VCDS, PoCOM, KOBD2Check Shop
VCDS, PoCOM
KOBD2Check
Dieselschrauber - Technik, Reparatur und Wartung an Audi, Seat, Skoda und Volkswagen. Support für VCDS, PoCOM und KOBD2Check (OBD2). eLearning OBD und KFZ-Technik.

Alternative 5W30

 
Neues Thema beginnen Auf Beitrag antworten Weitergeben, Thema teilen Lesezeichen setzen Druckansicht Dieselschrauber - Übersicht » Diesel - Motorentechnik
Autor Nachricht
vag-driver
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 03.01.2015
Beiträge: 790
Karma: +287 / -0   Danke, gefällt mir!


Premium Support

Beitrag25-02-2019, 17:41    Titel: Alternative 5W30 Antworten mit Zitat

Ich habe das Gefühl, dass das Longlife III 5W30 bei längerer Autobahnfahrt an seine Temperaturgrenze kommt.

Kann ich in meinen Sharan 7N mit CFGC Motor und DSG gefahrlos eine andere Sorte fahren?

Ich wechsele das Öl jährlich bzw. alle 15000 km.
Viele Grüße
Andreas


*** Ein Ingenieur muss vordenken. Wenn er anfängt nachzudenken ist es schon zu spät. ***
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
chli1976
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 29.11.2003
Beiträge: 789
Karma: +110 / -0   Danke, gefällt mir!


Premium Support

Beitrag25-02-2019, 20:54    Titel: Alternative 5W30 Antworten mit Zitat

Ich fahre mit meinen Fahrzeugen mit einem 5W40 (505.01) mit Partikelfilterfreigabe (C3)
VCDS
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
haithamina
Schrauber
Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 15.05.2006
Beiträge: 666
Karma: +27 / -3   Danke, gefällt mir!
Wohnort: 69221 Dossenheim

Premium Support

Beitrag25-02-2019, 21:07    Titel: Re: Alternative 5W30 Antworten mit Zitat

vag-driver hat folgendes geschrieben:
Ich habe das Gefühl, dass das Longlife III 5W30 bei längerer Autobahnfahrt an seine Temperaturgrenze kommt.

Kann ich in meinen Sharan 7N mit CFGC Motor und DSG gefahrlos eine andere Sorte fahren?

Ich wechsele das Öl jährlich bzw. alle 15000 km.


Klar, kannst Du, entgegen der Vorgabe von VW. D.h. wirst Du das wohl erst nach Ablauf Garantie (+ggfs gebuchter Verlängerung) machen wollen. An den Kat und DPF solltest Du in jedem Falle denken und eine echte Notwendigkeit besteht auch nicht. Es gibt wohl keine belegten Motorschäden, die auf LL zurückzuführen wären (mit Ausnahme einiger früher T5 (Touareg), bei denen ein Zusammenhang vermutet wurde. Motorschäden waren aber eher auf Ölverdünnung wegen zu häufiger Regenerationen zurückzuführen (bzw abplatzende Plasma-Zylinderbeschichtungen und zerbröselnder AGR). Bei jährlichem Wechsel würde ich mir keine Sorgen bzgl. des Motoröls machen.
haithamina
3G5, 110 kW, DFGA, TGV, Variant HL 2018-
ex 3G5, 110 kW, CRLB, QFZ, Variant HL, 2015-2018, 108 Tkm
ex 3BG, 74 kW, DPF, AVB, EEN, Variant HL, 2003-2015, 271 Tkm


Zuletzt bearbeitet am 25-02-2019, 21:10, insgesamt 1-mal bearbeitet.
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
Mpire
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber
Avatar-Mpire

KFZ-Schrauber seit: 19.10.2009
Beiträge: 342
Karma: +180 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Oberpfalz
2006 Audi A6 Avant Verbrauch
Premium Support

Beitrag25-02-2019, 22:38    Titel: Alternative 5W30 Antworten mit Zitat

Servus,

Ölthemen sind immer schwierig, da hat jeder seine eigene Philosophie und einen eigenen Glauben/Wissen.

Du kannst aber durchaus weiterhin dein 5W30 fahren, nimmst halt
"echtes" vollsynthetisches keins auf dem synthesetechnologie steht und doch nur semisynthetik drin ist.

So hast Du stabileres Öl, saubereren Motor, da weniger Verkokung und keine Probleme mit der Garantie icon_smile_thumb_up.gif

Möglichkeiten wären:

Motul 8100 X-clean+ 5W30
RAVENOL WIV III SAE 5W-30
Valvoline SYNPOWER XL-III C3 5W-30
Addinol PKW SAE 5W-30 GIGA LIGHT MV 0530

....nur so ein Gedanke icon_twisted.gif

Gruß Mpire
fehlen Dir die Worte, entscheiden die Taten!
_______________________________________
A6 4F5 (ASB 08/06) Lupo TDI (AMF 04/00)
Honda VFR 800 FI / Cagiva Gran Canyon 900ie
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden   Fahrzeuge des Benutzers ansehen
vag-driver
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 03.01.2015
Beiträge: 790
Karma: +287 / -0   Danke, gefällt mir!


Premium Support

Beitrag26-02-2019, 9:16    Titel: Alternative 5W30 Antworten mit Zitat

Erschreckend finde ich die Öltemperatur auf der Autobahn, wenn es mal zügiger voran geht. Da sind 120°C kein Problem. Gefühlt finde ich das schon grenzwertig.
Viele Grüße
Andreas


*** Ein Ingenieur muss vordenken. Wenn er anfängt nachzudenken ist es schon zu spät. ***
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
Herbert
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 22.06.2005
Beiträge: 3658
Karma: +480 / -0   Danke, gefällt mir!


Premium Support

Beitrag26-02-2019, 10:15    Titel: Alternative 5W30 Antworten mit Zitat

Da würde ich aber nach der Ursache forschen. 120°C sind schon hoch.
Was hast Du denn dabei für Kühlwassertemperaturen?
hg
Herbert
Horch A4 8K CJCD
(+ Audi 80 Avant B4 1Z 475Tkm - habe ich vom ersten bis zum letzten Tag gerne gefahren)
(+ Passat Variant 32B CY 400Tkm)
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
guste100
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber
Avatar-guste100

KFZ-Schrauber seit: 27.07.2004
Beiträge: 2241
Karma: +230 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Mitte Schleswig Holsteins
2007 Volkswagen Passat
Premium Support

Beitrag26-02-2019, 10:21    Titel: Alternative 5W30 Antworten mit Zitat

vag-driver hat folgendes geschrieben:
Da sind 120°C kein Problem. Gefühlt finde ich das schon grenzwertig.

Unser Sharan mit CFGB (170PS+DSG) kommt mit 1700kg Wohnwagen an Steigungen durchaus auf 138 Grad Öltemperatur (laut MFA). Dabei steigt jedoch auch die angezeigte Wassertemperatur auf 105-110°C und ich habe den Gasfuß reduziert, so dass er konstant mit dieser Temperatur gefahren ist, aber nicht höher gestiegen ist.

Das Fahrzeug schien diesen Zustand nicht kritisch zu sehen. Es gab keine Warnungen und keine Funktionseinschränkungen. Der Vorgänger (7M mit BTB 150PS Motor) schaltete bei solchen angezeigte Wassertemperaturen bereits die Klimaanlage ab. (Öltempanzeige hatte er nicht).

Kurzum: Deine 120°C halte ich für unkritisch. Ich könnte mit mehr Disziplin sicher ein paar Grad runter kommen, aber bei 120°C wäre ich definitiv ein Verkehrshindernis am Berg. Ob meine knapp 140°C nun kritisch sind, oder nicht, kann ich nicht beurteilen.

Grüße
Guste


Zuletzt bearbeitet am 26-02-2019, 10:23, insgesamt 1-mal bearbeitet.
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden   Fahrzeuge des Benutzers ansehen
vag-driver
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 03.01.2015
Beiträge: 790
Karma: +287 / -0   Danke, gefällt mir!


Premium Support

Beitrag26-02-2019, 10:50    Titel: Alternative 5W30 Antworten mit Zitat

Herbert hat folgendes geschrieben:
Da würde ich aber nach der Ursache forschen. 120°C sind schon hoch.
Was hast Du denn dabei für Kühlwassertemperaturen?


Es wird keine Ursache geben, außer dass der Ölkühler und die Ölbohrungen zu niedrig dimensioniert sind. Kühlwasser steht konstant bei 90°C.

Wahrscheinlich ist das aber heutzutage alles in Ordnung. Schließlich soll ja nichts mehr lange leben. icon_evil.gif

Ich verwende übrigens "ROWE HIGHTEC MULTI SYNT DPF SAE 5W-30".
Viele Grüße
Andreas


*** Ein Ingenieur muss vordenken. Wenn er anfängt nachzudenken ist es schon zu spät. ***


Zuletzt bearbeitet am 26-02-2019, 11:07, insgesamt 1-mal bearbeitet.
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
Roger
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber
Avatar-Roger

KFZ-Schrauber seit: 11.10.2002
Beiträge: 3058
Karma: +64 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Rodgau
2017 Volkswagen Golf
Premium Support

Beitrag26-02-2019, 13:15    Titel: Alternative 5W30 Antworten mit Zitat

Als VW sich noch traute, konkrete Zahlen in die BDA zu schreiben, stand da mal als Höchstgrenze 145°C drin. Ab da sollte man die Drehzahl + Last reduzieren.

Das war aber Anfang der 90er, mit nicht so hoch entwickelten Ölen wie heute.

Bei 120°C würde ich mir keine Gedanken machen. Auf Dauer sind allerdings bei sehr hohen Öltemperaturen durch die Verdampfungsverluste verstärkte Ablagerungen zu erwarten.
Gruß
Roger

MJ 2018 GTI Performance DLBA

//images.spritmonitor.de/880099.png
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden   Fahrzeuge des Benutzers ansehen
matthiasTDI96
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 27.02.2003
Beiträge: 5919
Karma: +226 / -0   Danke, gefällt mir!


Premium Support

Beitrag26-02-2019, 14:07    Titel: Alternative 5W30 Antworten mit Zitat

Die Temperaturen im 7N kann ich bestätigen, die lagen bei uns auch subjektiv immer 10 °C höher als in anderen VW bei ähnlichen Bedingungen
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
vag-driver
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 03.01.2015
Beiträge: 790
Karma: +287 / -0   Danke, gefällt mir!


Premium Support

Beitrag26-02-2019, 14:46    Titel: Alternative 5W30 Antworten mit Zitat

Wahrscheinlich würde nur ein größerer Ölkühler helfen. Die Option langsamer zu fahren, wenn es denn schon mal geht, fällt aus. icon_biggrin.gif


Beim T6 mit 204 PS müsste doch ein ähnliches Phänomen festzustellen sein?
Viele Grüße
Andreas


*** Ein Ingenieur muss vordenken. Wenn er anfängt nachzudenken ist es schon zu spät. ***


Zuletzt bearbeitet am 26-02-2019, 14:47, insgesamt 1-mal bearbeitet.
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
matthiasTDI96
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 27.02.2003
Beiträge: 5919
Karma: +226 / -0   Danke, gefällt mir!


Premium Support

Beitrag26-02-2019, 15:09    Titel: Alternative 5W30 Antworten mit Zitat

Bei unserem T6 ist die Öltemperatur nur unter gtoßer Mühe und sinnlosem Dauervollgas in die Höhe zu treiben.

Allerdings hat der T6 auch von Haus aus einige Dinge anders, z.B. die deutlich größere Ölmenge....
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
vag-driver
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 03.01.2015
Beiträge: 790
Karma: +287 / -0   Danke, gefällt mir!


Premium Support

Beitrag26-02-2019, 15:15    Titel: Alternative 5W30 Antworten mit Zitat

matthiasTDI96 hat folgendes geschrieben:
Bei unserem T6 ist die Öltemperatur nur unter gtoßer Mühe und sinnlosem Dauervollgas in die Höhe zu treiben.

Allerdings hat der T6 auch von Haus aus einige Dinge anders, z.B. die deutlich größere Ölmenge....



Welche Ölmenge fasst der Motor? Welche Höchstemperatur wird erreicht?
Viele Grüße
Andreas


*** Ein Ingenieur muss vordenken. Wenn er anfängt nachzudenken ist es schon zu spät. ***
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
matthiasTDI96
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 27.02.2003
Beiträge: 5919
Karma: +226 / -0   Danke, gefällt mir!


Premium Support

Beitrag26-02-2019, 21:53    Titel: Alternative 5W30 Antworten mit Zitat

Ich meine rund 7,4 l. Der hat ja auch eine gradezu riesige eckige Ölwanne. Ich kucke da selten die 120 °C
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
Herbert
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 22.06.2005
Beiträge: 3658
Karma: +480 / -0   Danke, gefällt mir!


Premium Support

Beitrag27-02-2019, 10:01    Titel: Alternative 5W30 Antworten mit Zitat

Um über 110° Öltemperatur zu kommen, muß ich mit Volldampf und 1100 kg WW am Haken die steilen Abschnitte der Tauernautobahn fahren. Der Wagen ist dazu beladen und hat Räder auf dem Dach. Das Kühlwasser geht dann auch über 100°. Fahrzeug und Motor stehen in der Signatur.

Die Wärme soll eigentlich direkt über das Kühlwasser abgeführt werden. Die Wärmeeinträge direkt ins Öl kommen über die Kolbenböden, den Lader, und die Blow-By Gase. Differenzen zwischen Öltemperatur (in der Wanne ?) und Wassertemperatur am ZK-Ausgang von mehr als 20° wären für mich zumindest ein Anlaß, die Sensoren nachzusehen.
Was leidet, sind ja vor allem auch die Dichtungen.
hg
Herbert
Horch A4 8K CJCD
(+ Audi 80 Avant B4 1Z 475Tkm - habe ich vom ersten bis zum letzten Tag gerne gefahren)
(+ Passat Variant 32B CY 400Tkm)
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
matthiasTDI96
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 27.02.2003
Beiträge: 5919
Karma: +226 / -0   Danke, gefällt mir!


Premium Support

dieselschrauber gefällt das.
Beitrag27-02-2019, 21:55    Titel: Alternative 5W30 Antworten mit Zitat

Der 7N hat erstaunlicherweise, auch hier im Forum schon angesprochen, höhere Öltemperaturen. Da wahrscheinlich an den Triebwerken nichts anders ist, als z.B. Im Passat, mag es hier entweder an der deutlichen Fettleibigkeit und der wesentlichen Stirnfläche liegen, oder schlicht ein Problem in der Wärmeabfuhr.

Beim T6 gibt es an der Motorumgebung deutliche Unterschiede zu den andern Konzernfahrzeugen.

Ich kenne selbst vom erheblich stärker motorisierten A6 nicht so hohe Öltemperaturen.

Allerdings alles nach Kombiinstrument.


Zuletzt bearbeitet am 28-02-2019, 8:24, insgesamt 1-mal bearbeitet.
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
alevuz
Schrauber
Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 27.11.2011
Beiträge: 103
Karma: +24 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Tirol

Premium Support

dieselschrauber gefällt das.
Beitrag06-03-2019, 17:32    Titel: Alternative 5W30 Antworten mit Zitat

....ich habe bei meinem Passat MIT DSG auch immer eine höhere Öltemperatur wie bei gleichwertigen Fahrzeugen ohne DSG.

Ich denke dass das DSG recht viel Grundwärme in den Kühlkreislauf einbringt so dass ich mir überlege den größeren DSG Ölkühler des GTI Performance und ein Ölfiltergehäuse aus Aluminium mit Kühlrippen zu verbauen.....

Schöne Grüße
Manfred
Golf V 2.0 TDI - 4motion (BKD)
Touareg V10 TDI (AYH)
Passat Alltrack - 4motion (CFGC)
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
brezelmann01
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 14.09.2002
Beiträge: 703
Karma: +58 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Niedersachsen

Premium Support

dieselschrauber gefällt das.
Beitrag06-03-2019, 20:38    Titel: Alternative 5W30 Antworten mit Zitat

Moin!

Bei mir im A3 Typ 8P (CFGB) Handschalter geht die Temperatur auch bei konstant 180 auf 110Grad hoch bei Aussentemperaturen um 10°C.
Im Sommer geht der bei ähnlicher Fahrweise auf 115 bis 120°.
Im ausgekühlten Zustand stimmt die Öltemp. mit der Aussentemperatur überein. Ich würde mich nicht verrückt machen und einfach den Gasfuss etwas lupfen zur Not. Kühler und alles ist natürlich frei, selbst die alte CW Blende ist, analog Heisslandfahrzeugen, raus.


brezelmann01
Audi A3 Sportback [8PA], 2.0 TDI CR [CFGB], STH mit FB

[VERKAUFT] Polo 6NF 1.4TDI (AMF) mit nachgerüstetem DPF, STH+FFB, Bj. 2000, 222tkm
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
dleds



KFZ-Schrauber seit: 16.04.2014
Beiträge: 24
Karma: +8 / -1   Danke, gefällt mir!


Premium Support

Beitrag04-06-2019, 12:04    Titel: Alternative 5W30 Antworten mit Zitat

Was allerdings bei den relativ hohen Temperaturen zu bedenken ist, der 189 Motor hatte gerade bei höheren Leistungsstufen und Lasten ja des öfteren mit Ölverbrauch zu kämpfen. Ursächlich hierfür waren wenn ich mich recht erinnere Verkorkungen an den Abstreifringen. Ich will hier keine wilden Theorien aufstellen, aber heißes Öl neigt eher zum Verkoken als kaltes.
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
brezelmann01
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 14.09.2002
Beiträge: 703
Karma: +58 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Niedersachsen

Premium Support

Beitrag04-06-2019, 14:04    Titel: Alternative 5W30 Antworten mit Zitat

dleds hat folgendes geschrieben:
Was allerdings bei den relativ hohen Temperaturen zu bedenken ist, der 189 Motor hatte gerade bei höheren Leistungsstufen und Lasten ja des öfteren mit Ölverbrauch zu kämpfen. Ursächlich hierfür waren wenn ich mich recht erinnere Verkorkungen an den Abstreifringen. Ich will hier keine wilden Theorien aufstellen, aber heißes Öl neigt eher zum Verkoken als kaltes.


Tatsächlich? Woher hast du die Information?

Gruß
Brezelmann01
Audi A3 Sportback [8PA], 2.0 TDI CR [CFGB], STH mit FB

[VERKAUFT] Polo 6NF 1.4TDI (AMF) mit nachgerüstetem DPF, STH+FFB, Bj. 2000, 222tkm
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
dleds



KFZ-Schrauber seit: 16.04.2014
Beiträge: 24
Karma: +8 / -1   Danke, gefällt mir!


Premium Support

Beitrag05-06-2019, 13:07    Titel: Alternative 5W30 Antworten mit Zitat

Die Info mit den Ringen kommt von meinen Motorenbauer. Der sagte mir, auf Nachfrage warum so immer so viele Blöcke hier rumstehen, dass er seit längerem viele dieser Motoren wegen Ölverbrauch aufarbeitet. Hauptsächlich 180PS Busse hin und wieder 140er, aber erst bei höherer Laufleistung. Er sagte, dass die Teilenummer für die Ringe mehrfach geändert wurde. Ich bin davon ausgegangen, dass dies dann die Erklärung für den Verbrauch ist und habs nicht weiter hinterfragt....

Oder meintest du das Öl?
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
Neues Thema beginnen Auf Beitrag antworten Weitergeben, Thema teilen Lesezeichen setzen Druckansicht Dieselschrauber - Übersicht » Diesel - Motorentechnik
Ähnliche Fachartikel und Themen
Thema Community Bereich
Keine neuen Beiträge 5W40 vs. 5W30 im VP-TDI Kraftfahrzeugtechnik Allgemein
Keine neuen Beiträge 5W30 für Longlife Service? Kraftfahrzeugtechnik Allgemein
Keine neuen Beiträge Unterschied Castrol LL3 und Castol EDGE 5W30 Kraftfahrzeugtechnik Allgemein
Keine neuen Beiträge MSG Alternative OBD und Steuergeräte
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten.
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen.