OBD Shop
OBD
Dieselschrauber Community - Technik, Reparatur und Wartung an Audi, Seat, Skoda und Volkswagen. Support für VCDS, PoCOM und KOBD2Check (OBD2).

Fachartikel über Auspuff-Tuning?

 
Gehe zu Seite: 1, 2  Weiter
Neues Thema beginnen Auf Beitrag antworten Weitergeben, Thema teilen Lesezeichen setzen Druckansicht Dieselschrauber Community - Übersicht » Diesel - Motorentechnik
Autor Nachricht
ulf
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 13.04.2002
Beiträge: 11139
Karma: +13 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Saarland
2013 Volkswagen Polo
Premium Support

Beitrag13-09-2004, 19:58    Titel: Fachartikel über Auspuff-Tuning? Antworten mit Zitat

Hallo,

nach dem Update des Luftfilter-Fachartikels würde ich einen ähnlichen Beitrag über Erfolgsaussichten und Nebenwirkungen bei Änderungen der TDI-Abgasanlagen für sinnvoll halten.

Dabei soll es nicht um möglichst lautes Prolltuning gehen, sondern z.B. warum (nach den Erfahrungen, die ich bisher gelesen habe) Sportanlagen, Kat-Amputationen u.ä. meistens keinen nennenswerten Leistungsgewinn bringen.

Z.B. erzeugt der Kat IMO bestimmt einiges an Abgasgegendruck, plus der Druckbedarf zum Laderantrieb - das müßte den Motor eigentlich ganz schön einbremsen.
Warum gehen TDIs ohne Kat trotzdem nicht (fühlbar) besser?

Oder andersrum gefragt:
Wer kennt dokumentierte Leistungsgewinne durch Änderungen der Abgasanlage? Was wurde dabei genau gemcht, wie hoch war die Mehrleistung, und wie war der Motor evtl. schon vorher getunt?

Bitte hier mal alles posten, was in einen Fachartikel reinkommen könnte.

Danke!
Gruß Ulf
_________

Polo 6R CDLJ / PNU
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden   Fahrzeuge des Benutzers ansehen
x world one
Blaumann
Blaumann


KFZ-Schrauber seit: 11.09.2003
Beiträge: 504
Karma: +1 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Glaubitz

Premium Support

Beitrag14-09-2004, 9:19    Titel: Fachartikel über Auspuff-Tuning? Antworten mit Zitat

Zur Frage, warum TDi ohne Kat nicht besser gehen:

Ich würde sagen, bei Serienladedruck ist das völlig wurscht. Eine Rolle spielt das meiner Meinung nach erst bei einer Ladedruckerhöhung und sonstigen Motortuning wodurch auch der Abgasdruck und Gegendruck steigt. Ich meine auch mal gelesen zu haben, dass ein gewisser Gegendruck für den Turbo gar nicht so verkehrt ist bzw. gebraucht wird. Ich habe allerdings vergessen wieso, denke aber mal das dieser für den Antrieb des Turbos benötigt wird. icon_redface.gif
Steigt also der Abgasgegendruck, dann müsste der den Turbo bei der Arbeit stören und wenn der zu groß wird, drückts die Abgase zurück. Aber das wird man halt bei Serienleistung höchstens mit defekten Kat erreichen.

Wenn man vom Benziner(Sauger) ausgeht, dann sagt man dort immer zuerst den Motor tunnen, dann ggfl. Fächerkrümmer und dann die Auspuffanlage darauf abstimmen. Deshalb verbauen viele bei getunten Autos die 100zelligen Metallkats, die weniger Abgasgegendruck aufbauen. Aber ist halt Benziner(Sauger).
VW Golf III TDI Avenue, MKB 1Z, EZ96
VW Passat 3B Variant Highline, MKB AEB, EZ98, LPG
Opel Vectra C SW First Edition, MKB Z19DTH, EZ05
Aktuell: Ford Ranger 3,2l, Automatik, MKB SAFA, EZ 2014
Spritmonitor
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
ulf
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 13.04.2002
Beiträge: 11139
Karma: +13 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Saarland
2013 Volkswagen Polo
Premium Support

Beitrag14-09-2004, 9:42    Titel: Fachartikel über Auspuff-Tuning? Antworten mit Zitat

x world one hat folgendes geschrieben:
Ich würde sagen, bei Serienladedruck ist das völlig wurscht. Eine Rolle spielt das meiner Meinung nach erst bei einer Ladedruckerhöhung und sonstigen Motortuning wodurch auch der Abgasdruck und Gegendruck steigt.

Das wäre also (ähnlich wie beim LuFi) die Grundaussage "die Abgasanlagen sind bei Serien-TDIs kein schwächstes Glied, dessen Verbesserung mehr Leistung bringt".

Zitat:
Ich meine auch mal gelesen zu haben, dass ein gewisser Gegendruck für den Turbo gar nicht so verkehrt ist bzw. gebraucht wird. Ich habe allerdings vergessen wieso, denke aber mal das dieser für den Antrieb des Turbos benötigt wird. icon_redface.gif

Ich habe das bisher anders verstanden:
Analog zur Nutzleistung eines Verdichters = Volumentrom * Druckdifferenz zwischen Ein- und Ausgang dürfte sich auch die Antriebsleistung aus Abgasvolumentrom * Druckdifferenz berechnen.

Wenn also der Lader z.B. 1 bar Antriebsdruck(differenz) braucht, ist es ihm IMO egal, ob
-> am Eingang z.B. 1 bar und am Ausgang 0 bar relativ (= Ofenrohr oder gar kein Auspuff) anliegt,
-> oder z.B. am Eingang 2 bar und am Ausgang 1 bar relativ = Druckabfall am Kat und Endtopf.
(Zahlen willkürlich gewählt).
Nur das höhere Abgas-Temperaturniveau bei höheren Drücken dürfte ihm evtl nicht ganz egal sein. Dürfte aber nur bei getunten Motoren kritisch werden . . .

Vielleicht ist aber auch die Ventilüberschneidung beim TDI so gewählt, daß der mittlere Abgasgegendruck (Summe Lader + Kat usw.) die sonst überhand nehmenden Spülverluste im Zaum halten muß, und daher durch Entdrosselung der Abgasseite ohne gleichzeitige Änderung der Steuerzeiten praktisch keine Leistungssteigerung möglich ist . . .?

Weitere Aufklärung, Bestätigung oder Widerspruch ist willkommen!
Gruß Ulf
_________

Polo 6R CDLJ / PNU
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden   Fahrzeuge des Benutzers ansehen
Jan03
Blaumann
Blaumann


KFZ-Schrauber seit: 24.08.2003
Beiträge: 143
Karma: +6 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Dänemark
2010 Volkswagen Polo
Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag14-09-2004, 9:48    Titel: Fachartikel über Auspuff-Tuning? Antworten mit Zitat

@x world one: Hm, bist du dir sicher mit dem Gegendruck beim Turbo?
Hier in Dänemark war es mal sehr bei den Landwirten in Mode ihre Tracktoren nachträglich einen Turbo zu verpassen. Da wurde einfach der Schalldämpfer abgeschraubt und ein Turbo mit dickem Edelstalendrohr an den Abgaskrümmer ran. Dann noch etwas an der Einspritzpumpe schrauben und schon hat ein 6liter 6 Zylinder 90PS Dieselmotor (John Deere) auf einmal bis 150PS. Da war nichts mehr dran, was noch irgend einen Gegendruck hätte erzeugen können icon_cool.gif

/Jan
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden   Fahrzeuge des Benutzers ansehen
fisirota
Gast




 


Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag14-09-2004, 10:27    Titel: Fachartikel über Auspuff-Tuning? Antworten mit Zitat

Hallo
Im Rahmen einer Umrüstung von Euro 1 auf Euro 2 habe ich einen neuen Kat verbaut.
Als ich in den alten Kat geschaut habe hatte ich das Gefühl das der reichlich zu ist.
Nach einer Probefahrt musste ich feststellen dass der Motor besser hochdreht. icon_eek.gif
Allerdings bezweifle ich das der Motor durch den geringeren Gegendruck mehr Leistung hat sondern das, dass Drehmoment eher anliegt.
Eine Änderung der Abgasanlage würde IMO eine Verringerung des Abgasgegendrucks bewirken die einen schnelleren Laderdruck Aufbau und in den unteren Drehzahlbereichen somit mehr Dampf bringt. icon_biggrin.gif
Bei getunten Motoren könnte ich mir durch den erhöhten Druck auch eine Erhöhung der Druckdifferenz vorstellen so dass die Abgasanlage zum Flaschenhals wird. icon_confused.gif
Die Abgastemperatur sollte auch eine Rolle spielen da ein größerer Durchmesser sich positiv auf diese auswirken sollte. icon_biggrin.gif
Mfg fisirota
Nach oben
matthiasTDI96
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 27.02.2003
Beiträge: 5884
Karma: +188 / -0   Danke, gefällt mir!


Premium Support

Beitrag14-09-2004, 11:00    Titel: Fachartikel über Auspuff-Tuning? Antworten mit Zitat

@ fisirota

aber wenn du doch nach dem Umbau ein besseres Hochdrehen bemerkt hast, dann sollte dieser Vorteil ja auch in jedem Drehzahlzustand vorhanden sein. Denn wenn der Durchfluss des Volumenstroms bei niedrigen Drehzahlen verbessert wurde, dann zwangsläufig auch bei höheren. Ob und in wieweit das da Leistung steigert sei mal dahingestellt.

Was mir jetzt aber aufgefallen ist ( @ Ulf ) : habt Ihr mal auf die Auspuffendrohre der etwas neueren Audi TDI Modelle acht gegeben. Ich habe die zwar nicht nachgemessen, meine aber seit SIe wieder sichtbar zur Schau gestellt werden, ist der Durchmesser der Öffnungen auch gewachsen. Ob auch der restliche Rohrdurchmesser was abbekommen hat, weiß ich nicht!
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
ulf
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 13.04.2002
Beiträge: 11139
Karma: +13 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Saarland
2013 Volkswagen Polo
Premium Support

Beitrag14-09-2004, 11:07    Titel: Fachartikel über Auspuff-Tuning? Antworten mit Zitat

fisirota hat folgendes geschrieben:
Eine Änderung der Abgasanlage würde IMO eine Verringerung des Abgasgegendrucks bewirken die einen schnelleren Laderdruck Aufbau und in den unteren Drehzahlbereichen somit mehr Dampf bringt. icon_biggrin.gif
Bei getunten Motoren könnte ich mir durch den erhöhten Druck auch eine Erhöhung der Druckdifferenz vorstellen so dass die Abgasanlage zum Flaschenhals wird. icon_confused.gif

EDIT:

Daß die serienmäßigen Gaswege (Frischluft- und Abgasseite) bei Leistungssteigerungen irgendwann im Pmax-Bereich zu eng werden, kann man den entsprechenden Original-Durchmessern der verschiedenen Leistungsstufen sehen.
Die prinzipielle Konsequenz wäre also "nur bei starkem Tuning können Änderungen der Abgasanlage einen (weiteren) Leistungsgewinn bringen".

Den evtl. früheren Antritt im Drehzahlkeller halte ich für minimal, denn dort ist der Abgasdurchsatz (auch wegen der geringen Einspritzmengen) so klein, daß noch kaum Gegendruck entstehen dürfte.
Und eine Verbesserung kann ja nur durch Reduzierung des Gegendrucks enstehen.
Solange der "fast Null" ist - was sollte sich durch "faster Null" fühlbares verbessern?
(ist aber reine Theorie, die Praxis hat natürlich Vorrang!)
Gruß Ulf
_________

Polo 6R CDLJ / PNU


Zuletzt bearbeitet am 14-09-2004, 12:07, insgesamt 1-mal bearbeitet.
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden   Fahrzeuge des Benutzers ansehen
Jockel
Blaumann
Blaumann


KFZ-Schrauber seit: 14.03.2004
Beiträge: 249
Karma: +15 / -1   Danke, gefällt mir!
Wohnort: 84478 Waldkraiburg

Kostenloser Account, kein OBD Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag14-09-2004, 11:12    Titel: Fachartikel über Auspuff-Tuning? Antworten mit Zitat

Lieber Leser, Du hast keine ausreichenden Rechte um weiter zu lesen, bitte melde Dich an.
Passat 35i mit AAZ, CTN Getriebe, LLK - in Rente

"Neu": Bora Variant, ASV
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden  
Neues Thema beginnen Auf Beitrag antworten Weitergeben, Thema teilen Lesezeichen setzen Druckansicht Dieselschrauber Community - Übersicht » Diesel - Motorentechnik
Gehe zu Seite: 1, 2  Weiter
Ähnliche Fachartikel und Themen
Thema Community Bereich
Keine neuen Beiträge Information über Glühstiftkerzen (Glühkerzen) Fachartikel
Keine neuen Beiträge Doku über Fehler in der Wegfahrsperre Passat 35i BJ 94. Fehler und Dokumentation (Audi, Seat, Skoda, VW)
Keine neuen Beiträge Einige Infos über den Longlife Service Fehler und Dokumentation (Audi, Seat, Skoda, VW)
Keine neuen Beiträge Tuning über OBD II???? Diesel - Motorentechnik
Keine neuen Beiträge Informationen über Kaufmann Tuning gesucht... Kraftfahrzeugtechnik Allgemein
Keine neuen Beiträge Fachartikel Düsentuning Diesel - Motorentechnik
Keine neuen Beiträge Zum technischen Gehalt der Fachartikel Diesel - Motorentechnik
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten.
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen.