VCDS, PoCOM, KOBD2Check Shop
VCDS, PoCOM
KOBD2Check
Dieselschrauber - Technik, Reparatur und Wartung an Audi, Seat, Skoda und Volkswagen. Support für VCDS, PoCOM und KOBD2Check (OBD2). eLearning OBD und KFZ-Technik.

Ladespannung Renault Clio III Benziner 2009

 
Neues Thema beginnen Auf Beitrag antworten Weitergeben, Thema teilen Lesezeichen setzen Druckansicht Dieselschrauber - Übersicht » Bordnetze, Fahrzeugelektrik, Multimedia
Autor Nachricht
Rüdi
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 05.03.2005
Beiträge: 1036
Karma: +187 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Nord/Osthessen
2001 Audi A4 Avant
VCDS/Reparatur Support

Beitrag05-04-2020, 6:30    Titel: Ladespannung Renault Clio III Benziner 2009 Antworten mit Zitat

Moin

Geht um den Clio eines Nachbarn (Ü70) der ab und an mal kommt und sich beim Wechseln von Leuchtobst helfen lässt.

In letzter Zeit halten die H1 und H7 Markenglühbirnen der Frontscheinwerfer nur noch wenige Wochen bis diese praktisch verglühen, gestern war der Glaskolben nach 3 Wochen schwarz/blau verfärbt.

Habe dann mal die Bordspannung bei eingeschaltetem Licht und den normal üblichen Verbrauchern gemessen, die liegt im Standgas und beim Gasgeben fast konstant bei 14,6 Volt, gemessen mit einem Voltcraft und einem Testo Multimeter

Mir erscheint das zu hoch und ich habe nach knapp 210tkm die Lichtmaschine oder deren Regler im Verdacht, habe aus früheren Zeiten 14,4 Volt als Obergrenze im Hinterkopf und Erfahrungswerte mit meinen Kisten aus dem VW Konzern liegen meist im Bereich von 13,5 bis maximal 14 Volt

Was meinen die Fachleute

Danke
Sommer: A4 B5 Avant 2,5 TDI Quattro (AKN silber)

Winter: A4 B5 Avant TDI Quattro (AFN schwarz)
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden   Fahrzeuge des Benutzers ansehen
Herbert
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 22.06.2005
Beiträge: 3658
Karma: +480 / -0   Danke, gefällt mir!


Premium Support

dieselschrauber gefällt das.
Beitrag05-04-2020, 9:18    Titel: Ladespannung Renault Clio III Benziner 2009 Antworten mit Zitat

Moin,
vielleicht ist wegen altersbedingten Kontaktwiderständen die Spannung an den Halogenlampen zu niedrig. Dann werden sie nicht heiß genug, und die Füllung regeneriert nicht. Verdampftes Metall schlägt sich dann auf dem Kolben nieder.
hg
Herbert
Horch A4 8K CJCD
(+ Audi 80 Avant B4 1Z 475Tkm - habe ich vom ersten bis zum letzten Tag gerne gefahren)
(+ Passat Variant 32B CY 400Tkm)
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
Steffen G
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 26.10.2006
Beiträge: 2279
Karma: +224 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: bei Zwickau

Premium Support

dieselschrauber gefällt das.
Beitrag05-04-2020, 17:38    Titel: Ladespannung Renault Clio III Benziner 2009 Antworten mit Zitat

Hallo!

Bei den älteren, einfachen Autos regelt ja der Regler an der Lichtmaschine die Bordspannung.
Der regelt normalerweise, mal von uralt-Fahrzeugen abgesehen, in gewissen Grenzen auch temperaturabhängig.

Wenn es im Winter sehr kalt ist, bringt der so 14,4 V,
bei den derzeitigen Temperaturen würde ich so ca. 14,15 V erwarten.

Die Glühlampen sind meines Wissens auf 13,8 V ausgelegt. Wegen den Übergangswiderständen.

Die 14,6 V sind nicht normal, das ist erstmal sicher.
Erklärt aber auch nicht den so schnellen Lampenverschleiss. So extrem daneben ist es nun auch nicht.

Ich hab schon an Autos 17 V gemessen. Die hatten dann aber eher Probleme mit der Batterie, oder sich gewundert, warum der Scheibenwischer so schnell geht.

Ich kann mir vorstellen, dass die Spannung auch mal mehr werden kann.

Tipp:
Bestell mal beim China-Mann so ein kleines Spannungsanzeigegerät für paar €, das passt in den Zigarettenanzünder und dann kann man auch im Alltagsbetrieb mal einen Blick darauf werfen.
Grüße, Steffen!

Golf 4 TDI,
T4 Doka-Pritsche, paar Oldtimer
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
guste100
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber
Avatar-guste100

KFZ-Schrauber seit: 27.07.2004
Beiträge: 2241
Karma: +230 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Mitte Schleswig Holsteins
2007 Volkswagen Passat
Premium Support

Beitrag06-04-2020, 14:35    Titel: Ladespannung Renault Clio III Benziner 2009 Antworten mit Zitat

Nach meinem Wissenstand sind die Leuchtmittel auf 13,2V am Leuchtmittel ausgelegt.
Bei älteren Fahrzeugen waren die Verkabelungen entsprechend dünn und lang, so dass es zu ausreichend viel Spannungsabfall zwischen Batterie / Masse und Leuchtmittel kam.

Bei neueren Fahrzeugen regelt ein Steuergerät die Leistung des Leuchtmittels mittels PWM. Hier wird dann ohne Motor mit 100% PWM angesteuert (also nahezu Batteriespannung). Mit Lichtmaschine liegt das PWM Verhältnis dann je nach Batteriespannung bei grob 80-90%.

Kurzum: Die Spannung an der Batterie klingt zwar recht hoch, hat aber nichts mit der Spannung am Leuchtmittel zu tun. Also mal mit einem guten Multimeter direkt am Leuchtmittel messen (wenn der Wagen schon ein entsprechendes Steuergerät hat, muss das Messgerät True RMS Messwerte anzeigen können).

Bei den alten Kisten haben findige Bastler dann oftmals eine dickere Masseleitung und ein Relais mit einem dicken Plus Kabel zu den Scheinwerfern gezogen. Damit gab's erheblich mehr Licht aber natürlich auch weniger Lebensdauer.

Den meisten mir bekannten Lampenverschleis bringt jedoch immer noch Vibration. Wenn da an der Halterung eine Schraube fehlt, oder die Motorlager durch sind, oder was abgerostet ist, dann kann's schnell gehen. Also unbedingt auch mal darauf prüfen.

Brennen nur die H1/H4 durch, oder auch die Schlussleuchten? Das gibt Aufschluss über ein Spannungsproblem ggü einem Vibrationsproblem.

Gruß
Guste
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden   Fahrzeuge des Benutzers ansehen
Hutfahrer
Schrauber
Schrauber
Avatar-Hutfahrer

KFZ-Schrauber seit: 22.10.2005
Beiträge: 6601
Karma: +202 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: BAR

Premium Support

Beitrag06-04-2020, 16:45    Titel: Ladespannung Renault Clio III Benziner 2009 Antworten mit Zitat

Standlicht- bzw. Kennzeichenleuchten sind nach meiner Erfahrung die ersten, die mit Überspannungsschäden ausfallen. Sehr oft zeigen sie sich mit Schweißperlen an den Enden des durchgebrannten Glühfadens. Diese Eigenschaft haben H7-Lampen auch recht ausgeprägt.


Mein Smart hatte mit einer defekten Batterie auch über 17 Volt auf einem im Zigarettenanzünder steckenden Schätzeisen. Mit der eingebauten defektem Batterie ging das Ding nicht mehr an. Mit Starthilfe schon, nur lief die Spannung hoch, nachdem die Starthilfekabel wieder ab waren. Die Getriebesteuerung bockte, der Motor nahm unwillig Gas an.

Erste Abhilfe war das Abmachen der defekten Batterie. Ich fuhr einige Tage mit einer im Beifahrerfußraum stehenden Batterie* an Starthilfekabeln. Außer danach defekten Standlichtlampen und einer in der Uhr gab es keine weiteren Defekte. Eine neue Batterie kam rein und gut war es. Fehlerspeichereinträge aus den Kapiteln Airbag und ABS verlernte die Kiste leider nicht, sie mussten gelöscht werden. Die ZV-Fernbedienungen musste ich wieder anlernen.

*mit Spanngurt an der Sitzkonsole gesichert.
|SUZUKI Swift Sport|
https://images.spritmonitor.de/728988.png
|Smart 450|
//images.spritmonitor.de/694270.png


Zuletzt bearbeitet am 06-04-2020, 16:48, insgesamt 1-mal bearbeitet.
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
Rüdi
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 05.03.2005
Beiträge: 1036
Karma: +187 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Nord/Osthessen
2001 Audi A4 Avant
VCDS/Reparatur Support

Beitrag06-04-2020, 19:43    Titel: Ladespannung Renault Clio III Benziner 2009 Antworten mit Zitat

Danke für die Informationen und Tipps, wenn es passt werde ich mal messen an dem Auto was an den Glühlampen direkt an kommt an Spannung, ich denke mein Testo Messgerät wird schon reale Werte liefern

Gebastelt hat keiner, das Auto gehört einem Rentner Ehepaar und die haben den neu gekauft, der geht auch sonst in die Vertragswerkstatt wenn was dran ist, nur das Glühobst ersetzen läuft im Hand in Hand Prinzip, man hilft sich aus bei Kleinigkeiten.

Betreffen tut es in den letzten Wochen nur die H1 und H7 Glühlampen der Hauptscheinwerfer

Melde mich wenn es neues gibt

Danke
Sommer: A4 B5 Avant 2,5 TDI Quattro (AKN silber)

Winter: A4 B5 Avant TDI Quattro (AFN schwarz)
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden   Fahrzeuge des Benutzers ansehen
Hutfahrer
Schrauber
Schrauber
Avatar-Hutfahrer

KFZ-Schrauber seit: 22.10.2005
Beiträge: 6601
Karma: +202 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: BAR

Premium Support

dieselschrauber gefällt das.
Beitrag06-04-2020, 21:57    Titel: Ladespannung Renault Clio III Benziner 2009 Antworten mit Zitat

Zitat:
Betreffen tut es in den letzten Wochen nur die H1 und H7 Glühlampen der Hauptscheinwerfer

Fass' mal von hinten in die Scheinwerfer, ob die Reflektoreinsätze weitgehend fest sitzen. Habe die mehr als ein wenig Spiel, dann zerrüttelt es die Lampen.

H1 sollten allerdings die Fernlichtlampen sein, richtig? Die gehen eigentlich nie kaputt, da sie gewöhnlich nicht die Menge an Betriebsstunden sehen.
|SUZUKI Swift Sport|
https://images.spritmonitor.de/728988.png
|Smart 450|
//images.spritmonitor.de/694270.png
Nach oben KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden  
Neues Thema beginnen Auf Beitrag antworten Weitergeben, Thema teilen Lesezeichen setzen Druckansicht Dieselschrauber - Übersicht » Bordnetze, Fahrzeugelektrik, Multimedia
Ähnliche Fachartikel und Themen
Thema Community Bereich
Keine neuen Beiträge 1.4 16V (Benziner) AGR-Probleme Fehler und Dokumentation (Audi, Seat, Skoda, VW)
Keine neuen Beiträge Kostenvergleich: Diesel oder Benziner? Fachartikel
Keine neuen Beiträge Drosselklappen Grundeinstellung mit VCDS (Benziner) Fehlersuche & Anleitungen
Keine neuen Beiträge Renault Clio B 1,5 dci (K9K Motor)- Öl-Service zurücksetzen? Diesel - Motorentechnik
Keine neuen Beiträge Renault Clio erhöht während Fahrt einfach die Drehzahl!? Kraftfahrzeugtechnik Allgemein
Keine neuen Beiträge Ladespannung / Batterielebensdauer Getriebe, Fahrwerk, Karosserie und Innenraum
Keine neuen Beiträge AGM Batterie BMW- höhere Ladespannung ? Getriebe, Fahrwerk, Karosserie und Innenraum
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten.
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen.