OBD Shop
OBD
Dieselschrauber Community - Auto- und Motor-Technik, Reparatur und Wartung an Audi, Seat, Skoda und Volkswagen. OBD-Support für VCDS und KDataScope (OBD2).

Kurbelgehäusedruck zu hoch / Auto qualmt - Ideen?

 
Neues Thema beginnen Auf Beitrag antworten Weitergeben, Thema teilen Lesezeichen setzen Druckansicht Dieselschrauber Community - Übersicht » Kraftfahrzeugtechnik Allgemein
Autor Nachricht
silOh



KFZ-Schrauber seit: 15.03.2010
Beiträge: 33
Karma: +0 / -1   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Erfurt
2005 Volkswagen Golf
Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag25-03-2010, 20:12    Titel: Kurbelgehäusedruck zu hoch / Auto qualmt - Ideen? Antworten mit Zitat

Hallo,

habe folgendes Problem...

- erhöhter Ölverbrauch, blaugrauer Abgasqualm

vermute zu hohen Kurbelgehäusedruck. Angeblich kann man ihn testen, indem man bei laufendem Motor den Öleinfülldeckel locker auflegt. Wenn er springt, beinahe wegfliegt ist der Druck zu hoch. Bei mir ist das der Fall - der Deckel springt bedrohlich! 2/3 cm.

War kürzlich in der Werkstatt, Turbolader als vermutete Ursache für meinen Ölverbrauch / -verbrennung wurde ausgeschlossen, auch die Schläuche / Leitungen am Kurbelgehäuse wurden für i.O. befunden.

Habt ihr ne Idee? Irgendwelche Ventile oder andere Dinge i.V.m. der Kurbelgehäuseentlüftung?

Vielen Dank, lg Sascha
TDI 2.0 sportline
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden   Fahrzeuge des Benutzers ansehen  
matthiasTDI96
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 27.02.2003
Beiträge: 5840
Karma: +136 / -0   Danke, gefällt mir!


Premium Support

Beitrag26-03-2010, 8:53    Titel: Kurbelgehäusedruck zu hoch / Auto qualmt - Ideen? Antworten mit Zitat

Naja da Deckelmethode ist nur ein Anhaltswert. An sich sollte der Deckel liegen bleiben, fliegt er nun von der Öffnung, mag ein Defekt im Anmarsch sein. Schau mal die Kurbelgehäuseentlüftung an ob diese funktionsfähig ist. Blauer Rauch ist ganz sicher Öl, es kann vom Turbolader kommen, aus der KGE in die Verbrennung gelangen, undichte Ventilschäfte mögen die Ursache sein, genauso wie verschlissene Kolbenringe.

Wieviel hat das Auto gelaufen? Ist irgendetwas verändert? Steht Öl in den Ladeluftschläuchen....
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
silOh



KFZ-Schrauber seit: 15.03.2010
Beiträge: 33
Karma: +0 / -1   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Erfurt
2005 Volkswagen Golf
Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag26-03-2010, 11:39    Titel: Kurbelgehäusedruck zu hoch / Auto qualmt - Ideen? Antworten mit Zitat

Hallo Matthias,

vielen Dank erstmal.
Habe bis früh in den Morgen (3 a.m.) recherchiert und viel gelesen. Leider kann ich mein Problem nicht eingrenzen, die Ursache ausmachen. Einige hoffnungsvolle Theorien wurden gerade vom Freundlichen telefonisch entkräftet, heul.
Wie kann ich denn die Kurbelgehäuseentlüftung auf Funktionsfähigkeit prüfen? Bin Laie ohne Werkzeug :O/

Golf V 2.0 TDI; Bj. 2005; ohne DPF; ohne Chip / Tuning; 100.000 km Laufleistung.

Ganz kurz mein "Leidensweg" :O)

1. Symthome: 0,5 l Ölverbrauch auf ca. 1.000 km; kein Leistungsverlust oder sonstige Auffälligkeiten; viel Kurzstreckenbetrieb
1.1. Termin bei VW: Öl am Turbolader (Verdichtergehäuse) festgestellt; Öl am Simmering zw. Motor u Getriebe; Diagnose: Turbolader undicht ;O)

Forenrecherche / -postings > ohne Erfolg
1 Woche später

2. Symthome: hinzu kam Abgasentwicklung beim Anfahren im 1./2. Gang (grau/blau; blau); mittlerweile generell bei Last / Beschleunigung in den unteren Gängen; Abgasentwicklung im Stand, wenn ich den Motor hochdrehe
2.1. Termin bei Bosch: Turbolader + Laderwelle + Schläuche zum Lader i.O.; kein Öl in Druckseite Ansaugschlauch; Öl im Schlauch von Kurbelgehäuseentlüftung; Öl + Kühlwasser i.O.; Vermutung: ggf. Ölabstreifringe verschlissen, jedoch vorerst kein Handlungsbedarf; Ölverbrauch weiter beobachten

habe mich letzte Nacht insbesondere mit dem Thema "Kurbelgehäusedruck" beschäftigt

3. in Eigenregie: Test evtl. zu hohen Kurbelgehäusedrucks > Ergebnis: Motoröleinfülldeckel springt, wenn er locker aufgelegt (nicht zugeschraubt) ist, bedrohlich auf und ab (im cm-Bereich); bei Öffnung des Deckels nach einer Fahrt, qualmt es aus der Öffnung; bei meinem Kumpel seinem 75PS TDI Seat liegt der Deckel im Vgl. locker drauf und bewegt sich bestenfalls 1 mm hin und her, durch die Motorvibration
3.1 meine Vermutung: zu hoher Kurbelgehäusedruck; Kurbelgehäuseentlüftung dicht?, Ölabscheider dicht?

4. Anruf bei VW zwecks Messung Kurbelgehäusedruck > Aussage des Freundlichen: Es gibt kein Messgerät, mit dem man den Druck über die Öffnung in dem der Ölmessstab steckt, messen kann / ist ihm gänzlich unbekannt. Hab ich aber in diversen Foren - ungelogen - mehr als 100 mal letzte Nacht gelesen. Eine verstopfte Kurbelgehäuseentlüftung (KGE) wäre im Vgl. zum 4er-Golf (da wohl ständig ein Problem) beim 5er-Golf ebenfalls ungewöhnlich, nahezu auszuschließen. Auch der Meister bei Bosch ist dieser Meinung.
Ölabstreifringe / verschlissene Kolben bei 100.000 km Laufleistung sind auch nicht so wahrscheinlich?!

WAS SOLL ICH MACHEN? Vertrauen zu VW ist Null, die malen den Teufel regelmäßig an die Wand (Turbolader tauschen, MOTOR tauschen), nein da springt er schon von der Wand. Elende Vollspaken..

Die Beschreibung oben ist kurz und präzise. Ich hoffe daher auf konstruktive Antworten.

Einige leichte Fragen vorweg…
Gibt es dieses Gerät zum Messen vom Kurbelgehäusedruck bei VW / VW Golf V wirklich nicht?Hat jemand n 2.0 TDI (BKD Motor) und kann das Verhalten seines Motoröldeckels, wenn er locker aufgelegt ist, beschreiben? (Denke aber ohnehin, dass das Verhalten meines Deckels nicht i.O. ist)
Gibt es laienhafte Prüfmethoden um evtl. verschlissene Kolben / Ölabstreifringe ein- / auszuschließen? (Habe keinen Leistungsverlust; Beschleunigung auf 220 km/h i.O.)
Wie kann ich die Kurbelgehäuseentlüftung auf Funktionsfähigkeit prüfen? (Habe nur begrenztes KnowHow / kein Spezialwerkzeug / keine Kenntnisse über die 100te von Bauteilen eines Motors)

Ich danke für konstruktive Antworten / Anregungen – komme mit der Werkstatt (s.o.) nicht weiter und verpulvere nur Geld.

Sascha
TDI 2.0 sportline
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden   Fahrzeuge des Benutzers ansehen  
christians
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 05.09.2002
Beiträge: 2104
Karma: +12 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Sauerland

Premium Support

Beitrag26-03-2010, 16:43    Titel: Kurbelgehäusedruck zu hoch / Auto qualmt - Ideen? Antworten mit Zitat

So ein Meßgerät gibt es natürlich. Beim V6TDI war die Messung bis 2003 sogar Pflicht.
Irgentwo geht die Entlüftung ja in den Ansaugtrakt. Wenn Du den Schlauch dort abziehtst, sollte auch freiwillig, also mit offenem Deckel dort Gas austreten.
Ansonsten Druckverlustprüfung durchführen (lassen).
Gruß Christian
A6 BP, Ex-A6 AKN (Gurke), Ex-Audi100 92 AAT (5Zyl.)
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
silOh



KFZ-Schrauber seit: 15.03.2010
Beiträge: 33
Karma: +0 / -1   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Erfurt
2005 Volkswagen Golf
Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag26-03-2010, 23:30    Titel: Kurbelgehäusedruck zu hoch / Auto qualmt - Ideen? Antworten mit Zitat

Hi, also mittlerweile sind sich der Meister von VW, Bosch und ATU einig, dass es das nicht gibt. Verstehe ich nicht. Vielleicht nur bei speziellen Modellen?! Aber die Kollegen haben den Eindruck gemacht, als ob es so ein Gerät, ich meine das mit dem man angeblich den druck innerhalb des rohres in dem der ölmesstab drinsteckt misst, nicht gibt. Bin verwirrt...

lg Sascha
TDI 2.0 sportline
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden   Fahrzeuge des Benutzers ansehen  
matthiasTDI96
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 27.02.2003
Beiträge: 5840
Karma: +136 / -0   Danke, gefällt mir!


Premium Support

Beitrag27-03-2010, 11:27    Titel: Kurbelgehäusedruck zu hoch / Auto qualmt - Ideen? Antworten mit Zitat

Lieber Leser, Du hast keine ausreichenden Rechte um weiter zu lesen, bitte melde Dich an.
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
Neues Thema beginnen Auf Beitrag antworten Weitergeben, Thema teilen Lesezeichen setzen Druckansicht Dieselschrauber Community - Übersicht » Kraftfahrzeugtechnik Allgemein
Ähnliche Fachartikel und Themen
Thema Community Bereich
Keine neuen Beiträge Eberspächer Airtronic D2 defekt, qualmt Allgemeine Tipps
Keine neuen Beiträge Auto und Kraftfahrzeugtechnik Themenlinks Fachartikel
Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Ölfleck unterm Auto - Getriebeöl oder Bremsflüssigkeit? Allgemeine Tipps
Keine neuen Beiträge Kurbelgehäusedruck AVF Diesel - Motorentechnik
Keine neuen Beiträge Golf V - Auto-Lock und Auto-Unlock KFZ-Diagnose-Forum, OBD und Steuergeräte
Keine neuen Beiträge Tipps und Ideen rum um AdBlue Diesel - Motorentechnik
Keine neuen Beiträge Ideen für eine kältere Ladeluft? Diesel - Motorentechnik
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten.
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen.