VCDS, PoCOM, KOBD2Check Shop
VCDS, PoCOM
KOBD2Check
Dieselschrauber - Technik, Reparatur und Wartung an Audi, Seat, Skoda und Volkswagen. Support für VCDS, PoCOM und KOBD2Check (OBD2). eLearning OBD und KFZ-Technik.

Ladedruckregelgrenze überschritten: Diagnose mit VCDS

 
Gehe zu Seite: 1, 2  Weiter
Neues Thema beginnen Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Weitergeben, Thema teilen Lesezeichen setzen Druckansicht Dieselschrauber - Übersicht » Kraftfahrzeugtechnik Allgemein
Autor Nachricht
dervp



KFZ-Schrauber seit: 09.01.2011
Beiträge: 11
Karma: +0 / -0   Danke, gefällt mir!


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag10-01-2011, 10:54    Titel: Ladedruckregelgrenze überschritten: Diagnose mit VCDS Antworten mit Zitat

hallo,
habe seit zwei wochen nen vw touran und leider ging die erste fahrt nicht mit den kindern zum rodeln, sondern ab zum freundlichen wegen leistungsverlust.

fakten:
vw touran 2.0 tdi (1t1, azv) bj. 03/2003, 129 tkm


folgendes problem:
motor springt sporadisch in notlauf, keine kontrolleuchten signalisieren ein problem, nach neustart funktioniert alles wieder

diagnose (lt vw-fachbetrieb):
fehlerspeichereintrag (liste 1)
fehlerpfad:
fehlerort: po234 - ladedruckregelung - regelgrenze überschritten
fehlerstatus:
fehlerart 1:
fehlerart 2: 0
code wert
1 2770 /min
52 282 Nm
7 135 km/h
33 61,2 %
6 14,4 V
16 00001000
18 2111 mbar
18 2590 mbar

mit anderen worten, das gestänge an dem ladedruckventil (???) soll haken und daher muss der turbolader ersetzt werden (kva ca. 1600 €). es stand noch eine mögliche reparatur mit einem sog. reparaturset im raum (ca. 500 €), aber die entpuppte sich dann für den azv (motor) als nicht möglich.

ich habe vorher schon fleißig hier und in anderen foren recherchiert und eine fülle möglicher ursachen und entsprechender lösungsansätze herausgefunden. alle scheinen eins gemeinsam zu haben und das ist ein vernünftiger einsatz des diagnosetools vcds. leider hatte ich bei keinem der vw-betriebe das gefühl, dass die lust hatten das problem wirklich zu finden. mir wurde eher pauschal der austausch der turboladers geraten und sämtliche nachfragen nach magnetventilblock, unterdruckschläuche etc. direkt als nicht ursächlich abgeblockt.

ich habe die unterdruckdose am turbolader auch schon mal ausgebaut, aber das gestänge schien nicht wirklich schwergängig zu sein. der eine freundliche meinte dann noch bei der probefahrt würde zwischen beschleunigen und schalten ein pfeifen zu hören sein, was wohl auf defekten turbo hindeutet. ich höre das pfeifen (wie der wind) auch.

ich hatte gehofft vielleicht einen tipp zu bekommen, ob es jemanden (vielleicht hier aus dem forum) oder eine werkstatt in hamburg gibt. der in der lage ist und auch lust hat das problem mit dem vcds näher einzugrenzen. natürlich nicht umsonst!


Zuletzt bearbeitet am 11-01-2011, 15:48, insgesamt 1-mal bearbeitet.
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
dervp



KFZ-Schrauber seit: 09.01.2011
Beiträge: 11
Karma: +0 / -0   Danke, gefällt mir!


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag11-01-2011, 15:40    Titel: Ladedruckregelgrenze überschritten: Diagnose mit VCDS Antworten mit Zitat

hallo nochmal,
ich habe inzwischen jemanden mit vcds gefunden, der mir hilft. ich soll ihm allerdings mögliche diagnoseansätze vorgeben.
da ich mich leider mit vcds garnicht auskenne, würde ich mich freuen, wenn ihr mir evtl. ein paar anätze geben könntet, wie welche möglichen ursachen auf ihre funktion hin getestet werden können. ich kann schwer einschätzen, ob meine frage jetzt völlig bescheuert ist. bei dem was ich bisher gelesen habe, scheint es aber einige möglichkeiten zu geben das problem etwas näher einzugrenzen.

ich freu mich über jeden tipp.
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
dieselmartin
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber
Avatar-dieselmartin

KFZ-Schrauber seit: 13.03.2003
Beiträge: 10192
Karma: +26 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: in der Werkstatt
2007 Volkswagen Passat
Premium Support

Beitrag11-01-2011, 15:55    Titel: Ladedruckregelgrenze überschritten: Diagnose mit VCDS Antworten mit Zitat

Ich gehe davon aus, dass Du den Touran gebraucht gekauft hast.
Da Du selbst Hand anlegst, wohl von Privat.

Dann stand der sicher eine Zeit lang, bis er an Dich ging.

Genau das Szenario hatte ich ein einem Leon auch mal. Viel an der VTG fummeln und Autobahn heizen hat die hakelige VTG wieder butterweich laufen lassen.

Was genau (FOTO !) hast du denn ausgebaut ?
Wenn Du dan der VTG stange gefummelt hast, hasz Du dir den Turbo vollkommen verstellt !

Dann wird es richtig Arbeit.

m;
Transparency, Teamwork
... there was another T.

I don't know what the fuck it was.
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden   Fahrzeuge des Benutzers ansehen
dervp



KFZ-Schrauber seit: 09.01.2011
Beiträge: 11
Karma: +0 / -0   Danke, gefällt mir!


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag11-01-2011, 16:13    Titel: Ladedruckregelgrenze überschritten: Diagnose mit VCDS Antworten mit Zitat

hab den wagen von einem älteren herren, dessen frau damit täglich nur kurzstrecke zur arbeit gefahren ist, anonsten nur garage und einmal im jahr in die alpen. war für mich eigentlich nen totsicheres ding. der vk beteurt auch immer noch nie irgendwas davon gemerkt zu haben. ich glaube ihm fast, weil ich auch nur nach 200 km autobahn was merke (notlauf im 5. oder 6. gang bei 2500 u/min), habs aber auch noch nicht hingekriegt das zu reproduzieren. gas geben in der city in niedrigen gängen: kein problem. nur dieses pfeifen zwischen dem schalten beim kräftigem anfahren ist etwas lauter geworden seitdem ich neulich die batterie getauscht und dazu den luftfilter aufgemacht habe.

zur unterdruckdose: habe die nur einmal ausgebaut und ein paar mal gedrückt, nichts verstellt. ist auch immer noch dieser versiegelunglack drauf. sollte also stimmen.

konnte bis jetzt wegen der witterung auch noch nicht vollast auf der ab testen, werde deinen tipp aber mal beherzigen.

ich bin leider auch kein kenner, aber bei dem was ich hier so lese, habe ich den eindruck, dass man mit testfahreten und ladedruckverlauf etc über vcds das problem schon noch auch etwas näher eingrenzen kann bzw. die ein oder andere ursache ausgrenzen kann. becor ich jetzt nen neuen turbo einbauen lasse, würde ich das doch gerne versuchen. oder zumindest von einem fachmann, der nicht nur die gewinnmaximierung seiner werkstatt im kopf hat, hören, dass es nichts ausser der turbo sein kann.

daher meine bitte nach tipps zur ursachenforschung mittels vcds.
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
R.M.
Schrauber
Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 15.06.2004
Beiträge: 390
Karma: +14 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: DD

VCDS/Reparatur Support

Beitrag11-01-2011, 16:32    Titel: Ladedruckregelgrenze überschritten: Diagnose mit VCDS Antworten mit Zitat

Die erste Bitte: Großbuchstaben nutzen.

Zweite Bitte: Suchfunktion nutzen, wie man Logdaten aufzeichnet.

Ich habe zwar keine Glaskugel da, Dein Turbo ist ziemlich sicher nicht hinüber!

Was Du noch machen könntest:
- die Ladeluftstrecke nach einem Leck absuchen
- das VTG-Gestänge hin und her bewegen, der Verstellweg sollte ca. 10mm betragen ohne irgendwo zu haken
- mit VCDS evtl. eine Stellglied-Diagnose durchführen und ein Log machen
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
dieselmartin
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber
Avatar-dieselmartin

KFZ-Schrauber seit: 13.03.2003
Beiträge: 10192
Karma: +26 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: in der Werkstatt
2007 Volkswagen Passat
Premium Support

Beitrag11-01-2011, 16:38    Titel: Ladedruckregelgrenze überschritten: Diagnose mit VCDS Antworten mit Zitat

Kleiner Tip:

VCDS kaufen bringt mehr und ich billiger als ein neuer Turbo.
Und dann kannste selbst feststellen, was die Kiste hat.

Ah, der AZV ist der drallklappenlose 2,0 16V.

Beim Freifahren schoen drauf achten, dass Du viele Lastwechsel machst, so dass die VTG immer wieder was zu tun hat. Ggf. auch mal im Leerlauf per Stellglieddiagnose "ärgern" oder mit einer (min 50 ml)-Spritze dran rumsaugen.

http://tequila.homeip.net/Passat/VTG/Spritze.html
http://tequila.homeip.net/Passat/VTG/Diagnose.html
m;
Transparency, Teamwork
... there was another T.

I don't know what the fuck it was.
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden   Fahrzeuge des Benutzers ansehen
HerrBart
Blaumann
Blaumann


KFZ-Schrauber seit: 30.08.2010
Beiträge: 106
Karma: +2 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: TF-xx-xxx

Registrierter VCDS Benutzer

Beitrag11-01-2011, 16:38    Titel: Ladedruckregelgrenze überschritten: Diagnose mit VCDS Antworten mit Zitat

Was heißt das Gestänge ging nicht wirklich schwer?
Wenn die Unterdruckdose ab ist solltest du die VTG Verstellung Butter weich von Anschlag zu Anschlag bewegen können.
Wie sieht die Unterdruckleitung zum Turbo hin aus? Scheuerstellen?
Gerade Kurzstrecken lassen die VTG-Verstellung vorzeitig zurußen. Bei der Laufleistung lohnt es sich den Lader zu zerlegen und zu reinigen da die Schwergängigkeit ehr vom Ruß kommt als von mechanischen beanspruchungen.
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
dervp



KFZ-Schrauber seit: 09.01.2011
Beiträge: 11
Karma: +0 / -0   Danke, gefällt mir!


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag11-01-2011, 22:53    Titel: Ladedruckregelgrenze überschritten: Diagnose mit VCDS Antworten mit Zitat

Also ich fand die VTG "butterweich", hab aber jetzt nichts nachgemessen oder so. Zum Thema Turbo überholen: Lohnt sich das wirklich? Der Freundliche meinte, wenn der Turbo raus ist, sollte man ihn gleich ersetzen, wegen der hohen Aus- und Einbaukosten. Aber dem trau ich ja eh nicht mehr! Kann denn diese Überholung jede Werkstatt machen oder müssen das Spezialisten sein?

ich werde erstmal das Freifahren probieren, mal sehen, ob es ohne Notlauf klappt. Und bezüglich des VCDS, werde ich hier gleich mal nen bisschen recherchieren, welche man da am besten nimmt.

Danke bis dahin für die guten Tipps, bin für jede weitere Meinung offen.
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
dieselmartin
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber
Avatar-dieselmartin

KFZ-Schrauber seit: 13.03.2003
Beiträge: 10192
Karma: +26 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: in der Werkstatt
2007 Volkswagen Passat
Premium Support

Beitrag12-01-2011, 14:50    Titel: Ladedruckregelgrenze überschritten: Diagnose mit VCDS Antworten mit Zitat

http://shop.dieselschrauber.de/product_info.php/products_id/221
oder besser
http://shop.dieselschrauber.de/product_info.php/products_id/46

Bevor Du schreist, rechne die Kosten mal in VW-Arbeitsstunden um !!


Bei der Entscheidung "Turbo tauschen oder nicht" musst du den Blickwinkel beachten.

VW:
Sie muessen dir Gewährleitung geben. Daher werden die nichts mit "Putzen und mal probieren" anbieten KÖNNEN. Denn auf einen Versuch kann man keine Gewähr geben.
Klar dass ihre Arbeitslohnkosten den Spass auch sauteuer machen

DU:
baust den Turbo selbst aus 0 EUR, schrubberst dran rum 0 EUR und baust ihn ein 30 EUR neue Dichtungen. Gewähr haste auch keine, aber nahezu keine Kosten und Du weisst, was gemacht wurde. Das ist kein Hexenwerk und geht auch ohne Bühne.

Sowas erwartet dich:
http://www.technologie-entwicklung.de/Gasturbinen/VNT15-Turbo/vnt15-turbo.html
Transparency, Teamwork
... there was another T.

I don't know what the fuck it was.
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden   Fahrzeuge des Benutzers ansehen
dervp



KFZ-Schrauber seit: 09.01.2011
Beiträge: 11
Karma: +0 / -0   Danke, gefällt mir!


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag12-01-2011, 15:10    Titel: Ladedruckregelgrenze überschritten: Diagnose mit VCDS Antworten mit Zitat

Hört sich ja alles nicht so schwer an. Aber ist es das tatsächlich? Ich bin zwar nen guter Heimwerker, aber das macht mich ja noch lange nicht zum Schrauber. Gibt es irgendwelche Anleitungen, weil um an den Turbo ranzukommen muss da bestimmt noch Einiges ausgebaut werden. Davor graut es mir etwas, der Turbo geht denke ich dann vergleichweise leicht raus und wieder rein. Als ich die Unterdruckdose ausgebaut habe, war das schon ne ganz schöne Fummelei und da stand die Mühle auf einer Bühne. Ohne Anleitung traue ich mir das ehrlich gesagt nicht zu, würde es aber gerne mit mal probieren. Oder kommt man da auch von oben ran?

Vielleicht kannst Du mir ja noch einen Tipp geben?

Das VCDS würde ich mir schon gerne zulegen, tendiere aber eher zur semiprof. Variante, da ich wohl in drei Jahren wieder auf BMW umsteigen werde.

Danke soweit schonmal!
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
Stummel
Gast




 


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag12-01-2011, 19:41    Titel: Ladedruckregelgrenze überschritten: Diagnose mit VCDS Antworten mit Zitat

hiho

hat die kiste nen partikelfilter drin??? wenn ja ists übler m*** den turbo rauszuschrauben

beim touran kommt man da nirgends gescheit bei ohne die spritzwand oben wegzuschrauben... extremer murks ist das bei dem auto
Nach oben
dervp



KFZ-Schrauber seit: 09.01.2011
Beiträge: 11
Karma: +0 / -0   Danke, gefällt mir!


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag12-01-2011, 22:16    Titel: Ladedruckregelgrenze überschritten: Diagnose mit VCDS Antworten mit Zitat

Der Freundliche meinte: Kein partikelfilter. Komischerweise ist die Kfz-Steuer genauso hoch wie bei meinem 118d, den ich vorher hatte, und der hatte nen Partikelfilter. Also momentan denke ich eher kein Partikelfilter.
Gibt es denn irgendeine Schritt für Schritt Anleitung dafür, hab momentan eher das Gefühl das wird nix ohne Fachmann im Hintergrund.
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
dervp



KFZ-Schrauber seit: 09.01.2011
Beiträge: 11
Karma: +0 / -0   Danke, gefällt mir!


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag12-01-2011, 23:08    Titel: Ladedruckregelgrenze überschritten: Diagnose mit VCDS Antworten mit Zitat

Was hat es eigentlich mit Schlütter oder auch Motair auf sich, die behaupten VTG-Turbos würden nicht überholt werden können und daher nur Austauschlader anbieten. Trifft das auf meinen Fall zu oder ist die Reinigung des Turbos nicht gleich der Überholung?
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
Steffen G
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 26.10.2006
Beiträge: 2279
Karma: +224 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: bei Zwickau

Premium Support

Beitrag13-01-2011, 0:30    Titel: Ladedruckregelgrenze überschritten: Diagnose mit VCDS Antworten mit Zitat

Hi!

Also ich hatte mal das fast gleiche Problem, Golf 4, ALH.
Da müsste mal halt schauen, ob die VTG nun fest schwergängig/ verklemmt ist, oder nicht.
Wie man das macht, wurde bestimmt schon 100 x hier im Forum beschrieben,


Bei mir war die durch Russ blockiert. Das war auch so ein Rentnerfahrzeug, die sind immer nur in die nächste Kaufhalle gefahren, und haben garnicht gemerkt, dass der Turbo nicht richtig geht.

Wenn die VTG nicht richtig funktioniert, sehe ich es schon als sinnvoll an, den Lader auszubauen,
das Wellenspiel zu prüfen, und dann den Lader zu zerlegen, saubermachen, und wieder einzubauen.
Ich hatte damit vollen Erfolg, und das funktioniert seit ca ~ 2 Jahren völlig normal.

Ich sehe blos das Problem, den Lader auszubauen.
Mit einem Werkzeugkoffer aus dem Aldi wird das vermutich nichts.
Für den Lader zerlegen braucht man ein Torx-Einsatz, und wenn man das alles schön saubermacht, und wieder so zusammenbaut, wie es war,
wird es in den allermeissten Fällen wieder funktionieren.

Das ist nichts schwieriges, wenn die Laderlagerung OK ist, braucht man dafür nicht hunderte € bezahlen.

Eine Werkstatt wird das zwar aus Gewährleistungsgründen sicher nicht machen,
aber als Privatperson, wenn man Zeit hat, oder einen Freund, der mal am Wochenende den Lader ausbaut...
Ich würde es jederzeit wieder versuchen.

Grüße, Steffen!
Grüße, Steffen!

Golf 4 TDI,
T4 Doka-Pritsche, paar Oldtimer
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
HerrBart
Blaumann
Blaumann


KFZ-Schrauber seit: 30.08.2010
Beiträge: 106
Karma: +2 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: TF-xx-xxx

Registrierter VCDS Benutzer

Beitrag13-01-2011, 8:22    Titel: Ladedruckregelgrenze überschritten: Diagnose mit VCDS Antworten mit Zitat

Der Ausbau des Laders ist keine Hexerei ich würde es als sehendes arbeiten bezeichnen.
Aber warum ausbauen wenn du sagst das die VTG Verstellung ohne Dose sehr leichtgängig ist.Was ich für mich machen würde wäre den Ansaugschlauch vor dem Verdichter ab zu nehmen und das Wellenspiel überprüfen. Dabei sollte der Verdichter beim verkanten nicht das Gehäuse berühren.
Daher noch einmal meine Frage nach dem Zustand der Unterdruckschleuche?
Ich hatte selbst auch schon Probleme mit der Unterdruckdose das diese selbst in bestimmten Positionen geklemmt hatte. Wäre vielleicht auch einen Versuch wert der nix kostet.
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
dervp



KFZ-Schrauber seit: 09.01.2011
Beiträge: 11
Karma: +0 / -0   Danke, gefällt mir!


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag13-01-2011, 10:24    Titel: Ladedruckregelgrenze überschritten: Diagnose mit VCDS Antworten mit Zitat

Ihr meint also eine Reinigung eines VTG-Turbos ist keine Arbeit, die nur der Turbo-Spezialist (vielleicht nichtmal der s. Schlütter und Co.) machen kann.

Ich fand die VTG eigentlich leichtgängig, da hat nichts gehakt, aber ich habe gelesen, dass es einen Unterschied ausmacht ob amn das mit der Hand macht oder die Unterdruckdose mit Gestänge und auch ob der Motor kalt oder warm (also beim fahren) ist.

Ich denke ich werde wohl folgendermaßen vorgehen:
1. Freifahren, wie dieselmartin empfohlen
2. LMM reinigen, ist ja schnell gemacht und kann ja nicht schaden
3. VCDS besorgen und eine Log-Fahrt machen, dabei werde ich wohl nochmal Forumshilfe benötigen, um die ganzen Daten richtig zu interpretieren
4.a mögliche Lösungsansätze der VCDS-Diagnose abarbeiten (unterdruckschlüche, Magnetventilblock etc.)
4.b Wellenspiel des Lader überprüfen, wie HerrBart empfohlen
4.c Turbo ausbauen (lassen) und selbst reinigen

Mal sehen wann ich dazu komme, werde wohl nochmal nach nem Schrauber bei mir in der Nähe Ausschau halten und die Preise für Aus- und Einbau des Turbos abklopfen.

Das mit dem Werkzeug sehe ich nicht als das große Problem, bin eigentlich ganz gut ausgestattet und bei Aldi kauf ich eigentlich nur Lebensmittel, das Billigwerkzeug hält ja meist nicht so viel aus. Mach mir da eher sorgen das ohne Bühne zu machen. Wie macht den der Profi das mit dem Ausbau der ganzen Teile die vorm Turbo sind (mit den ganzen Schrauben etc.).

@stummel: Du scheinst das schonmal gemacht zu haben, beim Touri. Kannst du mir ne ganz kurze Beschreibung geben, was vorher noch alles raus muss?
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
dieselmartin
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber
Avatar-dieselmartin

KFZ-Schrauber seit: 13.03.2003
Beiträge: 10192
Karma: +26 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: in der Werkstatt
2007 Volkswagen Passat
Premium Support

Beitrag13-01-2011, 10:31    Titel: Ladedruckregelgrenze überschritten: Diagnose mit VCDS Antworten mit Zitat

Zitat:
2. LMM reinigen, ist ja schnell gemacht und kann ja nicht schaden


Dann kannst Du auch noch Blutspenden gehn - kann ja auch nicht schaden.

Ich meine damit, warum den LMM mit Lösungsmitteln traktieren, wenn er gar nichts "gemacht hat".

Zitat:
um die ganzen Daten richtig zu interpretieren


Das ist ja das geile am Internet. Interpretation koennen wir machen icon_wink.gif
Transparency, Teamwork
... there was another T.

I don't know what the fuck it was.
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden   Fahrzeuge des Benutzers ansehen
dervp



KFZ-Schrauber seit: 09.01.2011
Beiträge: 11
Karma: +0 / -0   Danke, gefällt mir!


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag13-01-2011, 10:35    Titel: Ladedruckregelgrenze überschritten: Diagnose mit VCDS Antworten mit Zitat

Ich dachte halt reinigen kann ja nicht schaden, aber wenn das so ist, lass ich das wohl lieber. icon_biggrin.gif
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
dieselschrauber
Administrator
Administrator
Avatar-dieselschrauber

KFZ-Schrauber seit: 12.04.2002
Beiträge: 16112
Karma: +303 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: St.Gallen
2018 Volkswagen T6 Verbrauch


Beitrag13-01-2011, 14:37    Titel: Ladedruckregelgrenze überschritten: Diagnose mit VCDS Antworten mit Zitat

Zitat:
Was hat es eigentlich mit Schlütter oder auch Motair auf sich, die behaupten VTG-Turbos würden nicht überholt werden können und daher nur Austauschlader anbieten. Trifft das auf meinen Fall zu oder ist die Reinigung des Turbos nicht gleich der Überholung?

Machen kann man das schon, nur leider zeigt die Erfahrung, dass auch Firmen die sowas gewerblich anbieten teilweise weder Lust noch Hirn haben um die Einstellung richtig zu machen.
Folge ist dann extrem bescheidenes Fahrverhalten oder in Kürze ein neuer Laderschaden.

Daher von meiner Seite für Endkunden der Tipp, einen vernünftigen Lader zu kaufen und kein zusammengeflicktes Teil.

LG, Rainer
Dipl.-Ing. (FH) Rainer Kaufmann - Kaufmann Automotive GmbH
Diagnose-Tools: VCDS, OBD2 mit RKS+CAN
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Fahrzeuge des Benutzers ansehen
dervp



KFZ-Schrauber seit: 09.01.2011
Beiträge: 11
Karma: +0 / -0   Danke, gefällt mir!


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag13-01-2011, 15:01    Titel: Ladedruckregelgrenze überschritten: Diagnose mit VCDS Antworten mit Zitat

In meinem Fall geht es zunächst einmal nur um die Reinigung und nicht um eine Einstellung der VTG. Oder ist das das gleiche? Wenn dann doch irgendetwas defekt sein sollte würde ich selbstverständlich auch eher zum Austauschlader tendieren als zu einer Überholung, Da, glaube ich, die Preisdiskrepanz nicht so groß ist.
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
R.M.
Schrauber
Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 15.06.2004
Beiträge: 390
Karma: +14 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: DD

VCDS/Reparatur Support

Beitrag13-01-2011, 16:40    Titel: Ladedruckregelgrenze überschritten: Diagnose mit VCDS Antworten mit Zitat

Nochmal: Bitte ein Log machen! Als ganz allererstes.

Erst dann kann man gewisse Dinge einplanen oder eben ausschließen.

Vorher lohnt es sich nicht zu sinnieren, ob nun ein Austauschlader oder eine Überholung Sinn macht oder man den Lader doch lieber selbst reinigt.
[Und nein, es ist nicht das gleiche, bei der Reinigung verstellt man tunlichst den VTG-Verstellweg nicht - außer man steht auf ärgerliche Mehrarbeit.]
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
Stummel
Gast




 


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag13-01-2011, 20:42    Titel: Ladedruckregelgrenze überschritten: Diagnose mit VCDS Antworten mit Zitat

hiho


naja problem bei dem Touran ist das die 'Spritzwand' (das Blech was Motorraum vom Fahrerraum trennt) im oberen bereich extrem weit nach vorne steht. Im Golf kommt man mehr oder weniger bequem von oben an den Kram oder man sieht zumindest hin... Beim Touran sieht man von dem was hinter dem Motor montiert ist von oben fast nichts...


Hast du schonmal versucht die VTG paar mal von Hand zu betätigen. Hab das vor 3 tagen an einem A4 gehabt... die hat nicht wirklich geharkt sondern ließ sich anfangs bewegen wie wenn die in Honig stecken würde... 20mal hin und her und Lagerstellen soweit möglich geschmiert und bis jetzt ist da noch alles ok... Ich vermute das da der Verstellring oder was total voll Russ hing und dadurch einfach zu schwer lief... War auch so ein 500m zum Bäcker/ALDI Auto

Bei dem Touran von meinen eltern (170ps bmn) sieht man die Druckdose und schon ist man fertig... selbst die Magnetventile bekommt man fast nicht ausgebaut.


Den 'überhang' an Blech kann man aber laut vw Anleitung wohl irgendwie ganz wegschrauben... Bei Bedarf kannste mir ja mal eine Nachricht dazu zukommen lassen icon_wink.gif

Gemacht habe ich das an sich auch noch nicht. Kann mir nur denken das das nicht so ganz gut geht da z.b. Bei dem 170pser mit DPF der Achsträger weg muss um den Filter auszubauen und danach bekommt man die Turbo bei 'gekipptem' Motor wohl raus... Ohne DPF sollte das aber deutlich entspannter sein... Das teil frisst extrem viel platz...


Ne allgemeine frage an die Profis hier hab ich aber auchnoch: Von Vw gibts ja wohl nen 'Reparatursatz' für die kaputte VTG. Der soll wohl paar hundert € kosten. Was ist das? Einfach ein neuer Verstellring?


Marc
Nach oben
dervp



KFZ-Schrauber seit: 09.01.2011
Beiträge: 11
Karma: +0 / -0   Danke, gefällt mir!


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag13-01-2011, 22:23    Titel: Ladedruckregelgrenze überschritten: Diagnose mit VCDS Antworten mit Zitat

Ich habe die Unterdruckdose von untenausgebaut. Aber mit Bühne und extremer Fummelei. Wenn man also von unten an den Turbo will ist da ne ganze Menge im Weg. Wenns da ne Möglichkeit gibt von oben ranzukommen wäre mir deutlich wohler bei der Sache.

Du hast aber recht. Die Spritzwand macht oben einen ganz schönen Knick. Verdeckt den Magnetventilblock und entsprechende Unterdruckschläuche. Ich schraub aber lieber nen Stück Blech ab als diese ganzen "komplizierten" Geschichten unterm Touri. Oder seh ich das falsch?

Gibt es ne Möglichkeit an so einen Reparaturleitfaden ranzukommen? Hatte mal so einen für mein Lupo bei ebay ersteigert. Das wäre echt ne Hilfe!

Zum Thema Reparatursatz kann ich Dir nur soviel sagen: Den hatte der Freundliche mir auch erst angeboten, sollte inkl. Montage bei 500€ liegen. Als ich mir den Satz dann zum selbst einbauen kaufen wollte, stellte sich heraus das es den nicht für den AZV gibt. Was genau das ist hab ich mir dann aber auch nicht näher zeigen lassen.
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
ulf
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 13.04.2002
Beiträge: 11139
Karma: +13 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Saarland
2013 Volkswagen Polo
Premium Support

Beitrag14-01-2011, 7:22    Titel: Ladedruckregelgrenze überschritten: Diagnose mit VCDS Antworten mit Zitat

dervp hat folgendes geschrieben:
Ich habe die Unterdruckdose von untenausgebaut. Aber mit Bühne und extremer Fummelei.
Ist doch gut: und wie leicht oder schwer läßt sich jetzt der nackte VTG-Hebel von Anschlag zu Anschlag bewegen?

Falls er schwer geht: Motor im Leerlauf tuckern lassen und den Habel so lange bewegen, bis er wieder komplett leicht geht.
Per Diagnosetool kannman das die genze Prozedur übrigens vom Fahrersitz aus laufen lassen, ohne eine einzige Schraube anzufassen icon_wink.gif
Gruß Ulf
_________

Polo 6R CDLJ / PNU
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden   Fahrzeuge des Benutzers ansehen
Neues Thema beginnen Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Weitergeben, Thema teilen Lesezeichen setzen Druckansicht Dieselschrauber - Übersicht » Kraftfahrzeugtechnik Allgemein
Gehe zu Seite: 1, 2  Weiter
Ähnliche Fachartikel und Themen
Thema Community Bereich
Keine neuen Beiträge Diagnose von Subaru Fahrzeugen mit VCDS Hardware Fehlersuche & Anleitungen
Keine neuen Beiträge VCDS: Informationen zur Onboard-Diagnose mit VAG Fahrzeugen Fehlersuche & Anleitungen
Keine neuen Beiträge Ladedruckregelgrenze unterschritten (BLS) Fehler und Dokumentation (Audi, Seat, Skoda, VW)
Keine neuen Beiträge ++Passat B7 TDI MKB CFGC VCDS Diagnose, keine Messwertblöcke OBD und Steuergeräte
Keine neuen Beiträge Ich möchte mein VCDS/OBD2 Profi-Diagnose KKL+CAN verkaufen OBD und Steuergeräte
Keine neuen Beiträge Ladedruckregelgrenze unterschritten Diesel - Motorentechnik
Keine neuen Beiträge Audi A6 3.0 V6 Tdi BMK Ladedruckregelgrenze unterschritten OBD und Steuergeräte
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten.
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen.