VCDS, PoCOM, KOBD2Check Shop
VCDS, PoCOM
KOBD2Check
Dieselschrauber - Technik, Reparatur und Wartung an Audi, Seat, Skoda und Volkswagen. Support für VCDS, PoCOM und KOBD2Check (OBD2). eLearning OBD und KFZ-Technik.

TDI 2.0 16V BMN, starkes Ruckeln im Leerlauf

 
Neues Thema beginnen Auf Beitrag antworten Weitergeben, Thema teilen Lesezeichen setzen Druckansicht Dieselschrauber - Übersicht » Diesel - Motorentechnik
Autor Nachricht
major



KFZ-Schrauber seit: 13.02.2008
Beiträge: 10
Karma: +1 / -0   Danke, gefällt mir!


Registrierter VCDS Benutzer

Beitrag14-05-2019, 15:32    Titel: TDI 2.0 16V BMN, starkes Ruckeln im Leerlauf Antworten mit Zitat

Nachdem ich viel Geld und Zeit in meinen Touran (2.0 TDI, 16V, 170 PS, BMN) investierte habe und dem Problem nicht Herr werde, versuche ich es jetzt auf diesem Weg.

Kurz zu Historie:
- Zahnriemen überspringt einen Zahn, nach dem sich der gerissene Keilriemen in das Kurbelwellenrad gewickelt hat
- Ventile, Hydrostößel und Kipphebel sind beschädigt oder gebrochen
- Es wird ein generalüberholter und geprüfter Zylinderkopf (1 Jahr Garantie) samt Ventilen und Nockenwellen eingebaut.
- Kipphebelwelle und PD-Elemente werden aus dem „alten“ Zylinderkopf übernommen
- Neu eingebaut werden auch Dichtungssatz für PD-Elemente samt Einstellschraube sowie Kabelsatz für PD-Elemente und Glühkerzen
- PD-Elemente werden nach VW-Anweisung eingestellt

Seit dieser Aktion läuft der Motor im Leerlauf z.T. sehr unrund, vor allem im warmen Zustand. Die Leerlaufruheregelung zeigt auf dem 4. Zylinder max. +3,89 mg/H. Im Schnitt dürften es bei dem besagten Zylinder ca. 2 mg/H sein. Unter Volllast im 5. Oder 6. Gang kommt es zu starken Vibrationen und Leistungsmangel, was meiner Meinung nach auf die PD-Elemente zurückzuführen ist.
Im Fehlerspeicher wird immer wieder der Fehler „004713 - Ventil für Pumpe/Düse Zylinder 4 (N243), P1269 - 006 - Unplausibles Signal – Sporadisch“ abgelegt.

Die PD-Elemente von Zylinder 1 und 4 habe ich bereits quergetauscht, ohne Erfolg. Eine Kompressionsprüfung wurde in einer Fachwerkstatt bereits mit sehr gutem Ergebnis durchgeführt.

Würde mich freuen wenn jemand noch eine Idee hätte wo ich evtl. ansetzen könnte.
Passat 3BG, 2.0 TDI, 100KW, MKB: BGW
Touran 2.0 TDI, 125 KW, MKB: BMN
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
major



KFZ-Schrauber seit: 13.02.2008
Beiträge: 10
Karma: +1 / -0   Danke, gefällt mir!


Registrierter VCDS Benutzer

Beitrag21-05-2019, 14:34    Titel: Weitere Ansatzpunkte Antworten mit Zitat

Nach der überschaubaren Resonanz, versuche ich es mal selbst mit möglichen Ansatzpunkten.
Könnte die Problematik evtl. mit verstellten Steuerzeiten zu tun haben? Würde ggf. ein Neuauflegen des Zahnriemens Abhilfe schaffen? Der Verdrehwinkel liegt laut VCDS bei 1,49° nach OT. Die Toleranz liegt bei +/- 1,5°.
Würde evtl. ein Steuergerät-Update Abhilfe schaffen?
Sind evtl. Lager am Pleuel oder an der Kipphebelwelle beschädigt?
Passat 3BG, 2.0 TDI, 100KW, MKB: BGW
Touran 2.0 TDI, 125 KW, MKB: BMN
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
dieselschrauber
Administrator
Administrator
Avatar-dieselschrauber

KFZ-Schrauber seit: 12.04.2002
Beiträge: 16099
Karma: +303 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: St.Gallen
2018 Volkswagen T6 Verbrauch


Beitrag21-05-2019, 18:05    Titel: TDI 2.0 16V BMN, starkes Ruckeln im Leerlauf Antworten mit Zitat

Hallo

Zitat:
Im Fehlerspeicher wird immer wieder der Fehler „004713 - Ventil für Pumpe/Düse Zylinder 4 (N243), P1269 - 006 - Unplausibles Signal – Sporadisch“ abgelegt.

Die PD-Elemente von Zylinder 1 und 4 habe ich bereits quergetauscht, ohne Erfolg.

Dann bleiben ja nur noch der Kabelbaum oder mechanische Schäden am betroffenen Zylinder.

Viele Grüsse, Rainer
Dipl.-Ing. (FH) Rainer Kaufmann - Kaufmann Automotive GmbH
Diagnose-Tools: VCDS, OBD2 mit RKS+CAN
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Fahrzeuge des Benutzers ansehen
alevuz
Schrauber
Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 27.11.2011
Beiträge: 103
Karma: +24 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Tirol

Premium Support

dieselschrauber gefällt das.
Beitrag23-05-2019, 10:25    Titel: Re: TDI 2.0 16V BMN, starkes Ruckeln im Leerlauf Antworten mit Zitat

major hat folgendes geschrieben:

Kurz zu Historie:
- Zahnriemen überspringt einen Zahn, nach dem sich der gerissene Keilriemen in das Kurbelwellenrad gewickelt hat
- Ventile, Hydrostößel und Kipphebel sind beschädigt oder gebrochen
- auf dem 4. Zylinder max. +3,89 mg/H. Im Schnitt d


Hallo...

Ob da nicht mal das Pleuel eine richtige abbekommen hat und du einfach zu wenig Kompression auf dem betreffenden Zylinder hast....
Er deshalb mit übermäßigen Injektionen versucht dieses auszugleichen ?
Ich dachte eigentlich das der Wert bei +- 2.9 mg / Hub ansteht ?

Kompression prüfen wäre mein nächster Schritt... was war denn das Ergebnis ? .. mit sehr guten Ergebnis ist etwas schwammig bei einem reinem Werte Ergebnis ??

Druckverlust Prüfung der Ventile ebenfalls durchgeführt?

Irgendwelche "Klappen" in den Ansaugwegen hat der Wagen aber nicht zufällig ?


SG
Manfred
Golf V 2.0 TDI - 4motion (BKD)
Touareg V10 TDI (AYH)
Passat Alltrack - 4motion (CFGC)


Zuletzt bearbeitet am 23-05-2019, 10:31, insgesamt 2-mal bearbeitet.
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
chli1976
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 29.11.2003
Beiträge: 789
Karma: +110 / -0   Danke, gefällt mir!


Premium Support

Beitrag23-05-2019, 21:36    Titel: TDI 2.0 16V BMN, starkes Ruckeln im Leerlauf Antworten mit Zitat

Hatte erst einen BKC mit "Ölschlag".
Der betroffene Zylinder hatte um 10 bar weniger als der beste intakte.
VCDS


Zuletzt bearbeitet am 23-05-2019, 21:37, insgesamt 1-mal bearbeitet.
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
major



KFZ-Schrauber seit: 13.02.2008
Beiträge: 10
Karma: +1 / -0   Danke, gefällt mir!


Registrierter VCDS Benutzer

Beitrag29-05-2019, 9:47    Titel: TDI 2.0 16V BMN, starkes Ruckeln im Leerlauf Antworten mit Zitat

Nach dem ich jetzt mal versuchsweise "Ultimate Diesel" getankt habe, läuft der Motor ruhiger. Der unrunde Leerlauf tritt nur noch sporadisch bei warmem Motor auf. Einzig die starken Vibrationen ab 130 km/h stören.
Daher sind aus meiner Sicht beschädigte Pleuel eher unwahrscheinlich.
Die Kompression liegt bei allen vier Zylinder bei rund 30 bar.

Ich habe jetzt doch zumindest eines der PDE's von Siemens im Verdacht. Offensichtlich war der Querverbau von Zylinder 4 und 1 nicht ideal, da sich beide Zylinder gegenseitig auszugleichen versuchen.
An dieser Stelle werde ich nochmals ansetzen.
Passat 3BG, 2.0 TDI, 100KW, MKB: BGW
Touran 2.0 TDI, 125 KW, MKB: BMN
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
Neues Thema beginnen Auf Beitrag antworten Weitergeben, Thema teilen Lesezeichen setzen Druckansicht Dieselschrauber - Übersicht » Diesel - Motorentechnik
Ähnliche Fachartikel und Themen
Thema Community Bereich
Keine neuen Beiträge Doku Unrunder Leerlauf, V8 TDI 3,3l AKF Fehler und Dokumentation (Audi, Seat, Skoda, VW)
Keine neuen Beiträge Doku Golf 1J, Klappergeräusche im Leerlauf Fehler und Dokumentation (Audi, Seat, Skoda, VW)
Keine neuen Beiträge Doku 2,4 & 2,8 l Motoren, unrunder Leerlauf Fehler und Dokumentation (Audi, Seat, Skoda, VW)
Keine neuen Beiträge Spontan Aussetzer und starkes Ruckeln Diesel - Motorentechnik
Keine neuen Beiträge Zeitweise starkes Ruckeln beim Hochbeschleunigen Diesel - Motorentechnik
Keine neuen Beiträge ASZ Ruckeln im Leerlauf Kraftfahrzeugtechnik Allgemein
Keine neuen Beiträge Ruckeln im Leerlauf AVF Kraftfahrzeugtechnik Allgemein
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten.
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen.