - Motorentechnik
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten.
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen.