VCDS, PoCOM, KOBD2Check Shop
VCDS, PoCOM
KOBD2Check
Dieselschrauber - Autoforum für Technik, Reparatur und Wartung an Audi, Seat, Skoda und Volkswagen. Support für VCDS, PoCOM und KOBD2Check (OBD2). eLearning OBD und KFZ-Technik.

2.0TDI (BMN).. PD Elemente verkorkt oder falsch eingestellt?

 
Neues Thema beginnen Auf Beitrag antworten Weitergeben, Thema teilen Lesezeichen setzen Druckansicht Dieselschrauber - Übersicht » Diesel - Motorentechnik
Autor Nachricht
fknobel



KFZ-Schrauber seit: 01.08.2021
Beiträge: 3
Karma: +1 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Düsseldorf
2007 Audi A3
Premium Support

Beitrag21-10-2021, 9:42    Titel: 2.0TDI (BMN).. PD Elemente verkorkt oder falsch eingestellt? Antworten mit Zitat

Hallo alle zusammen,

Ich hatte mich ursprünglich schon vor Monaten genau wegen dem hier beschriebenen Problem angemeldet. Wollte aber erstmal ein paar Dinge erledigt haben bevor ich hier schreibe… und ich weiß, aus wirtschaftlicher Sicht ist das für viele Quatsch bei der Laufleistung. Aber ich häng halt an dem Wagen… icon_wink.gif

Ich fahre einen Audi A3 Sportback 2.0TDI PD 125kw (BMN) Quattro. Und hab seit einiger Zeit nicht mehr die Leistung die er haben sollte… leider ist das ganze etwas aufwendiger zu erklären. Also entschuldigt bitte jetzt schon mal vorab, wenn es jetzt etwas länger wird… und ergänzend sei noch gesagt, dass umso mehr ich mich in das Thema einlese. Um so größer wird der Verdacht das ich ursprünglich auf dem Holzweg war. icon_sad.gif

Ich versuche das ganze mal chronologisch zu schildern…

Vorab:

Der Wagen hat jetzt eine Laufleistung von 260t km. Und ist von Anfang an gechippt gewesen (also grob ab km-Stand 5000). Und fährt insgesamt auch sehr gut, ihm fehlen halt gefühlt 20% Leistung. Und ist auch sonst in einem TipTop zustand. V-Max liegt mit viel Anlauf bei 210-220km/h nach Tacho. Ursprünglich waren es mal 235km/h nach Tacho bzw. ging er bis in den Begrenzer im 6 Gang (nein, das habe ich nicht regelmäßig gemacht… vielleicht 2-3 mal im gesamten Autoleben bis jetzt!).

Es wurden alle Wartungen gemacht… das Fahrzeug wurde ¾ seiner Lebenszeit Langstrecke gefahren. Ansaugbrücke und AGR sind demensprechend sauber bzw. wurden auch noch mal gereinigt.

- Bei ca. 65t km waren das erste Mal die PD Elemente verkorkt, weil Audi auf das gechippte Steuergerät einfach ein Kennfeld Update gespielt hatte… die PD Elemente wurden von Audi auf Kulanz gereinigt und der „Schaden“ behoben.

- Bei ca. 90t km habe ich auf Kulanz wegen Kühlmittelverlust einen neuen Zylinder Kopf bekommen. Da nach war sehr lange Ruhe!

- Bei ca. 186t km wurden von Audi die PD Einspritzelemente komplett auf Kulanz (und prophylaktisch) in einer Rückruf Aktion ausgetauscht.

- Bei ca. 205-210t km war mein DPF am Ende, das Problem wurde dann auch bereinigt… die regelmäßigen Druckdifferenz Sensor Tausch Aktionen (gefühlt alle 50-60t km) spreche ich hier jetzt mal nicht ausführlicher an.

- Bei 255t km habe ich die Membran für die Kurbelgehäuse Entlüftung im Ventildeckel getauscht. Da der Wagen ca. ab 210-220t km anfing Öl zu brauchen (ca. 0,75-1L auf 4500-5000 km). Das Öl sammelte sich unten im Ladeluftschlauch direkt am LLK. Das hat den Öl verbrauch zwar gesenkt, aber nicht vollständig minimiert… vorher hatte der Wagen einen Öl Verbrauch von ca. 0,5-0,75L auf 30t km!

- Bei 260t km habe ich jetzt noch den Turbo getauscht (incl. Öl Leitungen) gegen einen Modifizierten Serien Lader von Z-Turbo. Da der alte Lader inzwischen reichlich mitgenommen war. Und die Vermutung des verbliebenen Öl Verbrauchs jetzt sehr wahrscheinlich am Turbo zu suchen war… mit dem neuen Lader bin ich aber noch nicht genug gefahren um zu sagen wie sich der Öl Verbrauch jetzt verhält.


Was nach all den Maßnahmen geblieben ist, ist der Leistungsverlust. Der sich in den Unteren Gängen kaum Spürbar macht. Aber bei hohen Geschwindigkeiten recht deutlich… insgesamt wird der Wagen ab 3000U/min zäher als früher! Und wie bereits erwähnt, wird die Volle Endgeschwindigkeit auch nicht mehr erreicht…


Auf was ich mich schon mehr oder minder schon fest eingestellt hatte war, dass ich die PD Elemente noch einmal reinigen lassen muss. Da die vermutlich durch die Tortur mit dem vollen DPF bei ca. 210t km und dem Öl im Ansaugtrakt. Inzwischen wieder verkorkt sein dürften!
Hierzu habe ich gestern auch eine Testfahrt gemacht und die Lambda Werte im 4. Gang bei 3500-3800U/min ausgelesenen und mit geloggt. Das Log habe ich angehangen… und wenn ich es richtig Lese, habe ich ein Lambda Wert von 1,41-1,44 im Bereich von 3500-3800U/min im 4. Gang. Laut den Infos die ich gefunden habe, sollte der Wert aber nicht höher als 1,38 liegen. Und das wäre wohl schon grenzwertig und auf eine Verkorkung der PD Elemente hindeuten.


Bei weiteren Recherchen hier im Forum zu dem Thema, bin ich dann noch auf die „Einstellung der Einspritzzeit“ von PD-Elementen gestoßen. Und da ist mir irgendwie ein Licht aufgegangen, dass bei dem Tausch der PD-Elemente diese vermutlich nicht korrekt eingestellt wurden. Und ich jetzt eigentlich noch zwei Themen prüfen bzw. abarbeiten müsste… Reinigung bzw. Düsenstock Tausch bei meinen PD Elementen. Und die Überprüfung bzw. Korrektur der Einspritzzeit.


Nun zur eigentlichen Frage…

Hat hier im Großraum Düsseldorf/Ruhrgebiet jemand Erfahrung damit? Und kann mich da ggf. unterstützen? Bzw. hat hier irgendjemand noch einen Tipp wie ich das Ganze noch besser eingrenzen kann. Durch ggf. andere Werte im VCDS?


Besten Dank schon mal und viele Grüße

Florian



LOG-01-01B-03E-088-10C-118.CSV
 Beschreibung:
 Log1 Florian Knobel 2.0TDI BMN - 20.10.2021
Log1 Florian Knobel 2.0TDI BMN - 20.10.2021
Download
 Dateiname:  LOG-01-01B-03E-088-10C-118.CSV
 Dateigröße:  166,82 KB
 Heruntergeladen:  20 mal

LOG-01-01B-038-088-10C-118-408-744.CSV
 Beschreibung:
 Log2 Florian Knobel 2.0TDI BMN - 20.10.2021
Log2 Florian Knobel 2.0TDI BMN - 20.10.2021
Download
 Dateiname:  LOG-01-01B-038-088-10C-118-408-744.CSV
 Dateigröße:  186,41 KB
 Heruntergeladen:  22 mal
Unser Familien Fuhrpark:
- Audi A3 Sportback 2.0TDI PD 125kw (BMN) Quattro, Bj. 2007
- VW Touran 2.0TDI SCR 110kw, Bj. 2017
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden Gehe in Dein Profil um mehr über die Verlinkung Deiner Webseite zu erfahren. Fahrzeuge des Benutzers ansehen
dieselschrauber
Administrator
Administrator
Avatar-dieselschrauber

KFZ-Schrauber seit: 12.04.2002
Beiträge: 16174
Karma: +309 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: St.Gallen
2018 Volkswagen T6 Verbrauch


Beitrag21-10-2021, 20:08    Titel: 2.0TDI (BMN).. PD Elemente verkorkt oder falsch eingestellt? Antworten mit Zitat

Hallo,

weniger ist manchmal mehr, gerade beim Loggen.

Siehe:
Richtig loggen mit VCDS

Lambda scheint bei Volllast zu niedrig sein, ergo fehlt Leistung. PD-Elemente verkokt, sofern richtig eingestellt und Kraftstoffzufuhr ok (Dieselfilter!).

Viele Grüsse, Rainer
Dipl.-Ing. (FH) Rainer Kaufmann - Kaufmann Automotive GmbH
Diagnose-Tools: VCDS, OBD2 mit RKS+CAN
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Fahrzeuge des Benutzers ansehen
playzocker22



KFZ-Schrauber seit: 23.09.2021
Beiträge: 6
Karma: +5 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Stade

Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

dieselschrauber gefällt das.
Beitrag25-10-2021, 0:16    Titel: 2.0TDI (BMN).. PD Elemente verkorkt oder falsch eingestellt? Antworten mit Zitat

Moin,

ich hatte bei mir auch mal einen 125kw PD Motor, allerdings im A4 B7 als BRD Motor, ist ja aber an sich der Gleiche. Da war auch das Problem dass der obenrum so richtig müde wurde. Hier ein Video: https://youtube.com/shorts/3lGSBAfu8lk?feature=share

Erst lag der Verdacht beim DPF, allerdings war das Problem immer noch da als wir probeweise mal den DPF vom Turbo geschraubt haben. Er erreichte auch in Neutral nicht mehr so schnell seine Drehzahl wie er sollte (kein TÜV bekommen).

Darauf wurde der Dieselfilter gewechselt und zack, Problem weg. Dazu kam noch eine gerissene Ansaugbrücke aber das war nicht die Lösung für das Leistungsproblem. Klingt ziemlich nach dem gleichen Problem wie bei dir, vor allem weil das auch bei 260.000km passiert ist.
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
Neues Thema beginnen Auf Beitrag antworten Weitergeben, Thema teilen Lesezeichen setzen Druckansicht Dieselschrauber - Übersicht » Diesel - Motorentechnik
Ähnliche Fachartikel und Themen
Thema Community Bereich
Keine neuen Beiträge Doku: Octavia 1 / Golf IV Tankanzeige geht falsch Fehler und Dokumentation (Audi, Seat, Skoda, VW)
Keine neuen Beiträge Steuerzeiten & PD-Elemente einstellen Pumpe Düse Motor Fehlersuche & Anleitungen
Keine neuen Beiträge Audi A4, A5, A6, A7, Q5, Q7 3.0TDI, Öl im Unterdrucksystem Fehler und Dokumentation (Audi, Seat, Skoda, VW)
Keine neuen Beiträge Fester oder variabler Serviceintervall eingestellt? OBD und Steuergeräte
Keine neuen Beiträge 2.0TDI VW-Audi PD-Elemente???? Diesel - Motorentechnik
Keine neuen Beiträge SB beim 1z oder Was mache ich falsch? Diesel - Motorentechnik
Keine neuen Beiträge Labeldatei falsch oder Motorsoftware V6 TDI CDUC OBD und Steuergeräte
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten.
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen.