VCDS, PoCOM, KOBD2Check Shop
VCDS, PoCOM
KOBD2Check
Dieselschrauber - Autoforum für Technik, Reparatur und Wartung an Audi, Seat, Skoda und Volkswagen. Support für VCDS, PoCOM und KOBD2Check (OBD2). eLearning OBD und KFZ-Technik.

Qualmender Motor nach Motor/Turbo Tausch

 
Neues Thema beginnen Auf Beitrag antworten Weitergeben, Thema teilen Lesezeichen setzen Druckansicht Dieselschrauber - Übersicht » Diesel - Motorentechnik
Autor Nachricht
larrs

Avatar-larrs

KFZ-Schrauber seit: 14.06.2016
Beiträge: 21
Karma: +2 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Hennef(Sieg)

Premium Support

Beitrag25-06-2018, 21:14    Titel: Qualmender Motor nach Motor/Turbo Tausch Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,
ich bins mal wieder,
und auch mal wieder der 6er Golf TDI 103kW CFFB meines Bruders um den es geht.


Kurz zur Vorgeschichte (wen das nicht interessiert, einfach nach dem Trennstrich weiter unten mit dem lesen starten):
Vor 4 Wochen war nachts der Marder im Auto und hat sich durch einen Kabelbaum hinterm linken Scheinwerfer gefressen. Hab mit neuen Steckern und Rep.-Leitung wieder alles schick gemacht, den Bereich noch mit ausgebauter Radhausschale gewaschen und bin dann auf Probefahrt.
Soweit alles gut. Beim über die Landstraße in die Nachbarstadt gefahren und über die BAB zurück. War gerade am überholen auf der linken Spur als der Motor kurze Zeit kein Gas mehr angenommen hat. Warum auch immer hab ich die Kupplung getreten und mich mental auf Seitenstreifen eingestellt als die Drehzahl, zusammen mit einer reisen Rauchwolke auf Drehzahlmesser-Anschlag ging. Kurzer Versuch wieder einzukuppeln im 6. und den Motor wieder zu bremsen, ging nicht wirklich und war mir bei immer noch 140km/h auch zu heikel da Experimente mit starkem Bremsen etc zu starten.
Ende vom Lied....maximal 10sek. später hat sich das Innenleben vom Motor über die Autobahn bzw deren Seitenstreifen verteilt und gefühlte 5L Motoröl über das komplette Auto.
Polizei, Feuerwehr, Abschlepper....das volle Programm icon_sad.gif

Ursache (zumindest tippe ich da drauf): Turbo ist schuld gewesen, zumindest stand Frischluft-Seitig alles voll Öl, die Welle hat gut Spiel und ordentliche Schleifspuren Abgas-Seitig.

Ölwanne gesprengt, Pleuelteile lagen auf dem Lenkgetriebe, vorne ein Faustgroßes Loch im Block zwischen Zylinder 2 und 3, rückseitig kann man bis auf Zylinder 4 die Kurbelwelle mit Pleuelresten, den Kolben und dem was vom Block noch übrig war, auf der kompletten Motorbreite sehen. Wer möchte kann da gerne Bilder zu bekommen.

Nach ewigem Suchen (Rumpfmotor ohne Turbo, Injektoren, HD-Pumpe und Vakuumpumpe bei VW alleine schon 4500€) dann einen Motoreninstandsetzer gefunden, freundlich, kompetent und kein Teileverwerter/Schrottplatz der einen CFFB mit (angeblichen 55tkm) zu einem akzeptablen Preis hatte.
Zwei Tage später war der Motor per Spedition schon hier, augenscheinlich passen die 55tkm zum Motor, mit neuen Filtern und Dichtungen + neuer Kupplung + ZMS wieder alles eingebaut und los gings:

Der neue Motor kam mit Hochdruckpumpe und Injektoren. Habe dann drei mal per VCDS den Kraftstoffkreislauf entlüftet, die Korrekturwerte der neuen Injektoren eingegeben, Kühlerlüfter getestet, Kühlsystem befüllt/entlüftet...und den Startknopf gedrückt.

Leerlauf extrem unruhig ( schwankte so 200upm), sobald man ein bisschen Gas gegeben hat lief der Motor top, etwas mehr Gas und direkt war Motorkontrollleuchte am blinken.
Fehler: Raildruck zu HOCH

Da es schon spät war und die Chefin Essen fertig hatte habe ich am nächsten Tag weiter gemacht. Noch zwei mal entlüftet per VCDS und dann erneut gestartet. Leerlauf passt und steht bei 780upm, der Raildruck-Fehler bei mehr als 1500ump kam aber weiterhin.
Hab den Motor dann einfach mal, auch um zu gucken ob alles dicht ist, 90min im Leerlauf stehen lassen. Warum auch immer war danach der Raildruck Fehler weg.
Testfahrt: Alles gut. Motor läuft sauber, Standgas an der Ampel passt, Kupplung trennt ordentlich....
Auto übers Wochenende vernünftig aufbereitet und mich gefreut, dass dieses Drama doch noch ein gutes Ende finden würde.

----------------------------------------------------------------
So: Ab hier wird es interessant:

Heute morgen wollte ich dann noch mal etwas ausgiebiger Testen bevor mein Bruder das Auto wieder bekommt.
2km nach dem Start, Öltemperatur bei ca 55°C hab ich schon gemerkt das das Ding ordentlich qualmt, anhalten ging aber gerade schlecht. Dazu dieses Geruch nach verbranntem Kunststoff, als wenn der Partikelfilter gerade regeneriert.
Ich hatte im Handschuhfach noch meinen Labtop mit VCDS Kabel, angesteckt und gesehen: Rußmasse bei weit über 20gr.
Also ab auf die Autobahn und erst mal den Partikelfilter wieder frei fahren. Das ging auch ganz ordentlich. Leider hörte das qualmen aber nicht auf.
Habe den einen Umweg beim icon_biggrin.gif vorbei gemacht und dort mal den Meister interviewt.

Der hat mich auf die Einspritzmengenabweichung aufmerksam gemacht

30min nachdem ich wieder daheim war dort mal nachgeschaut:
Motordrehzahl: 779/min
Öltemperatur: 60°C
Einspritzmengenabweichung Zylinder 1: 0.18mg/stroke
Einspritzmengenabweichung Zylinder 2: -0.17mg/stroke
Einspritzmengenabweichung Zylinder 3: 0.46mg/stroke
Einspritzmengenabweichung Zylinder 4: -0.47mg/stroke

Sieht für mich auf den ersten Blick gut aus.
Kurz das Gas angetippt und gehalten.... auch hier die Werte alle OK.

Beim abtouren einen ungewöhnlich unrunden Motorlauf:
Motordrehzahl: 825/min
Öltemperatur: 69°C
Einspritzmengenabweichung Zylinder 1: -0.21mg/stroke
Einspritzmengenabweichung Zylinder 2: -0.35mg/stroke
Einspritzmengenabweichung Zylinder 3: 1.09mg/stroke
Einspritzmengenabweichung Zylinder 4: -0.69mg/stroke
Das war halt während der Motor sich nach dem Gasstoß wieder im Leerlauf einpendelte, der unruhige Motorlauf war auch nach ein paar Sekunden wieder weg und die Werte passten wieder wie die zuerst genannten.

Ölaschevolumen im DPF liegt bei 0,10L nach 175.000km (VW meinte das kann nicht stimmen, der müsste höher sein, das Auto ist aber erst von 01/2012, also dürfte der recht viel Autobahn gefahren sein beim Vorbesitzer)

Hat jemand eine Idee was ich hier noch machen könnte und wo der Qualm herkommen könnte? Ist es beim Auf/Abtouren normal das die Einspritzmengenabweichungen so unterschiedlich sind? Möchte das Auto ungerne in die Werkstatt geben wo dann ggf wildes Teiletauschen (Injektoren, DPF...) los geht, wir am Ende tausende Euros ärmer sind und der Fehler vielleicht total banal war.

Fahren tut das Auto sonst einwandfrei, hat volle Leistung und schreibt auch nichts in den Fehlerspeicher.


Viele Grüße
Lars
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
Herbert
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 22.06.2005
Beiträge: 3698
Karma: +512 / -0   Danke, gefällt mir!


Premium Support

larrs gefällt das.
Beitrag25-06-2018, 21:30    Titel: Qualmender Motor nach Motor/Turbo Tausch Antworten mit Zitat

Wurde der Partikelfilter mit getauscht oder vom geschrotteten Motor übernommen?
hg
Herbert
Horch A4 8K CJCD
(+ Audi 80 Avant B4 1Z 475Tkm - habe ich vom ersten bis zum letzten Tag gerne gefahren)
(+ Passat Variant 32B CY 400Tkm)
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
larrs

Avatar-larrs

KFZ-Schrauber seit: 14.06.2016
Beiträge: 21
Karma: +2 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Hennef(Sieg)

Premium Support

Beitrag25-06-2018, 21:33    Titel: Qualmender Motor nach Motor/Turbo Tausch Antworten mit Zitat

Hallo Herbert,
ist der alte Partikelfilter. Da der Turbo aber Abgasseitig nicht verölt war, geschweige denn Späne etc in den DPF geblasen hat, habe ich den DPF drin gelassen.


VG
Lars
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
Herbert
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 22.06.2005
Beiträge: 3698
Karma: +512 / -0   Danke, gefällt mir!


Premium Support

dieselschrauber gefällt das.
Beitrag25-06-2018, 21:36    Titel: Qualmender Motor nach Motor/Turbo Tausch Antworten mit Zitat

Trotzdem dürfte bei der Schadensbeschreibung der DPF versaut sein.
hg
Herbert
Horch A4 8K CJCD
(+ Audi 80 Avant B4 1Z 475Tkm - habe ich vom ersten bis zum letzten Tag gerne gefahren)
(+ Passat Variant 32B CY 400Tkm)
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
larrs

Avatar-larrs

KFZ-Schrauber seit: 14.06.2016
Beiträge: 21
Karma: +2 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Hennef(Sieg)

Premium Support

Beitrag25-06-2018, 21:39    Titel: Qualmender Motor nach Motor/Turbo Tausch Antworten mit Zitat

Gebe ich dir recht...meinst du das es Ölrest im DPF sind die dort gerade "verbrennen" und den Qualm bilden?

Was mich nur wundert....Warum hat das Auto die 90min die es im Stand im Hof stand und bei der abschließenden 10km/15min Testfahrt kein bisschen gequalmt und drei Tage später nach 2km schon? icon_rolleyes.gif
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
Herbert
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 22.06.2005
Beiträge: 3698
Karma: +512 / -0   Danke, gefällt mir!


Premium Support

Beitrag25-06-2018, 21:57    Titel: Qualmender Motor nach Motor/Turbo Tausch Antworten mit Zitat

Die Einspritzmengenabweichungen sind für mich im Toleranzbereich, vor allem da der Motor dabei nicht ganz auf Betriebstemperatur ist. Der TL ist ein original ET?
Du kannst erst mal versuchen, den DPF über die Zeit sauberzubrennen.
hg
Herbert
Horch A4 8K CJCD
(+ Audi 80 Avant B4 1Z 475Tkm - habe ich vom ersten bis zum letzten Tag gerne gefahren)
(+ Passat Variant 32B CY 400Tkm)
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
larrs

Avatar-larrs

KFZ-Schrauber seit: 14.06.2016
Beiträge: 21
Karma: +2 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Hennef(Sieg)

Premium Support

Beitrag25-06-2018, 22:00    Titel: Qualmender Motor nach Motor/Turbo Tausch Antworten mit Zitat

Der Turbo war beim "neuen" Motor dabei und sieht für mich neu, oder zumindest fachmännisch überholt aus im Vergleich zu dem, der 175tkm verbaut war. Da konnte man von/draus essen so sauber war der.
VTG Gestänge läuft auch alles sauber, das habe ich per Stellglieddiagnose schon zu Anfang getestet
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
Herbert
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 22.06.2005
Beiträge: 3698
Karma: +512 / -0   Danke, gefällt mir!


Premium Support

larrs gefällt das.
Beitrag25-06-2018, 22:23    Titel: Qualmender Motor nach Motor/Turbo Tausch Antworten mit Zitat

Ich möchte Dir nur den DPF Tausch auf Verdacht ersparen. Mit "sauberbrennen" meine ich natürlich keine Serviceregeneration (wird vermutlich viel zu heiß), sondern eine ausgedehnte Autobahnfahrt. Wenn das hilft, ist immer noch ein Tausch fällig.
hg
Herbert
Horch A4 8K CJCD
(+ Audi 80 Avant B4 1Z 475Tkm - habe ich vom ersten bis zum letzten Tag gerne gefahren)
(+ Passat Variant 32B CY 400Tkm)
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
larrs

Avatar-larrs

KFZ-Schrauber seit: 14.06.2016
Beiträge: 21
Karma: +2 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Hennef(Sieg)

Premium Support

Beitrag25-06-2018, 22:36    Titel: Qualmender Motor nach Motor/Turbo Tausch Antworten mit Zitat

Das kann ich selbstverständlich mal machen, nur qualmt das wie Hölle gehe ich von aus.

Ich möchte ungerne wieder etwas kaputt machen....hab schon genug Geld in dem Auto versenkt die letzten 3 Wochen icon_cry.gif
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
Rüdi
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 05.03.2005
Beiträge: 1051
Karma: +197 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Nord/Osthessen
2001 Audi A4 Avant
VCDS/Reparatur Support

Beitrag26-06-2018, 5:18    Titel: Qualmender Motor nach Motor/Turbo Tausch Antworten mit Zitat

Dann man die Fahrt bei Nacht

Und wenn am Motor was ist, da haste sicher Gewährleistung drauf, besser jetzt was kaputt als später
Sommer: A4 B5 Avant 2,5 TDI Quattro (AKN silber)

Winter: A4 B5 Avant TDI Quattro (AFN schwarz)
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden   Fahrzeuge des Benutzers ansehen
Herbert
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 22.06.2005
Beiträge: 3698
Karma: +512 / -0   Danke, gefällt mir!


Premium Support

Beitrag26-06-2018, 5:51    Titel: Qualmender Motor nach Motor/Turbo Tausch Antworten mit Zitat

Wonach riecht denn der Qualm, Öl oder Diesel?
Wenn Du auf Nummer sicher gehen willst
- abgasseitig vom TL auf Öl prüfen (DPF/Kat raus);
- dabei gleich die Sichtprüfung der ausgebauten Teile;
- Einspritzung prüfen (Raildruck: Soll/Ist, Injektoren: Abweichungen der Schaltzeitkorrektur, Rücklaufmengen, Einspritzmengenkorrektur kalt und warm);

hg
Herbert
Horch A4 8K CJCD
(+ Audi 80 Avant B4 1Z 475Tkm - habe ich vom ersten bis zum letzten Tag gerne gefahren)
(+ Passat Variant 32B CY 400Tkm)
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
dieselschrauber
Administrator
Administrator
Avatar-dieselschrauber

KFZ-Schrauber seit: 12.04.2002
Beiträge: 16174
Karma: +309 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: St.Gallen
2018 Volkswagen T6 Verbrauch


Beitrag26-06-2018, 9:05    Titel: Qualmender Motor nach Motor/Turbo Tausch Antworten mit Zitat

Hi,

bitte Ladeluftstrecke abdrücken, nicht dass versteckte Marderbisse oder andere Lecks bei genug Ladedruck öffnen, Ladeluft entweichen lassen und den Turbolader damit über Gebühr belasten...
und ausserdem für zuwenig Verbrennungsluft im Motor sorgen, was erhöhte Russentwicklung bedeutet. icon_idea.gif

Viele Grüsse, Rainer
Dipl.-Ing. (FH) Rainer Kaufmann - Kaufmann Automotive GmbH
Diagnose-Tools: VCDS, OBD2 mit RKS+CAN
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Fahrzeuge des Benutzers ansehen
guste100
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber
Avatar-guste100

KFZ-Schrauber seit: 27.07.2004
Beiträge: 2250
Karma: +238 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Mitte Schleswig Holsteins
2007 Volkswagen Passat
Premium Support

dieselschrauber gefällt das.
Beitrag26-06-2018, 9:47    Titel: Qualmender Motor nach Motor/Turbo Tausch Antworten mit Zitat

DU schreibst, der Turbo hat das Öl in den Ansaugtrakt gedrückt und der Motor hat dann mit seinem eigenen Öl hochgedreht. Folglich hat er das Öl eingeatmet und auch hinten wieder raus gelassen (teilweise verbrannt, teilweise unverbrannt).

Das hängt nun im Auspuff bzw DPF. Keine Ahnung, wie viel der DPF davon verträgt. Aber ausgehend von 60g max Aschefüllung dürfte das Öl den DPF gründlich gefüllt haben. Was sagt der Differenzdruck am Partikelfilter in den Messwertblöcken?

PS: Bei Fahrzeugen ohne DPF war in solchen Fällen die gesamte Auspuffanlage innen ölig. Das Rauch war sehr dicht und hielt sehr lange (bis auch das letzte Stück Auspuff so heiß war, dass das Öl vollständig verdampft ist).
Ich halte die Rauchentwicklung (sofern blau) noch für halbwegs normal, kann aber nicht glauben, dass der DPF das überlebt haben könnte. Bin sehr auf die Messwerte gespannt.
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden   Fahrzeuge des Benutzers ansehen
larrs

Avatar-larrs

KFZ-Schrauber seit: 14.06.2016
Beiträge: 21
Karma: +2 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Hennef(Sieg)

Premium Support

Beitrag26-06-2018, 10:33    Titel: Qualmender Motor nach Motor/Turbo Tausch Antworten mit Zitat

Morgeeeen!

Dann wollen wir mal:

Geruch:
Wie weiter oben schon geschrieben: Weder wirklich nach Öl noch nach Diesel. Eher so wie dieser Geruch von verbranntem Plastik während der DPF Regeneration.



Werte von gerade auf kalten Motor LEERLAUF:
Motordrehzahl: 780/min
Öltemperatur: 20°C
Einspritzmengenabweichung Zylinder 1: -0.04mg/stroke
Einspritzmengenabweichung Zylinder 2: 0.22mg/stroke
Einspritzmengenabweichung Zylinder 3: 0.05mg/stroke
Einspritzmengenabweichung Zylinder 4: -0.24mg/stroke
Partikelfilter Differenzdruck: 7hPa
Kraftstoffhochdruck Istwert: 307500 hPa
Kraftstoffhochdruck Sollwert: 321400 hPa

Werte von gerade auf kalten Motor 2500upm:
Motordrehzahl: 2495/min
Öltemperatur: 23°C
Einspritzmengenabweichung Zylinder 1: -0.33mg/stroke
Einspritzmengenabweichung Zylinder 2: 0.32mg/stroke
Einspritzmengenabweichung Zylinder 3: 0.75mg/stroke
Einspritzmengenabweichung Zylinder 4: -0.73mg/stroke
Partikelfilter Differenzdruck: 19hPa
Kraftstoffhochdruck Istwert: 791100 hPa
Kraftstoffhochdruck Sollwert: 788500 hPa

Jetzt die Werte (fett markiert) die mich etwas wundern. Beim langsamen abtouren von 2500upm runter auf Leerlaufdrehzahl rumpelt der Motor ab 1300upm bis Leerlauf recht stark, nach 5sek im Leerlauf, läuft er aber wieder rund und die Werte sind wieder wie zu Anfang genannt.

Motordrehzahl: 783/min
Öltemperatur: 26°C
Einspritzmengenabweichung Zylinder 1: -0.47mg/stroke
Einspritzmengenabweichung Zylinder 2: 0.09mg/stroke
Einspritzmengenabweichung Zylinder 3: 1.05mg/stroke
Einspritzmengenabweichung Zylinder 4: -0.57mg/stroke
Partikelfilter Differenzdruck: 8hPa
Kraftstoffhochdruck Istwert: 175600 hPa
Kraftstoffhochdruck Sollwert: 325700 hPa



@dieselschrauberKFZ-Schrauber Profil anzeigen: dieselschrauber: Wo bekomme ich die Abweichungen der Schaltzeitkorrektur her? Finde da in den erw. Messwerten nichts dergleichen.

Ladeluftstrecke kann ich nach dem Wochenende mal abdrücken, da ich alle Schläuche und Rohre aber händisch sauber gemacht habe und mir diese penibelst angeguckt habe auf Marderbisse würde ich das fast ausschließen, ebenfalls Montagefehler.


@guste100KFZ-Schrauber Profil anzeigen: guste100:
Du liegst völlig richtig, hatte ich auch so vermutet. Der alte, defekte Turbo ist aber abgasseitig "pfurztrocken" und sprichwörtlich rehbraun. In den DPF habe ich per Endoskop rein geschaut, da sah jetzt auch nichts verdächtig glänzend aus. Absolut keine Anzeichen von unverbranntem Öl im Turbo, DPF oder den Endrohren. Natürlich gebe ich euch allen aber Recht das das mitverbrannte Öl irgendwo hin musste!
Differenzdrücke habe ich oben mit angefügt.
Der Rauch ist eher weiss als blau. Ich probiere über die nächsten Tage doch noch mal tagsüber zu fahren und ein Foto zu machen.


Viele Grüße
Lars


Zuletzt bearbeitet am 26-06-2018, 10:34, insgesamt 1-mal bearbeitet.
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
dieselschrauber
Administrator
Administrator
Avatar-dieselschrauber

KFZ-Schrauber seit: 12.04.2002
Beiträge: 16174
Karma: +309 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: St.Gallen
2018 Volkswagen T6 Verbrauch


Beitrag26-06-2018, 11:11    Titel: Qualmender Motor nach Motor/Turbo Tausch Antworten mit Zitat

Hallo Lars,

Zitat:
@dieselschrauber: Wo bekomme ich die Abweichungen der Schaltzeitkorrektur her? Finde da in den erw. Messwerten nichts dergleichen.

in den erweiterten Messwertblöcken des Motorsteuergeräts. Da dort sehr viele Messwerte auftauchen, kann die Suche etwas dauern.

Zitat:
Einspritzmengenabweichung Zylinder 1: -0.47mg/stroke
Einspritzmengenabweichung Zylinder 2: 0.09mg/stroke
Einspritzmengenabweichung Zylinder 3: 1.05mg/stroke
Einspritzmengenabweichung Zylinder 4: -0.57mg/stroke

Normal

Zitat:
Kraftstoffhochdruck Istwert: 175600 hPa
Kraftstoffhochdruck Sollwert: 325700 hPa

Log wäre angebracht, aus der Momentaufnahme kann man kaum mehr schliessen, als dass die Regelabweichung zu dem Zeitpunkt recht hoch ist.

Sinnvoll Messwerte auszeichnen:
https://community.dieselschrauber.org/viewtopic.php?t=12979

Viele Grüsse, Rainer
Dipl.-Ing. (FH) Rainer Kaufmann - Kaufmann Automotive GmbH
Diagnose-Tools: VCDS, OBD2 mit RKS+CAN
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Fahrzeuge des Benutzers ansehen
larrs

Avatar-larrs

KFZ-Schrauber seit: 14.06.2016
Beiträge: 21
Karma: +2 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Hennef(Sieg)

Premium Support

Beitrag26-06-2018, 11:27    Titel: Qualmender Motor nach Motor/Turbo Tausch Antworten mit Zitat

Mit den Logs betrete ich absolutes Neuland....der Ulf hat mir das im Nachbarforum mal erklärt, bin da aber auch nicht so recht schlau draus geworden. Werde mal schauen wann ich es schaffe mich damit zu befassen und natürlich dann alle relevanten Daten hier hochladen


VG
Lars
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
guste100
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber
Avatar-guste100

KFZ-Schrauber seit: 27.07.2004
Beiträge: 2250
Karma: +238 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Mitte Schleswig Holsteins
2007 Volkswagen Passat
Premium Support

dieselschrauber gefällt das.
Beitrag26-06-2018, 13:42    Titel: Qualmender Motor nach Motor/Turbo Tausch Antworten mit Zitat

larrs hat folgendes geschrieben:
Der alte, defekte Turbo ist aber abgasseitig "pfurztrocken" und sprichwörtlich rehbraun.

Der Turbo ist im Betrieb so heiß, dass daran alles verdampft. Daher nicht so überraschend.

larrs hat folgendes geschrieben:
Differenzdrücke habe ich oben mit angefügt.

Diese müssen unter Last aufgezeichnet werden. Im Stand ist der Massenstrom zu gering. Beschäftige dich mit der Logfunktion und fahre eine Beschleunigung von 1.500 - 4.000 rpm in möglichst großem Gang.

Ist relativ einfach: Die relevanten Messwertblöcke auswählen, unten auf Log drücken. Dateiname auswählen, Mauscursor auf den Starten-Button platzieren (aber noch nicht drücken). Dann losfahren und im unmittelbar vor Beginn der Beschleunigung auf Start klicken. Am Ende dann auf Stop. (Achtung: hohe Geschwindigkeit. Eingaben besser vom Beifahrer machen lassen).

So ein 1500-4000 Log machst du dann vom Differenzdruck-MWB und stellst es hier ein. Ggf. bitten wir dich, es später noch mit anderen Messwerten zu wiederholen.

Grüße
Guste
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden   Fahrzeuge des Benutzers ansehen
Marco_Gorski



KFZ-Schrauber seit: 08.03.2014
Beiträge: 14
Karma: +2 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Braunschweig

Premium Support

Beitrag09-09-2018, 0:17    Titel: Qualmender Motor nach Motor/Turbo Tausch Antworten mit Zitat

Ich persönlich empfehle dir den Injektor vom Zyl. 3 zu ersetzen. Der ist hin.

Einspritzmengenabweichung Zylinder 3: 1.05mg/stroke
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
dieselschrauber
Administrator
Administrator
Avatar-dieselschrauber

KFZ-Schrauber seit: 12.04.2002
Beiträge: 16174
Karma: +309 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: St.Gallen
2018 Volkswagen T6 Verbrauch


Beitrag09-09-2018, 8:38    Titel: Qualmender Motor nach Motor/Turbo Tausch Antworten mit Zitat

Marco_Gorski hat folgendes geschrieben:
Ich persönlich empfehle dir den Injektor vom Zyl. 3 zu ersetzen. Der ist hin.

Einspritzmengenabweichung Zylinder 3: 1.05mg/stroke

Hallo,

so einfach ist das Leben leider nicht. icon_wink.gif
Seit dem Kilometerstand 0 zeigte Zylinder 4 meines BRE um die + 1,8mg/H Einspritzmengenabweichung, das Fahrzeug hat nun 320.000km.

Alles unter +/-2.0 mg/H kann man i.d.Regel tolerieren, wobei 1.0 mg/H eine absolut übliche und unbedenkliche Abweichung ist.

Diese Erkenntnis stützt sich auch nicht auf nur meine Fahrzeuge, sondern unzählige Kundenfahrzeuge die ich in den letzten Jahren unter dem Laptop hatte. icon_idea.gif

Zitat:
@dieselschrauber: Wo bekomme ich die Abweichungen der Schaltzeitkorrektur her? Finde da in den erw. Messwerten nichts dergleichen.

Sind ziemlich sicher da zu finden, ausser alles von oben nach unten durchgehen fällt mir nicht viel ein, weil mir die genaue Bezeichnung gerade nicht einfällt.
Evtl. weiss ein Leser, wie die Dinger bei ihm heissen, denn man kann den Suchbegriff im entsprechendem VCDS Fenster eingeben. icon_idea.gif

Zitat:
Kraftstoffhochdruck Istwert: 175600 hPa
Kraftstoffhochdruck Sollwert: 325700 hPa

Hm, wenn solche Abweichungen auch beim "Rumpeln" auftreten, würde ich das Problem eher in der Kraftstoffdruckregelung suchen.

Viele Grüsse, Rainer
Dipl.-Ing. (FH) Rainer Kaufmann - Kaufmann Automotive GmbH
Diagnose-Tools: VCDS, OBD2 mit RKS+CAN


Zuletzt bearbeitet am 09-09-2018, 8:43, insgesamt 3-mal bearbeitet.
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Fahrzeuge des Benutzers ansehen
Herbert
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 22.06.2005
Beiträge: 3698
Karma: +512 / -0   Danke, gefällt mir!


Premium Support

dieselschrauber gefällt das.
Beitrag09-09-2018, 18:22    Titel: druckkkalöibrtierpunkt Antworten mit Zitat

Schaltzeitkorrektur: je nach Motor heißt das auch Nullmengenkorrektur, Raildruckkalibrierpunkt.
Es geht darum, daß das MSG für die Vor- und Haupteinspritzung im Betrieb (Schub) die Ansteuerdauern ermittelt, bei denen der Motor gerade nicht reagiert, und diese Werte als Korrektur in die eigentliche Ansteuerung der einzelnen ESDs einfließen läßt.
Ein Ausreißer wäre ein Indiz für ein ESD- oder Kompressionsproblem am jeweiligen Zylinder.
hg
Herbert
Horch A4 8K CJCD
(+ Audi 80 Avant B4 1Z 475Tkm - habe ich vom ersten bis zum letzten Tag gerne gefahren)
(+ Passat Variant 32B CY 400Tkm)


Zuletzt bearbeitet am 09-09-2018, 18:47, insgesamt 1-mal bearbeitet.
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
Neues Thema beginnen Auf Beitrag antworten Weitergeben, Thema teilen Lesezeichen setzen Druckansicht Dieselschrauber - Übersicht » Diesel - Motorentechnik
Ähnliche Fachartikel und Themen
Thema Community Bereich
Keine neuen Beiträge Motor dreht hoch nach Warmstart Fehler und Dokumentation (Audi, Seat, Skoda, VW)
Keine neuen Beiträge Doku Motor springt nicht an, dreht nach Start hoch Fehler und Dokumentation (Audi, Seat, Skoda, VW)
Keine neuen Beiträge AJM Motor - Motor klappert, Leistungsmangel, Schwarzrauch Fehler und Dokumentation (Audi, Seat, Skoda, VW)
Keine neuen Beiträge Probleme nach Turbo-Tausch Upload
Keine neuen Beiträge Turbo vom 110PS in 1Z Motor? Diesel - Motorentechnik
Keine neuen Beiträge CY - Motor im T3 mit Garret Turbo Kraftfahrzeugtechnik Allgemein
Keine neuen Beiträge 1,9 TDI PD AJM Motor welcher Turbo passt? Kraftfahrzeugtechnik Allgemein
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten.
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen.