OBD Shop
OBD
Dieselschrauber Community - Auto- und Motor-Technik, Reparatur und Wartung an Audi, Seat, Skoda und Volkswagen. OBD-Support für VCDS und KDataScope (OBD2).

Renault 1,9dCi Motor nagelt, Raildruck zu hoch

 
Neues Thema beginnen Auf Beitrag antworten Weitergeben, Thema teilen Lesezeichen setzen Druckansicht Dieselschrauber Community - Übersicht » Kraftfahrzeugtechnik Allgemein
Autor Nachricht
Manuel26
Gast




 


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag22-05-2009, 16:10    Titel: Renault 1,9dCi Motor nagelt, Raildruck zu hoch Antworten mit Zitat

Hallo zusammen!

Und wieder geht es um einen Renault Laguna... *g*

Mein Vater hat sich das Fahrzeug letzte Woche gekauft (Privatkauf).

Fahrzeugdaten:

Renault Laguna 1,9 dCi BGRG
Leistung 88kW
Baujahr 8/2004
Kilometerstand: ca. 55tkm

Es wurde ein Ankaufstest durchgeführt - keine Mängel.
Vorgestern, nach längerer Autobahnfahrt, gab es die ersten Mängel: Leistungsverlust im Volllastbetrieb. Mein Vater suchte danach eine Renault Werkstätte auf. In der Werkstätte wurde der Diagnoseadapter angeschlossen: keine Fehlereinträge.
Der Mechaniker meinte, dass ev. Verunreinigungen im Kraftstoffsystem schuld sein können, er gab eine Tube Systemreiniger in den Tank.

Gestern kam es dann noch schlimmer, der Fehler machte sich nicht nur duch den Leistungsabfall bemerklich, es war zusätzlich ein deutliches Nageln des Motors wahrnehmbar.
Kurz darauf meldete der Boardcomputer: Einspritzanlage Fehler- sofort Anhalten.
Sobald man etwas gas gegeben hat, hat sich der Motor automatisch abgestellt.

Heute haben wir das Fahrzeug in die nächste Renault Werkstätte geschleppt.

Als erstes wurde wieder der Diagnoseadapter angeschlossen. Folgende Fehler waren gespeichert bzw. erschienen nach dem Löschen wieder:

1. Railüberdruck
2. Mikrosteuerung defekt

Ob der Wortlaut zu 100% korrekt ist, kann ich nicht garantieren.


Folgende Arbeiten wurden danach ausgeführt:

1. Kraftstoffzuleitung zum Tank wurde abgeschlossen. Über einen Schlauch wurde Diesel direkt aus einem Kanister gezogen, um auszuschließen, dass falsch getankt wurde.
Ergbis: Keine Besserung

2. Sämtliche Druckschläuche vom Turbo zum Motor wurden auf Dichtheit geprüft. Keine Undichtheiten

3. Die Förderpumpe auf der Rückseite der Einspritzpumpe wurde abgeschraubt, angeblich hätte dort was abgebrochen sein können - war es aber nicht.

4. Der Drucksensor am Rail wurde gegen einen anderen getauscht, keine Besserung.

5. Der Druckregler (Aktor) auf der Einspritzpumpe wurde gegen einen anderen getauscht - selbes Fehlerbild.

6. Kraftstoffsystem nochmals auf Dichtheit geprüft - alles Dicht.

7. Kabelbaum geprüft - Leitungen OK


Die Messdaten ergaben: Raildruck beim Starten: ca. 300 bar.
Raildruck, nachdem der Motor angesprungen ist bei ca. 2000U/min: ca. 1.200 bar.

Im Zuge der Fehlersuche wurde der Motor sehr oft angelassen und hochgedreht (vollgas) bis er jedesmal automatisch ausging. Dabei war zum Teil ein extremes Nageln wahrnehmbar! Der Mechaniker: Da kann schon nichts passieren.

Interessant ist, dass zu Beginn das Nageln zu hören war, aber der Motor 'rund' lief.
Nach ein paar mal hochdrehen lief der Motor sehr unrund. Ausserdem war ein zischen zu hören. Der Mechaniker nahm kurz die Leckölleitung an der letzten Düse ab und startete den Motor: Im Pulstakt von ca. 2 Sekunden wurde ein extremer Überdruck auf der Leckölleitung aufgebaut - unabhängig von der Motordrehzahl.

Die Fehlereinträge (Railüberdruck und Mikrosteuerung defekt) waren bis zum Schluss präsent. Ich fragte den Meister, was es nun mit der Mikrosteuerung auf sich hat. Er meinte, er kenne den Fehler nicht, aber der taucht wohl mit dem eigentlichen Fehler auf.

Meine Fragen an euch:

1. Was bedeutet nun 'Mikrosteuerung defekt'? Ist die Motorsteuerung im Eimer und kann dieser Fehler die anderen 'Begleitfehler' produzieren?

2. Sind 1.200 bar am Rail bei laufendem Motor zu viel?

3. Kann das Hochdrehen Folgeschäden verursacht haben? Es wirkte, als ob der Zündzeitpunkt viel zu früh gewesen wäre. Teilweise hat sich der Motor selber abgewürgt.

4. Was kann es mit dem pulsierenden Überdruck an der Leckölleitung auf sich haben?
Dieser Fehler trat erst gegen Schluss auf.


Zur weiteren Info: Der Werkstättenmeister hat gemeint, dass er nimmer weiter weiß und das Schadensbild an die Renaultzentrale in Wien weitergibt. Nächsten Dienstag wisse er dann das Ergebnis von dort.

Also, bin mal gespannt, was ihr dazu meint...

Danke und Viele Grüße,

Manuel
Nach oben
 
kurti
Blaumann
Blaumann


KFZ-Schrauber seit: 19.06.2008
Beiträge: 58
Karma: +2 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Erfurt
2005 Fiat Punto
Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag25-05-2009, 12:36    Titel: Renault 1,9dCi Motor nagelt, Raildruck zu hoch Antworten mit Zitat

ca. 300bar Raildruck im Leerlauf liegen auch bei meinem an.
Unter Volllast kann der Druck Spitzenwerte von max. 1.600bar Raildruck erreichen.

Unter Volllast folgt der Raildruck im Grunde der Drehzahl.
Siehe dazu folgendes Diagramm:
http://community.dieselschrauber.de/viewtopic.php?p=149366#149366
gruss kurti
-------------------------
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden   Fahrzeuge des Benutzers ansehen  
Manuel26
Gast




 


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag26-05-2009, 11:32    Titel: Renault 1,9dCi Motor nagelt, Raildruck zu hoch Antworten mit Zitat

Lieber Leser, Du hast keine ausreichenden Rechte um weiter zu lesen, bitte melde Dich an.
Nach oben
 
Neues Thema beginnen Auf Beitrag antworten Weitergeben, Thema teilen Lesezeichen setzen Druckansicht Dieselschrauber Community - Übersicht » Kraftfahrzeugtechnik Allgemein
Ähnliche Fachartikel und Themen
Thema Community Bereich
Keine neuen Beiträge Motor dreht hoch nach Warmstart Fehler und Dokumentation (Audi, Seat, Skoda, VW)
Keine neuen Beiträge Doku Motor springt nicht an, dreht nach Start hoch Fehler und Dokumentation (Audi, Seat, Skoda, VW)
Keine neuen Beiträge Raildruck zu niedrig, 3.0 CR-TDI Allgemeine Tipps
Keine neuen Beiträge CR generell - Raildruck zu hoch Diesel - Motorentechnik
Keine neuen Beiträge BMW E65 740D Raildruck zu hoch und zu tief, Luftmasse zuviel Kraftfahrzeugtechnik Allgemein
Keine neuen Beiträge BMW E91 320d BJ 2009 - Motor geht einfach aus - Raildruck Diesel - Motorentechnik
Keine neuen Beiträge Motor 1.4TDI nagelt Kraftfahrzeugtechnik Allgemein
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten.
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen.